Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf

Hirn

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Neutrum
Bedeutungen
1
Körperteil bei Menschen, bei vielen Tieren
1a
Gehirn
Hirn und Nerven
Schwaben
Dau isch glei s Hiirǝ ouf dr Straus gläǝ Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
ein Hirn wie ein Spatz haben sich nichts merken können Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156:
Dear haut a Hiara wia a Schpatz Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 92Ruf, Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

Dös bisle Hiere, wao Du haoscht, wär in Hals scho o nei-gange! Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Streif, Spuren 23/24, 47Streif, Kaspar: Auf den Spuren unserer Mundart, in: Das schöne Allgäu 10, 1987 S. 46, 13/14, S. 19, 19, S. 16, 21, S. 32, S. 44, 23/24, S. 47, 10, 1990, S. 88, Kempten, 1987/1990

Deam kas Hiara it eigfrieara, dear haut kois Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 84Ruf, Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

(ein) Hirn haben klug, gescheit sein Augsburg A48.3668041, 10.8986971, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Kempten KE47.7267063, 10.3168835, Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847:
Ja haot der it meh Hiara! Ja ist der denn nicht gescheiter!, Kempten KE47.7267063, 10.3168835, JallJall, Artur: Allgäuer Wörterbüchle von A - Z, Altusried, 1996, Auflage 1

ho̜š du o no α hīrǝ ist dir nichts Besseres eingefallen, Mittelberg KE47.640064, 10.434712, Bernegg 68Bernegg, Karlheinz: Phonologische Untersuchungen zur Mundart von Maria Rain, Kreis Oberallgäu, Gemeinde Mittelberg (Zulassungsarbeit in Maschinenschrift), 1973

Ja - haoscht denn Du koi Hiere it? Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Streif, Spuren 23/24, 47Streif, Kaspar: Auf den Spuren unserer Mundart, in: Das schöne Allgäu 10, 1987 S. 46, 13/14, S. 19, 19, S. 16, 21, S. 32, S. 44, 23/24, S. 47, 10, 1990, S. 88, Kempten, 1987/1990

Brechagen/Stroh im Hirn haben dumm sein Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984:
de̜ǝr had ... bre̜χāgǝ em hīrǝ Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 333Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975

de̜ǝr had šdro̜ǝ em hīrǝ Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 333Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975

(nicht) auf das Hirn gefallen sein (nicht) dumm sein Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, :
Dees duǝ i frei it, i bii(n) doch it ouf s Hiǝrǝ gfalǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen

Deam keats Hiera aboahrat Er ist dumm, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 91Ruf, Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

Ja, hand se diǝr ens Hiirǝ gschisǝ! Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen

Es will mr it ins Hiara nei Ich kann es nicht begreifen, Willmatshofen A48.279196, 10.6548358, Wörle 19Wörle, Wilhelm: D' Welt ischt voller Melodeia. Mundartgedichte (mit Worterklärungen S. 322 - 330), Weißenhorn, 1979, Auflage 1

Der hot ebbas em Hiira Er ist ein kluger Kopf, Graben SMÜ48.1890811, 10.8220308, KönigKönig, Werner: mündliche Nachfrage, Graben

sich das Hirn hineinrennen sich überanstrengen, sich übernehmen Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Lauingen DLG48.5710836, 10.4305438, Lengenfeld KF47.9471711, 10.7784996, Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504:
Dear mit seĩ-er Oomuaß rennt se no ds Hiira neĩ Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Steger, Wb. 91Steger Hartmut: Wörterbuch der Rieser Mundarten. So hot ma sooscht gsagt. Fünf Grosselfinger erinnern sich an die Sprache ihrer Kinderzeit, Nördlingen, 1999, Auflage 1

's Hiara neirenna „etwas Verrücktes tun“, Lengenfeld KF47.9471711, 10.7784996, MorhardtMorhardt, Nikolaus: Das kleine Mundart-Wörterbuch (Manuskript, soll in der Ortchronik von Lengenfeld erscheinen), o.J.

du host ... meaner Segel im Hihra „mehr Grütz im Kopf“, Ries, Glück 74Glück, Hermann: Der Dialekt in den Dorfgeschichten Berthold Auerbachs und Melchior Meyrs, Tübingen, 1914
1b
Stirn
Mensch: Körperteile (äußere)
Schwaben vielfach
Waas hoschn du für a(n) Bless an deim Hiira? Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Steger, Wb. 91Steger Hartmut: Wörterbuch der Rieser Mundarten. So hot ma sooscht gsagt. Fünf Grosselfinger erinnern sich an die Sprache ihrer Kinderzeit, Nördlingen, 1999, Auflage 1
An uira saudomma Boodaschdiach hamme soo na(n)gschdoaßa, daße an ganza Gniizl affn Hiira dobbhab Belzheim 48.9621483, 10.5285316, Ernst, Paul (Ergänzungen)Ernst, Paul: Typisch Belzheimer Ausdrücke mit Ergänzungen (Computerausdruck), 2001
(nicht) auf das Hirn gefallen sein (nicht) dumm sein Allgäu, MN vereinzelt:
Er ischt it uffs Hien gfalle Allgäu, Reiser III 671Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

oufs hiǝrǝ gfalǝ sãẽ „nicht ganz gescheit sein“, Köngetried MN47.9795927, 10.4565577, Holzheu 78Holzheu, Georg: Die Mundart von Köngetried Landkreis Mindelheim (Zulassungsarbeit in Maschinenschrift)), 1969

ein Brett vor dem Hirn haben begriffsstutzig sein Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156:
I hou(n) ǝ Bret voǝrm Hiǝrǝ, dees vrstand ii iǝz it Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen

sich ans Hiǝrǝ langǝ sich einer Dummheit bewusst werden, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz 28Schwarz, Brigitte: Muaters Moul ond Vaters Riasl, Edelstetten, 1995

Dear schpringt mit 'm Hiera au an d' Wand, so domm isch dear Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Ruf 91Ruf, Hans: So schwätzt dr Schwaub, Türkheim, 1978

mit dem Hirn anschieben sich sehr anstrengen Graben SMÜ48.1890811, 10.8220308, Ries:
Däar schiabt mitm Hiira aa(n) Graben SMÜ48.1890811, 10.8220308, KönigKönig, Werner: mündliche Nachfrage, Graben

Bauernregel:
D' Kaz ligt ouf 'm Hiǝrǝ, 's komt zom Rengǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen

Bauernregel:
Sie [Katze] legt se miad of ds Hiara. / Oh des bedeitat Schnea Lauterbach WER48.623431, 10.7434133, Sailer, Wallfahrt 25Sailer, Alois: Wallfahrt ond Doaraschleah. Mundartgedichte aus dem schwäbischen Donauland (mit Worterläuterungen), Weißenhorn, 1989, Auflage 3
2
als Speise zubereitetes Gericht eines Schlachtieres
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
Dr Mezgrwill sait, dass s Hiirǝ s Bescht an dr Sou sei Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
3
Verstand, Kopf als Zentrum des Denkens
Denken/Wissen
Schwaben vereinzelt
Was nor deer en sein Hiira dennhot, dean fällt doch nia ebbas Gscheids ei(n) Belzheim 48.9621483, 10.5285316, Ernst, Paul (Ergänzungen)Ernst, Paul: Typisch Belzheimer Ausdrücke mit Ergänzungen (Computerausdruck), 2001
Bei dear Repratuur brauchscht dei Hiarǝ Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, Dietlein 61Ferdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
[das, sein]: Hirn anstrengen angestrengt über etwas nachdenken, Pfuhl NU48.4083018, 10.0391377, MG 195, 6Mundartgeografische Fragebögen (aus dem Materialbestand des Bayerischen Wörterbuchs), 1927-1941

schiar z' Hira rausdenkt sehr angestrengt über etwas nachgedacht, Oberndorf DON48.6710404, 10.8697942, MG 195, 6Mundartgeografische Fragebögen (aus dem Materialbestand des Bayerischen Wörterbuchs), 1927-1941
4
begriffsstutziger Mensch
Diminutiv  
dummer, starrsinniger, leichtsinniger Mensch
Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984
hīrǝle Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Schickinger 83Schickinger, Wolfgang: Phonologische Untersuchungen zur Mundart von Höchstädt an der Donau (Zulassungsarbeit in Maschinenschrift), 1973
ahd. hirn, hirni stn, mhd. hirn, hirne stn., germ. Wort mit idg. Wurzel; Pfeifer 545Pfeifer, Wolfgang: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, München, 2000, Auflage 5
Für die Lautungen mit Sprossvokal (hīrǝ, hiǝrǝ)/ohne Sprossvokal (hīrn, hī̜ǝrn, hirn, hī̜ǝn) siehe SBS 3, K 54 und VALTS I, K 180.
  • Schwäb.Wb. III 1680f.Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schwäb.Wb. VI 2188Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller I 1163Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Hirn

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Bedeutungen
1
Hirn, Verstand
Hirn und NervenAuffassungsgabe
dem treim mä sei Muggn in sein Hirn scho aus „der hat dumma Gedankn in Kopf“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der hot doch ka Hirn im Koupf „oda“, Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
der hout a Hirn woi a Frusch Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
Der hout koi Hirn im Schedl Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der hot ja ka Hirn im Kopf Wellerstadt ERH49.661959, 11.032722 ↗
Der hot ja nix em Hä(r)n Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
ka bißla Grips im Hirn Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
iwerhaubt ka Hiere Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗
kein Hirn im Kopf Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
ka Hiern im Kopf Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗
ka Hiern in Kůpf Eckersmühlen RH49.215828, 11.142661 ↗
ke Hirn im Koupf Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
ka Hien im Kopf Eila KC50.341782, 11.316514 ↗
ka Hirn im Kopf Aich AN49.310786, 10.790512 ↗ Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗ Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗ Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
ka Hirn im Kupf Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
ka Hən im Kopf „od.“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
nichts im Hirn Illenschwang AN49.055582, 10.414042 ↗
Gritz im Hirn Oberhaidelbach LAU49.450225, 11.348444 ↗
ka bißla Hirn Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
Hirn im Kopf Heinersberg KC50.375368, 11.544291 ↗
Kaveng Hiern Frommetsfelden AN49.336507, 10.373127 ↗
doch ka Hirn Germersberg LAU49.581490, 11.291542 ↗
ka Hirn mehr Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
nes im Hirn Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
nix em Hern Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Hiän Kuäpf Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
keen Hiarn Euerbach SW50.062105, 10.136726 ↗
kein Hirn Ahorn CO50.237271, 10.954087 ↗ Breitendiel MIL49.691980, 9.220958 ↗ Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗ Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Mosenberg LAU49.651947, 11.567542 ↗ Neuhütten MSP50.003084, 9.423346 ↗ Oberröslau WUN49.990480, 12.052535 ↗ Prebitz BT49.833951, 11.685271 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
ka Hi:rn Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
ka Hiarn Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
kai Hirn Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗
ke Hiere Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
kee Hern Eckartshausen SW50.010983, 10.083812 ↗
kei Hirn Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗ Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗
koa Hian Michelbach NM49.187344, 11.305579 ↗
koa Hirn Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗ Hartenstein LAU49.596700, 11.524976 ↗ Pfalzpaint EI48.933051, 11.326996 ↗
koi Hirn Reichersdorf RH49.054005, 11.200979 ↗
koj Hian Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
kou Hirn Sassanfahrt BA49.807779, 10.980289 ↗ Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
kå Herrn „(Hirn)“, Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
ka Hern „(Hirn), dea Vaschdehschmi-der Verstand“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
ka Hian Creußen BT49.844164, 11.626711 ↗
ka Hien „(Hirn)“, Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
ka Hira Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗ Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗ Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
ka Hirn Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗ Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗ Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗ Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Gottersdorf HO50.199436, 11.768711 ↗ Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗ Harrlach RH49.286632, 11.189083 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗ Kühlenfels BT49.734415, 11.420263 ↗ Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗ Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗ Neuhof a.d.Zenn NEA49.456726, 10.643306 ↗ Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗ Reichelsdorf N49.381196, 11.031690 ↗ Röthenbach b.St.W. RH49.366520, 11.169798 ↗ Schlammersdorf FO49.768679, 11.017062 ↗ Schnaid FO49.769963, 10.946194 ↗ Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗ Teuchatz BA49.872736, 11.092593 ↗ Trautskirchen NEA49.458618, 10.592969 ↗ Trossenfurt HAS49.924019, 10.660396 ↗ Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗ Wallenfels KC50.268380, 11.471746 ↗ Wampen WUN50.060749, 12.108556 ↗ Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗ Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗ Winn AN49.215456, 10.516068 ↗ Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
ka Hiän Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
kä Hirn Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗ Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
Hiern Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Hirn Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗ Leutershausen AN49.299932, 10.413617 ↗ Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
2
Hirn (in Redensart)
Hirn und NervenGeistige Fähigkeiten, Verhalten
Den hom si neis Hiän g'schissn und äs Rümrüän vägässn „derb“ [Redensart], Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
so viel Hirn wie eine Bachstelze in der Ferse [Redensart], Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
Dää hott ann Donnesdeuch sei Hirn defron [Redensart], Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
Den ham die Spotzn d's Hirn ausgsuffm [Redensart], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
den ham die Spotzn ins Hirn gabritt [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
Dem ham's nit ins Hirn g'schiss'n! [Redensart]
der hat lauter Strouh in Hiern „(schtrəuh)“ [Redensart], Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
kan Verstand und ka Hiern [Redensart], Gunzenhausen WUG49.120080, 10.731886 ↗
Der hatt Stroh im Hiern [Redensart], Neuhöflein AN49.339075, 10.791975 ↗
der hout Dreek im Hiern [Redensart], Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
kan Verstäistmi im Hürn Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
Dea hots Hirn im Arsch [Redensart], Allersdorf FO49.738800, 11.346789 ↗
hat Seechmehl im Hiarn [Redensart], Crailsheim SHA49.133735, 10.063357 ↗
so viel Hirn, wie Fett [Redensart], Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
Dea hot Struh im Hian „(Gehirn)“ [Redensart], Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
der hat Stroh im Hirn [Redensart], Moosbach AN49.259595, 10.843819 ↗
där hat Stroh im Hürn [Redensart], Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Scheißdreck im Hiern [Redensart], Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
Scheißdreck im Hirn [Redensart], Teuchatz BA49.872736, 11.092593 ↗
Stroh im Hiere howe [Redensart], Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
ke Schmalz im Hirn [Redensart], Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
kai Foəz im Hiən [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Stroeh im Hiere [Redensart], Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
Straha im Hern [Redensart], Boxau AN49.425301, 10.516497 ↗
Drack im Hirn [Redensart], Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
Dreeg in Hirn [Redensart], Geyern WUG49.071774, 11.087563 ↗
Stroh im Hian [Redensart], Unterhaid BA49.935452, 10.787894 ↗
Stroh im Hirn [Redensart], Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗ Löhlitz BT49.870792, 11.360925 ↗ Morschreuth FO49.755276, 11.264969 ↗
Dreg im Hirn [Redensart], Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗
3
Gehirn, Gedächtnis
der hat doch ka Hirn im Kopf [Redensart], Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗
der hat sein Hirn vergessen [Redensart], Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
den is as Hirn austrucknt [Redensart], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
a Hirn wie a Sieb habn [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
hout a Hirn wi a Spatz [Redensart], Altensittenbach LAU49.510933, 11.413934 ↗
heind hob is in Hirn [Redensart]
dea ha-ut ka Hi-en [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
a Hian wi a Seia [Redensart], Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗
4
Verstand, Gehirn
Auffassungsgabegeistige Beweglichkeit/Unbeweglichkeit, Einstellung/Einschätzung
əs Ma:l schneller als əs Hirn Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
dem fehlt der Sparrn im Hirn Laufach AB50.011946, 9.294392 ↗
ohne Hirn drauf los reden Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
der hat Schtro in Hiera Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
hot n Pfuurz em Hern Wechterswinkel NES50.385156, 10.220048 ↗
5
Hirn
Hirn und Nerven
Deä hat ka Grips in Hiän Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
keine Gritz im Hirn Dürrenhembach RH49.352222, 11.241915 ↗
ka Grützn im Hirn Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
6
Hirn, Verstand (in Redensart)
Hirn und NervenAuffassungsgabe
er Hirn wöi a Gaß [Redensart], Büchenbach RH49.264515, 11.053281 ↗
7
Kopf, Gehirn
Hirn und Nerven
die Katz läicht si aufs Hern „Wetterregel, es wird kalt! stimmt“ [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
daamisch im Hirn Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
8
Gehirn
Hirn und Nerven
Der schöibt mitn Hirn ū [Kasusbesonderheit], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
9
Gehirn (in Redensart)
Na hast bald bis zum Hirn gebohrt [Redensart], Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
10
Gehirn, Kopf
Hirn und Nerven
dea is min hian net daou Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
11
Kopf, Gehirn (in Redensart)
Geistige Fähigkeiten, Verhalten
dea hout Stroh im Hirn Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗