Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse ausblenden nach Quelle: dibswbf

abkappen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortfamilie: Kappekappen
Bedeutungen
1
Schläge versetzen
hauen, verprügeln
„tüchtig geschlagen“, Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗ Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
„wenn eine ältere Person einen schwächeren schlägt“, Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗ Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗ Bahra NES50.382414, 10.327774 ↗ Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗ Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗ Burgsinn MSP50.146915, 9.647883 ↗ Creez BT49.882013, 11.502114 ↗ Destuben BT49.907601, 11.579882 ↗ Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗ Dollnstein EI48.872686, 11.074209 ↗ Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗ Engelmannsreuth BT49.812868, 11.644403 ↗ Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Glasofen MSP49.851564, 9.571851 ↗ Hasselberg MSP49.805720, 9.482435 ↗ Heinrichsthal AB50.070819, 9.343278 ↗ Heßlar MSP49.971761, 9.848478 ↗ Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗ Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗ Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗ Landersdorf RH49.065216, 11.246250 ↗ Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗ Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗ Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗ Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗ Schwanfeld SW49.922142, 10.137543 ↗ Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗ Seulbitz HO50.211967, 11.872050 ↗ Seybothenreuth BT49.894025, 11.705175 ↗ Stein 49.398902, 10.981156 ↗ Thüngen MSP49.940733, 9.857475 ↗ Westheim KT49.744908, 10.065486 ↗ Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗ Zell RH49.139831, 11.186506 ↗
2
verprügeln
hauen, verprügeln
A hoat n ´ ō-gekappt „A hoat n ´ ō-gekappt oder ō g´schallt“, Zeuzleben SW49.976641, 10.076493 ↗
den hoba da okappt Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
der hatn abgekappt Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
abgekappt worden „früher sind die Strŭmpfversen mit Stoff abgekappt worden“, Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
o>ugekappt „De ho>u ich a Kapp ge>jm = o>ugekappt = o>ugedúscht = ordentlich verprügelt !“, Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗
oh Kapp - „Vgl. 24 ! -“, Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
à gakappt „à gakappt (gleichbedeŭtend mit ohrfeigen) (∫iehe 25)“, Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
"ōkabb" „´ōkabb´ (kaŭm mehr zŭ hören)“, Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
abkabb#? „Jemanden abschellen, daß die Kappe vom Kopfe fliegt = abkabb#?.“ [schlecht lesbar], Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
abkappen „= jemand kräftig durchhauen“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
agakappt „´agakappt´ heißt abgekartet (nicht schlagen - das ist nicht damit gemeint)“, Neubrunn 49.730955, 9.672196 ↗
abkappe „abputze, abkappe, abkanzele bedeutet jemand Grobheiten machen“, Ottorfszell MIL49.595206, 9.156678 ↗
abkappn „abkappn = kräftig verklopfn“ [schlecht lesbar], Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
ākappn „ākappn = lei chte Schläge“ [schlecht lesbar], Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
okappn Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
okobn „okobn : Rüben Blätter entfernen mit Sichel oder Hacke“, Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
„verprügelt“, Sommerach KT49.828921, 10.204542 ↗ Thulba KG50.179029, 9.919318 ↗
3
Klee vom Bock nehmen
Tierhaltung, Wiese, Weide
oh Kapp - [schlecht lesbar], Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
o kåpp Großlangheim KT49.755795, 10.237907 ↗
4
jemanden kurz abfertigen
Zustimmung, Ablehnung, Leugnen
„jemanden kurz schlagen“, Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗ Siegritz BA49.852377, 11.212127 ↗
5
"Rüben abkappen"
„Rüben okappn : Die Blätter wegschneiden“, Neunstetten AN49.261116, 10.458978 ↗
6
"Rübenblätter abhacken"
Uehlfeld NEA49.672005, 10.718351 ↗
7
"die Spitze abschlagen oder abschneiden oder abzwicken"
ōkabbm Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
8
"von einem Zweig etwas abschneiden"
Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
9
Baum beschneiden
oohgäkappt Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
10
Grobheiten machen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
„jemand Grobheiten machen“ [Kasusbesonderheit], Ottorfszell MIL49.595206, 9.156678 ↗
11
Rübenblätter abhacken
ōkabbm „ōkabbm = ōkepfm (z.B. Rüben abplatten)“, Schauerheim NEA49.572815, 10.560922 ↗
12
ein Komplott schmieden
Betrug/Arglist/Tücke
„ein Komplott schmieden“, Neubrunn 49.730955, 9.672196 ↗
13
etwas an sich nehmen
Eigentum, Besitz
„etwas nehmen“, Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
14
jemanden abpassen
Betrug/Arglist/Tücke
"abkappen" „Jemand abpassen, heftig schlagen heißt ´zam_g haŭt´“, Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗
15
kurz und schnippisch antworten
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
„kurze schnippische Antwort geben“, Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗
16
schimpfen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
„schimpfen“, Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
17
schlagen von Kindern untereinander
hauen, verprügeln
„Vor allem bei Kindern, wenn eines durch körperliche Überlegenheit das andere mit mit weniger kurzer Schlägen haut, sie brauchen nicht stark sein“, Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
18
sich streiten und schlagen
hauen, verprügeln
Nassach HAS50.187859, 10.459158 ↗
19
verhauen, verprügeln
hauen, verprügeln
ōkappn „nein“, Funkendorf BT49.811761, 11.690296 ↗

abkappen1

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: abkappen
Bedeutung
von etwas das äußere Ende / die Spitze abschneiden / abstechen / abschlagen
ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
Augsburg A48.3668041, 10.8986971, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Pfronten FÜS47.5813782, 10.5579673
zerscht hob ba akappet dean wullene Zuig, / dös war zum Fuire no itt so guat zuerst hat man die für die Torfgewinnung unbrauchbare obere Moorschicht abgestochen, Pfronten FÜS47.5813782, 10.5579673, LotterLotter, Pius: Pfrontar Spinnar und Originale, Kempten, 1985
  • Schwäb.Wb. I 33Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller, I 1270
verfasst von: BS

abkappen2

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: abKappe
Bedeutung
scharf zurechtweisen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
Westallgäu
abkhabpǝ Westallgäu, Gruber IGruber, Anton: Die Westallgäuer Mundart, hrsg. v. Renn, Manfred und Landkreis Lindau, I. Teil Grammatik, Heidelberg, 1987
  • Schwäb.Wb. I 33Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller, I 1270
verfasst von: BS
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.