Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

Gabel

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Wortfamilie: Zinken
Bedeutungen
1
Arbeitsgabel
Die zwi>->zenkert Gawl Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗
die "dreizinket" Gåbl „(Mistgabel hat 4 Zinken)“, Unterwaiz BT49.979007, 11.518800 ↗
zwāzingade Gāb=(w)l. [schlecht lesbar], Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
a zwiezänkerte Gabl Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
Gaweln sinns immer „verneint die Frage, fügt diesen Satz hinzu“ [schlecht lesbar], Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
Die 2 zingi Gabel Sterpersdorf ERH49.686174, 10.770074 ↗
dreizinkete Gowel Westheim KG50.127752, 9.934160 ↗
dreizinkäta Gobel Egenhausen SW50.030262, 10.085692 ↗
Zwäzinkati Gowel „Zwäzinkati Gowel (2 Zinken)“, Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
Zwäzinkete Gōbl Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
Zwäzinkige Goubl Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
zwâzinketa Gobel [schlecht lesbar], Unterschwappach HAS49.976764, 10.467131 ↗
zwäzinkäta Gobel Egenhausen SW50.030262, 10.085692 ↗
die kurze Gabel Memmelsdorf b.Untermerzbach HAS50.128484, 10.851233 ↗
zwäzinkata Gowl Neusetz KT49.840118, 10.146633 ↗
zwäzinkete gobl Püssensheim 49.878163, 10.122028 ↗
di lō? Gowwl Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
die kla Gåbl Unterneuses LIF50.081107, 10.977102 ↗
hölzerne Gabl „Früher gab es eine hölzerne Gabl. Wenden von Stroh b. Dreschen mit Flegeln.“, Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗
dia Ga>owl Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
lang Gobel Oberwestern AB50.116455, 9.242936 ↗
langä Gowl Diebach KG50.126828, 9.838964 ↗
Die Gåbl Lussberg HAS50.011851, 10.737291 ↗
di Gaͦwl „di Gaͦwl (Ausdruck für die zweizinkige Getreidegabel)“, Unteraltertheim 49.722961, 9.736198 ↗
di Gawwel Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗
di Goͣbl Trebgast KU50.065852, 11.552043 ↗
di Goŭbl
die Gōbl Forst SW50.038584, 10.328320 ↗
lang Gobl Heilgersdorf CO50.162874, 10.827976 ↗
Die Gawl Obernburg a.M. MIL49.838178, 9.132359 ↗
Die Gobl Fürnbach HAS49.893214, 10.632859 ↗
Die Gobl „Nein: Die Gobl“, Merkendorf BA49.958417, 10.956363 ↗ Weißenbrunn v.W. CO50.355761, 11.010664 ↗
di Gåbl „Beim männlichen oder weiblichen Geschlechtswort kommt es auf die Betonung an. Es kann heißen: der = deͤ* oder dea die = di oder de2i2“, Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
die Gobl Marktsteinach SW50.069388, 10.346551 ↗
d´ Gåbl Altenbuch MIL49.828204, 9.393052 ↗
"Gawwl" „Kein eigener Aŭsdrŭck generell ´Gawwl´“, Bettenfeld AN49.340467, 10.128075 ↗
Di Gabl
Ga(o)bl „Nur: Ga(o)bl (man unterscheidet hier nicht zwischen Mist- u. Heugabel)“, Windischletten BA49.996382, 10.993672 ↗
Gaͦbel Kösten LIF50.149202, 11.040313 ↗
Gaͦbäl „nein“, Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
Ga=ôbel „(Nein !)“, Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
a Gåbl Rothenbürg HO50.311794, 11.771020 ↗
de Gawl Oberweißenbach WUN50.165547, 12.085493 ↗
di Gobl [schlecht lesbar], Ueschersdorf HAS50.154386, 10.608259 ↗
di Gobl Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗ Mittelberg CO50.332196, 11.031777 ↗
"Gabl" „Nein - beide ´Gabl´“, Wohnsgehaig BT49.890674, 11.395821 ↗
Gaͦbl Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
Gabbel Beuchen MIL49.599584, 9.230547 ↗ Kloster Sulz AN49.261872, 10.309335 ↗ Schippach MIL49.670502, 9.315906 ↗
Gawell Eschau MIL49.821969, 9.255192 ↗
Gawwel Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗ Großostheim MIL49.922561, 9.075326 ↗ Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗ Wertheim MTK49.758603, 9.512851 ↗
Gåbbl Kleinschwarzenbach HO50.247732, 11.704816 ↗
Gåbel Fuchsstadt KG50.106785, 9.933344 ↗ Geiselbach AB50.122556, 9.198225 ↗
Gåwel „Nein ! Gåwel“, Bad Brückenau KG50.310896, 9.794087 ↗ Fuchsstadt KG50.106785, 9.933344 ↗
Gå̄bl Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
Goabel Seenheim NEA49.526888, 10.301647 ↗
Goawel Großblankenbach AB50.066957, 9.228183 ↗
Gobel Wustviel HAS49.887366, 10.527590 ↗
Goubl „Goubl (bl --> bl = b(i)l (stimmloses l))“, Isaar HO50.375674, 11.859570 ↗
Gōwel „Gōwel (wenn Garwagawela (2 Zinken)“, Heßlar MSP49.971761, 9.848478 ↗ Rundelshausen SW50.007463, 10.094400 ↗
gaͦbl Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
Gabbl „Nein !“, Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
Gabel Kauernhofen FO49.767629, 11.081687 ↗ Niedersteinbach AB50.087588, 9.149854 ↗ Urphertshofen NEA49.435338, 10.447089 ↗ Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
Gawel Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗ Daxberg AB50.046267, 9.164690 ↗ Eichenbühl MIL49.701789, 9.333380 ↗ Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗ Laufach AB50.011946, 9.294392 ↗ Rollhofen LAU49.542517, 11.336857 ↗
Gåbl Erlabrunn 49.858026, 9.843527 ↗ Grub a.Forst CO50.227802, 11.022209 ↗ Kirchaich HAS49.918122, 10.682048 ↗ Rettersheim MSP49.800323, 9.582690 ↗ Triebenreuth KU50.182931, 11.555456 ↗ Uettingen 49.795343, 9.727193 ↗ Wartenfels KU50.211975, 11.490136 ↗
Goabl Sendelbach MSP49.991849, 9.587263 ↗
Gobel Füttersee KT49.781165, 10.497374 ↗ Holzhausen SW50.118770, 10.185801 ↗ Lipprichhausen NEA49.569502, 10.126265 ↗ Marienweiher KU50.157133, 11.633460 ↗ Merkershausen NES50.285545, 10.444296 ↗ Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗ Nassach HAS50.187859, 10.459158 ↗ Neufang KC50.313716, 11.425359 ↗ Obermichelbach 49.530121, 10.907979 ↗ Rennhofen NEA49.549527, 10.663050 ↗ Schnepfenbach KT49.830221, 10.148944 ↗ Serrfeld NES50.213160, 10.570448 ↗ Zeuzleben SW49.976641, 10.076493 ↗
Gob´l Untertheres HAS50.018116, 10.418689 ↗
Gofel „Gofel sowohl für Getreide- wie für jede andere Gabel.“, Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
Goobl Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
Goubl „Goubl (kein eigener Name)“, Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗ Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗
Gowel [schlecht lesbar], Albertshausen KG50.207245, 9.991422 ↗
Gowel Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
GōbL „nein, nur GōbL“ [schlecht lesbar], Hemmersheim NEA49.562488, 10.096429 ↗
Gōbl Bibergau KT49.797407, 10.107135 ↗
Gōwl Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
gåbl Neubessingen MSP50.050474, 9.972677 ↗
Gabl Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗ Melkendorf BA49.898859, 11.029945 ↗ Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗ Preunschen MIL49.585957, 9.184088 ↗ Tiefenhöchstadt BA49.850486, 11.078166 ↗ Walpenreuth HO50.114510, 11.798920 ↗
Gawl Rasch LAU49.367202, 11.378118 ↗
Gawü Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
Gobl Bastheim NES50.401535, 10.203689 ↗ Brünnstadt SW49.903570, 10.302214 ↗ Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗ Dimbach KT49.831298, 10.256994 ↗ Feuerthal KG50.148124, 9.935053 ↗ Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗ Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗ Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Wonfurt HAS50.012566, 10.469183 ↗ Wülflingen HAS50.031439, 10.479129 ↗
Gowl „nein, Gowl“, Garitz KG50.194502, 10.055775 ↗ Gochsheim SW50.021871, 10.277437 ↗ Lorenzreuth WUN50.019484, 12.107718 ↗ Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗ Stettbach SW50.000826, 10.066597 ↗ Stetten MSP49.943002, 9.829090 ↗ Wildflecken KG50.377159, 9.912861 ↗ Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗
Gàbl „nein: Gabl (ganz kurzes a)“, Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
Gáwl Kleinrinderfeld 49.700555, 9.844683 ↗
Gôbl Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
2
Heugabel
landwirtsch. Geräte
Sensn, Rachng, Schlefrachng, Gobl „keine Gesamtbez“, Schottenstein CO50.152510, 10.896412 ↗
Saisl Rechng Gabel Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗
Sanse Gobel Rache Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗
d? Rachn di Goubl Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
Goobel „Seil, Heubaum, Rechen“, Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Gobel Jochsberg AN49.312264, 10.389592 ↗
3
Gerät zum Herausheben der Schwarzwurzeln aus dem Erdboden
Dreizinkete Gabl „kein eigenes Gerät bekannt“ [Flexionsbesonderheit], Wiesentheid KT49.793574, 10.341334 ↗
Gabel „kein bes. Gerät bekannt“, Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗ Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗
Gabl Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
4
unteres Endes des Rechenstiels
die Gabl Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
Gawel „Gawel (beim hölzernen)“, Hösbach AB50.033859, 9.214833 ↗
Gåbl „Beim Heurechen: Stiel: Gåbl Rechenbügel mit Zähnen: Hä_t“, Gleismuthhausen CO50.239916, 10.742206 ↗ Mährenhausen CO50.289989, 10.823408 ↗
Gouwl [Bild, Zeichnung], Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
5
Wegkreuzung
Gaubl Ottowind CO50.353619, 10.882043 ↗
Gawel „(Gabel)“, Offenhausen LAU49.448892, 11.411238 ↗
Gåbl Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗
Gawl „Gawl = Gabellung“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
6
Weggabelung
Gaͦbl Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
Gabbel Elsenfeld MIL49.843717, 9.161323 ↗ Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗
7
Fahrgestell des Leiterwagens
hennerer Gobel Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
vorderer Gobel Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
8
Wetter, "Aufhängung" der Hinterachse des Leiterwagens
de Goabel Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
Gabbel Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
9
Aufbau des Leiterwagens ?
Gabbel Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
10
Lenkarm am Pflug
Pflug und seine Teile
Gabel Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
11
hinteres Fahrgestell des Leiterwagens
hennerer Gobel „wie oben“, Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
12
landwirtschaftliches Gerät
den sein' Gabel hat an Fauleberger Stiehl Linden b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.400563, 10.261669 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.