Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

abgedroschen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Adjektiv
Wortfamilie: abdreschen
Bedeutungen
1
altbekannt, veraltet
Denken/WissenQualitäten und Zustände
der mit sein ō'droschner Gschmarr, was mer schon̆ lang wiss'n, der soll afhöiern Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
de meistn Schlager sen doch ner alts abgadroschen's Zeig Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Höa doch auf mit dein Gwaf, des is scho lang ōdroschn. „Wenn einer etwas wiederholt, das schon sehr bekannt ist“, Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
Waͦs der gesaͦgt haͦt, ist schon längst o'gedröscht Garitz KG50.194502, 10.055775 ↗
darüber reden wir nicht mehr, das ist längst ōdroschn
ein Lied ist a alts odroschns Ding, wenn oft gesungen
Etz kömmst wieder mit dein ōgədroschana Zöig dahār Lindflur 49.711177, 9.930570 ↗
dös ougedroschn Zaüch mouch me gae nümme ghöer Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
des is Ōdroschn, des braugsd går nemma dazelln „das ist abgedroschen, das brauchst du gar nicht mehr erzählen“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
das ist bereits ougedroschns Zeug was die sagt Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
dei ougedroschns Gewāf gieht mer affm Wecker „auf die Nerven“ [Redensart], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
d?r hot laŭte ougedroschens Zeug derziehlt Waldsachsen CO50.277824, 11.030636 ↗
dös is laute ougedroschns Zeug wos di socht Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
geh mr weg mit dein' a>abgedroschenen Zeug [Redensart], Wernfeld MSP50.024657, 9.728881 ↗
dös is scho a lang ogadroschna Gschicht Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
no des is duch a ō'droschna alta Sach „altbekannt, oft davon gesprochen“, Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
wos wollda denn mid dea ōdroschna Woa „z.B. bei Versammlungen“, Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
er erzählt eine ādroschne Geschichte Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗
?zähl doch ke sō ōgedroschns Zeuch Wüstenfelden KT49.731768, 10.369369 ↗
des is scha o gans ō'droschns Löid „Lied“, Kaiserhammer WUN50.127324, 12.082964 ↗
hór mit dei ogedrösche Gschmarr auf Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
Dŏs is ja scho ō'droschns Zeich Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
Haout later odroschns Zeich gred' „selten, z.B.“, Nagel WUN49.977899, 11.919610 ↗
des is scho a o'droschna Gschichd „eine alte Sache“, Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
Ein alter Witz ist ōu&gedroschn Altenkunstadt LIF50.128039, 11.239557 ↗
des is a åug'droschna Geschicht „nichts Neues“, Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
des is scho̊ le=ängst ogädroschn Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
das is scho längst ōgedrouscha Heßlar MSP49.971761, 9.848478 ↗
des Lied is ā scho ōgedroschn Hegnabrunn KU50.089133, 11.577998 ↗
deä Witz is ja scho ogädrosch'n Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
doos iß alläß schoa ohgädroscha Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
eine Redensart ist abgedrŏsche Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
wos du da verzählst is odroschn „schon längst bekannt“, Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
Der Schlager it scha ōdroscha Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
Der Witz is scho lang odrosche Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
a Schlager is scho ōg?drösch? „ein Lied ist ..“, Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
des is scho langsam o'droschen „das hat man jetzt oft genug gehört“, Schlungenhof WUG49.128048, 10.749135 ↗
des is scho zu orch ō'droschn „zu oft gehört“, Creez BT49.882013, 11.502114 ↗
der Walzer it heut ogädroschn Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
des is a ōgedrosch(e)ne Sach Wustviel HAS49.887366, 10.527590 ↗
dös is schô reichli ohdroschn Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
s'it scho lång ā=̊gedrosche „bekannte Sachen als Neuigkeiten erzählen wollen“, Böttigheim 49.704063, 9.654624 ↗
Die Plattn īs scho odroschn Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗
Sei Gebabbel ist abgedrosche „bei Leuten, die wiederholt über dasselbe Thema reden“, Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
das is scho lang a/gadroschn „bedeutet; wurde schon oft erzählt“, Neubrunn 49.730955, 9.672196 ↗
den sei Gschmarr is odroschn Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
des Lied is a scho ōdroschn Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
des is a ōgedroschana Såch Zimmern MSP49.892064, 9.597432 ↗
des is e ohgedrōschens Lied Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
des is scho lang ō'droschen „wiederholt behandelt, erwähnt“, Offenhausen LAU49.448892, 11.411238 ↗
des is scho lang ōgedroschn „schon lange erzählt“, Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
deä Schlåchä is ågedroschn Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗
dōs is a ohgedrȫsche Sache „längst bekannte, unwichtige Sache“, Bahra NES50.382414, 10.327774 ↗
ō'g?droͧschns Zöich rä(i)d „wörtlich nach dem Dreschen, auch haussierermäßig von Haus zu Haus gehen, von Grenzstein zu Grenzstein“, Schwanfeld SW49.922142, 10.137543 ↗
ä Musikstück ist o'gedroschä „was immer wieder erzählt wird, ist o'gedroschä“, Lengfeld 49.807951, 9.986417 ↗
Des is doch scho ogedröscht Birnfeld SW50.200931, 10.429764 ↗
Des is scho ganz ogedroschn „ist schon ganz alt“, Limbach HAS49.982441, 10.631435 ↗
Des is scho org o*'droschen „das ist schon oft genug erwähnt worden“, Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
Dr Schlachr is abgedroschen Windheim KG50.145453, 9.833677 ↗
Ein abgedroschener Schlager „ein abgedroschenes motorrad, Auto“
alter Witz ist abgedroschen Rothenfels MSP49.892934, 9.585955 ↗
d' Witz it scho ōgedroschn Großlangheim KT49.755795, 10.237907 ↗
den sei ōgedroschns Gewāf Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
des is a ogadroschener Witz Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
des is a ougedroschens Lied Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
des is a ōgädroschns Zeuch Staffelbach BA49.945267, 10.752315 ↗
des is ä abgedroschene Sach Richelbach MIL49.689190, 9.398707 ↗
dös is scha längst odroschn „z.B. ein Schlager“, Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
scho nemma wohr, odroschen „auch“, Dambach 49.462902, 10.970742 ↗
su a o'droschens Gschmorgel „Bei manchen Versammlungen“, Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Der Schlager ist ōdroschn „wenn etwas vorbei, unmodern, altbekannt ist, z.B.“, Neuenmarkt KU50.094180, 11.583728 ↗
a ō'ge̊droschnạ Gschicht „Sach“, Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
ă alts ō'gedreschts Lied Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗
den sei ogädroschna Sprüch Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
des is scho lang ōdroschn Berolzheim NEA49.546104, 10.434272 ↗
dös is a o'droschns G'riad Schönbrunn WUN50.025405, 11.970734 ↗
dös is a ohdroschns tsaich „Zeigh - tsaich“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Das Wort ist abgedroschen Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
des is ā ōdroschns Lied Baiersdorf ERH49.661089, 11.034583 ↗
des is ja ganz ōdroschen „Schon so oft gehört“, Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
dös is ? ogedrošne Gšichd „eine altbekannte Sache“, Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
dös is a ādroschns Stroh „eine altbekannte Sache“, Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
a ō'droschna Rīdnsaort Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
a ōdrôschna>e Geschîchd „das war eine Lumperei, wenn nichts herausgekommen ist“, Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
a ōgedroschne Schloager „(Schlagermusik) so oft gespielt, daß man seiner überdrüssig ist“, Marienroth KC50.363831, 11.344761 ↗
a ōgedröschena Gschicht Niederlauer NES50.293630, 10.176861 ↗
das is scho abgedrōsche „altbekannt, langweilig“, Eckarts KG50.288086, 9.726428 ↗
dees is scho oogedroschn „das ist nichts Neues mehr, das ist eine alte Geschichte“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
der Schlager is odroschn Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
des Lied is ō'gedroschn Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗
des is a odroschns Gwaaf „alte Sprüche“ [Umschrift unsicher], Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗
des is a ō'droschna War Altershausen NEA49.677739, 10.597251 ↗
dos is a ogedröschne Red Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
dös Lied is oabgedrosche Großwallstadt MIL49.874680, 9.136015 ↗
dös alt ōdroschn G'waaf Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
eine Rede is abgedrosche Obernau AB49.938765, 9.133364 ↗
sua ó̄gedroschns Gewá̄ef Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗
Des is a odroschna Ried „Rede“, Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
Des is scho ōgedroschn Dorgendorf BA49.999433, 10.810961 ↗
Geschicht is ō'droschn Gungolding EI48.924581, 11.350174 ↗
Sai Zeich is ō'droschn „altbekannt“, Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
a alts ogedroschns Zeug Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
aͤ ou'gedro̢schns lied Unterlauter CO50.301410, 10.981782 ↗
abgedroschener Schlager Bobengrün HO50.346768, 11.652840 ↗
der ihre odroschne Woar „oft Erzähltes, für das kein Interesse mehr besteht“, Hüttenbach LAU49.604483, 11.336364 ↗
des Lied is ōg?droschn Kleukheim LIF50.034240, 11.005172 ↗
des is gscheit odroschn „alt“, Beerbach NEA49.540560, 10.565177 ↗
des's a ōdroschns Ding „alt bekannt“, Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
dos is richti adroschā Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
ein abgedroschenes Lied Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
is scho lang ogädroschn Hohengüßbach BA49.979230, 10.942195 ↗
sei ogādroschns Gäwaaf „Gerede“, Vorbach HAS50.101210, 10.733085 ↗
sei ōdroschns Gschmarr Haag BT49.869807, 11.561230 ↗
Das Lied is ō'droschn Rettern FO49.755083, 11.101103 ↗
a ogädroschna Gschicht „eine alte Neuigkeit“, Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
a ō'droschns Gschmarr „(blödes Gerede)“, Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
a ōdroschns Gschmarre „Gerede“, Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
dai ōgedroschns Gwaaf Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
der Witz is ō'droschn Reinersreuth HO50.146536, 11.842362 ↗
des Lied is ō'droschn Uehlfeld NEA49.672005, 10.718351 ↗
des is a ōdroschn Wor Unterasbach WUG49.091547, 10.787297 ↗
dīs lied is odroschen „oft gehört“, Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
dos is scho ogedröschd Kleineibstadt NES50.294669, 10.372093 ↗
dös alt ōdroschn Zeig Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
ōgedroschna Redensart Prüßberg SW49.913215, 10.442899 ↗
su a ogedroschns Gewaf Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
Das Lied ist odroschn Kirchfarrnbach 49.444941, 10.736078 ↗
Dös Lied is ohdroschn Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
a ādroschna Gschicht Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
a odroschner Schlager Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
a ōdroschna Gschicht Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
åbgedrosch?n? Sprüch Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
der Witz is ōdroschn Oberröslau WUN49.990480, 12.052535 ↗
des Lid is ogedroschn Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗
des Līd is ōdroschn Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
des Löid is ōdroschn „oft gesungen“, Gustenfelden RH49.334600, 10.975342 ↗
des is scho ōdroschn „nichts neues“, Seukendorf 49.487189, 10.876845 ↗
dos os scho ogdrosche Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗
a Witz is ogadroschn Mittelberg CO50.332196, 11.031777 ↗
a obgadroschns Gered Frensdorf BA49.815856, 10.866075 ↗
a obgadroschns Zeůg Frensdorf BA49.815856, 10.866075 ↗
a ogedroschene Såch Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
a ohgādroschns Zeug „was man schon oft hörte, Neuigkeiten oft wiederholen“, Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
a ōgedroschns Gwāf Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
a ōge̊droschns Wort Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
der Witz is odroschn Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
e abgedroschene Sach Würzburg 49.788150, 9.935335 ↗
ogedroschena Fråsen Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
ōdroschna Erzählung „oft gehörte“, Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
sei ōdroschns Gwaaf Haag BT49.869807, 11.561230 ↗
so a ōdroschna Wår „z.B. Lieder“, Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
Des is o>úgedroschn „ein alter Zopf“, Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗
So a odroschns Zeig Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗
a Lied is ōdroschn Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗
a līd is ōdroschn Unterzaubach KU50.173754, 11.497482 ↗
a ogedroschna Rĕid Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗
a ogedroschner Witz
a ō'droschns Gri:d „Gerede“, Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
a ō'droschns Stick „Stück, Spiel“, Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
a ōgedroschnä Witz Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
a ōgädroschns Lied „übertragen“, Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
abgedroschenes Lied Elsenfeld MIL49.843717, 9.161323 ↗
alte odroschene War „In Verbindung für Lieder, Reden, Theater“, Rupprechtstegen LAU49.600274, 11.479071 ↗
Des is o'gedroschn „Das ist längst bekannt, schon bald nicht mehr wahr“, Haselhof BT49.996204, 11.562646 ↗
a ådroschner Witz Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
a ogedroschns Zeig „leere Rede“, Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
a oudroschns Zeich Schauerheim NEA49.572815, 10.560922 ↗
a ō'droschns Lied Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
a ōdroschner Witz „Lied oder ähnl.“, Gleißenberg NEA49.735931, 10.638014 ↗
a ōdroschns G'red Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
ă ōdroschna Sach „ein Lied, eine Begebenheit, eine oft wiederholte Situation“, Reundorf BA49.824372, 10.887585 ↗
åbgädroschna Sach „allgemein bekannt“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
ågedroschnes Zeug Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
das is åg'droscha Unterleinach 50.228604, 10.407956 ↗
obgedroschne Rēde „altbekannte Rede“, Laufach AB50.011946, 9.294392 ↗
odroschna Gschicht Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
ogedroschns Geräid „Gerede“, Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
ō'drosch'ns Gwaaf Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
? ōdroschis Lied Wörnitz AN49.256325, 10.238992 ↗
a ådroschns Lied Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
a odroschens Wort Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
a ōdroschna Ried „Rede“, Mistelbach BT49.912221, 11.513022 ↗
a ōdroschna Witz Mistelbach BT49.912221, 11.513022 ↗
a ōdroschni Rīd „Rede“, Rehdorf 49.414992, 10.950690 ↗
a ōdroschns Läid Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
a ōdroschns Lëid Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
ågedroschna Rïed „Rede“, Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
des is ō'droschn „das ist eine alte, oft erzählte Geschichte, ein abgedroschenes Lied“, Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
där is ōhdroschn „Bei einem Witz, der schon lange bekannt war, sagte man“, Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
ōgedroschna Rēd Decheldorf ERH49.773703, 10.728522 ↗
a adroschns Gred Mönchsroth AN49.019527, 10.359093 ↗
a odroschna Ried „eine abgedroschene, nichtssagende Rede“, Reichelsdorf N49.381196, 11.031690 ↗
a odroschna Witz Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
des is ōdroschn Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
dós is ōdroschn Immeldorf AN49.275092, 10.723495 ↗
ō'droschns Lied Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
a odroschna Red „oft gehört“, Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
a odroschne Woa „oft gehört“, Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
des is odroschn „was Altes“, Wölsau WUN50.005263, 12.116015 ↗
di is o droschn „für eine längst bekannte Geschichte, Neuigkeit“, Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
is oagadrouscha „Das Lied, das zu oft gespielt wird“, Gambach MSP50.002038, 9.751304 ↗
ist ōgedroschn „ein Theaterstück, Lied“, Gochsheim SW50.021871, 10.277437 ↗
s is ō'droschn „Die Neuigkeiten sind länst bekannt“, Thüngen MSP49.940733, 9.857475 ↗
is ō'droschn „der Witz, das Lied, die Geschichte“, Nemmersdorf BT49.994304, 11.685679 ↗
oabgedroschen „alter Witz, alte Neuigkeiten“, Niedernberg MIL49.914878, 9.134924 ↗
aͦbg'drosch „in Bezug auf eine Melodie“, Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
a>ogedrösche „nur bei abgedroschenen Redensarten“, Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
o'gedroschen „für alt und lange bekannt“, Neuhaus ERH49.685144, 10.876803 ↗
ō'gedrosche „Wenn sich ein Vorgang wiederholt, spricht man allgemein davon, daß er .. ist“, Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗
ō'gedroschn „d. i. alt, bekannt“, Lussberg HAS50.011851, 10.737291 ↗
ō'gedröscha „beim Kirchenlied, wenn es bei jeder Gelegenheit gesungen wird“, Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
ō'gädroschn „Wenn etwas schon oft gezeigt oder gesagt wurde“, Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
ōgedrŏschn „für einen bestimmten Ausdruck, eine bestimmte Redewendung“, Schottenstein CO50.152510, 10.896412 ↗
ōugodroschn „abgeleierte Behauptungen“, Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗
abgedrosche „wenn immer dasselbe kommt“, Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗ Kothen KG50.371916, 9.766784 ↗
o'gedroschn „oft gesungenes Lied“, Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
ogadroschen „ein Lied, das schon viel gesungen wurde“, Neustädtlein BT49.963627, 11.443239 ↗
ogedrosch'n „übersatte Wiederholung“, Isaar HO50.375674, 11.859570 ↗
ogedroschen „schon längere Zeit her“, Geusfeld HAS49.886994, 10.499807 ↗ Kolmsdorf BA49.881952, 10.760817 ↗
ō'droschen „Bei viel erzählten Witzen, Begebenheiten oder bei viel gebrauchten Redensarten“, Uffenheim NEA49.544997, 10.233801 ↗
ōgedroschn „es ist etwas altes“, Großheirath CO50.176046, 10.951030 ↗ Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗ Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
ōgädroschn „ein Lied oder eine Parole sind“, Rudendorf HAS50.001529, 10.743599 ↗
o-'droschn „wenn es schon altbekannt ist“, Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
ogadroschn „bis zum Überdruß wiederholt“, Köditz HO50.331891, 11.847334 ↗
ogedroschn „Sinn, abgebraucht“, Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Kösten LIF50.149202, 11.040313 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
ō'droschn „bei leeren, sich wiederholenden Redewendungen“ [Vorlage unterstrichen], Leutenbach FO49.709130, 11.172399 ↗ Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
ō'droschn „beim Flügeldreschen. Wenn etwas schon lange Zeit erzählt wurde“, Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗ Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗ Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗ Döhlau HO50.285258, 11.968321 ↗ Großvichtach KC50.243159, 11.402937 ↗ Hannberg ERH49.637536, 10.902474 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗ Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗ Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗ Neustadt a.M. MSP49.930843, 9.570681 ↗ Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗ Osternohe LAU49.588595, 11.369712 ↗ Poxdorf FO49.663810, 11.070237 ↗ Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗ Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗ Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗ Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗ Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗ Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗ Viereth BA49.923016, 10.775385 ↗ Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗ Weinberg AN49.232526, 10.365058 ↗ Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗
ōdroschen „Ist viel gebraucht, es ist zu alltäglich, der Name ist ōdroschen“, Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗
Odroschen „schon lange was altes“, Dietersheim NEA49.558027, 10.540180 ↗
o'droschn „Ein Gesprächsstoff“, Altenstein HAS50.171754, 10.733164 ↗
odroschen „abgeleiert“, Krapfenau AN49.134407, 10.364914 ↗
ogdroschn „kann ein Musikstück, oder etwas das schon öfter gehört oder dagewesen ist, sein.“, Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗
ohdroschn „was man bis zum Überdruß gehört oder gesehen hat, das ist ohdroschn“, Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗ Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
oudroschn „ein häufig gesungenes Lied oder ein Schlager ist“, Leupoldsdorf WUN50.028984, 11.933272 ↗
ōdroschn „viel zu oft wiederholt“, Birk WUN50.077451, 11.924264 ↗ Gutenstetten NEA49.616649, 10.628719 ↗ Holenbrunn WUN50.049326, 12.040740 ↗ Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
ōg?drošn „ständig wiederholt“, Stammbach HO50.145201, 11.690033 ↗
adroscha „Bei einer Dorfneuigkeit die schon lange herumgeredet wird, heisst es“, Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
odroschn „abgedroschen, wurde schon 100 mal erzählt“, Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗ Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗ Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
ôdroschn „heißt, wenn etwas zu oft bekannt wurde“, Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
o:dro?n „oft erzählt“, Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
2
leergedroschen (in Redensart)
Qualitäten und Zustände
des is doch agedroschns Struh „Wenn eine bekannte Geschichte immer wieder erzählt wird, die nichts Neues bringt“, Neudorf HO50.276892, 11.764610 ↗
des is a o'droschns Stroa „ein leeres Gerede“, Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
a odroschns Strouh Knoblauchsland N49.489647, 11.036721 ↗
ohdroschnes Strouh „Eine wiederholte Sache wird so bezeichnet“, Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗
ōdroschis Stroah Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
3
fade, träge, stumpfsinnig
charakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
ogdroschener, fauler Schdrieg Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
4
mitgenommen, erschöpft
Sie sieht ganz o=gådroschn aus Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗
Er iss odroschn „d.h. er ist sehr müde“, Sack 49.502944, 11.016163 ↗
5
müde, erschöpft
i bi wi odroschn „todmüde“, Kirchahorn BT49.834841, 11.403204 ↗
ō'droschn „bedeutet; abgeschafft sein, müde, schlecht aussehen“, Dörnsteinbach AB50.091963, 9.176339 ↗
6
müde, überanstrengt
oagedroschn „müde“, Neida CO50.310039, 10.866740 ↗
ogedroschn „müde sein“, Weißenbrunn v.W. CO50.355761, 11.010664 ↗
7
abgetragen (Kleidung)
Dea alta o'droschna Mantel „Anzug, etc.“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
8
fertig gedroschen (Getreide)
ō'droschn „Wenn das ganze Getreide abgedroschen ist“, Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗
9
im Geheimen vereinbart, abgesprochen
ō'droschn „wenn jeder das gleiche sagt, abgesprochen, bei Gericht“, Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
10
mitgenommen ausshehen
die is aowä aobgedrosche „wenn eine Frau schlecht aussieht“, Rottenberg AB50.038995, 9.231550 ↗
11
müde. erschöpft
bei wēi ogedroschn „stark ermüdet sein“, Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
12
nicht mehr hübsch, galtert
ein Mädchen is ohdroschn „nicht mehr viel dran sein“, Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
13
zuende gedroschen, vollständig gedroschen
es Drad is odroschn Schnaittach LAU49.557463, 11.338220 ↗