Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibs

Antlaßtag

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 3, Spalte 1043f.
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum
Kompositum zu: Tag
Bedeutungen
1
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
Adlasdog Hessenreuth KEM49.810618, 11.976568
And:laß:doog [Ef.] Christl Aichacher Wb. 29 Christl, Karl: Aichacher Mundartlexikon, Aichach 1988.

*1922 Pfaffenberg MAL
An dem antlazztag so sol man den vrowen semeln geben Pfründe Geisenfd 424 Pfründe-Ordnung des vormaligen Klosters Geisenfeld. Aus dem XIII. Jahrhundert, in: QE I,413-441.

Geisenfeld PAF
Am antlaßtag hat der pischoff von Saltzburg … den crißm und heilig öll gesegnet Regensburg R49.013904, 12.100040, 1532 Chron.dt.St. XV,110,35-111,1 Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert, Göttingen 1862ff.
Auch in Phras.:
„Gründonnerstag … der kleine Anddloßdag Wölzmüller Lechrainer 42 Wölzmüller, Martin: Der Lechrainer und seine Sprache, Landsberg am Lech 1987.

*1956 Prittriching LL
2
Fronleichnam, Tag der Fronleichnamsoktav
2a
°Oberbayern mehrfach, °Niederbayern vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt
°an Antlaßdog anblosn Fronleichnam Geisenfeld PAF48.683755, 11.609298
Odlestag Haunstetten EIH49.015176, 11.409524
Am Antlestag gehn d’Sennerleut Auf Schliers [Schliersee MB] go Kircha Gumppenberg Loder 28 Gumppenberg, Carl v.: Beim damisch’n Loder. Dichtungen im oberbayerischen Dialekt, Stuttgart 1888.

*1833 Wallenburg MB, †1893 Bamberg; Oberpostmeister
a Prangerkranzerl … dös wo vom Antlaßtag her überbliebn ist Strobl Feiertäg 71 Strobl, Lorenz: Altbayerische Feiertäg, Altötting 1927.

*1894 Penzberg WM, †1958 Mühldorf; Volksschullehrer, Schriftsteller
vom hl: andtlas dag an so gewösen den jj Junӱ. bis auf Michaelj deglich. dag vnd Nacht gerengt 1648 Haidenbucher Geschichtb. 164 Haidenbucher, Maria Magdalena: Geschicht Buech de Anno 1609 biß 1650, hg. von Gerhard Stalla, Amsterdam 1988.

*1576 Kaufering LL, †1650 Frauenchiemsee RO; Äbtissin
Auch in Phras.:
großer Antlaßtag Oberbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt:
gråußa Olasdoch Beilngries BEI49.035279, 11.4733811
der große Antlaßtag … die Feier der Einsetzung des Altarsakraments … wird an ihm nachgeholt“ Kriss Sitte 100 Kriß, Rudolf: Sitte und Brauch im Berchtesgadener Land, München 1947.

Bauern- u. Wetterregel:
wie der Antlestag, so der ganze Heuet Entraching LL48.0120933, 11.0268972, SBS II,256 Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben, hg. von Werner König, 14 Bde, Heidelberg 1996-2009.
2b
Phras.:
kleiner Antlaßtag Oberbayern vereinzelt:
kloana Antlaßdoog Donnerstag nach Fronleichnam Rottbach FFB48.2515338, 11.244731
2c
Tag der Novene vor Fronleichnam
°Antlasdeg Dünzelbach FFB48.1649692, 11.0221867
antləsdēg … Tage von Pfingsten bis Fronleichnam“ Oberschondorf LL48.052934, 11.090876, nach SBS II,256 Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben, hg. von Werner König, 14 Bde, Heidelberg 1996-2009.
2d
Tag der Oktav nach Fronleichnam
°Oberbayern vereinzelt
°Antlestag Weilheim WM47.839932, 11.140986
antləsdę̄g … Woche ab Fronleichnam“ Entraching LL48.0120933, 11.0268972, nach SBS II,256 Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben, hg. von Werner König, 14 Bde, Heidelberg 1996-2009.
Zu Antlaß ‘Gründonnerstag’, ‘Fronleichnam’.
  • Delling I,27 Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

    *1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
  • Schmeller I,1507-1509 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • WBÖ IV,281f. Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
verfasst von: A.S.H.

Antlasstag

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum
Wortfamilie: Tag
Bedeutung
Fronleichnamstag
Feste im Jahreslauf
Altenstadt SOG47.823657, 10.8734632
antlǝsdâg Altenstadt SOG47.823657, 10.8734632, SBS 2 K 134 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Christine Feik. Band 2: Wortgeographie I, Heidelberg, 1996
Ahd., mhd. antlâz stm. 'Sündenerlass, Ablass'; Tag
  • Schwäb.Wb. I 275 Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • BWB III 1043f. Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 2013ff.
  • Schmeller I 1507-1509. Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: EF