Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

Haut

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Bedeutungen
1
Haut
Organe und ihre Funktion
ih reib' die Haut mitn Hôndtouch gscheit oh Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Die Haŭt mit m Hanntüchloa fest oareiwaa Kreuzwertheim MSP49.766943, 9.519593 ↗
die Haut mit der Handwälln dichti ooreim Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Die Haut mitn Hoandtuch fest ourumbln Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
Die Haŭt mit dem Handtŭch frottieroa Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
Wisch die Haut mit de Henudl fest ab Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
die Haut mit n Hontuach fest ågariwa Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
die Haut mitn Handtuch fest oureiben Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗
Di Haut mit n Handtuech fest o reib Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
die Haut mit dem Handtuch frottiern Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗
di Haut mit de Haazqualln ourippel Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Die Haut mit'n Hoandtuch o'riffl Brünnstadt SW49.903570, 10.302214 ↗
die Haut mitn Handtuch oruppeln Binzwangen AN49.384598, 10.369639 ↗
in seinra Haut bis über di Ohrn [Redensart], Gastenfelden AN49.315254, 10.296086 ↗
die Haut mit n Handtuäch obrei Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗
Dea hot sei Haut fest óbgärim Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
do is mä die Haut aufgäplatzt Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
ribbln, bis di Haud ruäd werd Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
Die Haut rüffel mit Handtuch Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
er hat sei Haut agerippelt Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
die Haut stark oabgerieba Karlburg MSP49.980111, 9.757956 ↗
Die Haut wird geschrubbt Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
die Haut is aufgschnappt Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
Die Haut fest ouribbeln Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
der tut sei Haut ohreim Kirchehrenbach FO49.732789, 11.154300 ↗
in meiner (seiner) Haut [Redensart]
sich die Haut abschaben Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
die Haut ohsschruppln Weißenbrunn KC50.200461, 11.346432 ↗
Haut ist aufgeplatzt Drosendorf BA49.945815, 10.972885 ↗
die Haut abschruppen Eckersmühlen RH49.215828, 11.142661 ↗
die Haut is afplatzt Büchenbach RH49.264515, 11.053281 ↗
där riffelt sei Haut Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗
er ribbelt sei Haut Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗
Die Haut abrebbeln Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
d'Haut truckareiwa Crailsheim SHA49.133735, 10.063357 ↗
die Haut abribbeln Niederoberbach AN49.212486, 10.584230 ↗
Die Haut o rieffl Bühler MSP50.010591, 9.863865 ↗
di haud åbriww?l? Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
die Haut abrubben Schweinfurt SW50.060168, 10.180463 ↗
die Haut oadrückl Gambach MSP50.002038, 9.751304 ↗
die Haut orippeln Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Loch in der Haut Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
de Haut abruppln Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
die Haut orepeln Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
die Haut ougerim Steinsfeld HAS49.998323, 10.458170 ↗
die Haut ourubbl Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
D' Haŭt orübbln Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
di Haut āribbla Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗
die Haud oribbl Kleineibstadt NES50.294669, 10.372093 ↗
Haut abfummeln Oberhaidelbach LAU49.450225, 11.348444 ↗
d' Haut ohreim Schelldorf EI48.886318, 11.412101 ↗
di Haut rüffln Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
die Haut oreib Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
fläckäta Haut Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
Haŭt rŭffeln Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
fleckte Haut Röttingen 49.845854, 9.973882 ↗
2
Haut (menschlicher Körper)
die ganze Haut schält sich ob Laufach AB50.011946, 9.294392 ↗
Die Haut hot sich ōgschilft Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
die Haud dud sich oschellern Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
die Hau t sché | i l t sie Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗
die Haut tut sich abschelln Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗
die Haut sche2i2lt sich o [schlecht lesbar], Unterneuses LIF50.081107, 10.977102 ↗
di Haud dud si ōbleddan Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
die Haut is ohgschiefert „die Haut is ohgschiefert (etw. veralteter Ausdruck,) von ohschiefern)“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
die Haut schīlt sich ō „die Haut schīlt sich (ab) ō“, Unteroberndorf BA49.978038, 10.891628 ↗
die Haut tout se schuppm Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
deam is di Haud ōganga Bergnersreuth WUN50.067152, 12.152720 ↗
dem zjöuchts d´Haut rō Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
di Haud schī#?ld sīch [schlecht lesbar], Neustadt b.Coburg CO50.327216, 11.119032 ↗
die Haūd schelt s i ch [schlecht lesbar], Serrfeld NES50.213160, 10.570448 ↗
die alt Haut giet runtä Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
die Haut schäilt sisch Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
die Haŭt schält si ch Zimmern MSP49.892064, 9.597432 ↗
do schält sich de Haut Sinbronn AN49.064229, 10.389089 ↗
di Haud schiëld sich. Pressig KC50.352649, 11.310419 ↗
di Haut schelt sich o Staffelbach BA49.945267, 10.752315 ↗
die Haut schielt sich Neuses a.Brand CO50.218026, 11.174030 ↗
die Haut schirlt sich Waldsachsen CO50.277824, 11.030636 ↗
die Haut schuppd sich Kleinbardorf NES50.276251, 10.403011 ↗
die Haut schuppt sich Unterhohenried HAS50.055228, 10.517129 ↗ Waltershausen NES50.338679, 10.386347 ↗
mir g öit die Haut ro Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
Die Haut schält sich Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
Die Haut schëilt sie Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
die Haud scho/ild si „(die Haud scho/ild si) seltener ōschubb“, Dipbach 49.898652, 10.124385 ↗
die Haut scheld sich Wonfurt HAS50.012566, 10.469183 ↗
die Haut schilt sich Weickenreuth HO50.166815, 11.663335 ↗
die Haut schubbt sie Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
die Haut schält sich Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗ Hasselberg MSP49.805720, 9.482435 ↗
die Haŭt schēld si Marktsteinach SW50.069388, 10.346551 ↗
Die Haut schēlt si [schlecht lesbar], Limbach HAS49.982441, 10.631435 ↗
di Haud göit runder Wernfels RH49.198815, 10.880255 ↗
di Haut schelt sich Hofstädten AB50.108177, 9.216777 ↗
di haudh šüld sich Stammbach HO50.145201, 11.690033 ↗
d' Haut schubbt si Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
di Haut schäild si Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
die Haut schelt si „die Haut schelt si (Schält sich)“, Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
die Haut schöld si „die Haut schöld si (Die Haut schält sich)“, Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
die Haŭt ge>at rà [schlecht lesbar], Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Haut schäilt sie [schlecht lesbar], Schwemmelsbach SW50.060859, 10.032300 ↗
die Haut geät roo Waizenbach KG50.146284, 9.781921 ↗
haut schillt sich Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
dei Håt get ou Arnsberg EI48.926663, 11.375199 ↗
di Haut geͥt ō Birk WUN50.077451, 11.924264 ↗
di Haut geeht ra [schlecht lesbar], Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
di Haut gett rō Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗
di Haut gäit ro „di Haut gäit ro ! Nach Sonnenbrand“, Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗
die Haut giet o Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
mir geat Haut o Mörsdorf NM49.201807, 11.285640 ↗
d´ Haut gät ro Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
3
Haut (in Redensart)
Mensch: Körperteile (äußere)Organe und ihre Funktion
Er hat sich auf die faule Haut gelegt Schwand AN49.288107, 10.334396 ↗
Der hat eine Haut wie´n Elefant [Redensart], Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
de ha-ut a Haud we-i a Elefand [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
deä hodd a goä seä dünna Haud Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
einem die Haut herunterziehen [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
Der hat a Haut wie a Elefant [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
däe hod a Haut wie a Elefant [Redensart], Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
deä hot a Haut wi a Eläfant [Redensart], Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
Des langt in die Haut nei Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗
Fehrt schnall aus dr Haud Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
dis is id Haut nei zfül Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
Dä? hodd ? digg? Haud Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
ar haͤt a dicka Haut [Redensart], Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
dar hot e dicke Haut [Redensart], Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
der hat a dicke Haut [Redensart], Rieshofen EI48.934783, 11.306300 ↗
der hat a dicki Haut [Redensart], Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
er hat e dicki Haut [Redensart], Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗
hat eine dicke Haut [Redensart], Hambach SW50.099090, 10.210107 ↗
had a dicka Haud [Redensart], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
a hatta Haut [Redensart], Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
4
leichte, ganz dünne Eisschicht
TemperaturPhysikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Dee Lacha hom scho aa Haut Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
a Haut auf da Wasserlachn Bayreuth BT49.846712, 11.622812 ↗
a Haut drübägfrorn Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
hat eine Haut Marktleuthen WUN50.128442, 12.005249 ↗
ă Haut Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
Haut Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
5
Tierhaut
r hot die Haut ōgezōche Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
di Haūt aūs ze>i ? [schlecht lesbar], Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
a̢s d?r haŭt šlō „ąs de*r haŭt šlō (Rind)“, Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
die Haŭt oabziegn „bei Kŭh, die Haŭt oabziegn.“, Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
Haùtrùntedūnna· „Haùtrùntedūnnà (Ziege bis Rind)“ [schlecht lesbar], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Haut ozäi gn Göddeldorf AN49.337363, 10.855467 ↗
Hautozen Lilling FO49.635805, 11.290417 ↗
6
Anrede unter Verliebten
Ausdruck oder Geste der Zuneigung
guta Haut Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
mei Heut [schlecht lesbar], Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
7
Schimmel auf Flüssigkeiten
Ernährung (Essen)
s is scho a Haut drü Maidbronn 49.845854, 9.973882 ↗
Haut Münster MSP50.015205, 9.855369 ↗
8
Apfelschale
Obstbaum, Fruchtbaum
Haut Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
9
Gesichtshaut
a unreini haud Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
10
Haut (in Fügung "faule Haut")
Glücklier Toogh, streckt sia faula Haut und reißt net oo." [Redensart], Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
11
Haut (in Fügung: Thomas-mit-der-Haut, Schreckgestalt, Kinderschreck
der Domä mit der Haŭt „aŭch der Domä mit der Haŭt“, Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
12
Mensch
is a alta guta Haut Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
13
Rinderhaut
wer a Vejch houd, houd Hejd „Häut“ [Umlaut], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
14
Wurstpelle
Metzger
laß wenigstens die Haut übrig Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
15
Zwiebelschale (in Redensart)
Kleidung/Textilien/Gewebe und Ähnliches (Watte)
ohzöign wöi a Zwiefl mit siem Hait „Häuten“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.