Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen. Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis. Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Sachgruppen vereinen Artikel anhand ihrer Bedeutungen, etc. pp. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Ordnungsschema des Wortschatzes nach Bedeutung basierend auf dem System das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Sachgruppennummern werden sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Wortgeschichte. Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.

Nähere Informationen zur Suche mit regulären Ausdrücken finden Sie unter über BDO.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Testphase
Testphase

Was ist BDO?

Das Akronym BDO steht für Bayerns Dialekte Online. Es handelt sich dabei um ein dynamisches Sprachinformationssystem zu den drei bayerischen Dialektwörterbüchern
  • Bayerisches Wörterbuch (BWB),
  • Dialektologisches Informationssystem zu Bayerisch-Schwaben (DIBS),
  • Fränkisches Wörterbuch (WBF)
sowie alsbald auch zur
  • Bayerischen Dialektdatenbank (BayDat).

In den nächsten Wochen und Monaten wird das System kontinuierlich um Funktionen und Daten erweitert. Da die teilnehmenden Wörterbücher noch nicht abgeschlossen sind, kann es durchaus sein, dass das gewünschte Stichwort aktuell noch nicht in der Datenbank enthalten ist. Näheres zum jeweiligen Projektverlauf finden Sie auf der jeweiligen Projektwebseite.
Aktuell befinden sich 125.506 Artikel in der Datenbank mit insgesamt 144.276 Bedeutungen und 619.516 Einzelbelegen.

BWB und DIBS bestehen aus redaktionell erarbeiteten und in erster Linie nach Bedeutungen gegliederten Wortartikeln auf Basis der gesamten Materialsammlung; für jede einzelne Bedeutung wird eine beleggestützte geographische Verbreitung angegeben und durch eine beispielhafte Belegauswahl veranschaulicht.
Im WBF liegt der Fokus auf der Aufbereitung und Publikation der gesammelten Daten, die in ihrer Gesamtheit in Form einer Datenbank präsentiert und aus denen in der Zusammenschau automatisierte Wortartikel erstellt werden. Das BWB erscheint auch als gedrucktes Wörterbuch bei De Gruyter, WBF und DIBS sind hingegen rein digitale Publikationen.

Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt. Dabei werden gleichlautende Belege und Bedeutungen gruppiert und dem jeweiligen Stichwort zugeordnet. Die Sortierung der Bedeutungen erfolgt anhand der Beleganzahl. Es kann daher vorkommen, dass die übliche Bedeutung eines Stichwortes nicht die erste Bedeutung in BDO ist.

Die Online-Plattform Bayerns Dialekte Online schlägt eine Brücke zwischen diesen von der Materialbasis sehr ähnlichen, aber in der Materialdarstellung doch divergenten Projekten. Die digitalen Strukturen der BDO gelten für alle drei Projekte, sodass ihre Forschungsergebnisse miteinander verknüpft, gemeinsam durchsucht und in vergleichbarer Form online präsentiert werden können.
Für die Projektleitung und XML-Datenmodelle zeichnet sich Ursula Welsch verantwortlich; für die Architektur und Entwicklung Manuel Raaf.

Das System ist damit ein technologisches Desiderat, da es zuvor nicht möglich war, dies innerhalb nur einer Datenbank/-anwendung auszuführen.
Durch die Voreinstellungen der Standardsuche sowie die einheitliche und v.a. übersichtliche Präsentation der Suchergebnisse soll es auch Lai:innen möglich sein, das System ohne (linguistische) Vorkenntnisse zu nutzen.

Fachwissenschaftler:innen erhalten zudem erweiterte Optionen für eine granulare Suche, die bei Bedarf über einen Permanentlink dauerhaft gespeichert wird und damit zuverlässig in Publikationen zitiert werden kann.

Darüber hinaus ist der gesamte Datenbestand ebenso wie jedes Suchergebnis als Download im XML-Format verfügbar, um damit mittels anderer Software eigene Forschung betreiben zu können.

Die Projektwebseiten der einzelnen Wörterbücher finden Sie unter folgenden Links:

Die Forschungsprimärdaten, die die Grundlage für die Daten der BDO bilden, sind über nachfolgende Links gesondert abrufbar. Sie sind auch im jeweiligen Suchergebnis verlinkt.
Über diese Quelldatenbanken sind digitalisierte Fragebögen einsehbar, die die Dialektsprecher:innen über viele Jahrzehnte hinweg zur Dokumentation des Dialekts ausgefüllt haben.

Lizenz

Die Inhalte der Webseite selbst stehen unter der Lizenz CC-BY.
Die Lizenz der einzelnen Artikel ist jeweils angegeben, sowohl auf der Webseite als auch im XML-Download.

Auf der jeweiligen Informationsseite von CreativeCommons finden Sie weitere Informationen zur Lizenz:

Downloads

Möchten Sie die Inhalte der BDO herunterladen, um z.B. eigene Suchanfragen oder Datenintegrationen damit anzufertigen, können Sie

  • das gesamte Suchergebnis,
  • einen Artikel eines Suchergebnisses, oder
  • den gesamten Datenbestand der BDO
im XML-Format herunterladen. Für eine optimierte Übertragung wird die XML-Datei lediglich noch in ein ZIP-Archiv gepackt.
Die Downloads sind über das Symbol gekennzeichnet

Die Suchanfrage ist jedem Suchergebnis als serialisiertes JSON-Objekt beigefügt.

Für einen Download der XML-Dokumente (ca. 94 MB), die die Datenbasis der BDO darstellen, klicken Sie bitte hier.
Um den Download der gesamten BDO-Datenbank (ca. 214 MB) zu starten, klicken Sie bitte hier. Da es sich dabei um ein Backup der BaseX-Instanz handelt, könnte die zugehörige Dokumentation für Sie u. U. interessant sein.

Browser-Informationen

Bayerns Dialekte Online läuft am besten unter Verwendung eines modernen Browsers wie Firefox, Chrome oder Edge.
Sollten Sie den Internet Explorer 11 (oder älter) verwenden, empfiehlt sich dringend ein Wechsel, da dieser Browser aufgrund des Alters und des eingestellten Supports sogar als unsicher gilt. Außerdem ist BDO nur bedingt mit diesem Browser verwendbar; mit älteren hingegen nicht.

Die neueste Version sowie weitere Informationen zum Browser finden Sie auf der jeweiligen Downloadseite des Herstellers: Chrome, Firefox, Edge.

Große Suchergebnisse werden jedoch auch im modernsten Browser nicht so schnell dargestellt, wie wir uns das wünschen würden.
Das hat folgenden Grund: Der Browser muss weitaus mehr Daten verarbeiten, als wir letztlich in der Anzeige der Webseite sehen können. Gerade bei großen Suchergebnissen kann das bedeuten, dass tatsächlich mehrere tausend Seiten Quelltext verarbeitet werden müssen. In diesem Quelltext findet der Browser Angaben dazu, was in welcher Farbe oder mit welchem Abstand ausgegeben werden soll. Auch aktuelle Prozessoren oder viel Arbeitsspeicher änderen daran nicht viel, obgleich natürlich die Leistungsfähigkeit des Browsers auch etwas davon abhängt, wie modern die Hardware des Computers ist.
Sollte also das Ergebnis lange auf sich warten lassen oder der Browser beim Scrollen ruckeln, so versuchen Sie bitte, Ihre Suche durch Suchoptionen etwas weiter einzuschränken.