Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Dotter

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Bedeutungen
1
Eigelb
Vogel
di Dotterͣn Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
d?r dott?rn Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
der Doddern Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
der Dottern Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
derr Dotter Beyerberg AN49.113622, 10.505385 ↗
die Dottern „die“, Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗ Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗ Katschenreuth KU50.079237, 11.397169 ↗ Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗ Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗ Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
der Dotter Oberschwaningen AN49.093255, 10.629133 ↗
des Dotter Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
di Doddan „di“, Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
di Doddern „EZ u MZ“, Penzendorf SC49.326143, 11.063199 ↗ Seukendorf 49.487189, 10.876845 ↗
di Dottern Haag BT49.869807, 11.561230 ↗ Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗ Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
die Doddän „die“, Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
die Dotter „die“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗ Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
di Doddän „di“, Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
di Dottan „di“, Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
di Duad?n „di“, Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
in Dotten Volkersgau RH49.312928, 10.943663 ↗
Doude(r) Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
di Dotta „di“, Rosenbach FO49.607973, 11.093022 ↗
dr Dôddr Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
Doddan Virnsberg AN49.423053, 10.511248 ↗
Dottern Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Breitenlesau BT49.862247, 11.293189 ↗ Brunn BA49.893737, 11.166765 ↗ Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗ Cottenau KU50.129472, 11.626697 ↗ Destuben BT49.907601, 11.579882 ↗ Frankenhaag BT49.909541, 11.426249 ↗ Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗ Kairlindach ERH49.638816, 10.851556 ↗ Kolmsdorf BA49.881952, 10.760817 ↗ Mechlenreuth HO50.171366, 11.800699 ↗ Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗ Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗ Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗ Neuenmarkt KU50.094180, 11.583728 ↗ Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗ Plösen BT49.897505, 11.431476 ↗ Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗ Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗ Stein 49.398902, 10.981156 ↗ Treppendorf BA49.802203, 10.731388 ↗ Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗ Willmersreuth LIF50.095855, 11.357471 ↗ Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗ Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗ Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
Dottörn Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
Dŏttän Ehrl BA49.998428, 11.056923 ↗
Duatern Grafenreuth WUN50.056124, 12.118416 ↗
Duëttem Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
dodärn „di“, Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
dottern Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗ Reuth u.Neuhaus WUG49.087541, 11.096326 ↗ Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
Doddan Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
Doddă Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗
Dodder Bonnhof AN49.356811, 10.792282 ↗ Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Leidersbach MIL49.894386, 9.235335 ↗ Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗ Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗ Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
Dohder Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
Dott?n Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
Dottan Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗ Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
Dotter „man nennt sie ...“, Breitenbrunn WUN50.022586, 11.988370 ↗
Dotter Altenhof CO50.240237, 10.881032 ↗ Ammelbruch AN49.095424, 10.467017 ↗ Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗ Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗ Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗ Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗ Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗ Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗ Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗ Elsenfeld MIL49.843717, 9.161323 ↗ Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗ Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗ Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗ Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗ Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗ Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗ Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗ Gottsmannsgrün HO50.384279, 11.801382 ↗ Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗ Haibach AB49.964931, 9.201794 ↗ Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗ Heßlar MSP49.971761, 9.848478 ↗ Hof HO50.313539, 11.912781 ↗ Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗ Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗ Jochsberg AN49.312264, 10.389592 ↗ Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗ Kirchfarrnbach 49.444941, 10.736078 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗ Knetzgau HAS49.992743, 10.546238 ↗ Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗ Kothen KG50.371916, 9.766784 ↗ Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗ Lengfeld 49.807951, 9.986417 ↗ Limbach HAS49.982441, 10.631435 ↗ Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗ Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗ Michelfeld KT49.696365, 10.177329 ↗ Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗ Nemmersdorf BT49.994304, 11.685679 ↗ Neubrunn 49.730955, 9.672196 ↗ Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗ Neustädtlein BT49.963627, 11.443239 ↗ Obernau AB49.938765, 9.133364 ↗ Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗ Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗ Pödeldorf BA49.909773, 10.990464 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗ Rieshofen EI48.934783, 11.306300 ↗ Rinderfeld TBB49.419414, 9.988617 ↗ Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Röttbach MSP49.803778, 9.525509 ↗ Sack 49.502944, 11.016163 ↗ Schippach MIL49.670502, 9.315906 ↗ Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗ Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗ Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗ Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗ Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗ Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗ Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗ Trettendorf 49.399441, 10.871785 ↗ Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗ Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗ Unteroberndorf BA49.978038, 10.891628 ↗ Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗ Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗ Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗ Waldzell MSP49.942369, 9.629803 ↗ Wallesau RH49.189939, 11.109191 ↗ Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗ Weißenbrunn v.W. CO50.355761, 11.010664 ↗ Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗ Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗ Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗ Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗ Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗ Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗ Wittelshofen AN49.059873, 10.479702 ↗ Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗ Wonfurt HAS50.012566, 10.469183 ↗ Würzburg 49.788150, 9.935335 ↗
Dottrn Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
Dottän Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
Doutr Rohrbach MSP49.969040, 9.696929 ↗
Douter Burkardroth KG50.267865, 9.993347 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Wollbach KG50.275110, 10.003832 ↗
Dōder „der“, Frankenheim NES50.409033, 9.988234 ↗
Do̊udä Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗
Duadan Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
Duette Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
Dôtter Haundorf ERH49.588257, 10.918915 ↗
dotter Gundelsheim WUG49.060255, 10.827819 ↗ Pleinfeld WUG49.103146, 10.977057 ↗
Dod'r Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Dodan Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
Dodd? „der“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗ Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Dodda Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗ Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
Dodde Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗ Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
Doddr Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗ Stöckach HAS50.187262, 10.547743 ↗
Doddá Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗
Doddä Altenkunstadt LIF50.128039, 11.239557 ↗ Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗ Rudendorf HAS50.001529, 10.743599 ↗
Dott? „däa*“, Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
Dotta Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗ Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗ Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗
Dotte Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
Dottr Burglauer NES50.276521, 10.178994 ↗ Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗ Gerlachshausen KT49.810375, 10.230739 ↗ Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗ Wustviel HAS49.887366, 10.527590 ↗
Dottä Drosendorf BA49.945815, 10.972885 ↗ Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗ Oberhaid BA49.933665, 10.813163 ↗ Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Weismain LIF50.086376, 11.242007 ↗
Douda Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
Dōdr „de*“, Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
Duata „Dotter“, Großdechsendorf ER49.630986, 10.938683 ↗
Duete Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
Durte „Dotter“, Hassenberg CO50.256027, 11.188873 ↗
Dǖde „der Dotter“ [Umlaut], Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
du?t? „der“, Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
Dodr Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗
2
Dotter, Eigelb (in Redensart)
Hausgeflügel
Ba den ham die Gaggeli zwaa Dotter Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗

Dotter(er), -ern, Du-

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 4, Spalte 44f.
Wortart: Substantiv
Genus: Maskulinum, 
Femininum, 
Neutrum 
Bedeutungen
1
Eidotter
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern vielfach, °Oberpfalz vielfach, Oberfranken mehrfach, °Mittelfranken mehrfach, Schwaben mehrfach
Doodan Feldwies TS47.832461, 12.482294
°gösdan hanö va dö groußn Oja oas afgschlong, då hand zwä Dudara drin gwön Grafenau GRA48.8576397, 13.3938284
°Duadara Erbendorf NEW49.838282, 12.047276
duda Kollmer II,98Kollmer, Michael: Die schöne Waldlersprach. Von Wegscheid bis Waldmünchen, von Passau bis Regensburg, 3 Bde, Moosbach 1987-89.

*1917 Auwies KÖZ, †2001; Dr.phil., Gymnasialprof.
Vitellum … tutoro Windberg BOG48.9412587, 12.7458649, 12.Jh. StSG. IV,109,16Die althochdeutschen Glossen, ges. und bearb. von Elias Steinmeyer und Eduard Sievers, 5 Bde, Berlin 1879-1922 (Nachdr. Dublin/Zürich 1968f.).
ein ler ayrschaln, auz der ir toter vnd als ir weizz datz [durch] einem clainen loͤchlein gezogen sei Konrad vM BdN 110,30-111,1Konrad von Megenberg: Das Buch der Natur, hg. von Franz Pfeiffer, Stuttgart 1861 (Nachdr. Hildesheim 1962).

*1309 Mäbenberg SC (?), †1374 Regensburg; Theologe, Naturwissenschaftler
schlag ein ganzes äÿ, ŭnd zweÿ dotter darein Pickl Kochb.Veitin 81Pickl, Simon: Das Kochbuch für Maria Annastasia Veitin. Kommentierte Edition einer Kochbuchhandschrift aus dem Jahr 1748, München 2009.

Oberpfalz
Phras.:
gelb wie ein / der Dotter(er) Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt:
gelb wöi a Dottern „von der Gesichtsfarbe“ Roth SC49.245142, 11.091015

°Du host a niat amal no n Doda gschlunka „bist zu früh geboren“ Hohenburg AM49.295317, 11.795621

Jmds Eier haben zwei Dotter(er) u.ä. jmd übertreibt, prahlt Niederbayern vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt:
bei dem hot a jeds Oa zwoa Dotta Passau PA48.567378, 13.431710

Seine Eyer haben alle zwey Dotter Baier.Sprw. II, Nachlese [225][Mayer, Thomas]: Baiersche Sprichwörter mit Erklärung ihrer Gegenstände zum Unterricht und Vergnügen, 2 Bde, München 1812.

*1757 Freising, †1827 ebd.; Pfarrer

„Allesbesserwissen … No, dera ihrane Oar ham alle zwoa Dotta Niederbayern, Bayerld 13 (1902) 430Das Bayerland. Illustrierte Wochenschrift für bayerische Geschichte und Landeskunde, 1890-1990.
Bài de … hǫd à jęds Gaggàl [Ei] zwoà Dudà„Die haben unglaubliches Glück“ Kaps Welt d.Bauern 127Kaps, Peter: Die Welt des Bauern im Sprichwort, Passau 1987.

*1917 Rabenbrunn EG, †1997 Simbach EG; Steuerberater, Rechtsbeistand
2
Pfln., Pilz
2a
Pfln.
2aα
Saatdotter (Camelina sativa)
Dodə‘n „der Leindotter“ Schmeller I,553f.Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

*1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
2aβ
Korbblütler
2aβi
Wucherblume (Chrysanthemum leucanthemum) , in
Phras.:
°Dotter und Eiweiß Abensberg KEH48.8167, 11.85
2aβii
Kanadisches Berufkraut (Erigeron canadensis)
Dotter Mallersdorf MAL48.7743081, 12.2377855, Marzell Pfln. II,281Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen, bearb. von Heinrich Marzell, 5 Bde, Leipzig (3./4. Bd Stuttgart/Wiesbaden) 1943-79.

*1885 München, †1970 Erlangen; Dr.phil., Oberstudienrat
2b
Echter Gelbling (Cantharellus cibarius)
Doterer „Pfifferling“ Hohengebraching R48.960292, 12.080889
Ahd. totoro, tuta- swm., mhd. toter, tu- swm./stn., westgerm. Wort idg. Herkunft; 2DWB VI,1295Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, Leipzig 1965ff.. Bed.2 möglicherweise anderer germ. Herkunft; 2DWB VI,1295Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, Leipzig 1965ff..
dotα u.ä., auch dōdα u.ä. Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Schwaben (dazu EIH), -uα- (KEM), dotαn u.ä. Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken (dazu BGD, FFB, M, SOB, TS), dōdαn u.ä. Oberbayern, Oberpfalz (dazu MAI, MAL; HIP; ND), -uα- (TIR; WUN), dotαrα u.ä. Oberbayern (dazu KEH; BUL, ESB), dōdαrα u.ä. Oberbayern, Oberpfalz (dazu KEH, LA, MAL, ROL, VIB; EIH; FDB), -uα- (KEM, NEW, TIR, VOH), ferner dutα Niederbayern (dazu LF, RO, WOR; R), dūdα Niederbayern (dazu , BGD, LF, , PAF; CHA, R, RID, ROD), dutαn (BGD, LF, TS; TIR), dūdαn Oberbayern (dazu NM), dūdαrα Niederbayern (dazu ; ROD, VOH).– Dim. dotαl (STA), dōdαl (WOR), dōdαlα (VOH).– Genus M., daneben F. bei Formen auf (BT; AN, , ER, LAU, SC), -αn (ESB, KEM; BT, FO, WUN; ER, , LAU, SC), N. bei Formen auf (SOB; R; WUN).– Dim. auch M. (WOR).
  • Delling I,128Beiträge zu einem baierischen Idiotikon, ges. von Johann v. Delling, 2 Bde, München 1820.

    *1764 München, †1838 ebd.; Jurist, Historiker
  • Schmeller I,553f.Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • Zaupser 21Zaupser, Andreas: Versuch eines baierischen und oberpfälzischen Idiotikons, München 1789 (Nachdr. Grafenau 1986).

    *1748 München, †1795 ebd.; Hofkriegsratssekretär, Prof. für Philosophie
  • WBÖ V,215f.Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
verfasst von: M.S.
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

Dotter

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗