Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf

abschneiden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: abschneiden
Bedeutungen
1
durch Schneiden/Sägen abtrennen
1a
mittels einer Schere/eines Messers u. Ä. abtrennen
1aα
etwas schneidend abtrennen
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
Mittelschwaben vereinzelt, Nordschwaben mehrfach
blēdr āšnâedǝ bei der Ernte die Blätter der Futterrübe entfernen, Kleinsorheim 48.7890171, 10.606299, SBS 12 K 40 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
Die Blätter wurden fo̜m wāgǝ ākšnīdǝ "während des Abladens abgeschnitten", Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 235 Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975
Dau isch wiǝ aagschnittǝ Da geht der Weg abrupt zu Ende, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
1aβ
einen Teil von etwas schneidend abtrennen
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
Daiting DON48.7932862, 10.9026589, Mussenhausen MN47.9886438, 10.4364636, Oberroth ILL48.1739457, 10.1910782, Oettingen 48.9524578, 10.6036824, A vereinzelt, NU vereinzelt
d Ri̜ǝb āšnê̜idǝ die Blätter der Futterrübe entfernen, Gablingen A48.4564554, 10.8207702, SBS 12 K 40 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
den Haešdog āšneidǝ Heu mit einem speziellen Messer von Heustock schneiden, Wullenstetten NU48.3164069, 10.0688595, SBS 12 K 99 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
1b
absägen, mit der Säge abtrennen
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)Holz
LL, SOG, Bad Wörishofen MN48.0059852, 10.5921263, Heimertingen MM48.0368466, 10.1570671, Kempten KE47.7267063, 10.3168835, Stötten MOD47.73843, 10.6886604, Tapfheim DLG48.6722686, 10.6815677, Wallerstein 48.8870756, 10.476036, A vereinzelt, DON vereinzelt, KF vereinzelt, KRU vereinzelt, WER vereinzelt
[einen]: Bōm āschnâedǝ Altenstadt SOG47.823657, 10.8734632, SBS 13 K 47 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Andrea Schamberger-Hirt, Band 13: Wortgeographie VI, Heidelberg, 2005
2
verkürzen
2a
kürzen, durch Schneiden kürzer machen
Länge
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Ostallgäu
en Roog aaschneidǝ Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
Druimaul agschnitte und no z' kuz „...sagt man von einem unsicheren Arbeiter“, Bayersried MOD47.9244404, 10.4691058, Martk. Allgäuer Mundartkartei, Stadtarchiv Kempten (Allgäu)

Neimool aagschnitte und noo z' kurz, hot der Trolar gset Spott über die Ungeschicktheit der Tiroler, Ostallgäu, Reiser III 654 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902
2b
(einen Weg) abkürzen
Straßen, Wege
Lauingen DLG48.5710836, 10.4305438
einen Weg abschneiden Lauingen DLG48.5710836, 10.4305438, Rauschmayr 51(10) L6 Rauschmayr (Sammler): Schwäbisches Wortmaterial vom Bayerischen Wörterbuch aus Lauingen
3
den Schnitt des Getreides beenden
Ende
Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Ries
„Wenn ākšnīdǝ war ..., also der letzte Acker gaogld war (nicht erst eingebracht!), war siχlheŋge, Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 230 Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975
Das Abschneiden schließt nicht das Einbringen des Getreides mit ein.
4
mit einem bestimmten Resultat abschließen
Einstufung (tauglich, nützlich, wichtig, persönliche Bewertung)
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
guǝt/schlächt aaschneidǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br. Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
  • Schwäb.Wb. I 64f. Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller II 570 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

abschneiden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (stark)
Wortfamilie: abschneiden
Bedeutungen
1
sägen
holzverarb. Handwerk
Hulz abschneidn Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗
o schneidn Frommetsfelden AN49.336507, 10.373127 ↗ Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
aschneidn Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
oschnein Walting EI48.913226, 11.299966 ↗
2
Baum beschneiden
abschneiden zum pfropfen „âbwäffâ = abschneiden zum pfropfen“, Leidersbach MIL49.894386, 9.235335 ↗
å schneid Frankenheim NES50.409033, 9.988234 ↗
obschnei d Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗
ogschnite Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗ Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
oschneidn Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗
ōschneidn Baudenbach NEA49.625686, 10.537836 ↗ Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
3
Haare schneiden
in Stuf´n oschneiden Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
nit o schneiden Frommetsfelden AN49.336507, 10.373127 ↗ Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
ouhschneiden Obergräfenthal BT50.006064, 11.553479 ↗ Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
o schneid Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗
oschnein
ougschniete Kirnberg AN49.346902, 10.236059 ↗
4
Rübenblätter entfernen
Blēda ā schneida Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
Rübn ouschneidn Herreth CO50.127080, 10.931331 ↗
āschneida Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
āschneit Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
obschneire Reichenbach AB50.043192, 9.137803 ↗
oschnein Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
5
fällen
holzverarb. Handwerk
man muß ihn oschneidn Pleinfeld WUG49.103146, 10.977057 ↗
oschneiden Neuhof a.d.Zenn NEA49.456726, 10.643306 ↗
oschneid Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
6
durch Schneiden von etwas trennen
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
ve denn koa sich jeidr a Scheim ouschneidn [Redensart], Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
wie ohgschniedn Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
7
abschneiden
dir werdn de O̊ahn ohgschnietn „´dir werdn de O°ahn (oe*hn) ohgschnietn ! (gschnihn)“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Ich schneider de Ouern o [Redensart], Oberweißenbach WUN50.165547, 12.085493 ↗
8
jemanden denunzieren
Sprache (Mitteilung, Information)/Stillschweigen
Ehrabschneiden Karlburg MSP49.980111, 9.757956 ↗
9
(Wein) ernten
ogschniedn Kirchlauter HAS50.043902, 10.717948 ↗
10
Getreideernte beenden
mia ham ōgschnīdn „mit dem Schneiden des Getr. fertig“, Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
11
Spitze und Blattwerk kappen (Rüben)
Rübe=ö abschnajdö Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
12
Wein ernten, Trauben abschneiden
Troibl obischneidn
13
abschlagen
Ich lasse mir den Kopf abschneiden wenn ... „man sagt: ´Ich lasse mir den Kopf abschneiden, wenn ...“, Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
14
abschneiden, kappen
die Schbiddzn ō schneidn Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
15
gefällte Baumstämme zersägen
langholz ōgschniddn Haag KT49.750488, 10.476117 ↗