Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Bairisches Wörterbuch. Baierisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt, bairischer Dialekt, bairische Sprache. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggf. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggf. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.

Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Viering

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Wortfamilie: vier
Bedeutungen
1
Maßeinheit (Gewicht, 125 Gramm)
Gewichte
ich mechd an Vierring Woschd Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
ich krieg an Viering Wurst „ein Viertel Pfund“, Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗ Körbeldorf BT49.773378, 11.496602 ↗
a Vëirring Rais, Bräsack „Es ist 1/4 Pfund damit gemeint“, Dambach 49.462902, 10.970742 ↗ Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
„beim Metzger 1/4 Pfund Wurst“ [Vorlage unterstrichen], Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗ Bronn BT49.727471, 11.463904 ↗ Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗ Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗ Großgeschaidt ERH49.561130, 11.173657 ↗ Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗ Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗ Isaar HO50.375674, 11.859570 ↗ Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗ Krögelstein BT49.976727, 11.273513 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Oberehrenbach FO49.679251, 11.189796 ↗ Oberröslau WUN49.990480, 12.052535 ↗ Priesendorf BA49.907596, 10.711536 ↗ Regnitzlosau HO50.302743, 12.046868 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗ Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Schwarzenbach a.d.Saale HO50.207021, 11.907052 ↗ Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗ Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗ Vogtsreichenbach 49.429758, 10.824047 ↗ Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗ Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗ Worzeldorf N49.374039, 11.099094 ↗ Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
„1/4 Pfund“, Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗ Hannberg ERH49.637536, 10.902474 ↗
Veiaring „ein Viertel Pfund bei Gewürz, Pfeffer“, Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Viaring „der Großvater sagte noch hole mir einen Viaring Butter“, Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗
Viearing „ist 1/4 Pfund“, Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
Vierring „das Wort Vierring gibt es bei uns nicht, in Selb und Umgebung wird es noch oft gebraucht. Ein Vierring ist ein Viertel Pfund, also 125gr. Beispiele: ein Vierring Wurst, ein Vierring Mandeln, ein Vierring Puderzucker“, Laineck BT49.959166, 11.615373 ↗
Vierring Kaffee „wenn meine Mutter Besucht gemacht hat trug sie in einem weißen Tuch 1 Vierring (1/4 Pfund) Kaffee u 1 Pfund Zucker - Gegenleistung für den zu erwartenden Kaffee u die geräucherten Bratwürste“, Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗
Vöiaring „ein Viertel Pfund“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
a Feieriŋ „ein Viertel Pfund beim Metzger“, Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
a Vierring „ein Viertel Pfund“, Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
a Väiring Kaffe „ein Viertel Pfund“, Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
an Ve‘irring Kaffe ghult „Gewicht, ein Viertel Pfund“, Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
an Viering Worscht „125gr“, Gottersdorf HO50.199436, 11.768711 ↗
an Vöiäring Woscht Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗
der Vöiherring „ein Viertel Pfund“, Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
ein Vierring Butter „ist ein Viertel Pfund“, Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
ein Vierring Fleisch „ist ein Viertel Pfund“, Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
2
Viertelpfund
Gewichte
der Vöjering Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
a' Vejering Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
an Vöiaring „Ich häit gern an Vöiaring va dera Wurscht“, Schönbrunn WUN50.025405, 11.970734 ↗
Vieering [schlecht lesbar], Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗
Vierering [schlecht lesbar], Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
Viering Abenberg RH49.241655, 10.963526 ↗ Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗ Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
Vierring
Vöaring Röslau WUN50.083424, 11.973277 ↗
Vöiering Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
a Viering Hof HO50.313539, 11.912781 ↗ Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗ Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗ Stammbach HO50.145201, 11.690033 ↗ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗ Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
a Vierring Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
a Vöiering Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
a vöjaring Oberweißenbach WUN50.165547, 12.085493 ↗
an Viering „z. B. Leberwurst“, Cadolzburg 49.459471, 10.858226 ↗ Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗ Nentschau HO50.323050, 12.066518 ↗ Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
e Veiǝrin Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
ein Viering Sparneck HO50.162598, 11.843145 ↗
vearing Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
á Viering „Wurst“, Zedtwitz HO50.360572, 11.904383 ↗
3
Grundriss, Fundament
Hausbau (Haus im Allgem. betr.)
sie ham di Väiering scho afgsetzt „sie haben die Vierringe schon aufgesetzt GPK b. Hausbau, die haben den Bau der vier Wände begonnen. in Königstein Oberpf. bed. a Vierring Kaffee ein viertel Pfund“, Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
„die Stellung der Gebäude auf dem Bauernhof zueinander, der Platz für den eingemauerten Herd, der Unteraufbau für ein Möbelstück, die Anlage einer neuen Scheune = Grundriss aus den Balken“ [Vorlage unterstrichen], Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗ Euerbach SW50.062105, 10.136726 ↗ Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗ Großenbrach KG50.246627, 10.069473 ↗ Kützberg SW50.083456, 10.115124 ↗ Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗ Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗ Seehöflein BA49.870370, 10.835818 ↗ Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗ Unfinden HAS50.092059, 10.568710 ↗
4
Rechteck, Quadrat
Form
des is in dä Vierring ausgäseecht „Im Viereck ausgesägt“, Buchbach KC50.422393, 11.291097 ↗
„Rechteck und Quadrat“ [Vorlage unterstrichen], Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗ Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗ Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗ Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗ Hergolshausen SW49.964410, 10.156720 ↗ Löffelsterz SW50.095880, 10.362358 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Prüßberg SW49.913215, 10.442899 ↗ Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗ Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗ Untereßfeld NES50.272941, 10.525565 ↗ Wetzhausen SW50.194731, 10.412018 ↗
5
Begrenzung eines Grabes oder einer Grube
Dimension, Ausdehnung
Vierring „Beton-oder Steinumrandung eines Grabes, geviert; auch für technischen Führungsring oder leiste etc“, Berg HO50.374296, 11.779869 ↗
fīriŋ „abzuleiten von fir = vier, hieß und heißt die Grabeinfassung Holz, Stein, Kunststein“, Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
„Begrenzung eines Grabes oder einer Grube Dung, Jauche, Kalk, Sand, Brunnen“ [Vorlage unterstrichen], Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗ Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗ Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗ Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗ Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
6
Umfang
Dimension, Ausdehnung
es git a Leng, a Bräting, a Vierring, a Weiting, a Tiafing u.a Höch Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
bei a dicka fra säigt mer dia hat a schöana Vierring Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
Leng und Bräting mal Zwä it Viering Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
„Viering=Grundmauer, Viering=Dachvierring. Auch in der Bedeutung Umfang“ [Vorlage unterstrichen], Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗ Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗ Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
Mensch di hat a Viering „Viering=Grundmauer, Viering=Dachvierring. Auch in der Bedeutung Umfang“, Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
di Fraa hat a Vierring „dick“, Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
hat der einen Viering „es kann ein Hofried, ein Gartenstück bedeuten. Man sagt aber auch von einem strammen Menschen: Hat der oder die einen Vierring (Umfang)“ [Vorlage unterstrichen], Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
7
rechteckige Einrahmung
Dimension, Ausdehnung
dar hat die ganza Vüring üm sein Haus rüm „bekannt z.B. ....“, Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗
„ein Geviert“ [Vorlage unterstrichen], Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
„rechteckige Einrahmung, z.B. Fensterrahmen, Grabvierung etc. Vierring= Führung“ [Vorlage unterstrichen], Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗ Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗ Brünnstadt SW49.903570, 10.302214 ↗ Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗ Naila HO50.329425, 11.702182 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗ Wetzhausen SW50.194731, 10.412018 ↗
8
Viertel
an viering Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
an värring Ützdorf BT49.943869, 11.673652 ↗ Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
Viering „beim Wurstkaufen“, Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
viering Mittelehrenbach FO49.689070, 11.171909 ↗
9
Anordnung von Gebäuden im Viereck
Ordnung/Unordnung (auch Äußeres, Zahlen, Ruhe)
„die Stellung der Gebäude auf dem Bauernhof zueinander, der Platz für den eingemauerten Herd, der Unteraufbau für ein Möbelstück, die Anlage einer neuen Scheune = Grundriss aus den Balken“ [Vorlage unterstrichen], Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Trunstadt BA49.927288, 10.750518 ↗
10
rechteckige Fläche
Form
„das Innere eines viereckigen Platzes“ [Vorlage unterstrichen], Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗ Astheim KT49.862254, 10.214238 ↗ Knetzgau HAS49.992743, 10.546238 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
11
Gebäck
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)
„Eierringe, die es früher bei Beerdigungen gab eine Art Brezen, nur daß sie nicht gesalzen wie diese waren“ [Vorlage unterstrichen], Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗ Großgeschaidt ERH49.561130, 11.173657 ↗ Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗
12
Geldstück
Münzeinheiten
„4-Pfennig-Stück“ [Vorlage unterstrichen], Ellingen WUG49.060985, 10.971875 ↗ Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗
13
Maßeinheit (Gewicht, 2 kg)
Gewichte
„beim Bäcker 4 Pfund Brot“ [Vorlage unterstrichen], Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗ Großgeschaidt ERH49.561130, 11.173657 ↗ Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗
14
Umfassungsmauern eines Gebäudes
Hausbau (Haus im Allgem. betr.)
„Umfassungsmauern von Gebäuden“ [Vorlage unterstrichen], Alfeld LAU49.428955, 11.544055 ↗ Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗
15
viereckiges Grundstück
„ein viereckiges Grundstück oder Gegenstand des Umfangs“ [Vorlage unterstrichen], Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗ Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗ Wetzhausen SW50.194731, 10.412018 ↗
16
Aufbau, Aufstockung einer Scheune
Bauernhof und seine Gebäude
„Aufbau, Aufstockung in einer Scheune“ [Vorlage unterstrichen], Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
17
Fundament und erster Stock beim Hausbau
Hausbau (Haus im Allgem. betr.)
„beim Hausbau der Rohbau vom Grund bis 1.Stock“ [Vorlage unterstrichen], Weismain LIF50.086376, 11.242007 ↗
18
Gehöft, Bauernhof
Bauernhof und seine Gebäude
„das Gehöft ist ein Vierring“ [Bild, Zeichnung], Sulzbach HAS50.162549, 10.593758 ↗
19
Jungschwein, das ein Vierteljahr alt ist
Schwein
„der Viering ist ein Jungschweinkein Ferkel mehr das schon aus dem Trog frisst, etwa ein Viertel Jahr alt“ [Vorlage unterstrichen], Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
20
Kreuzgewölbe in der Kirche
Teile des Hauses
„Kreuzgewölbe in einer Kirche??“ [Vorlage unterstrichen], Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
21
Maßeinheit
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
„ein Viertelliter, das Viertel eines Brotlaibes, ein Viertel Pfund Butter, Schmalz, usw“ [Vorlage unterstrichen], Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
22
Maßeinheit (Gewicht)
Gewichte
Vöiäring „ist ein bestimmtes Gewicht, ich glaube 4/5 Pfund“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
23
Maßeinheit (Hohlmaß)
Hohlmaße
„ein Viertelliter, das Viertel eines Brotlaibes, ein Viertel Pfund Butter, Schmalz, usw“ [Vorlage unterstrichen], Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
24
Platz für eingemauerten Herd
Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)
„die Stellung der Gebäude auf dem Bauernhof zueinander, der Platz für den eingemauerten Herd, der Unteraufbau für ein Möbelstück, die Anlage einer neuen Scheune = Grundriss aus den Balken“ [Vorlage unterstrichen], Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
25
Schacht einer Gabelung von Entwässerungsgräben
Wasserversorgung, Wasserableitung
„der Schacht in einer Drainagegabelung“ [Bild, Zeichnung], Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗ Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
26
Torplatz
Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)
„Torplatz“ [Vorlage unterstrichen], Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
27
Türgehäuse
Teile des Hauses
„Türgehäuse“ [Vorlage unterstrichen], Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
28
Umzäunung, Pferch
Dimension, Ausdehnung
„Pferch oder Umzäunung“ [Vorlage unterstrichen], Förtschendorf KC50.388101, 11.347228 ↗
29
Unteraufbau für ein Möbelstück
Einrichtung
„die Stellung der Gebäude auf dem Bauernhof zueinander, der Platz für den eingemauerten Herd, der Unteraufbau für ein Möbelstück, die Anlage einer neuen Scheune = Grundriss aus den Balken“ [Vorlage unterstrichen], Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
30
Viertel Pfund Butter
a viering „Butter“, Seulbitz HO50.211967, 11.872050 ↗
31
Weizenbrötchen
Bäcker
an veiarig „früher ein Weizenbrötchen“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
32
das Herumgehen um einen Komplex oder eine Ortschaft
Bewegungen mit den Beinen, Fortbewegung
„um einen kleineren oder größeren Komplex, Ortschaft oder das Landwirtschaftliche Besitztum herumgehen“ [Vorlage unterstrichen], Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
33
das Überkreuzen der Dachbalken im Dachstuhl
„Viering=Grundmauer, Viering=Dachvierring. Auch in der Bedeutung Umfang“ [Vorlage unterstrichen], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
34
kleines, quadratisches Zimmer
Teile des Hauses
„ein kleineres quadratisches Zimmer oder Stube“ [Vorlage unterstrichen], Schwanfeld SW49.922142, 10.137543 ↗
35
unterer Teil der Scheune
Bauernhof und seine Gebäude
„der untere Teil der Scheune oder Halle, auf dem der Balken“ [Vorlage unterstrichen], Kirchlauter HAS50.043902, 10.717948 ↗
36
viereckiger Platz
Form
a Viering „ganz alt, ein viereckiger Platz; Stück. Nicht mehr geläufig“, Gaukönigshofen 49.633288, 10.002287 ↗
37
viereckiges Stück
Form
a Viering „ganz alt, ein viereckiger Platz; Stück. Nicht mehr geläufig“, Gaukönigshofen 49.633288, 10.002287 ↗
38
vierter Teil einer Menge, Strecke etc.
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
„ein Viertel“ [Vorlage unterstrichen], Limbach SC49.337383, 11.046519 ↗
39
zusammengebundener Wollstrang
Schneider, Textilverarbeitung
„Wollstrang zus.gebunden“ [Vorlage unterstrichen], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗