Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbwbf

Totenblume

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 2, Spalte 1387
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Kompositum zu: Blume
Bedeutungen
1
Pfln.
1a
Mittelfranken vereinzelt
Toutnblumma Anemone Velden HEB49.613511, 11.511032
Totenblume Ortenburg VOF48.544648, 13.222468, Marzell Pfln. I,288Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen, bearb. von Heinrich Marzell, 5 Bde, Leipzig (3./4. Bd Stuttgart/Wiesbaden) 1943-79.

*1885 München, †1970 Erlangen; Dr.phil., Oberstudienrat
1b
Todtenblume... (Aster chinensis), in Baiern“ Jirasek Beitr. 56Beitraege zu einer Botanischen Provincial Nomenclatur von Salzburg, Baiern und Tirol, hg. von F[ranz] A[nton] Jirasek, Salzburg 1806.

*1781 Leitmeritz/Böhmen, †1840 Hall/Tirol; Beamter im Forst- und Bergwesen
1c
Oberpfalz vereinzelt, °Oberfranken vereinzelt
Totenblume Mohnblume Nittenau ROD49.1980429, 12.2718828
Taoumblume Sechsämterland50.107442, 12.101297, Marzell Pfln. III,542Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen, bearb. von Heinrich Marzell, 5 Bde, Leipzig (3./4. Bd Stuttgart/Wiesbaden) 1943-79.

*1885 München, †1970 Erlangen; Dr.phil., Oberstudienrat
1d
Toutnbleaml „gefüllte Gänseblume“ Lichtenwald R49.056881, 12.262619
1e
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°Dounbleami Rechtmehring WS48.1238948, 12.1598525
Dōudnbleáml „Ringelblume“ Angrüner Abbach 25Angrüner, Fritz: Weî heußt’n des? 1300 Mundartwörter aus Bad Abbach und Umgebung, Bad Abbach 1985.

*1928 Abbach KEH, †2015 Abensberg KEH; Rektor, Heimatforscher
„Die sogenannte Todtenblume (calendula officinalis)“ Leoprechting Lechrain 199Leoprechting, Karl v.: Aus dem Lechrain. Zur deutschen Sitten- und Sagenkunde, München 1855.

*1818 Mannheim, †1864 Leoprechting AÖ; Volkskundler
1f
Ackerhornkraut (Cerastium arvense)
s Taou(t)nbläml Singer Arzbg.Wb. 234Singer, Friedrich Wilhelm: Allgemeines und gebräuchliches … nützliches Arzberger Wörterböichl, Arzberg 1970f.

*1918 Schacht WUN, †2003 Weiden; Arzt, Heimatforscher
1g
Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus)
Totenbleamerl Grafenau GRA48.8576397, 13.3938284
2
°Oberbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°Taounblouma „rot unterlaufene Haut bei alten Leuten“ Traidendorf BUL49.172291, 11.944055
  • WBÖ III,459Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
  • Schwäb.Wb. II,293Schwäbisches Wörterbuch, bearb. von Hermann Fischer (Bd 6 von Wilhelm Pfleiderer), 6 Bde, Tübingen 1904-36.
  • Schw.Id. V,90f.Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache, Frauenfeld 1881ff.
  • Suddt.Wb. III,271f.Sudetendeutsches Wörterbuch, hg. von Heinz Engels, München 1988ff.
  • DWB XI,1,1,599Grimm, Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, 16 Bde, Leipzig 1854-1954 (Nachdr. München 1984).
  • Angrüner Abbach 25Angrüner, Fritz: Weî heußt’n des? 1300 Mundartwörter aus Bad Abbach und Umgebung, Bad Abbach 1985.

    *1928 Abbach KEH, †2015 Abensberg KEH; Rektor, Heimatforscher
  • Braun Gr.Wb. 649Braun, Hermann: Großes Wörterbuch der Mundarten des Sechsämter-, Stift- und Egerlandes, Marktredwitz 1981ff.

    *1909 Fleißen/Böhmen, †2005 Marktredwitz; Dr.phil., Oberstudienrat
  • Fragebögen:
  • S-86B14
verfasst von: A.R.R.
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Totenblume

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Wortfamilie: BlumeTod
Bedeutungen
1
Chrysantheme
Zierpflanze oder Zimmerpflanze
die Toutnblouma „die Jüngeren wissens nicht mehr, dann Chrysantheme“, Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
Du(e)dnblumma Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
Doudn-blouma Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗
Dō'dablouma Burglauer NES50.276521, 10.178994 ↗
Duodenblouma Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗
udnblumma „wird manchmal die weisse Narzisse genannt“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
doudebloumā Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Doadeblumme Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
Doodnblumma Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
Doudnbluma Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗
Doudablouma „[Echo]“, Krapfenau AN49.134407, 10.364914 ↗
Doudablumma Sommerach KT49.828921, 10.204542 ↗
Doudnblamma Schönbrunn WUN50.025405, 11.970734 ↗
Doudnblouma „ja“ [Vorlage unterstrichen], Altershausen NEA49.677739, 10.597251 ↗ Eichstätt EI48.878456, 11.171781 ↗ Heuchling LAU49.519521, 11.289115 ↗ Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗ Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Rupprechtstegen LAU49.600274, 11.479071 ↗ Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗ Wittelshofen AN49.059873, 10.479702 ↗
Doudnblouma Altenstein HAS50.171754, 10.733164 ↗ Breitenbach FO49.780981, 11.183561 ↗ Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Hüttenbach LAU49.604483, 11.336364 ↗ Offenhausen LAU49.448892, 11.411238 ↗ Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗ Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗ Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗ Workerszell EI48.926240, 11.150002 ↗
Doudnblumā „nur zum Teil“, Emskirchen NEA49.553232, 10.709660 ↗
Doudublāma Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Dōdnblumma „die weiße Chrysantheme heißt Totenblume, man darf sie nicht ins Haus verschenken.“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
Duodnblumma Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
Dūdnblumma Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
Düodnblumma Seelach KC50.250043, 11.300148 ↗
Toutnblouma Absberg WUG49.144858, 10.871571 ↗
Tŭtnblumma Lipperts HO50.297185, 11.796112 ↗
Tâutnblumma „â ist nicht a, nicht o“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Daudnbluma Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
Doadabloma Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗
Dodnblumma Fischbach HAS50.126406, 10.762583 ↗ Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗ Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
Doudnbloma Gutenstetten NEA49.616649, 10.628719 ↗
Doudnbluma „Totenblume“, Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗ Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗ Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗ Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗ Michelfeld KT49.696365, 10.177329 ↗ Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗ Pegnitz BT49.751552, 11.543205 ↗ Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗ Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗ Seukendorf 49.487189, 10.876845 ↗ Stein 49.398902, 10.981156 ↗
Doudnblume Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗ Cottenau KU50.129472, 11.626697 ↗
Doutnbluma „erst seit einigen Jahren bekannt“, Mörsdorf NM49.201807, 11.285640 ↗
Dōdnbluma Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
Dudnblumma Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
Duednbluma Neukenroth KC50.321044, 11.284916 ↗
Dūdnbluma Hegnabrunn KU50.089133, 11.577998 ↗
Tot'nbluma Etzelskirchen ERH49.715870, 10.819357 ↗ Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
Totenbluma Eyrichshof HAS50.110587, 10.785722 ↗
Totenblume „oder, nur der Name gebräuchlich“, Ebern HAS50.097000, 10.800082 ↗
Totnblumer „auch selten“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Totnblŭma Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
Toutnbluma Knoblauchsland N49.489647, 11.036721 ↗
doudnbluma Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
tohtnbluhm Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Dodebluma Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗
Dodeblume Hofstädten AB50.108177, 9.216777 ↗
Dodnbluma Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗ Buckenhofen FO49.731631, 11.046025 ↗ Langensendelbach FO49.639736, 11.070998 ↗ Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗ Vorbach HAS50.101210, 10.733085 ↗
Dudnbluma Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Haag BT49.869807, 11.561230 ↗ Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
Todnbluma Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Illesheim NEA49.475336, 10.384905 ↗ Zentbechhofen ERH49.761338, 10.894156 ↗
Totnbluma „Aster?“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗ Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗
dotabluma Wülflingen HAS50.031439, 10.479129 ↗
2
Ringelblume
Zierpflanze oder Zimmerpflanze
Doedebloeme „aber nicht für Chrysantheme, sondern für Ringelblume (calendula)“, Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Dådabluma „die Ringelblume, Calendula officinalis“, Acholshausen 49.645109, 9.997842 ↗
Doudeblume „ist die gelbe Ringelblume. Chrysanthemen gibt es noch nicht sehr lange.“, Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
Totnbluma „ist Ringelblume“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
3
Blume, Art unbekannt
Zierpflanze oder Zimmerpflanze
es gibt eine Doudnbluma „es ist nicht sicher, welche Blume damit gemeint ist.“, Kirchfarrnbach 49.444941, 10.736078 ↗
4
Chrysantheme, auch Ringelblume
Zierpflanze oder Zimmerpflanze
Doudnblumma „ist aber auch die Ringelblume“, Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
5
Wachsblume
Zierpflanze oder Zimmerpflanze
Doú̄dnblum? „mehr für Wachsblumen gebraucht“, Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
6
von Fieber gerötete Wange
Gesundheit und Krankheit
dem blüh'a scho die Totenbluma Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗