Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

Watsche

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Substantiv
Genus: Femininum
Wortfamilie: Quatsch
Bedeutungen
1
Ohrfeige
dem hob ich a pår gscheite Wādschn g´schmier#? [schlecht lesbar], Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗ Haselhof BT49.996204, 11.562646 ↗
den hobä die a Watschn rŭntäghaŭt [Kasusbesonderheit], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
ich hau de a Waatschn runter Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
"da hast a Watschn" „bedroht man Jemand (heißts i schmier Dir ana oder z. teil ´da hast a Watschn´.“ [schlecht lesbar], Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗
? Wadsche geww? Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Kriegt a Watschn Unternesselbach NEA49.581188, 10.511805 ↗
Watschn Friedmannsdorf HO50.137371, 11.763481 ↗
a Drūm Wadschn gem Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
a Waatschn „a Fachtl, a Waatschn, a Querfeing ist ein und dasselbe“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
a Wadscha geba Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
a Wadschn gem Oberweilersbach FO49.752766, 11.125016 ↗ Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
a Watsch'n geben „Ohrfeige“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗ Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
a Watschn gehm Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
a Watschn gem „a Watschn gebn gem“, Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
a Wādschn gēbm Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
a Wādschn gēhm „ōhschälln, oder, a Wādschn gēhm“, Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
a Wātschn geben Göddeldorf AN49.337363, 10.855467 ↗
dea hottn a Waatschn geehm Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
der gri?gt ? Wātschn Meilenhofen EI48.802993, 11.186075 ↗ Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
e Watsche gēwe Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ea hådn a Wādschn gēm Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
ich hau de a Waatschn nei Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
r kriecht ä Watschn Kitzingen KT49.734080, 10.147378 ↗
2
Tritt auf die Zehen
den hou ich an Watsche geim „gegeben“ [Redensart], Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗