Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Laus

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Bedeutungen
1
Laus
Insekt, Spinne
Schimpfen schimpfen tut nicht weh wer mich schimpft hat Läus und Flöh Läus und Flöh die hab ich nicht und ein Mensch des bin ich nicht Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
dia Laus wua nein Belz gräucht id schlimmar wie dia wua dinn uffwessd „die Laus die in den Pelz kriecht ist schlimmer wie die die darin aufwächst“ [Redensart], Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
die Laus wu nein Bolch krecht is schlimmer als die wu scho drin wor „Neuankömmlinge sezten sich rücksichtlos durch“ [Redensart], Ebensfeld LIF50.067111, 10.958288 ↗
mei Zolood had soufiel Läus, dass ar allee nei die Kücha laffa kann [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
wo̢s hodd?n d? Baab? vum Grisch middbroochd - nix wie Lumb? un Leis [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
wos net klenner is wie a Laus, des heb auf und nems mit noch Haus [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
die Laus die neikriecht is schlimmer als die die scho drinn' sin „es macht sich jemand breit und nützt die anderen aus“ [Redensart], Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
ich wünsch dar Läus und korza Arm daß da dich net gakratz kannst [Flexionsbesonderheit], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
schimpfm schimpfm taut nit wäih wer mi schimpft hat Läus & Fläih Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Ä Schtêggêlä su grê-uß wê-i ä Laus, mê-uß mê hammdroogn ins Haus „galt für Holzsammler“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
wos grösser iss wöi a Laus, heb es auf und trags nach Haus „sparsam mit den Gütern des Lebens umgehen, nichts wegwerfen“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
was größer ist als eine Laus, das nimmt man mit nach Haus „auch das kleinste Geschenk wird gern mitgenommen“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
der hot su sauber g'mäht, daß ma die Läus grabiln sieght [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
was größer it als a Laus, heb auf un trogs mit nach Haus [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
wos mehr wērt is wi a Laus, des muß mer trōng ins Haus [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
die Laus is ä lästig Insekt, häut fast ganz ausgestarwe „die Laus ist ein lästiges Insekt, Gott sein Dank heute fast ausgestorben“ [Umlaut], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
was mehr iss wie a Laus, dess nehm ich mit nach Haus „wenn man einen Knopf oder Pfennig findet“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
du host a Gäjuck und a Gäkratz wie wennst Läus hest [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
wos größe is wie a Laus, de nemmt me mit nouch Haus „man freut sich auch über kleine Geschenke, Fundstücke“ [Redensart], Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
Er hat nichts wie Lumpen u. Läus u. die sind krank „nichts ist bei ihm in Ordnung, von der Wirtschaftlichkeit und familiär“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
den fress'n nuch die Läus die letztn Haar vom Kupf „verarmen“ [Kasusbesonderheit], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
hat nichts außer Laus und Floi und döi senn krank „ist sehr arm“ [Redensart], Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
dou it mer ou'g'sacha wia dia Laus im Hertahaus Oellingen 49.577836, 10.060700 ↗
mich juckts am Kopf als wenn i lauter Leis hätt [Umlaut], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
woss issn diar für a Laus über d' Lebbör gloffa [Umlaut], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
do gibt's bloß Leis und Flöh und die sen Krank [Umlaut], Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗
hast erst die Laus im Pelz, bist scho verratzt [Redensart], Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
lauter Lais und Flöh und sogoor die senn kronk „armselige Verhältnisse“ [Umlaut]
dä hott blus Läus und Flöh und die senn kraok „wenn jemand nicht sein eigen nennt“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
gall dir id heud a Laus über die Lawer gloffa „ein grittlicher Mensch“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
des is a Underschied wi a Laus und a Elefand „ein Unterschied wie eine Laus und ein Elefant“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
ä Laus im Gwand is besser wie gar kä Fleisch „Kleinvieh macht auch Mist“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
liewer e Laus em Koppes wie goa koa Flaasch „Koppes = Kraut“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
dem ist a die Laus über die Leber gelaufen „er ist verärgert, beleidigt“ [Redensart], Kühlenfels BT49.734415, 11.420263 ↗
vun dem lossisch m? ko̢ Laus ?n Belz setz? „ich lass mir nichts unangenehmes aufdrängen“ [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
mid dera hat er si a Laus in Pelz g'setzt „Nichtstuerin“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
der hod Leis und flöh und die senn gronk „Bezeichnung für bedauernswerten Menschen“ [Umlaut], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der is heit a Laus übä die Läbän gäloffn „grantig“ [Umlaut], Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
a Laus iss a Viech dess an beinich kou Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
demm is ? Laus übb?r die Lebber glāf? [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
den ist a Laus über die Leber gelaufen „dieser Person ist etwas unpassendes passiert und ist schlecht gelaunt“ [Redensart], Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
der schindet die Laus noch um den Balg „großer Geizhals“ [Redensart], Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗
dir ist a Laus über die Leber gelaufen [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
ich hock mer doch ka Laus in mein Pelz „ich bin doch nicht dumm. lasse mich doch nicht ausnützen“ [Redensart], Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
nix wi Lais und Fläh und di sen grangg „bittere Armut und Not“ [Umlaut], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
dean is a Laus über die Lebern gloffn „jemand ist beleidigt“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
dem is a Laus über die Lebern gloff'n „dem ist eine Laus über die Leber gelaufen“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
dem iss ae Laus über di Leber gloff'n „er iss grantig“ [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
der hod Läus so groß wia Kanarienvögl [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
hat sich die Laus in den Pelz gesetzt „man bringt den oder die nicht mehr an“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
ihm is a Laus über die Leber gelaufen „schlechte Laune“ [Redensart], Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
dem is a Laus über die Leber geloffn „jemand ärgert sich über etwas geringfügiges“ [Redensart], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
dem is a Laus über die Leber gloffen „der ist schlecht gelaunt, irgendwas paßt ihm nicht“ [Redensart], Wirsberg KU50.104629, 11.604210 ↗
dem is a Laus üwer die Lewer geloffe „der hat sich geärgert“, Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
den is a Laus über die Leber gloffn „er ist grandig, es paßt'n was nit, hat nicht ausgeschlafen“ [Redensart], Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
der schäilbild wäi wenn er Leis höid „der kratzt wie wenn er Läuse hätte“, Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
mir hemm ka Lais - ober di Lais eich „Gegenrede“ [Umlaut], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
nix worr za hulln wie Lumpn und Läus [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
ar hot mehr Läus aufn Kopf wie Hoor [Redensart], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
außer Lumpn und Leis war nex zu erm „es wurde nichts hinterlassen“ [Umlaut], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
bo denni gitt's bloas Leis imd Flöj [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
dah hot mara Läus wie Hoh aufn Pelz „jemand hat mehr Läuse auf dem Kopf wie er Haare hat; Pelz oder Fäll (Fell)“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
dem is a Laus über die Leber gloffn „wenn ein Mensch verärgert ist“ [Redensart], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗
dem is a Laus über die Lebä gäloffn „schlecht gelaunt“ [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der macht aus aner Laus an Elefantn „er übertreibt unverhältnismäßig stark“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der macht aus einer Laus an Elefant „der macht aus einer unwichtigen Kleinigkeit eine Sache von großer Wichtigkeit“ [Redensart], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
er mecht aus e re Laus en Elefanten [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
a Laus ist über die Läbern geloffn [Umlaut], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
aus einer Laus an Elefanten machen „Kleinigkeiten aufpauschen“ [Redensart], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
åldi Klad?r sinn sellen ohn? Läus Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
den is a Laus ibert Lewern gloffen [Kasusbesonderheit], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
die sin schlimmer als wie die Läus „man bekommt sie nicht mehr los“ [Redensart]
do hower mer a Laus in Pelz gsetzt „habe mich auf was eingelassen“ [Redensart], Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
dom is a Laus übä die Lebä gloffen „beleidigt“ [Umlaut], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
håst meinera Kinner Läüs gemåcht „jemanden der Hexerei verdächtigen“ [Redensart], Randersacker 49.759560, 9.980892 ↗
ich setz' mir doch ka Laus in Pelz „ich werde mir doch keinen unangenehmen Menschen in meine unmittelbareNähe holen“ [Redensart], Cottenbach BT49.971037, 11.552847 ↗
ihm is a Laus über d'Läbern gloffm „er ist verstimmt“ [Redensart], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
net a mal a Laus schlupft da durch „eine kleine Öffnung“ [Umlaut], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
wer schimpfn tut hot Leis und Flöh Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
ass aner Laus aen Elefant'n machn „übertreiben“ [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
demm hamm m?'? Laus in Kopf gsezd [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
demm hamm m?'? Laus ins Ohr gsezd [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
der hat mehr Leis am Kopf wie Hor „der ist total unglaubwürdig“ [Redensart], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
der mecht aus ara Laus an Elefant „der übertreibt“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
dos sen wia Läus oder auch Wanzen „die sich auf Kosten anderer durchschlagen, ausnutzten“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
gibt's überall bluß Leis und Fleh „ist alles unsauber und schlampig“ [Umlaut], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
ich kennt mich mit ara Laus beißn [Umschrift unsicher], Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗
ich setz mer doch ka Laus in Pelz „ich lasse mich da gar nicht ein, vermeide eine nähere Beziehung“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
as anner Laus an Elefanten machn „etwas Großes aus einer Kleinigkeit machen“ [Redensart], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
der Blumaschtuuk tropft ver Lais „er ist übervoll mit Läusen“, Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
der hot si a Laus in Belz gsetzt „er hat sich einige Schwierigkeiten aufgehalst“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Unterfarrnbach 49.487100, 10.959903 ↗
der schind die Laus im ihrn Bolg „er ist knausrig, geizig, läßt nichts umkommen“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
er schindet die Laus um den Balg „er ist sehr knauserig“ [Redensart], Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
es juggd mi als wenn i Läus hätt „großer Juckreiz“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
ich setz me doch ka Laus in Pelz „mit dem will ich nichts zu tun haben“ [Redensart], Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗
ich setz' mer ke Laus nei'n Pelz „ich lasse mich nicht übervorteilen“ [Redensart], Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
Löüs und Flöha und dia senn arm „Steigerung der Armut“ [Umlaut], Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
bei denen wachsen Leis und Fleh „abfällige Bemerkung über unsaubere und dazu noch meist sehr arme Leute“ [Umlaut], Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
der schind die Laus um ein Balg „alles ausnützend“ [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
er hat eine Laus im Pelz sitzen „er läßt sich von jemand ausnützen“ [Redensart], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
setz mä fei ka Laus nei en Pelz „sich vor etwas Unangenehmen wehren“ [Redensart], Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
der fiehrt die Laus am Strieck „er ist arm“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
der saugt si fescht wie a Laus „der läßt nicht mehr los“ [Redensart], Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗
der schindt de Laus iwan Bolch „der möchte der Laus noch den Balg abziehen, Geizhals“ [Redensart]
dich zerquetsch ich wie a Laus „macht mir keine Mühe, mit dir fertig zu werden (auch übertragen)“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
er bringt die Laus um den Bolg „er ist sehr knauserig“ [Redensart], Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
er setzt sich die Laus in Pelz „er handelt unrealistisch, riskant“ [Redensart], Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
a Laus iber die Läwern gloffm „verärgert, griesgrämig“ [Umlaut], Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
der lebt wie die Laus im Pelz „Leben im Überfluß“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
dä frießt sich anne Laus soat „Geizkragen, der sich selber nichts gönnt“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
gib doch zu wenn du Leis hast „er sagt nicht die Wahrheit, sondern er verheimlicht was“ [Umlaut], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
a Laus um ihrn Balch schindn „geizig sein“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
die Laus umern Balg schinden „er handelt bei einem Kauf, er schaut was für ihn am günstigsten rausspringt“ [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
die hamm blos Lumbm und Läus „verwahrloste Familie“ [Redensart], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
er hat wieder a Laus im Pelz „aufgebrachter Mensch“ [Redensart], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
man führt die Laus am Strick „ist in finanziellen Schwierigkeiten“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
Laus über di Laber geloffen [Redensart], Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
Laus über die Leber gloffen „Verstimmung“ [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
der heert wie a klaana Laus „er hört sehr gut“ [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
der is wie die Laus im Pelz „der hat sich eingenistet“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
hod sich ogsuffa wia a Laus „betrunken sein“ [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
ich glääb die Gääs hot Läus „dou schtimmt wos net“ [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
ka Laus is do mehr za finna „für total leer“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
unser Rosn hann vuller Lais [Umlaut], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
Die Läus mit der Sympathie „von bestimmten Leuten in Sassanfahrt auch noch“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
a Laus über Lebbern gloffa „wenn einer missgelaunt ist“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
den zerquetschi wie a Laus [Redensart], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
Laus über d'Lewern gloffn „jemand ist beleidigt“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der hat Leis obacht geben „der ist nicht ehrlich und betrügt“ [Umlaut], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
die hot uns Läus ōghengt [Redensart], Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
däi is ohängli wäi a Laus „der Mensch ist sehr aufdringlich“ [Redensart], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
strotze wie e Klāderlaus „übervoller Stolz“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
sitzt wie a Laus im Pelz [Redensart], Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
Die könne Läus aͦmachn „von bestimmten Leuten in Sassanfahrt auch noch“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
dann frassa di Lais auf „er starrt vor Dreck“ [Umlaut], Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗
mer meent du hässt Läus „wenn jemand sich kratzt“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
dar kaͤnn Läus maͦch Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
der hat auch viel Läus „viele Schulden“ [Redensart], Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
des is a sua arma Laus „armer Mensch“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
die Läus im Pelz haben „mit unangenehmen Dingen behaftete sein“ [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
so winzig kla wia Laus „fast keine Bedeutung“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
zerquetschen wi a Laus „total vernichten“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Unterfarrnbach 49.487100, 10.959903 ↗
Läuse und Flöhe haben „mehrere Gebrechen haben“ [Redensart]
åhenglich wie a Laus „aufdringlich“ [Umlaut], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
der hängt voller Läus „der ist schmutzig“, Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
hat eine Laus im Pelz „einen Unerwünschten“ [Redensart], Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
a Laus in Pelz setzn „sich auf Unangenehmes einlassen“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
de hot Leis afm Kupf „die hat Läuse im Haar“ [Umlaut], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
die kan Läus a machn [Redensart], Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗
dä hod Leis und Fleh „zwei Krankheiten gleichzeitig“ [Umlaut], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
e schldrozd vor Läus „viele Läuse haben“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
so klaa wie a Laus „ganz klein“ [Redensart], Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
Läuse angewünscht „kurz nach dem Einzug einer als reinlich bekannten Familie in ihren Neubau bekamen die Kinder Läuse. Man behauptete diese wären von einer bestimmten Person angewünscht“ [Redensart]
a Kerl weü a Laus „nistet sich überall ein; La(u)s“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
do wone die Läus Hendungen NES50.394188, 10.353323 ↗
frech wie e Laus „er nimmt kein Blatt vor dem Mund“ [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
lästich wia Laus [Redensart], Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
mi sticht a Laus „wenn etwas unangenehm, überraschend ist“ [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
frech wi a Laus [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
Läuse anmachen Brünn HAS50.120866, 10.717444 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
blutleere Laus Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Läus anmachen „bösen Alten hat man früher nachgesagt, die können Leuten die sie nicht mögen "Läus anmachen"; meine Vorfahren haben mir davon erzählt, sie haben es selbst erlebt“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
Laus im Pelz „penetranter Mensch“ [Redensart], Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
Läus omachen [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
Läus ōmachn [Redensart], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
wie die Läus „etwas lästig“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
Läus o:moch Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
Laus Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
2
Laus (in Redensart)
Insekt, SpinneSchimpfwörterHandel, Finanz
der schaut als ob ihm a Laus über die Leber gloffn wär „betreten“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
groß ogem werd und wenn die Laus am Strick gführt werd „für Prahlerei“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
er tut so als wenn ern a Laus ibert Läber gloffen wär Neuhöflein AN49.339075, 10.791975 ↗
was is denn dir für a Laus über die Laaber gelofen [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
den iss scheints a Laus über die Leber geloffen „wenn eine Person schlecht Laune hat“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der hot nex wie Lumpm u. Läus u. die senn krank Reundorf BA49.824372, 10.887585 ↗
dem ist wohl eine Laus über die Leber gelaufen „nicht gut gelaunt“ [Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
dem is scheinbor a Laus iber di Leber gloff'n „wenn jemand schlecht aufgelegt ist“ [Umlaut], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
dem is heid ? Laus iww? die Läww?n g?laaf? „der ist heute nicht gut drauf“ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
den Mou is a Laus über die Lebern g'loffen „Ärgernis“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
den is widdä a Laus über die Läbern gloffn [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
dir ist wohl a Laus über die Lewa g'loff'n „gereizt sein“ [Redensart], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
wenn ich dös trink', hob ich Lais im Moong „das Getränk schmeckt scheußlich“ [Umlaut], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
Is dir wull a Laus iber die Lewer geloffn Neudorf HO50.276892, 11.764610 ↗
dem ist eine Laus über die Leber gelaufen Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
den ist eine Laus über die Leber gelaufen „er hat sich geärgert“ [Redensart]
ihm ist eine Laus über die Leber gelaufen [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
ist dir eine Laus über die Leber gelaufen „wenn verärgert reagiert wird“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
dir is wohl a Laus über die Leber gloffn „reagiert empfindlich“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
dir is wul e Laus iber die Leber geloffn „du bist wohl beleidigt“ [Umlaut], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
Die schtreitn sich um dr Laus ihrn Balg [Redensart], Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
dem hab i die gröbsten Läus rundagfanga [Redensart], Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
do krabbeln ja scho die Lais drauf rumm „das ist schon sehr alt, Geschichte, Witz - die Geschichte hat schon einen Bart“ [Redensart], Hersbruck LAU49.509062, 11.433491 ↗
döi ŝtreitn sih um der Laus ihrer Bâlgh „ch!“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
dem ist ne Laus über die Lebern gelafe [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
ihm is a Laus ieber die Leber g'loffen „er ist verärgert“ [Umlaut], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
dann is e Laus üwer die Lawer gelaffe „der ist nicht gut gelaunt“ [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
dann it a Laus uwer die Laber geloffa „macht ein mieses Gesicht“ [Umlaut], Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗
dann it a Lous über die Lawer geloffa [Redensart], Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
dem is a Laus über die Läbern gelaffn „der is sich selber net gut, mißmutig schlecht gelaunt“ [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
den is a Laus ieber die Läbern gloffn „der ist schlecht gelaunt, enttäuscht, niedergeschlagen“ [Umlaut], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
denn senn die Gräibsda Läus raogfangd „wenn einer bittere Erfahrungen machen mußte“ [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
ihm is a Laus über die Leber g'loffen „wenn jemand sehr zwider is“ [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
ihm is a Laus üwer die Lawern geloffm „er ist beleidigt“ [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
is dir e Laus iwer die Läwern gelaafe „traurig sein“ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
dem is a Laus über die Leber gloffen „der ist beleidigt“ [Redensart], Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
denn is a Laus iber di Lebern gloffn „er ist schlecht aufgelegt“ [Umlaut], Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗
denn iss a Laus übe die Lebe geloffn „schlechte Laune“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
dera is a Laus über die Leber gloffn „sie ist unleidlich, schlecht gelaunt“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
dan is a Laus übe de Laabe gegrochn „wenn jemand mürrisch und unverträglich reagiert“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
daû iss der Tanzbuudn für die Lais! „wenn aaner a Plattn od. Glatzn hat“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
ihm is a Laus über die Leber gloffn [Redensart], Gefrees BT50.096007, 11.736582 ↗
mir is a Laus über die Leber gloffn „habe schlechte Laune“ [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
den is a Laus iwwer d Lewer gloffâ „schlecht aufgelegt“ [Umlaut], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
den is a Laus übers Leberla gloffn „der ist schlecht aufgelegt“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
den is a Laus übä die Lebä geloffn [Redensart], Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗
den it a Laus über di Leber gloffa „er ist totbeleidigt“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
dera is a Laus iwa da Lewan gloffn [Umlaut], Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
dir is a Laus iber 'd Leber gloffa „wenn jemand beleidigt, verärgert, empfindlich reagiert“ [Umlaut], Thalmässing RH49.088193, 11.221289 ↗
is dir a Laus über di Leber gloffn [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
dao beisd die Laus kenn Fooda oo [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
dem is a Laus iebä di Lebä gloffn [Umlaut], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
den is a Laus ibert Leber gloffer „der ist schlecht gelaunt, nicht gut aufgelegt“ [Umlaut], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
den is a Laus üba da Leber gloffn „er ist beleidigt“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
denn is ä Laus iwê d'Lêwên gloffä „verstimmt, verärgert, beleidigt“ [Umlaut], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
eine Laus über die Leber gelaufen [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
man schindet die Laus um den Balg „sehr geizige Leute“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
der schind die Laus um ern Balch „extrem geizig sparsam“ [Redensart], Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
die macha ausera Laus n Elafantn Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
der schind di Laus ummern Balch [Redensart], Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
der schind die Laus imman Bolch „sehr geizig“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
der schindt d Låus um an Båüg „geizig, habsüchtig“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
der ziechd die Laus iewan Bolch „der ist geizig“ [Umlaut], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
schind er d'Laus um ihr'n Balch „Balg“ [Redensart], Worzeldorf N49.374039, 11.099094 ↗
der schindt d Lås um an Bålg „geizig, habsüchtig“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
er bring die Laus um den Balch „habgieriger Mensch“ [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
is a Laus übe di Läeber gloffn „warum jemand schlecht gelaunt ist“ [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
der schind' die Laus am Balch „derjenige ist mehr als geizig“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der schindt d Laus um an Boig [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
di Laus ummern balch schind'n „sehr geizig sein, sehr hartnäckig sein oder an kleinste Dinge hinhängen“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
die Laus um den Balg schinden „mit viel Aufwand wenig, nichts erreichen“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
die Laus um den Pelz schinden [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
die Laus um ern Balg schinden „übertrieben sparen“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
eä schind die Laus umän Bålg „er ist geizig“ [Redensart], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
dea schind di Laus umn Balch [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
die Laus um na Balch schindn „extrem sparsam sein“ [Redensart], Eppenreuth HO50.279322, 11.896476 ↗ Konradsreuth HO50.272319, 11.850767 ↗
döi schin die Laus uman Balg [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
streitn um a ra Laus im Pelz [Umschrift unsicher; Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
dea schind die Laus im Balg [Redensart], Allersdorf FO49.738800, 11.346789 ↗
der Laus den Pelz abbalgen [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
Sich um die Laus streiten [Redensart; schlecht lesbar], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
anere Leit ihr Läus fanga „sich zu viel um anderer Leute Sachen kümmern“ [Redensart], Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
däess is zum Läis grieche [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
Laos in Balg rohschindn [Redensart], Almoshof N49.491475, 11.061712 ↗
Sich um die Laus balgen [Redensart; schlecht lesbar], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Laus vom Bolg schinden [Redensart], Kinding EI49.000547, 11.382224 ↗
Lais im Bauch gräing „Reaktion des Magens nach Genuß kalten (Mineral-)Wassers“ [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
a Laus ins Ohr setzn „jemanden in eine bestimmte Richtung verführen“ [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
dä knikt die Laus [Redensart], Seibelsdorf KC50.225145, 11.423468 ↗
bsoichtē Laͦos Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗
3
Parasit
a Laus wua nein Belz schlubfd däubd ärcher wia die wu dinn aufgwachsa ied [Umlaut], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
daou haou ich merr obber a Laus ins Fell g'sedsd „einen Fehler gemacht, der nicht so schnell bereinigt werden kann“ [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
dou ham s'dir obba a Laus in den Pelz g'setzt „unangenehmer Arbeitskollege“ [Redensart], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
die Laus hasta dir sälwer nein Pelz gsetzt „daran bist du selbst schuld“ [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
wer hout dir denn dej Laus in Pelz gesetzt „wer hat dir denn das eingeredet“ [Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
den hom's a schöini Laus in Pelz g'hockt „jemanden übervorteilen“ [Redensart], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
der hot sich a Laus in den Pelz gesetzt [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
do hotter sich a Laus in Pelz gsetzt „da hat er sich etwas aufgehalst, das ihm noch Probleme bereiten wird“ [Redensart]
dann ho ich a Laus nein Pelz gsetzt [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
er hod sich a Laus nein Belz gsetzd „Schmarotzeropfer“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
ich setz mer doch ka Laus in'n Pelz „ich mach mir keine Unannehmlichkeiten“ [Redensart], Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
ich sätz mäer doch koa Laus in Belz [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
ich wämä doch ka Laus in Belz sedsn [Redensart], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
der hat si a Laus ins Fell g'setzt „da hat er sich einen falschen Freund gesucht, der ihn ausnützt“ [Redensart], Gastenfelden AN49.315254, 10.296086 ↗
der hat si a Laus nein Pelz gsetzt „kranke Frau, kranke Kinder“ [schlecht lesbar], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
der hat sich a Laus in Pelz gsetzt „selbstverschuldete Schwierigkeiten“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
den haoms a Laus nein Pelz gsetzt [Redensart], Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗
ich setz mer doch ka Laus in Pelz [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
ar sitzt wiä die Laus im Pelz „man wird ihn nicht los“ [Redensart], Maidbronn 49.845854, 9.973882 ↗ Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗
ebbertz a Laus in Pelz hogger „jemanden übervorteilen“ [Redensart], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
eine Laus in den Pelz setzen „betrügen übervorteilen“ [Redensart], Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
ewatzn a Laus in Pelz hogger „jemanden übervorteilen“ [Redensart], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
dem sitzt a Laus im Pelz „der ist ungenießbar, ein unguter Mensch, mit dem kann ma net redn“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
laß dein Lauspelz schern „laß deine Haare schneiden“, Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗
a Laus nein Pelz gsetzt „etwas angetan“ [Redensart], Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗
a Laus nein Pelz setz „verrückt machen“ [Redensart], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
a Laus im Pelz „Schmarotzer“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
Laus im Pelz „Schmarotzer“ [Redensart], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
4
Kleinigkeit
er macht aus anner Laus an Elefanten [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
der mechd as anner Laus an Elefandn [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
aus einer Laus en Ellefanten macha „eine Sache groß aufbauschen“ [Redensart], Thalmässing RH49.088193, 11.221289 ↗
aus de Laus en Elefand mach „übertreiben“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
5
Anrede unter Verliebten
Laus Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
6
Bißchen
der is um ka Laus bessê „werden zwei Personen verglichen“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
7
Kleinigkeit, Geringfügigkeit (pejor)
Wert/Maß (wirtschaftl. Bewertung, Verlust, Schaden, Mängel, Fehler)
keine Laus Moosbach AN49.259595, 10.843819 ↗
8
Krankheit
denn felld fei ka Laus „Stellungnahme über jemanden, der immer über Krankheit(en) klagt, aber eigentlich gesund ist“ [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
9
Parasit (in Redensart)
doa hoat si a jung Laus nein alte Pelz gsetzt, dia wüdna bal ferti höm, nachr käft sisi en neua [Redensart], Retzstadt MSP49.911049, 9.882893 ↗
10
freches Kind ?
a freche Laus [Redensart], Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
11
kleines Mädchen
a herzige Laus „ein goldiges Mädel“ [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
12
kleines Mädchen ?
iech bin doch net eier Lausmadla [Umlaut], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
13
ungehorsamer Bube
du Lauspelz „ein pelziger Bub“, Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗