Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

Datschi, -ä-, -e-

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 3, Spalte 1310f.
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum
Bedeutungen
1
Speise, Nahrung
1a
flacher, mit Obst belegter Kuchen
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern vielfach, °Schwaben vielfach, °Oberpfalz vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt
°Datschi Walleshausen LL48.1509356, 10.977846
Die Badener Zwetschgen müssen S’ probiern, für an Datschi san s’ ganz vorzüglich SZ 16 (1960) Nr.206,11 Süddeutsche Zeitung, 1945ff.
Ortsneckerei für die Einwohner von Augsburg
°Oberbayern vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°Augsburger Datschi Wettstetten IN48.823139, 11.414169
Datschi Bronner Schelmenb. 179 Bronner, F[ranz] J[osef]: Bayerisches Schelmen-Büchlein. 165 Schwänke und Schnurren über bayerische Ortsneckereien, Dießen 1911.

*1860 Höchstädt a.d. Donau, †1919 München; Volksschullehrer
1b
Apfelstrudel
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt
°Datschi Wald a.d.Alz 48.127925, 12.595942
1c
Auflauf
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°Datschi Aschau 48.197888, 12.3516386
1d
Kartoffelpuffer
°Oberbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°Datschi Schwandorf SAD49.3261854, 12.1092708
Datschi „Reibekuchen“ Judenmann Opf.Wb. 37 Judenmann, Franz Xaver: Kleines Oberpfälzer Wörterbuch, Regensburg 1994.

*1927 Mintraching R, †1994 Regensburg; Rektor
1e
Pfannkuchen
°Niederbayern vereinzelt
Datschö Wassing VIB48.544638, 12.503965
1f
mißratenes, spundiges Backwerk (v.a. Brot)
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°dös is a richtiga Datschi worn Essenbach LA48.6129604, 12.217017
Datschi Delling I,116 Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

*1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
1g
Kompott
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°Datschi „Apfelmus“ Obereichhofen EBE48.0036041, 11.9551674
2
Runkel- od. Kohlrübe
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°Datschi „Kohlrübe“ (Ef.) Ingolstadt IN48.7630165, 11.4250395
Datschi „Futterrübe“ Neustadt KEH48.802075, 11.762287
3
Körperteil
3a
abwertend Kopf
Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
der mid sein Detschi! Vachendorf TS47.8430597, 12.6047113
„die überwiegend städtischen Bezeichnungen Beli … und Dētschi Lachner Bayr. 42f. Lachner, Johann: 999 Worte Bayrisch, München 1978.

Pseudonym für Mollier, Hans, *1895 München, †1971 ebd.; Dr.phil., Journalist, Schriftsteller
3b
breite, flache Nase
Datschi „von … einer breiten eingedrückten Nase“ Delling I,116 Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

*1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
4
(alter) Hut
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
°heid håd a wieder sein oitn Detschi auf Uffing WM47.713198, 11.149683
5
von Menschen
5a
dummer, ungebildeter Mensch
°Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°a Dotschi Weiherhammer NEW49.6334157, 12.0664164
auch zu gutmütiger Mensch
a guata Dotschi einer, der sich alles gefallen läßt Altendorf ESB49.753837, 11.986168
5b
ungeschickter, linkischer Mensch
°Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
a Dotschi Nottau WEG48.576310, 13.618486
Dees is à richdegà Dǫdsche Kaps Welt d.Bauern 84 Kaps, Peter: Die Welt des Bauern im Sprichwort, Passau 1987.

*1917 Rabenbrunn EG, †1997 Simbach EG; Steuerberater, Rechtsbeistand
Phras.:
linker / tenker Datschi Linkshänder °Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt:
°dös is a linka Dotschi Wettstetten IN48.823139, 11.414169
5c
langsamer, schwerfälliger Mensch
Datschi „langsame träge Person“ Delling I,116 Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

*1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
6
junge Gans
Ganserl, Datschi Siegenburg KEH48.751689, 11.849376, DWA XV,66 Deutscher Wortatlas, hg. von Walther Mitzka u.a., 21 Bde, Gießen 1951-87.
7
Fliegenklatsche
°Datschi Aibling AIB47.864162, 12.008864
8
Kuhfladen
°da Datsche Lenggries TÖL47.6831625, 11.5763967
Abl. von tatschen; vgl. Duden Wb. 756 Duden. Das große Wörterbuch der deutschen Sprache, 6 Bde, Mannheim/Wien/Zürich 1976-81. .
  • Delling I,116 Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

    *1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
verfasst von: M.S.