Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

abbalgen

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 1, Spalte 947
Wortart: Verb
Kompositum zu: balgen
Bedeutungen
1
das Fell, die Hülse entfernen
1a
das Fell abziehen
Oberbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
åbbåing München M48.139686, 11.578889
1b
die Hülse entfernen
°Erbsn obalcha Sulzkirchen BEI49.168396, 11.357339
Die abgebälgten erbsen Hohberg Georgica II,53 [Hohberg, Wolf Helmhard v.]: Georgica curiosa. Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht von dem Adelichen Land- und Feld-Leben, 3 Bde, Nürnberg 1715.

*1612 Lengenfeld/Niederösterreich, †1688 Regensburg; Schriftsteller
2
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°oobalng sich balgen Kallmünz BUL49.160556, 11.958586
3
sich abmühen
da haben wir uns umsonst abgebalgt „abgemüht“ Haarbach GRI48.502107, 13.148804
4
abfechten, abbetteln
abbeigga „abfechten, abbetteln“ Maximilian 48.180654, 12.413326
  • WBÖ II,127f. Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
  • Schw.Id. IV,1212 Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache, Frauenfeld 1881ff.
  • Suddt.Wb. I,7 Sudetendeutsches Wörterbuch, hg. von Heinz Engels, München 1988ff.
  • 2DWB I,37 Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, Leipzig 1965ff.
verfasst von: J.D.

abbalgen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: abBalg
Bedeutung
das Fell abziehen
Tierausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
Türkheim MN48.0601151, 10.6394156
ābalgǝ Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, SBS 11 492 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Lars Löber. Band 11: Wortgeographie IV, Heidelberg, 2001
  • Schwäb.Wb. VI 1485 Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • BWB I 947 Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 1995ff.
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

abbalgen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Wortfamilie: abBalg
Bedeutungen
1
abhäuten
Den Hosn muaß i obalgn Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
den Haosn aubaling Neudorf HO50.276892, 11.764610 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
(ó̄belchng) „(ó_belchng) alt“ [schlecht lesbar], Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
abbalgen Würzburg 49.788150, 9.935335 ↗
abbalgng Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
abbalsche Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
obalng Köditz HO50.331891, 11.847334 ↗ Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
Abbalga. Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
aͦbgebalcht Oberleichtersbach KG50.273749, 9.804508 ↗
ab balgng Prüßberg SW49.913215, 10.442899 ↗
abbalcher Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗
abbalge Breitendiel MIL49.691980, 9.220958 ↗ Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗
abbalgen [schlecht lesbar], Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
abbalgng [Vorlage unterstrichen], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
abbalsche „abbalsche (abbalgen)“, Kleinwallstadt MIL49.866051, 9.179639 ↗
abpalchen Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
åbalgn Biengarten HO50.164503, 11.749977 ↗ Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
åballch? „åballche* (Jägermŭndart)“, Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
åbbalgng Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗ Prappach HAS50.052394, 10.562240 ↗
åbbalsche Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
åbbålg Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
å̄balch Einsiedel MSP49.928139, 9.503322 ↗
o ´ balng Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗
o(u)balgn Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
o:balngn [schlecht lesbar], Seulbitz HO50.211967, 11.872050 ↗
obalgen Oberweilersbach FO49.752766, 11.125016 ↗ Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
obalgn Theilenhofen WUG49.083101, 10.852568 ↗
obalgng Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
obalng „abbalgen = obalng“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
oobalng Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
oobåign „- oobåign -“, Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗
oubålgna Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗ Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
oŭbalchn „oŭbalchn bei Hasen“, Neu- und Neershof CO50.268109, 11.045237 ↗ Waldsachsen CO50.277824, 11.030636 ↗
o´balng „o´balng = abbalgen“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
ō-balich - Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
ōbalch „(ōbalch = sich mit einer schweren Arbeit, mit einem schweren Gegenstand abplagen (siehe vorhergeh. Fragebogen)“ [Flexionsbesonderheit], Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
ōbalge Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ōbalng Alesheim WUG49.046313, 10.863747 ↗
ōbål2? „jägerisch: ōbål2ŋ“, Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
ōbålgn Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
ōboling Breitenbach FO49.780981, 11.183561 ↗ Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
ŏbalng Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
2
streiten von Kindern um etwas
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)Streit
obalge Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
3
abhäuten (in Redensart)
ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
der Laus den Pelz abbalgen [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
4
quälen
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
o/bolgt Großenbuch FO49.617681, 11.159163 ↗ Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗ Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
5
sich abmühen, sich stark um etwas bemühen
ohbalge Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
ōbalng Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
6
sich sehr anstrengen
mit dann Stee ho i mi ōgabolcht Obervolkach KT49.872532, 10.258603 ↗ Volkach KT49.863990, 10.230933 ↗
ōbalche Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗ Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗