Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Maus

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Bedeutungen
1
Maus
kleines Tier in der Umgebung des Menschen
idzd giehds aufwärdz, haoud die Maus gadachd wej sa die Kadz in derr Kellerschdejch naufgadraoung haoud [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
aufwärds gits, socht die Maus ze de Katz, wie se sa die Budnstiech naufgedrong hot „jd. zeigt Heldenmut trotz Aussichtslosigkeit“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
iss die Ketz halt aussn Haus, dou tanzt dä Ratz und tanzt die Maus [Redensart], Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
wenn die Katz aus en Haus is, nouchä tanzn di Mäus auf en Tijsch [Redensart], Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
Lieba Katz fang die Maus und jouch den Ratz zenn Haus hinaus [Kasusbesonderheit], Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
alles ist Geschmackssache, die Katz frißt Mäus ich mog's net [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
wenn die Katze aus dem Haus ist haben die Mäuse Feierabend [Redensart]
wenn die Katz aus'n Haus ist, tanzen die Mäus auf'n Tisch [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
wenn die Katz aus'm Haus is tanz'n die Mäus äff'm Tiesch [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
wenn die Katz aus'n Haus is danz'n die Meis auf'n Disch [Umlaut], Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
Do kosd di Mäus midd väjong, Ich koss ball nimmä höän. Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
des is Gschmacksache, mei Katz mog Mäus ich mog kanna [Redensart], Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
mei Katz frisst d'Maus roh, ich mog's net amal 'kocht [Flexionsbesonderheit], Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
des is Gschmacksach, die Katz frißt Mais i moogs nit [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
wenn die Katze nicht zu Hause ist, tanzen die Mäuse [Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
wenn die Katz aus'n Haus is, dann tanz'n die Mais [Kasusbesonderheit], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
wenn die Katz aus'm Haus is, könne die Mäus danz [Redensart], Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
is die Katz ausm Haus, ham die Mais freia Laaf [Umlaut], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
wenn die Katz draus is, hat die Maus is Reecht [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der Überlegene spielt mit allen Katz und Maus [Redensart]
wenn die Kadza ford senn, senn die Mäuss Herr „Wenn die Eltern ausgegangen sind, können die Kinder machen was ihnen gefällt“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
wann die Katz aus dem Haus is tanze die Mais [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
wenn de Katz aus'm Haus is ham de Mäus Kerwa [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die hodd midd m?& Kazz un Maus g?&schbield [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
wenn die Katz ausm Haus it, tanzn die Mäus [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
die Katz fengt die Mäus nit mit Hendschi [Umlaut], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
dee spielen widder a mal Katz und Maus [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
woann die Katz fort is doanze die Mäus [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
wos von der Katz geborn it fengt Mäus [Umlaut], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
wenn d'Katz draus is, danzn die Meis [Umlaut], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
doe fange zäh (siewe) Katze ke Maus „Kleidungsstück hat viele Löcher;“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
mei Katz frißt Mäus, i mog's nit [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
sie spielt mit mir Katz und Maus [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
a Katz wua saad id fängt Mäus „nur wer etwas im Magen hat kann auch arbeiten“ [Redensart], Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
dia spielen Katz und Maus „nicht offen und ehrlich“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
der spielt Katz u. Maus „jd. zum narren halten“ [Redensart], Wiesen AB50.111556, 9.363442 ↗
die Mäus höna gepfiffa [schlecht lesbar], Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Katz und Maus spielen [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
wi di Katz af a Maus Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
Katz und Mausspiel „erst ein bißchen zappeln lassen“ [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
wie Katz und Maus [Redensart], Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
Katz und Maus „Kinderspiel Fangerles“ [Redensart], Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗
Mäüs pfäüfə Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
Mäüß [schlecht lesbar], Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
2
Maus (in Redensart)
kleines Tier in der Umgebung des MenschenEnde
der hoat Lücher, do worn die Maise drüber Ludwigsstadt KC50.487294, 11.384838 ↗
dē greind daß dē Mais ā Wasser hom Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Su is, dê-u beißt d‘Maus kann Fodn a [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
dem ham die Meis die Hoar og´fressn Germersberg LAU49.581490, 11.291542 ↗
grainə daß die Mäus a Wasser kreïgn [Umschrift unsicher]
Aus der Maus an Elafandn machn Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
man meint der hät Mäus gegrobe „gemeint sind die Trauerränder“ [Redensart], Laufach AB50.011946, 9.294392 ↗
Ma meent du hâst Meis gegrawe „Mäuse“ [Redensart]
do beißt die Maus kan Fodn oh „Es passt ganz genau“, Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
do habn die Mäus dran gezaust Röbersdorf BA49.798973, 10.926802 ↗
mr mād du häast Mäus gegraba „mād nasal gesprochen, meint“ [Redensart], Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
do beißt die Maus kan Fōdn o [Redensart], Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
Wie vo dr Mäus rogfrassn Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
aus, die Katz het a Maus [Redensart], Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
Die Mäus höms rogfressa Kleineibstadt NES50.294669, 10.372093 ↗
da find ka Maus mer wos [Redensart], Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
des is in Maisna pfiffm „das ist wie, wenn man Mäuse herbeipfeift“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
du host Maüs g?grōba „(offenes a)“, Harrbach MSP50.011983, 9.706377 ↗
de? hot Mais gegrōhm Burghaig KU50.109474, 11.413966 ↗
vä die Mäus ohgfressn Windischletten BA49.996382, 10.993672 ↗
Host du Mäus grobn? [Redensart], Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Der had Mais bohrt „Mäuse“ [Redensart], Hemhofen ERH49.683553, 10.937424 ↗
a Häfele voll Mäüs [Redensart], Oberstreu NES50.403361, 10.288072 ↗
wie Katz und Maus Wertheim MTK49.758603, 9.512851 ↗
aus mit der Maus Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
aus mit dä Maus Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗
Maus [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
3
Anrede unter Verliebten
Ausdruck oder Geste der Zuneigung
Mei Maus Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
mei Maus Engelhardsberg FO49.797080, 11.293912 ↗ Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
Mäuse Wildflecken KG50.377159, 9.912861 ↗
Maus Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Glasofen MSP49.851564, 9.571851 ↗ Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗ Großenbrach KG50.246627, 10.069473 ↗ Herpersdorf NEA49.692315, 10.441662 ↗ Maidbronn 49.845854, 9.973882 ↗ Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗ Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗ Richelbach MIL49.689190, 9.398707 ↗ Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗ Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗ Waldzell MSP49.942369, 9.629803 ↗ Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗ Wollbach KG50.275110, 10.003832 ↗
4
Unsinn, Unfug
Mach doch kanne Mäus ! Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
kana Mäus Burglesau BA49.996189, 11.080168 ↗
ka Mäus Bammersdorf FO49.748469, 11.079214 ↗ Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
Mäuse Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
Mais Laineck BT49.959166, 11.615373 ↗
Mäus Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗ Fesselsdorf LIF50.017908, 11.244324 ↗ Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗ Mistelfeld LIF50.125717, 11.095023 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Sassanfahrt BA49.807779, 10.980289 ↗ Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗ Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗ Zeyern KC50.264454, 11.408618 ↗
5
Mädchen
Frau allgem. Bez.Kind (beiderlei Geschlechts)
a dearene Mous [Umschrift unsicher], Walting EI48.913226, 11.299966 ↗
a kloine Mous Walting EI48.913226, 11.299966 ↗
6
Frau (pejor): Mädchen, das die Leidenschaft der Burschen erregt
Fortpflanzung, Sexualitätfaule/fleißig, liederliche/ordentliche Frau
des is a süße Maus Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
7
Maus (in Fügung)
dou beißt die Maus kann Foudn ou [Redensart; schlecht lesbar], Neukenroth KC50.321044, 11.284916 ↗
da beißt die Maus kēn Foden ab [Redensart], Michelfeld KT49.696365, 10.177329 ↗
da beißt die Maus kaan Fod'n o [Redensart], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
8
Brustbehaarung
Maus „an der Brust“, Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
9
Hausmaus
d Meis verjogn „Mäuse“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
10
Maus (in Reim)
kleines Tier in der Umgebung des Menschen
Nikolaus, fang die Maus, wöäff die Katz zen Fensdä naus Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
11
Schreckgestalt, Kinderschreck
Maus Markersreuth HO50.217894, 11.820921 ↗
12
spaßiger Mensch
Bez. von Menschen: geschlechtsunspezifisch (Verhalten)
Des is a Maus „wenn einer spassig, nett ist“, Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
13
vorspringender Kehlkopf
d' maus Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗