Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Bairisches Wörterbuch. Baierisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt, bairischer Dialekt, bairische Sprache. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggf. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggf. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Schaf

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Neutrum
Bedeutungen
1
Schaf
Schaf
die Schoef woere zachnd nachn Zāche den Achetümer gewe worre [Kasusbesonderheit], Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
di Schouf sen gezächnt und de Schāfe kennt sä Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
die Schoof ham inn Schoofschdool iebäwindä(r)t Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
Schaf Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
Bi:, Schoof un Taich, machn bal arm bal raich [Redensart], Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
Dea houst´ wöi å fāls Schouf. Funkendorf BT49.811761, 11.690296 ↗
Der bäckt wie a alts Schoof Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
Der hot blöckt wie a Schof Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Es Kolb di Kuh de Stiͤ es Schouf blääkng Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
Es Kolb di Kuh de Stiͤ es Schouf blüeckng Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
Es Schåf plärrt. Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
Kotzer wöi a Schouf „Husten wie“ [Umschrift unsicher], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
Schaf Wülflingen HAS50.031439, 10.479129 ↗
Schåff „über 2 j“, Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
Schåff mä'n Rottendorf 49.792291, 10.025676 ↗
Schoaf Dittlofsroda KG50.151596, 9.761366 ↗ Waizenbach KG50.146284, 9.781921 ↗ Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
Schof Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗ Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Schoff und Kālb blǟd Schönderling KG50.249458, 9.848311 ↗ Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗ Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
Schouf Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Schōf bǟgn Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
Schōuf Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
Schäf blägn Siegritz BA49.852377, 11.212127 ↗
a gelts Schof Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
as Schåuf bläkt Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
as Schof bläkt [schlecht lesbar], Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
as Schôuf bläikt Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
blägn wi̢ a Schof [schlecht lesbar], Azendorf KU50.029249, 11.310824 ↗
blöd Schof Hofstädten AB50.108177, 9.216777 ↗ Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
d. Schaf lammt „wenn junge geboren wurden“, Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
dar köhlzt wie e Schoaf Burkardroth KG50.267865, 9.993347 ↗
das Schoaf blägt Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
de houst wi a Schouf Haig KC50.281024, 11.276967 ↗
dea brüllt wie ä Schof [schlecht lesbar], Kirchahorn BT49.834841, 11.403204 ↗
der bläkt wi a Schof Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
der houst wie a Schof Ellenbach LAU49.489739, 11.443102 ↗
der houst wie a kraͦnk Schōf [Kasusbesonderheit], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
der hǖd dī Schaöf [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
des Schoof blägt Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗ Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
des Schoof is glie' guet Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
deä husd wi a Schof Kirchschletten BA50.013810, 10.977731 ↗
dē grägsd wi a wāgs Schoef Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
dēr huaschd wia woachs Schōf Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
die Böck von den Schafen trennen „böses und gutes“ [Redensart], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
die Schafe bocken Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
die Schafe von den Böcken scheiden Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
die Schafe werden eingetrieben Gundelsheim WUG49.060255, 10.827819 ↗
die Schoof gezeechnt Altenhof CO50.240237, 10.881032 ↗
dä bläkt wi a Schof „Schaf“, Triebenreuth KU50.182931, 11.555456 ↗
dä bläkt wie a Schof „Kind“, Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗ Weidmes KU50.181004, 11.594007 ↗
dä kulcht wie ä Schoaf Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗ Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
dä plärrt wie a Schouf Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
dǟr kutzt arich (wie ā Schōf) Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
dös Schouf schnür mer Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
ea kuzd wie a Schåf Happertshausen HAS50.162457, 10.466763 ↗ Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
ein geltes Schaf Grafenreuth WUN50.056124, 12.118416 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er blökt wie a Schof Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
es Schaof bläggt Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
es Scho>uf blükt Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗ Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
es Schoaf blökt Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
es Schoof bläkt Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
es Schouf blääkt à„Es Kolb, di Kuh, de Stie blüeͨkt, es Schouf blääkt à blüͤckt, blüͤkt“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
es Schouf blöigt Gustenfelden RH49.334600, 10.975342 ↗
etz wärra d Schouf ausgfangt „im Frühjahr vor dem Pferchen wurden die Schafe der Bestizer jeden Tag in den einzelnen Höfen übernachtet. Im Herbst...., sie waren mit blauer u. roter Farbe gekennzeichnet“ [Kasusbesonderheit], Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
gelles schaf „weiter ohne Junge“, Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
koutzt wie ä Schoaf [schlecht lesbar], Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
plärre wie e Schoof Westheim KG50.127752, 9.934160 ↗
s Schof blärrt Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
s' Schouf bläikt Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
s'Schouf bläkt Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
Äs Schoof blägd Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
ä Hääd Schouf Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
2
geschlechtsreifes Schaf
Schaf
Schåu&f Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
Schaouf Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗ Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
Schå̄f Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗ Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Schaf Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗ Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗ Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗ Rieshofen EI48.934783, 11.306300 ↗ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗
Schåf Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗ Frankenheim NES50.409033, 9.988234 ↗
Schoaf Burkardroth KG50.267865, 9.993347 ↗
Schof Ammelbruch AN49.095424, 10.467017 ↗ Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗
Schoof Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
Schouf Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗ Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
Schōf Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
3
Schaf (in Redensart)
SchafVerdauung u. diverse Ausscheidungen
i hob an Magn wöi wenn mir a Schoūf ani-glammt häid [Redensart], Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
i hob an Moong zamm, als wenn a Schaf neiglangt häet [Redensart], Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗ Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
an Mōch?, as wi? wenn mer ? Scho?f neïglammd hä?t [Redensart], Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
Dar lefft als wenn er Schoff aufhält „(Schafe)“ [Redensart], Mittelsinn MSP50.191774, 9.618063 ↗
a Mong as wenn a Schouf neiglangt hätt [Redensart], Bettwar AN49.416622, 10.151476 ↗
a Mōng wöi wenn a Schouf neiglammt höit „Schaf, Lammgeburt“ [Redensart], Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
als wenn a Schåf neiglammt hädd [Redensart], Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗ Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
an Moche, wie wenn 'a Schōf neiglammt hätt [Redensart], Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
an Mong als wenn a Schoaf neiglangt hät [Redensart], Gnötzheim KT49.615942, 10.183324 ↗
an Mong as wenn a Schof neiglamt hätt [Redensart], Virnsberg AN49.423053, 10.511248 ↗
an Mong wi wenn a Schof neigelammt hot [Redensart], Danndorf LIF50.143172, 11.369406 ↗
an Mong wëi wenn a Schaf neinglangt hät [Redensart], Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
dös is a ghammlts Schouf Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
er brüllt wie ei Schof [Redensart], Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
wie wen a Schaf neiglammt hät [Redensart], Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
wie wenn a Schoof nei'g'lammt håd [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
wie wenn a Schoof nei-glammd hed [Redensart], Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
wëi wenn a Schouf neiglammt hëid „wie Letzteres“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
4
Kollektivbezeichnung für Schafe
Schaf
e Härrd Schoef Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
a Herd Schouf Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
Schafe
Schaf Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗ Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
Schoaf Rodenbach MSP49.959601, 9.593810 ↗ Waldzell MSP49.942369, 9.629803 ↗ Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
Schof Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗ Pödeldorf BA49.909773, 10.990464 ↗
Schouf „Schafe“, Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
schafe Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗
5
Frau (pejor)
Schimpfwörter
Dös dumm Schouf Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
à rechts Schaf Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
e dumm´ Schaf Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗ Hösbach AB50.033859, 9.214833 ↗
Schaf Schweinsdorf o.d.Tauber AN49.396648, 10.235485 ↗
a Schaf Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
bleds Schōf Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
dumm Schoaf Rieneck MSP50.092805, 9.647399 ↗
dummes Schof Hirschfeld KC50.412724, 11.336247 ↗ Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
dumms Schouf Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗ Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
e Schoef Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
6
Mann (pejor)
dummer, starrsinniger, leichtsinniger Mann
des is a alts Schof Cottenau KU50.129472, 11.626697 ↗
ein altes Schaf [schlecht lesbar], Schwarzenhammer WUN50.133735, 12.077823 ↗
a alts Schouf „a alts Schouf Schaf“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
a arms Schōf Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
ə Scha>uf „e* Scha>uf Schaf, #?enn er sich´s gefallen låßt !“ [schlecht lesbar], Hohenberg a.d.Eger WUN50.095350, 12.219608 ↗ Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
7
junges Schaf, das schon fortpflanzungsfähig ist, aber noch nicht gelammt hat
Schaf
Schåf Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗
Schof Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗ Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗
schof Neuenmarkt KU50.094180, 11.583728 ↗
šạf Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
8
Nadelbaumzapfen
Schēf [Umschrift unsicher], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
Schēf „kein Unterschied“, Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
Schōf Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
9
Anrede unter Verliebten
Ausdruck oder Geste der Zuneigung
Schouf Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
Schaf Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
10
Mann (pejor): Mann, der sich von seiner Frau alles gefallen lässt
Bez. von Männern (Verhalten)charakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
is a alts Schōf Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
11
Dummkopf
Schimpfwörter
Schaf Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗ Hösbach AB50.033859, 9.214833 ↗
12
Mensch (pejor)
Schimpfwörter
dummes Schoof Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
13
jemand, der sich ungebührlich benimmt
Schoaf Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
14
nicht energische weibliche Person
faule/fleißig, liederliche/ordentliche Frau
a alts Schoof Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
15
schlechtester Schüler der Klasse
dummer, starrsinniger, leichtsinniger Mensch
Schoäf „gleichermaßen für Knabe und Mädchen“, Königshofen a.d.H. AN49.147373, 10.541347 ↗
16
weibliches Schaf
Schaf
dä Schoufbock reit's Schouf Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗