Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Bairisches Wörterbuch. Baierisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt, bairischer Dialekt, bairische Sprache. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggf. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggf. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Sau

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Bedeutungen
1
Schwein (in Redensart)
Besondere WörterSchweindicker MenschMann: dickFrau: dickphysische Eigenheiten d. Körpers (z.B. buckelig, Buckel)Verdauung u. diverse AusscheidungenSprechwerkzeuge, Kauwerkzeuge (z.B. lallen, sprechen u.a.)Sinne und ihre AktivitätGesichtssinnGehörschnell laufenkörperlich arbeiten, schaffen, sich mühenLautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)Gesundheit und KrankheitGeburtErnährung (Essen)fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)Trinken/Genussmittel/Wirtshausbetrunken, sich betrinken, Alkohol trinkenKleidung/Textilien/Gewebe und Ähnliches (Watte)Toilette (Waschen, Kämmen, Haartracht) und Gegenteilfauler/fleißiger, liederlicher/ordentlicher MenschMensch mit ungebührlichem VerhaltenMann mit ungebührlichem Verhaltendummer, starrsinniger, leichtsinniger Mannhochmütiger, stolzer MannAuffassungsgabeEmpfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)Wunsch, Bitte, Dank/UndankSuchen/Kontakt aufnehmen/Kommunikation/FindenVerwirklichung (Problem, Schwierigkeit, Leichtigkeit)Zustimmung, Ablehnung, LeugnenErwartung, Versprechen, Projekte (Pläne, Verzicht u.a.)moralische Wertungen (adj.) ehrhaft, liederlich usw.Wahrheit/Unwahrheit (lügen, Lügner usw.)soz. Stellung, Gruppe, BeziehungBenehmen, UmgangsformenFamilienleben/VerwandtschaftSprache (Mitteilung, Information)/StillschweigenUnterhaltung, Gespräch (Plaudern u.a.)Scherz, SpaßFest und Spiel/Kurzweil u. Unterhaltung (Jahrmarkt, Zirkus etc.)KinderspieleFeldarbeitMaurerDreck, KehrichtFahrzeugeDiebstahl, stehlen, usw.Schule, Unterricht, Lesen, Schreiben, RechnenOrdnung/Unordnung (auch Äußeres, Zahlen, Ruhe)Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
e Sau bleibt e Sau und wenns hundertmool g'räschti Äbīre frißt „Gesamtbedeutung: "Packvolk bleibt Packvolk“ [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
wenn d'Sau än gu-êtn Drunk hê-ut, brauchts net su vül Brogga „ein starker Trinker, der wenig ißt“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
is könne nit alle Herri sei, wer däf denn noe die Sai hiete [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
a Sau „(eine)“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
a Sau [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗ Cottenbach BT49.971037, 11.552847 ↗ Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗ Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗ Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗ Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗ Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗ Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗ Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗ Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗ Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗ Raubersried RH49.342793, 11.146352 ↗ Röslau WUN50.083424, 11.973277 ↗ Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗ Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗ Sparneck HO50.162598, 11.843145 ↗ Thannhausen WUG49.108651, 10.890038 ↗
a Sau [Redensart], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
wie a Sau „allg. verstärkend, positiv und negativ“, Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
Sau [Redensart], Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗ Bayreuth BT49.846712, 11.622812 ↗ Tuchenbach 49.528133, 10.862757 ↗
a Sau [Redensart], Emskirchen NEA49.553232, 10.709660 ↗ Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗ Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗
schmatzt wie a Sau Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗ Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
wie a Sau [Redensart; schlecht lesbar], Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
Sau [Redensart], Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
a Sau [Redensart], Stopfenheim WUG49.070492, 10.891513 ↗ Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Bsoffen wie a Sau [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
Bsuven wi a Sau [Redensart; schlecht lesbar], Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
Der bläkt wie a Sau [Redensart], Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
Der hot gschria wi a gsengte Sau [Redensart], Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Do hama die Sau rausgloon [Redensart], Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗
Do hammer die Sau rausgelassn [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Däa frißt wej a Sau [Redensart], Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
Där spillt, daß si a Saau grußt Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Er had an Rausch wie a Sau [Redensart], Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
Er singt, daß aaner Sau grausen kennt [Redensart], Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
Gesden hom me die Sau rausgelossn. [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
Gestern ham ma die Sau rausg'loun! [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Gestern ham mă die Sau rausgloun! [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Gestern ham mer die Sau rausgelousn [Redensart], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
Gestern ham mer wieda die Sau raus g'loun. [Redensart]
Gestern ham mir amoll widder die Sau rausgelossn [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Gestern hommä die Sau rausglossn. [Redensart], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
Gestern hun ma die Sau rausgelosse [Redensart], Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗
Gestärn ham mä widdä di Sau rausglossn [Redensart], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
Haben wir ne Sau aufgehoben [Redensart], Oberweißenbach WUN50.165547, 12.085493 ↗
Ich bin voll wii a Sau Lonnerstadt ERH49.700414, 10.766628 ↗
Mit dir håb i fei no kee Säu ghött „wenn man sich das dumme anreden oder anschreien verbitten will“ [Umschrift unsicher], Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
Sai schneiden Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗
Sau [Redensart], Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗
Sau [Redensart], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Sau auswörfn Breitenlesau BT49.862247, 11.293189 ↗
Sau fräss aus dein Båän „jd. soll bei seinesgleichen bleiben“, Siegelsdorf 49.507600, 10.879826 ↗
Sau schneiden Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗ Trettendorf 49.399441, 10.871785 ↗
Schreit wie a Sau [Redensart], Markersreuth HO50.217894, 11.820921 ↗
Sie quitscht wia Sau [Redensart], Breitenbach FO49.780981, 11.183561 ↗ Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
Säi schneidn Dachstadt FO49.631848, 11.215672 ↗
Säu schneid Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
Säu schneiden Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
Söüi schneidn Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗
a Klaue wie a Sau „schlechte Schrift“, Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
a Sau [Redensart], Affalterbach FO49.607124, 11.212790 ↗ Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗ Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗ Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗ Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗ Ebenried RH49.218152, 11.288854 ↗ Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗ Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗ Kaubenheim NEA49.544037, 10.467559 ↗ Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗ Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗ Münchsteinach NEA49.639896, 10.595092 ↗ Neunstetten AN49.261116, 10.458978 ↗ Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗ Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗ Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗ Stilzendorf AN49.292774, 10.275347 ↗
a Sau [Redensart], Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗ Emskirchen NEA49.553232, 10.709660 ↗ Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗ Kleinwallstadt MIL49.866051, 9.179639 ↗ Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗ Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗
a bsuffna Sau [Redensart], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
a fettn Sau an Arsch schmiern „einen Wohlhabenden unterstützen“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
a gemäste Sau Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
a halbe Sau im Weckla Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
a' Sau [Redensart], Raubersried RH49.342793, 11.146352 ↗
a' vollgfreßna Sau [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗ Reuth AN49.285574, 10.816490 ↗
aͤ vullg'fressnaͤ Sau Zedtwitz HO50.360572, 11.904383 ↗
aaner fettn Sau in Årsch schmiern „jd. zu etwas verhelfen, der es gar nicht nötig hat“, Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
ah Sau [Redensart], Weiherhof 49.456725, 10.927691 ↗
ah lääft devah wie die Sau van Truck „läßt alles liegen und stehen“ [Umlaut], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
ah sicht aus wie wenne die Sau raus lous will „jd. der etwas Schmutziges auspacken will beim Reden“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
ah sieht aus wie a Sau „sehr schmutzig“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
ah wüllt wie a Sau im Buedn „viel sinnlos arbeiten“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
alles liegt daou wöi Hund und Sau „durcheinander, unordentlich sehr“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
ana fettn Sau den Arsch noch schmier „jd. der schon alles hat noch mehr geben“, Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
aner feddn Sau in Orsch schmier „jd. der begütert ist etwas schenken“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
ar hat a Schwartn wie a Sau „seine Haut ist fest und dick“, Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
ar lurt wie a Sau die neis Wasser brunst „von anderen Gesprächen möglichst viel mitbekommen“ [Redensart], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
ar schmatzt wie a Sau Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
ar schreibt sou grumm wia a Sau brunzt Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
bēgn weia Sau [Redensart], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
biekt wie a Sau „schreien vor Hunger, Angst“, Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
bleder wöi a Sau „blöder“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
bloudn wäi a Sau [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
bloudn wäi a Sau „sehr stark“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
blout wäi a Sau „beängstigend stark“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
bloß Säů wühla (sie) in Drack [Kasusbesonderheit], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
bluata wi a gschtochne Sau „sehr stark“, Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
bludd wie ä Sau „sehr stark“, Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
blägn wöi a Sau [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
brunzt wie a Sau „wenn einer beim Laufen uriniert“, Geldersheim SW50.043654, 10.156587 ↗
brülln we>i ə ōgschtochnə Sau [Redensart], Hohenberg a.d.Eger WUN50.095350, 12.219608 ↗ Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
brüllt wei a Sau Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
bsuff'n wie a Sau „großer Rausch“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
bsuffn wej aa Sau [Redensart], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
d Sau schnaidn Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
d Sau schneiden Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
d' Sau fühlt si o in irn Dreeg wuhl „achtet nicht auf Sauberkeit“, Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
da fettn Sau an Oarsch schmiern „unnötiger Aufwand“, Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
da frisst wie a Sau [Redensart], Dörfles CO50.282751, 10.997756 ↗ Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
daou laouß merr amall richdich die Sau raus [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
das ist so krumm wie wenn eine Sau brunzt [außersprachlich], Homburg MSP49.793323, 9.625462 ↗
das sicht aus wie ä Sau „sehr schmutzig“, Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
daß a Sau graust [Redensart], Ramsenthal BT50.006660, 11.595922 ↗
de buagt wie a Sau [Redensart; schlecht lesbar], Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗ Weidmes KU50.181004, 11.594007 ↗
de is unter alla Sau „völlig unzureichende Leistung“ [Redensart], Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
de wiezl'n si wie a Sau „Kinder auf dem Boden dreckig wälzen“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
de woult sie we a Sau im Dreek Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
dej dud wej a Sau „Frau will sich durchsetzen“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
dej dud wej eine Sau „steigerung, stimmgewaltig Ordnung schaffen“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
der Schtrich is grumm wê-i d'Sei so-ächä „eine sehr krumme Linie“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
der beegd wej a Sau „schreit sehr laut“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
der bluet wie e Sau „heftig“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der bläkt wie a Sau „schreit laut“ [Redensart], Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
der dudd wie a Sau „tobt“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
der fierd sich auf wie a Sau „jd. der laut mit unfeinen Ausdrücken herumbrüllt“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der frißt wie a Sau Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
der frißt wöi a Sau „hat Appetit“ [Redensart], Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
der glozd wia a gschdochia Sau Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
der hat so krumm geackert wie die Säu brunze „er hat krumm gepflügt“, Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
der hod die Sau rausglossn „über die Stränge geschlagen“, Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
der horchd wie a Sau wenn sa neis Schdruh brunzt „intensiv. mit schräggestelltem Kopf“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der hot Klaua wie a Sau „Fingernägel wie ein Schwein“, Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗
der hot aus'gschaut wie a Sau „sehr schmutzig“, Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
der hot die Sau rausgloss Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
der is stur wie a Sau Fesselsdorf LIF50.017908, 11.244324 ↗
der läßt die Sau raus Naila HO50.329425, 11.702182 ↗ Oberweißenbach WUN50.165547, 12.085493 ↗ Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
der rennt wie e Sau „sehr schnell“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der schaut aus wie a Sau „wenn einer sehr gern schmutzig ist“ [Redensart], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
der schmatzt wie a Sau „schmatzt höchst unappetitlich“, Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
der schmazd wie a Sau „Suppe geräuschvoll essen“, Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
der schrait wi a Saŭ [Redensart], Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
der schrebt wie e Sau brunzt Wiesen AB50.111556, 9.363442 ↗
der schreibd wie wenn a Sau brunsd Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
der schreibt wöi wenn die Sau soicht Wampen WUN50.060749, 12.108556 ↗
der schreit wie a Sau „häufiger: der schreit wie a Sau“ [Redensart], Döhlau HO50.285258, 11.968321 ↗
der schreiwt wie ee Sau brunzt
der sicht aus wie Sau „nach schmutziger Arbeit“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der soggt (nit/wedda) Hå und nuch Sau Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
der steellt si ou wie die Sau beim kraxle [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der stinkt wi a Sau „stinkt sehr stark“, Gastenfelden AN49.315254, 10.296086 ↗
der stinkt wia a Sau Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
der stinkt wie a Sau „ungewaschen ungepflegt“, Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
der woilt wie a Sau „schnell und viel arbeiten“ [Redensart], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
des dudd wie Sau „tut sehr weh“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
des is wiea grindigen Sau den Buckel kratz'n „vergebliche Müh“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
des senn soa viel daa kommer Säu mied füiddern Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
des stäht dr grod wie die Sau ihr Leible „nicht vorteilhaft“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
dick wie a Sau Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
die Sai wu der schlacht' hewe alli zwaa Schwenzli „Klugscheißer“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
die Sau rau gelassä [Redensart], Billingshausen MSP49.872764, 9.719716 ↗
die Sau rausgelassa [Redensart], Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗
die Sau rausgelassen Schwand KU50.203839, 11.516051 ↗
die Sau rausglassn [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die Sau rauslassen „übermütig feiern“ [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗ Hof HO50.313539, 11.912781 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
die Sau rauslassen Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
die Sau rauslosse Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗
die hamm ghaust wie die Sai Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
die is fett wie a Sau „übergewichtig“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
do hat die Sau in Dreek zrissen „da war was los“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗ Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗ Neustetten AN49.415706, 10.524845 ↗
do it mer ou'g'sacha wia dia Sau im Judahaus Oellingen 49.577836, 10.060700 ↗
do werd mer ja wie a Sau „sehr schmutzig oder durchnäßt“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
dou grausts ja a Sau „so schmutzig“ [Redensart], Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
dou hodd er die Sau rausg'lassn „wahres Gesicht gezeigt“ [Redensart], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
dou schdingsd wej a Sau „riechst nicht gut“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
drin rüm g'haust wie ae Sau „toben, durcheinander machen“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
du bist so dumm, daß dich die Sei beisen Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
du bist so fett und vollgfressn wie a Sau Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
du grunzt wia sou a olte Sau Thüngersheim 49.880196, 9.844319 ↗
du schdinksd wia Sau „riecht nicht gut“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
du schmatzt wie a Sau „beim Essen“, Schwand KU50.203839, 11.516051 ↗
du schrebst ja wi a Sau bon sang Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
dumm wi a Sau Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
dumm wie ? Sau Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
dumm wie a Sau Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗ Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
dumm wie eine Sau [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
dä stinkt wie a Sau [Redensart], Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
döi laon di Sau raus „machen remmi demmi“ [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
dör hat an Luascht wid Sau zum Krackla „unmöglich“, Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
dümmer wie a Sau „ein dummer“, Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
d‘ Sau [Redensart], Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗ Rügland AN49.401026, 10.594407 ↗
e hungrisch Sau kimmt ungerufe zum Trog „alle kommen wieder heim“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
eine Sau [Redensart], Vorra LAU49.557560, 11.490661 ↗
ene Sau is es enn Dreck oam wohlste „jd. fühlt sich in seinem Bereich wohl“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
er bläkt wie e stochie Sau [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
er bläkt wie eine Sau [Redensart], Grafenreuth WUN50.056124, 12.118416 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er frißt wie a Sau [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
er is bsuffm wöi a Sau [Redensart], Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
er ist so dumm, dass ihn die Säu beissen [Redensart], Moggast FO49.766780, 11.263925 ↗
er kann freß wie e Sau Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
er lefft wie die Sau vom Trog „läßt alles stehen und liegen“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
er läßt die Sau raus „bes. forsches Gehabe“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
er schreibt wi a Sau Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗ Buttenheim BA49.824022, 11.067230 ↗
er schreibt wie e Sau brunst Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
er schreit wie eine Sau [Redensart], Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗ Wittelshofen AN49.059873, 10.479702 ↗
er schwitzt wie a Sau [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
er schwitzt wie a Sau „schwitzt sehr“, Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
er tut wie eine Sau [Redensart], Grafenreuth WUN50.056124, 12.118416 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er öüd umanånda weü a Så(u) „wühlt herum“, Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
ere fette Sau schmiert mer noch in Oersch „Neid“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
es graust ane Sau „es ist schlimm“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
etz bin i gmant - hat die Sau gsocht wie Schlachttoch woer [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ez schau i aus wie a sau „sehr schmutzig“, Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
eä frißd wia Sau „er ißt viel und beschmutzt sich“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
fahrn wäi a gsengte Sau „sehr schnell, rücksichtslos“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
faul wie ? Sau Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
fedd wia Sau Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
feerd unter aller Sau „kann das fahren nicht“, Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
fett wie a Sau „Vielfraß“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗ Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗ Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗ Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
fett wie eine Sau Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
fett wöi a Sau „übermäßig dick sein“, Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
fiehrt si auf wie a Sau „schlecht benehmen, übertrieben erregt reagieren mit entsprechender Ausdrucksweise“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
fress'n wöi a Sau „maßlos essen“, Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
frießt wie a Sau „isst wie ein Schwein“, Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗
frissd wi a Sau „ohne Essmanier“, Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
frisst wie a Sau „unkultiviert“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗ Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗ Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗ Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗ Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
frisst wie a Sau „viel, auf säuische Weise“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
frißd wia Sau „schmatzt und rülpst beim essen“, Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
frißd wäi a Sau „ißt schlampig, schlürft und schmatzt“, Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Unterfarrnbach 49.487100, 10.959903 ↗
frißt wei ? Sau Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
frißt wei a Sau „ißt sehr unkultiviert“, Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗ Windheim KC50.427057, 11.336836 ↗
frißt wej e Sau „unkultiviert“, Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
frißt wi a Sau „ißt sehr viel“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗ Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗ Neustetten AN49.415706, 10.524845 ↗
frißt wia Sau „hat guten Appetit“, Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
frißt wie a Sau [Redensart; Vorlage unterstrichen], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
frißt wie a Sau „Vielfraß“, Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗ Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗ Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗ Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗ Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗ Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗ Hof HO50.313539, 11.912781 ↗ Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗ Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
frißt wie eh Sau [Redensart; Vorlage unterstrichen], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
frißt wie eine Sau „viel, alles“, Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Unterfarrnbach 49.487100, 10.959903 ↗
frißt wij a Sau „schlechte Tischmanieren“, Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
frißt wiä ä Sau „viel oder unanständig“, Maidbronn 49.845854, 9.973882 ↗ Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗
frißt wäi a Sau „viel und mit schlechten Tischsitten“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
frißt wê-i a Sau „schlabbert schmatzt ißt sehr viel“, Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
frißt wöi a Sau „unappetitlich, ohne Manieren“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
frißt wöi ae Sau „schlechte Tischmanieren“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
fädd wie ? Sau Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
fährt unter aller Sau „kann das fahren nicht“, Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
gebrüllt wie a gstochna Sau [Redensart], Neudorf HO50.276892, 11.764610 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
gester höm mer die Sau rausgelassä [Redensart], Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗
gieht wie die Sau vom Trog „verläßt seinen Platz als Schlachtfeld“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
grumm we-i d Sei so-acha Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
grunzd wi ä Sau „hämisch lachen“, Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
grunzt wie a Sau „Siehe 25.“ [Redensart], Kleinbardorf NES50.276251, 10.403011 ↗
grunzt wie a Sau Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗ Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗ Pegnitz BT49.751552, 11.543205 ↗
grunzt wie a alte Sau Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
grunzt wöi ae Sau „genüßlich“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
gsengta Sau [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
gäblutt wie ae Sau „nach einer Verletztung“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
gärennt wie a Sau [Umlaut], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
habd nai wie ə Sau [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
habt nei wie a Sau [Redensart], Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
ham mir schommal Säu miteinander gehüt(et#9 „hatten wir schon etwas miteinander zu tun; bei unerwünschtem duzen“ [Redensart], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
hamma die Sau rausglōn [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
hammer wieder die Sau rausgelon [schlecht lesbar], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
haut nei wie a Sau [Redensart; Vorlage unterstrichen], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
haut nei wie eh Sau [Redensart; Vorlage unterstrichen], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
heit hommer widder amäl die Sau rausg'lassn „enthemmt verhalten, wie die Sau die aus dem Stall ins Freie darf“ [Redensart], Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗
hescht a Bauramädla gheirat, hescht oh a Sau „Fleisch war Mangelware, es halfen Beziehungen; Bed. Hättest du ein Bauernmädel geheiratet, hättest du auch ein (Schlacht)Schwein. Aber zweideutig gebraucht“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
homer die Sau rausglossn Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
hot Achn wie a Sau „kl. Schweinsäuglein“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
i bin vull wei a Sau Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
i glāb dei Sau pfeift „du spinnst“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ich schwitz wie a Sau [Redensart], Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
ich schwitz wie a Sau Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗ Schwand KU50.203839, 11.516051 ↗
ich tu wie a Sau „gerate außer mir“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
ihn zur Sau machen „alles üblich“ [Redensart; schlecht lesbar], Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
iich glaab dei Sau pfäft „das eben will ich nicht gehört haben“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
im Dreck fühlt sich die Sau erst richtig wohl „w