Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

Apfel, Äpfel

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum
Bedeutungen
1
Apfel, Frucht des Apfelbaums
Pflanze und ihre FruchtObstbaum, Fruchtbaum
Schwaben
Äpfel brocka Lehmingen 48.9812658, 10.6107737, Pfundtner Pfundtner, Thomas: 500 Worte Lehmingerisch (Computerausdruck), 1999
und – witsch – haot se schu an Epfel abgrisse ghet Simmerberg LI47.586506, 9.945707, Baldauf., Sündenfall 262 Baldauf., Albert: Der Sündenfall, in: Das schöne Allgäu, 17, S. 262 u. 264, Kempten, 1950
dǝ Apfl mitsamt dr Schelf [Schale] essǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
in die Aepfel gehen Äpfel stehlen, Ries, Glück 75 Glück, Hermann: Der Dialekt in den Dorfgeschichten Berthold Auerbachs und Melchior Meyrs, Tübingen, 1914

aus, Äpfel, Amen! Schluss jetzt! energischer Ausdruck zur Beendigung einer Diskussion, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen

der hat mē 'n Apfel verdruckt „von einem in allen Wassern gewaschenen Menschen gesagt“, Zusmarshausen A48.399896, 10.5957313, Birlinger Wb. 27 Birlinger, Anton: Schwäbisch-Augsburgisches Wörterbuch, Vaduz, 1988, Auflage 3

en dẽǝn saurǝ apfl muǝš be̜isǝ du musst Unangenehmes auf dich nehmen, über dich ergehen lassen, Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 326 Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975

Dear muaß bald in da saura Apfl beißa Er muss bald sterben, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 102 Ruf., Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

D'r Apfel fallt it weit vom Stamm Kinder werden wie die Eltern, Mittelschwaben, Schindlmayr 62 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936

D'r Apfel fällt net weit vom Stamm, asr er horkelt da Berg na Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654, Unterr. Ws. 3 Unterringinger Wortschatz (handschriftliches Manuskript in deutscher Schrift, 3 Teile, ca. 1900 geschrieben, Autor nicht ganz sicher, bei der Handschrift handelt es sich jedoch sicher um die des Michel Eberhardt, gleichnamiger Vater des Heimatdichters), Unterringingen, o.J.

D'r Apfel fallt net weit vom Baum - außer er kommt of a Bergele und warglat Mittelschwaben, Schindlmayr 69 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936

Aß fellt kui Apfel vum Bierebåmm Allgäu, Reiser III 566 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

Of ma Oichbaum send no nia Äpfel g'wachsa Mittelschwaben, Schindlmayr 62 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936

Vo am goldna Baum fällt a goldner Apfel Ries, Schupp-Schied, Bd. VI 212 Schupp-Schied, Gerda: Zwetschgagreat ond Biramichel. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben VI, Nördlingen, 2001

Wann dr Apfel zeite isch, fällt r rab Alles braucht seine Zeit, Mittelschwaben, Ries, Schupp-Schied, Bd. VI 212 Schupp-Schied, Gerda: Zwetschgagreat ond Biramichel. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben VI, Nördlingen, 2001

Die scheana Äpfl faulat von inna Vom Äußeren soll man sich nicht blenden lassen, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 69 Ruf., Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

De rōte Epfl fūlet gean Allgäu, Reiser III 646 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

De rōte Epfl sind gean wurmštichig Allgäu, Reiser III 646 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

Nauchbaurs Äpfel sind die beschta Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 66 Ruf., Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

A groaßer Apfel git an groaßa Schnitz, ond a groaßer Vogel braucht a groaß Nescht Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654, Unterr. Ws. 3 Unterringinger Wortschatz (handschriftliches Manuskript in deutscher Schrift, 3 Teile, ca. 1900 geschrieben, Autor nicht ganz sicher, bei der Handschrift handelt es sich jedoch sicher um die des Michel Eberhardt, gleichnamiger Vater des Heimatdichters), Unterringingen, o.J.

Am Moarge sind d' Epfl golde, z' Mittag silbre, z' Aubed bleie „Wird im Westallgäu vom Käs gesagt“, Oberthingau MOD47.7538197, 10.517856, Reiser III 646 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

Reim:
, der am Tag des Hl. Nikolaus aufgesagt wird
Epfǝl, Biǝrǝ, Nuss; macht 'ber kuin Vǝrdruß Reim, der am Tag des Hl. Nikolaus aufgesagt wird, Memmingen MM47.9867696, 10.181319, Martk. Allgäuer Mundartkartei, Stadtarchiv Kempten (Allgäu)

Äpfale, Birale, Nuß, / du bist duß Remshart GZ48.4522311, 10.3751768, Willi 495 Willi, Gerhard: Alltag und Brauch in Bayerisch-Schwaben. Die schwäbischen Antworten auf die Umfrage des Bayerischen Vereins für Volkskunst und Volkskunde in München von 1908/09, Augsburg, 1999

Bauernregel:
Wenn ma an Johanni d' Äpfel auf de Bäum' mit 'm Rechaschtiel zöhla ka', nau gibt 's Obscht gnua Krumbach KRU48.2433959, 10.3634009, Jörg, KRU 36 Jörg, Theodor: Der Landkreis Krumbach, Bd. 3, Volkskunde, Weißenhorn, 1972, Auflage 1

Bauernregel:
Am Micheleta tuat ma d' Äpfel und Bira ra Mittelschwaben, Schindlmayr 57 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936
2
Apfelsorte
Pflanze und ihre FruchtObstbaum, Fruchtbaum
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Niederraunau KRU48.224587, 10.3794721
Dr Boskop isch ǝ späätǝr Apfl Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
3
Gallapfel, kugeliger Auswuchs an Blättern, Knospen oder jungen Trieben von Eichen
Diminutiv  
Wald, Waldbaum
Bernbach MOD47.8224987, 10.6903881, Eppisburg DLG48.520155, 10.559171
Äpfala Bernbach MOD47.8224987, 10.6903881, MG 36, 20 Mundartgeografische Fragebögen (aus dem Materialbestand des Bayerischen Wörterbuchs), 1927-1941
ahd. aphul, mhd. apfel stm., germ. Wort mit idg. Entsprechungen; Pfeifer 50Pfeifer, Wolfgang: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, München, 2000, Auflage 5
Im Allgäu ist vielfach die umgelautete Form des Plurals auch im Singular anzutreffen (dr epfl).
  • Schwäb.Wb. I 291-293, VI, 1526 Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • BWB I 452-455 Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 1995ff.
  • Schmeller I 119 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
  • WBF 46f. Wagner, Eberhard/Klepsch, Alfred: Handwörterbuch von Bayerisch-Franken, Bamberg, 2007
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Apfel

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum
Bedeutungen
1
Apfel
Obstbaum, Fruchtbaum
Die äpfl, die runter gfolln sänn, sind fei schö rut, do wor fei ei alter Wurm drinnàFriedmannsdorf HO50.137371, 11.763481 ↗
der macht ein Gsicht als hätte er in einen sauren Apfel gebissen Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗
er mecht a Gsicht, als hätt er nei an sauern Epfel gebissen Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
Epfl Adelshofen AN49.438941, 10.174164 ↗ Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗ Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Buchbach KC50.422393, 11.291097 ↗ Eckersmühlen RH49.215828, 11.142661 ↗ Goldmühl BT50.026860, 11.688458 ↗ Hartenstein LAU49.596700, 11.524976 ↗ Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗ Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗ Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗ Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗ Schambach WUG48.967737, 10.951682 ↗ Weidesgrün HO50.300198, 11.737952 ↗
Epfl „e“, Ohrenbach AN49.470136, 10.210215 ↗
Epfl „dr“, Neustett AN49.458384, 10.132838 ↗ Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗ Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗ Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
Apfl Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗ Aurach AN49.246411, 10.415466 ↗ Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗ Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Bürglein AN49.375928, 10.793764 ↗ Buttenheim BA49.824022, 11.067230 ↗ Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Egloffstein FO49.701359, 11.256935 ↗ Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗ Eltmann HAS49.972083, 10.652273 ↗ Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Hochholz WUG48.901836, 11.030524 ↗ Kreuzwertheim MSP49.766943, 9.519593 ↗ Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗ Mosenberg LAU49.651947, 11.567542 ↗ Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗ Neunstetten AN49.261116, 10.458978 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Obermögersheim AN49.059374, 10.657051 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Oberthulba KG50.200604, 9.957593 ↗ Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗ Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗ Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗ Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗ Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗ Schambach WUG48.967737, 10.951682 ↗ Schlammersdorf FO49.768679, 11.017062 ↗ Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗ Worzeldorf N49.374039, 11.099094 ↗ Zimmern WUG48.925822, 10.986575 ↗
Epfl „die*“, Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
Apfl „drr“, Fürnheim AN49.021421, 10.526012 ↗ Westheim WUG49.004139, 10.660995 ↗
Epfl „die, pl“, Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Öpfl Allersdorf FO49.738800, 11.346789 ↗ Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗ Buttenheim BA49.824022, 11.067230 ↗ Egloffstein FO49.701359, 11.256935 ↗ Euerdorf KG50.148785, 10.023349 ↗ Frickenhausen 49.671016, 10.086285 ↗ Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗ Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Grettstadt SW49.985697, 10.311560 ↗ Helmstadt 49.761617, 9.709647 ↗ Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗ Järkendorf KT49.852287, 10.329448 ↗ Kreuzwertheim MSP49.766943, 9.519593 ↗ Lengfeld 49.807951, 9.986417 ↗ Mosenberg LAU49.651947, 11.567542 ↗ Neuses a.Brand CO50.218026, 11.174030 ↗ Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗ Randersacker 49.759560, 9.980892 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗ Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗ Seibelsdorf KC50.225145, 11.423468 ↗ Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗ Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗ Versbach 49.820595, 9.961694 ↗ Zimmern WUG48.925822, 10.986575 ↗
Apfl „dr“, Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗ Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Epfl „die“, Aich AN49.310786, 10.790512 ↗ Altdrossenfeld KU50.011202, 11.492585 ↗ Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗ Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗ Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Buchbach KC50.422393, 11.291097 ↗ Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗ Egloffstein FO49.701359, 11.256935 ↗ Goldmühl BT50.026860, 11.688458 ↗ Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗ Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗ Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗ Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗ Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗ Kaubenheim NEA49.544037, 10.467559 ↗ Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗ Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗ Leisau BT50.019702, 11.678911 ↗ Mitteldachstetten AN49.402602, 10.464607 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗ Sparneck HO50.162598, 11.843145 ↗ Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗ Thannhausen WUG49.108651, 10.890038 ↗ Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗ Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
(aw)Apfl Frickenhausen 49.671016, 10.086285 ↗
(e)n Apfel schelen Wustviel HAS49.887366, 10.527590 ↗
?n Abb?l schēl Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗ Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
?n epfl (åu)šiln Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
?n äpfl oͣšäln Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
?pfl „de*“, Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗
?pfl „di“, Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗
Aagegletztȧ Öpfl „Für alle Fragebogen: { Jedes a, das wie ´Hȧȧs´ ausgesprochen (Hȧȧs) wird oder wie bei ´ei´ oder ´ai´, werde ich mit einem Bleistiftpunkt darüber kennzeichnen."; „Aagegletza Öpfl oude Bi= en.“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Leutendorf KC50.219053, 11.217053 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
Abb(e)l Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
Abbel „d“, Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗
Abbel „de“, Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗ Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗ Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
Abbel „de*“, Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
Abbel „der“, Stockstadt AB49.970116, 9.071630 ↗
Abbl „Appl“, Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Abel „de“, Wiesen AB50.111556, 9.363442 ↗
Abfel schēle Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Abfl „der“, Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
Aepfil „dr“, Linden b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.400563, 10.261669 ↗
Aipfel „die“, Linden b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.400563, 10.261669 ↗
An Abfl schi:ln Dambach 49.462902, 10.970742 ↗ Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
An Apfl scheela Oberschwaningen AN49.093255, 10.629133 ↗
An Opfl schel Prappach HAS50.052394, 10.562240 ↗
An Öpfl schiͤl Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
Apel „der“, Dorfprozelten MIL49.780235, 9.382045 ↗
Apel Adelsberg MSP50.033751, 9.736261 ↗ Mespelbrunn AB49.917607, 9.288913 ↗
Apf'l „d'r“, Eckartshausen SW50.010983, 10.083812 ↗
Apf'l „dä“, Ahorn CO50.237271, 10.954087 ↗ Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
Apf'l „där“, Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
Apf'l „der“, Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗ Hohenstadt LAU49.511182, 11.483130 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
Apf'l Konradsreuth HO50.272319, 11.850767 ↗
Apfe: Eichstätt EI48.878456, 11.171781 ↗
Apfel [Vorlage unterstrichen], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗ Wellerstadt ERH49.661959, 11.032722 ↗
Apfel „a“, Bubenreuth ERH49.626994, 11.016704 ↗ Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
Apfel „a, bleibt, nur man sagt selten den bestimmten Artikel“, Germersberg LAU49.581490, 11.291542 ↗
Apfel „dar“, Sulzthal KG50.133735, 10.034474 ↗
Apfel „de“, Diebach KG50.126828, 9.838964 ↗
Apfel „den“, Geschwand FO49.712651, 11.310397 ↗
Apfel „der“, Amorbach MIL49.644291, 9.219108 ↗ Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗ Geldersheim SW50.043654, 10.156587 ↗ Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗ Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗ Lempertshausen CO50.358563, 10.766871 ↗ Oberehrenbach FO49.679251, 11.189796 ↗ Ostheim WUG49.023674, 10.690877 ↗ Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗ Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
Apfel „die, bleibt“, Germersberg LAU49.581490, 11.291542 ↗
Apfel „dr“, Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
Apfel „vom“, Frommetsfelden AN49.336507, 10.373127 ↗ Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
Apfel Dinkelsbühl AN49.067019, 10.325940 ↗ Euerbach SW50.062105, 10.136726 ↗ Geyern WUG49.071774, 11.087563 ↗ Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗ Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗ Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗ Oberscheinfeld NEA49.704068, 10.415224 ↗ Reichersdorf RH49.054005, 11.200979 ↗ Röckenhof ERH49.565087, 11.146260 ↗ Waldzell MSP49.942369, 9.629803 ↗
Apfel schieln Schlungenhof WUG49.128048, 10.749135 ↗
Apfel schīln Penzendorf SC49.326143, 11.063199 ↗ Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗
Apfel schäil Lindflur 49.711177, 9.930570 ↗
Apfel schäile Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
Apfel schäln Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗ Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
Apfi „der“, Böhmfeld EI48.861005, 11.366818 ↗
Apfi Pollenfeld EI48.948100, 11.205993 ↗ Wachenzell EI48.960745, 11.227423 ↗
Apfl „a“, Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗ Kolmsdorf BA49.881952, 10.760817 ↗ Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Apfl „an“, Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗ Büchenbach RH49.264515, 11.053281 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Apfl „d“, Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Apfl „d, kehliges A“, Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
Apfl „d(e)r“, Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
Apfl „dä“, Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗ Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗ Harrlach RH49.286632, 11.189083 ↗ Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗ Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗ Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗ Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
Apfl „dār“, Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
Apfl „dåå“, Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
Apfl „dar“, Hambach SW50.099090, 10.210107 ↗
Apfl „de“, Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗ Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗ Krögelstein BT49.976727, 11.273513 ↗ Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗ Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗ Prünst RH49.321055, 10.912290 ↗
Apfl „de*“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Apfl „dea“, Allersdorf FO49.738800, 11.346789 ↗ Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Maroldsweisach HAS50.195827, 10.658675 ↗ Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
Apfl „der“, Aich AN49.310786, 10.790512 ↗ Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗ Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗ Lempertshausen CO50.358563, 10.766871 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Oberhaidelbach LAU49.450225, 11.348444 ↗ Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗ Reichelsdorf N49.381196, 11.031690 ↗ Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗ Thannhausen WUG49.108651, 10.890038 ↗ Vogtsreichenbach 49.429758, 10.824047 ↗ Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
Apfl „derr“, Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗ Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
Apfl „di“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
Apfl „die“, Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Apfl geschellt Sulzthal KG50.133735, 10.034474 ↗
Apfl oschäln Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗
Apfu „dr“, Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Apfè „da“, Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
Apfü „da“, Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
Apfü Pollenfeld EI48.948100, 11.205993 ↗ Wachenzell EI48.960745, 11.227423 ↗
App(e)l „der“, Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
Appel „de“, Breitendiel MIL49.691980, 9.220958 ↗
Appĕl „der“
Appfl „a“, Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗
Appl „der“
Appl „dr“, Mittelsinn MSP50.191774, 9.618063 ↗
Appl scheel Großlangheim KT49.755795, 10.237907 ↗
Appl schele Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗ Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
Aufgelesnna Epf´l Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗
Aufglesna Epfel Harsdorf KU50.027784, 11.569008 ↗ Lanzendorf KU50.050986, 11.601337 ↗
Åbfl „der“, Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
Åbfl Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
Ån, oon Abbl muß mĕ sisch uffhēbe fĕ(r)n Dŏscht Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Åpfel „dr“, Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
Åpfel Haßfurt HAS50.034381, 10.516975 ↗
Åpfl „Apfel“, Dittenheim WUG49.055224, 10.792533 ↗
Åpfl „dá“, Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗ Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗ Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
Åpfl „de*r e kurz, deer hinweisendes der“, Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
Åpfl „der“, Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
Åpfl „dr“, Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗ Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
Åpfl Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
Backn wie a Apfl [Redensart], Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
Blazete Öpfl Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗ Weichtungen KG50.217521, 10.288629 ↗
Dar Apfel hat´n Dötsch Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗
Den Apfel oscheln Pettstadt BA49.829469, 10.930021 ↗
Der Aapfel wenn vom Baam roa fehllt kriegt er ah Blatte Rodenbach MSP49.959601, 9.593810 ↗
Der Apfel hat Matten Großenbuch FO49.617681, 11.159163 ↗ Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗ Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
Der Apfel hat a Dulln Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗ Körbeldorf BT49.773378, 11.496602 ↗
Der Apfel hat a Macka Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗ Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
Der Apfel is åg?dallt Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
Der Apfel is ougschlong Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
Der Apfel ist ōgepatzt Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
Der Apfel wird gescheelt Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗ Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
Deä Apfl hot an Platzn Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
Die Epfl wu runtegfålln senn „„Die Epfl usw., usw., wu runtegfålln senn (sonst keine bes. Bezeichnungen)““, Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
Die rogfallena Öpfl Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Unterspiesheim SW49.954387, 10.262411 ↗
Die Öpfl hüm a hå?t? Schilfe, dröm ho ich 's? gschīlt Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
Die Öpfl kumma in Körb Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
Dr A=opfl ist aͦgepletzt Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
Dr Åpfl werd gschëilt Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
D´r Apf´l it agedallt
Därri Epfl und Zwätschger Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗
Dör Epfl hat a MattàWeigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
Dörra Öpfl und Zwetschge Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
Ebb(e)l „die“, Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
Ebbel „di“, Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
Ebbel „die“, Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗ Stockstadt AB49.970116, 9.071630 ↗
Ebbfl „der“, Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Ebbfl „di“, Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Ebbl Streit a.M. MIL49.808431, 9.214606 ↗
Ebfel „d“, Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗ Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
Ebfl „der“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Ebfl „di“, Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
Ebfl „die“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Ebfl „dr, ee“, Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
Ebfl Trautskirchen NEA49.458618, 10.592969 ↗
Einen Apfel schelln Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗
En Abbel schäile Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
Epf'l „de“, Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
Epf'l „derr“, Hürbel a. Rangen AN49.333654, 10.489026 ↗
Epf'l „di“, Hürbel a. Rangen AN49.333654, 10.489026 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
Epf'l Hohenstadt LAU49.511182, 11.483130 ↗
Epf(e)l Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
Epfel „a“, Münchsteinach NEA49.639896, 10.595092 ↗
Epfel „a, der“, Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗
Epfel „der“, Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗ Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗ Harsdorf KU50.027784, 11.569008 ↗ Weidelbach AN49.116877, 10.247471 ↗
Epfel „dia“, Weidelbach AN49.116877, 10.247471 ↗
Epfel „die“, Boxau AN49.425301, 10.516497 ↗ Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗ Harsdorf KU50.027784, 11.569008 ↗ Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗ Münchsteinach NEA49.639896, 10.595092 ↗ Oberhaidelbach LAU49.450225, 11.348444 ↗ Zandt AN49.240459, 10.658766 ↗
Epfel Boxau AN49.425301, 10.516497 ↗ Breitenbrunn LAU49.442158, 11.442397 ↗ Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗ Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗ Markt Nordheim NEA49.591061, 10.355562 ↗ Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗ Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗ Zandt AN49.240459, 10.658766 ↗
Epfel schäln Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
Epfeli Geslau AN49.366340, 10.315449 ↗