Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

andrehen

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 4, Spalte 288-290
Wortart: Verb
Kompositum zu: drehen
Bedeutungen
1
in eine drehende Bewegung versetzen
andran Arbeit mit der Nähmaschine Zandt KÖZ49.155458, 12.726891
2
durch Drehen festziehen, befestigen
2a
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Oberfranken vereinzelt
an Weafö (Bremskurbel) ådran Mittich GRI48.440634, 13.396183
oadraahn „den Schleifstock zum Bremsen des Wagens“ Singer Arzbg.Wb. 160 Singer, Friedrich Wilhelm: Allgemeines und gebräuchliches … nützliches Arzberger Wörterböichl, Arzberg 1970f.

*1918 Schacht WUN, †2003 Weiden; Arzt, Heimatforscher
2b
durch Drehen befestigen, festdrehen
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°de Schraubm is schejch ondraht Michelsneukirchen ROD49.1233071, 12.5537903
andrāhn „Schraube, Rad“ Federholzner Wb.ndb.Mda. 20 Federholzner, Max: Wörterbuch der altbayerischen speziell: niederbayerischen Mundart, hs. München 1944.

*1855 Arnstorf EG, †1937 Dorfen ED; Notariatsoberinspektor
3
(durch Drehen) zuströmen lassen, einschalten
3a
(Wasser, Strom, Gas) durch Öffnen zuströmen lassen
°geh an Brunn hi und drah s Wåssa o Mauerberg 48.1655652, 12.5753431
3b
einschalten, anstellen
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
drah s elektrischö Liacht an! Passau PA48.567378, 13.431710
ǭ͂drę̄ǝ Hohenpeißenberg SOG47.7941442, 11.0057418, nach SBS X,85 Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben, hg. von Werner König, 14 Bde, Heidelberg 1996-2009.
4
aufwickeln (sich) herumwickeln
4a
auf eine Rolle o.ä. wickeln
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°das Tuch andrahn „auf den Tuchbaum“ Fronau ROD49.2678745, 12.4356655
4b
(junge Hopfentriebe) um einen Draht zum Hochranken wickeln
°„Hopfen um den Auflaufdraht odrahn Hohenwart SOB48.590058, 11.385995
'o:ndrá:n „Triebe (gewöhnlich zwei) rechtsherum um den Aufleitdraht winden“ Meister Hallertauer Hopfenbauern 40 Meister, Marie Isabel: Die Fachsprache der Hallertauer Hopfenbauern, Ex.masch. München 2001.

*1973 Landshut
4c
sich herumwickeln, herumschlingen
reflexiv  
°adraht hådas se „Stroh hat sich beim Dreschen um die Achse gewickelt“ Ensdorf 48.189627, 12.450090
5
durch Zusammendrehen, Verdrillen aneinanderknüpfen, v.a. zur Verlängerung der Kettfäden, fachsprl.
Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
°odran „Garnenden aus dem Garnbaum und dem Webergeschirr verknüpfen“ Wiesenfelden BOG49.0387516, 12.5412499
odra „Garn oder Wolle anknüpfen“ Ramsau BGD47.574788, 12.865494, Bergheimat 10 (1930) Nr.11,42 Bergheimat (Beil. z. Berchtesgadener Anzeiger), 1921-67.
6
(mit einer Drehbewegung) eine Änderung der Lage, Richtung bewirken, erreichen
6a
(den Arm) auf den Rücken biegen
°den Arm andrehen „beim Raufen“ Weiden WEN49.676727, 12.162220
6b
°ondrahn „den Pflug wenden, umdrehen“ Steinhögl BGD47.8222307, 12.8723563
7
°Oberbayern vielfach, °Oberpfalz vielfach, °Niederbayern mehrfach, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°do host mi schee odraht, host gsagt, du gehst zon Beichtn und gehst ins Wirtshaus, du Lump Pörnbach PAF48.6160194, 11.4608309
°du drahst mi net o! Nabburg NAB49.4509736, 12.1790102
Mi als g’scheide Frau so odrahn! Welsch Mchn.Volks-Leben XI,16 Welsch, A[ndreas]: Münchener Volks-Leben in Lied und Wort. Sammlung komischer Ensemble-Solo-Scenen und Couplets, 18 Bde, München 1886-97.
Phras.:
jmdm etwas / eine(n) andrehen u.ä. einen Streich spielen, etwas Böses antun °Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt:
°dem drahma was an Aich VIB48.426111, 12.409896
8
unverschämt anreden, reizen, aufwiegeln
8a
unverschämt, beleidigend anreden
°Oberbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°da Max håt mi andraht zweng da Nachbarschaft – soj mir dös gfalln lassn? Inzell TS47.7633488, 12.7492369
8b
zum Streit reizen, provozieren
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°den hab i gscheit ådraht Pleinting VOF48.659487, 13.119986
Dèr is für nicks guǝd, als no~ gràd allwál zu’n A~drá·n Chiemgau47.872903, 12.453183, Schmeller I,559 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

*1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
Andrahn, einen „mit einem Händel anfangen“ Hübner Salzburg 956 Hübner, Lor[enz]: Beschreibung des Erzstiftes und Reichsfürstenthums Salzburg in Hinsicht auf Topographie und Statistik, 3 Bde, Salzburg 1796.

*1751 Donauwörth, †1807 München; Geistlicher, Publizist
8c
aufwiegeln, aufhetzen
adra Berchtesgaden BGD47.630642, 13.001926
9
aufschwatzen, einreden, hinterbringen
9a
(Minderwertiges, Unnötiges, Überteuertes) aufschwatzen, an jmdn verkaufen
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern vielfach, °Oberpfalz vielfach, °Oberfranken vielfach, °Mittelfranken vielfach, °Schwaben vielfach
°der Tante Resl hams an Staubsauger ådraht, eigentli wollts bloß an Besn kafn Holzkirchen MB47.884151, 11.697075
moanst du, i låß ma no amoi so a Glump vo dir odrahn! Landau LAN48.6728882, 12.6941486
°dös Radl håst ma teier ådraht Mötzing R48.8941584, 12.3744434
Eich kinnans jeden Krampf odraahn Lauerer Wos gibt’s Neis? 134 Lauerer, Toni: Wos gibt’s Neis? Regensburg 22001.

*1959 Furth CHA; Standesbeamter, Kabarettist
9b
einreden, weismachen
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°ea loßt si nix odra Taching LF47.9613232, 12.7261058
°deam homs wos oadraht „etwas Unwahres als Wahres mitgeteilt“ Tirschenreuth TIR49.881642, 12.329440
Wie der dem Präsident Reagan unsere zwoa Millionen Arbeitslosen als Stabilitätsfaktor odraht … hat SZ 43 (1987) Nr.134,15 Süddeutsche Zeitung, 1945ff.
Auch in der Phras.:
jmdm eine(n) andrehen u.ä. °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt:
du kannst ma koane adrahn Mauth WOS48.8866792, 13.5828395
°dem homs oan andraht „einen Bären aufgebunden“ Allersberg HIP49.2513012, 11.2356812
9c
hinterbringen, zutragen
°Oberbayern vereinzelt
°dejs hod eam gwis a sou a Radschkhadl åndrand Todtenweis AIC48.5161901, 10.9290678
10
unterschieben, unterjubeln
°dem dra i de foische Koatn å Abbach KEH48.938461, 12.041945
11
(von einer Krankheit) befallen werden
unpersönlich  
°Oberbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°a Krankat hotsn odraht „er ist plötzlich krank geworden“ Oberviechtach OVI49.4602721, 12.4189759
12
sich betrinken, betrunken machen
12a
sich betrinken
reflexiv  
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°heit drahts mi, weil i mi adraaht hab Rosenheim RO47.857172, 12.116561
12b
betrunken machen, nur in
Phras.:
jmdm einen (Rausch) andrehen u.ä. °Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt:
°dera hob i an schöna Schwips ondraht Geisenfeld PAF48.683755, 11.609298
°dö ham eahm oan åndraht Bayerbach GRI48.410219, 13.143243
13
13a
Oberbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
des is a ondrahte Gschicht München M48.139686, 11.578889
13b
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
°de spinnt ned direkt, aber ondraat is Halfing RO47.9500426, 12.2765095
ɔdraad „verrückt“ Spr.Rupertiwinkel 67 „So wead gredd“. Bairische Sprache, gesammelt im Rupertiwinkel, hg. vom Verein Bairische Sprache und Mundarten Chiemgau e.V., Laufen 32008.
13c
°Oberbayern vereinzelt
a ondrahda Kambbl gerissener Bursche Anzing EBE48.151391, 11.853443
Ɔdraada „raffinierter Mensch“ Spr.Rupertiwinkel 67 „So wead gredd“. Bairische Sprache, gesammelt im Rupertiwinkel, hg. vom Verein Bairische Sprache und Mundarten Chiemgau e.V., Laufen 32008.
  • Schmeller I,559 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • WBÖ V,242f. Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
verfasst von: A.S.H.

andrehen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: andrehen
Bedeutungen
1
durch Betätigen eines (Dreh-)Schalters, eines Knopfes o. Ä. einschalten
Küche und Kücheneinrichtung/Vorrat/KüchenarbeitenBeleuchtung
Biburg A48.3750065, 10.7616398, Günzburg GZ48.4539028, 10.2785509, Holzhausen LL48.048377, 10.783267, Mittelneufnach SMÜ48.1777595, 10.5954943, Nordschwaben mehrfach
[das Licht]: ā̃drâejǝ „früher“, Mittelneufnach SMÜ48.1777595, 10.5954943, SBS 10 K 24 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Edith Funk. Band 10: Wortgeographie III, Heidelberg, 2005
[den Elektroherd]: ā̃drē̜ǝ̥ Ziertheim DLG48.6526274, 10.3989348, SBS 10 K 28 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Edith Funk. Band 10: Wortgeographie III, Heidelberg, 2005
2
eine Petroleumlampe anzünden
BeleuchtungFeuer
Ustersbach A48.315498, 10.6405752
ā̃drâeǝ̥ Ustersbach A48.315498, 10.6405752, SBS 10 K 24 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Edith Funk. Band 10: Wortgeographie III, Heidelberg, 2005
3
jemandem etwas Minderwertiges, Unnötiges aufschwatzen, verkaufen
Handel, Finanz
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Marktoffingen 48.9270866, 10.4748818, Münsterhausen KRU48.3163285, 10.4493891
Was hat sich denn d' Mam dau ahdraiha lau Münsterhausen KRU48.3163285, 10.4493891, Bachmann, Zeit 42 Bachmann, Bärbel: Wia d' Zeit verrinnt. Gedichte und Geschichten., Münsterhausen, 1994
Däǝr wollt mǝr doch glat ǝ kaputts Fahrrad aa(n)drääǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
  • Schwäb.Wb. I 191 Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller I 559 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

andrehen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Wortfamilie: andrehen
Bedeutungen
1
jemandem etwas aufdrängen, z.B. Speise
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
ahdrehn Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
ūdreha „andrehen“, Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
odröhe Hofstädten AB50.108177, 9.216777 ↗ Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
odrea Wülflingen HAS50.031439, 10.479129 ↗
2
jemanden beschwindeln, zum Narren halten
Wahrheit/Unwahrheit (lügen, Lügner usw.)
o dreha Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
ådrea Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗
3
jemand anderem etwas anwünschen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
oadrehoa Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
4
veralbern
Scherz, Spaß
den hobi ondrâht Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗