Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

Suppe

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Wortfamilie: Kuchen
Bedeutungen
1
Suppe
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
ein kleines Vögelein namens Muck sitzt auf'm Teller und scheißt nei die Supp Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
dea schlappat nu allwal aus seina Mutta Suppenschüssel „höchstens...“, Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
und ann die Subb'm kimmd nuch a weng Schnejdling no „kl. Schnipsel nicht bekannt, a weng oder a bißla bedeutet klein geschnitten“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
der Schniedling kummt afn Solot, oder in die Suppn „Grieseli kennt man bei uns nicht; mein Dialekt kommt aus MFr. Pappenheimsche Grafendörfer, z.B. Göhren. Das Weißenburger Land spricht etwas ander auch Oberfranken“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
deä jung Hupffä vädiend nonni äs Solz nei di Subbn Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
besser a Muggn in der Suppm als gor ka Fleisch [Umlaut], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
kannst ruhig wacker Grieseli auf die Suppe tue „Grieseli aus meiner Kinderzeit, wacker war Begriff für nicht wenig,“, Fuchsstadt 49.699045, 9.970215 ↗
so a Depp verdient nit ös Salz in der Suppn Dietenhofen AN49.400139, 10.687999 ↗
Er verdient nicht das Salz in die Suppe Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
ar verdient nit dös Broet in di Suppn Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
Der verdients Solz net nei die Suppe Leisau BT50.019702, 11.678911 ↗
d?? v?d?int ?s Solz in d? Suppm ni?t Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
der hat a Haar in der Suppa gfunda [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
die Grieseli auf die Suppe streuen Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
no Fraa host die Suppn a abgemuckt „daß auf de Suppe keine Muckn sind“ [Umlaut], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
hol amol Grieseli für die Suppen „Grieseli ist populär in Unterfrk.“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
di Fädang schwimma auf de Subbn Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
a Muckn is in die Suppn gfalln „eine Mücke in der Suppe wird als schlimm bezeichnet“ [Umlaut], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
G'mischts G'meis fir d' Suppm Absberg WUG49.144858, 10.871571 ↗
es sen Fedd/āng auf de Súbbn Elbersreuth KU50.247568, 11.561335 ↗
a Schwank-kassl voll Supp'n [schlecht lesbar], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
ə moəz Schüssl voll Suppə „(Gəmüs...)“, Collenberg MIL49.771903, 9.332297 ↗
grena Wår nei där Subbm Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
d'Hosn kocher a Suppn „wenn der Wald nach einem Regenguß dampft“, Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
a Schüssel voll Supm Winn AN49.215456, 10.516068 ↗
vil Suppn rausgfaßt „aber auch“, Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
Die Suppn is alla Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
a Timpfl Suppn Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
2
Schlamm auf der Straße
Subba „Suppe“, Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
Subbn „a“, Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗
Suppa „weich“, Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
Suppe Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
Suppm „a“, Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗
Suppn „ā“, Frankenhaag BT49.909541, 11.426249 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗ Wolkertshofen EI48.799402, 11.261404 ↗
suppm Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
Subm „ä“, Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗
subm Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
3
Suppe (in Redensart)
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
du dauchsd ned nei di Subbm, wallsda Blätz zu groß bisd „Handwerksmeister zum Lehrling; Du taugst nicht in die (Kartoffel-)Suppe, weil du der Dummkopf zu groß bist“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
do däf me sich es Solz fe de Suppn oknausn [Redensart], Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
Dar it niet as Salz nei dia Suppn wert ! Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
Der ist es Salz in de Suppe net wert Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗
Där had a Hoor in der Subbn gfundn [Redensart], Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
Der is s Salz af d´Suppn net wert Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
Er hat a Haar in der Suppm gfunna [Redensart], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Betterla auf allen Suppen „#auch, Petersilie“, Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
Beddala auf jedara Suppm Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
Petterla af alle Supp`n Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
Salz in Supn nicht Pfalzpaint EI48.933051, 11.326996 ↗
4
dünnflüssiger Brei, Suppe
Flüssigkeit
Dej Supp'm is heit ziemlich wässerich. Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
va da Suppm schaut as Wassa durch Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
die reinste Suppe [schlecht lesbar], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
ă Subbn Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
Subb Steinach NH50.431975, 11.159766 ↗
5
Suppe mit kleinen Teigstückchen aus Mehl, Eiern und Milch
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
a gschmätzta Suppen Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
gehackte Suppe Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗
6
abgestandenes, schales Bier
Trinken/Genussmittel/Wirtshaus
Wos is denn des fir a Suppm Laineck BT49.959166, 11.615373 ↗
Suppn Tschirn KC50.395818, 11.449242 ↗
7
Suppeneinlage, Einbrenne
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
Suppn Koung Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
8
nasse Stelle auf dem Feld
Boden, Beschaffenheit des Bodens
döi supn Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
9
sumpfiger Boden
Feld (Nutzung, Art)
Subbm Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
10
zu dünn angerührter Maurermörtel
Maurer
a Suppn „z.B. zu dünn geratener Mörtel“, Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.