Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse ausblenden nach Quelle: dibswbf

abtun

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: abtun
Bedeutungen
1
(Kalb) entwöhnen, (Kalb) von der Milch an pflanzliches Futter gewöhnen
Tierhaltung, Wiese, Weide
Altenstadt SOG47.823657, 10.8734632, Bernbeuren SOG47.7376437, 10.7769144, Ingenried MOD47.8152605, 10.782695, Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Denklingen KF47.9149048, 10.8502939
A Kuehkälble, wenn es gut geraten ist, wird meistens abgetan (a-dau) zur Nachzucht, wogegen Stierlein in den Schlachthof wandern“, Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Streif, Lexikon 3 1986, 20Streif, Kaspar: Kleines Allgäuer Lexikon, in: Das schöne Allgäu 3, S. 20, Kempten, 1986
2
sich entkleiden, sich ausziehen
reflexiv
Kleidung/Textilien/Gewebe und Ähnliches (Watte)
Ries
se ādoǝ Ries, Schmidt, Syntax 235Schmidt, Friedrich G. G.: Syntax der Rieser Mundart, in: Americana Germanica 3, S. 229-264, New York, 1899
3
abstellen, verbieten, abgewöhnen
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005
Dees hämr m abtong Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Oberst. Wb.Verein Heimatmuseum Oberstdorf e.V. (Hrsg.): Wörterbuch der Oberstdorfer Mundart. So seit ba bn iis., Oberstdorf, 2003
4
sich mühen, sich anstrengen
reflexiv
körperlich arbeiten, schaffen, sich mühen
Ries
Do hättsch de net so a(b)toa braucha Ries, Schupp-Schied, Bd. VII 125Schupp-Schied, Gerda: Hoagsatgucker. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben VII, Nördlingen, 2007, Auflage 1
5
sich sorgen, unruhig und ängstlich sein
reflexiv
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
Belzheim 48.9621483, 10.5285316
Dua de net aa! „Das wird schon wieder, sei nicht verzagt“, Belzheim 48.9621483, 10.5285316, Ernst, Paul 13Ernst, Paul: Typisch Belzheimer Ausdrücke (Computerausdruck), 1999
6
eigenartig, widerwärtig
Geistige Fähigkeiten, Verhaltencharakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911
adaũ seĩ Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, EpplenEpplen, Hermann: Obergünzburger Mundartbuch, Obergünzburg, 1972, Auflage 1
7
schnell gekränkt
Geistige Fähigkeiten, Verhaltencharakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911
a adaũ's Weasa zeigen Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, EpplenEpplen, Hermann: Obergünzburger Mundartbuch, Obergünzburg, 1972, Auflage 1
ab, tun
  • Schwäb.Wb. I 80f.Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • WBF 27Wagner, Eberhard/Klepsch, Alfred: Handwörterbuch von Bayerisch-Franken, Bamberg, 2007
verfasst von: BS

abtun

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Verb (unregelmäßig)
Wortfamilie: abtun
Bedeutungen
1
sich abmühen, sich stark um etwas bemühen
ōō'derdoene Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
åqŭestän [Umschrift unsicher], Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
o(u)tō(n) Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
ō>daͦa>e Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
oge=ätaͦ Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
ō'getå? Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
ougetō Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗
ōgetōn Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
ōtou'n Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
ōugedō Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗
åug'do „(nasal), abgetan“, Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
o'getan Altenstein HAS50.171754, 10.733164 ↗
o'geton Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
o-getan Zimmern MSP49.892064, 9.597432 ↗
okadoun Escherndorf KT49.861833, 10.175213 ↗ Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
otö(r)n „abtuen“, Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
ougetan Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
ō'du>a Obereisenheim 49.892485, 10.179619 ↗
ōdå=̄ „(abtun)“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
ōgedō Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗
ōgeton Großlangheim KT49.755795, 10.237907 ↗
ōtanne Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
abtuan Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
åtån Oberköst BA49.783320, 10.750099 ↗
o toan Gnötzheim KT49.615942, 10.183324 ↗
o'doͣ Schönfeld BT49.934637, 11.351528 ↗
o'doå Kloster Sulz AN49.261872, 10.309335 ↗
o'toan Ipsheim NEA49.526455, 10.482758 ↗
odanna Custenlohr NEA49.513959, 10.244968 ↗
ogädan Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
ogödan Jesserndorf HAS50.088725, 10.689206 ↗
ohto̊n Reizendorf BT49.851704, 11.429108 ↗
ō tou Funkendorf BT49.811761, 11.690296 ↗
ō'då Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
ō'dou Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗ Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
ō'dun Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗
ō't?n Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
ō'tå Oberweilersbach FO49.752766, 11.125016 ↗
ō'tun
ō-tā Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗
ōdaͦ Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
ōdoa Neunstetten AN49.261116, 10.458978 ↗
ōdoun Dollnstein EI48.872686, 11.074209 ↗
ōdoŭ Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
ōtå̄ „abtun“, Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
a doa Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗
a>dua
adonn Kist 49.744082, 9.841787 ↗
aoudo Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
o dou Dörndorf EI48.942146, 11.478631 ↗
o tua „oder“, Obervolkach KT49.872532, 10.258603 ↗
o'dou Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
o'dō Weickenreuth HO50.166815, 11.663335 ↗
o'tan Schnaid FO49.769963, 10.946194 ↗
o'tue Moos 49.674514, 9.881210 ↗
o'tun Bütthard 49.598647, 9.879871 ↗
odaͦ Franken WUN50.089723, 11.919001 ↗
odoun „abtun“, Breitbach SW49.847233, 10.428427 ↗
ohdou Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
otöen „abtun“, Prüßberg SW49.913215, 10.442899 ↗
ou do Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
oudō Unterzaubach KU50.173754, 11.497482 ↗
outun Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗
ō'du Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
ō'dâ Lösten HO50.150091, 11.782458 ↗
ō'to Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
ō'tu Serrfeld NES50.213160, 10.570448 ↗
ōdau Oberröslau WUN49.990480, 12.052535 ↗
ōdå Berolzheim NEA49.546104, 10.434272 ↗ Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗ Staffelbach BA49.945267, 10.752315 ↗
ōdou Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗ Gustenfelden RH49.334600, 10.975342 ↗ Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
ōdō „abtun“, Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
ōdua Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
ōdū Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
ōtā „abtun“, Markersreuth HO50.217894, 11.820921 ↗
ōtå „abtun“, Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
ōtun Brünn HAS50.120866, 10.717444 ↗
ōudo Neuhaus HO50.342819, 11.759073 ↗
o do Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗
odā Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗
odoa Illesheim NEA49.475336, 10.384905 ↗
odon Treppendorf BA49.802203, 10.731388 ↗
odou Meckenhausen RH49.170793, 11.288335 ↗ Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗ Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
ohto „nasal“, Reundorf BA49.824372, 10.887585 ↗
otou Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗
otō Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗
otua Kirchschönbach KT49.813134, 10.387330 ↗
otun Jesserndorf HAS50.088725, 10.689206 ↗
otū „abtun“, Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗ Vorbach HAS50.101210, 10.733085 ↗
outo „abtun“, Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
ōda „nasal“, Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
ōdo Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗
ōta „wie law“, Stechendorf BT49.908325, 11.315764 ↗
ōto Mittelehrenbach FO49.689070, 11.171909 ↗
oda Kirchahorn BT49.834841, 11.403204 ↗
ota Mittelehrenbach FO49.689070, 11.171909 ↗
oto Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
2
sich bis zur Erschöpfung beeilen
der Schlaf/Erschöpfung/Erholung
Dar hat si racht ogätoan daß er ganz ferdi is Euerbach SW50.062105, 10.136726 ↗
Er tut Sie sou o das er ganz ka o is Lipprichhausen NEA49.569502, 10.126265 ↗
Jetzt håb i mi åber åbgetonnt Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
Ich hob mie racht o gatan
so otan daß ma ganz hi is „abtun, hin“, Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
Der haut sich augeto Obersteben HO50.364126, 11.616996 ↗
dà howe mi ogetonnt Erlach 49.706222, 10.080104 ↗
er hot sich abgeton Breitendiel MIL49.691980, 9.220958 ↗
der håd si odå Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗
der hot sie o-dô Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
gschei ohtou Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
oahgatoah Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
sou otoa Schwand AN49.288107, 10.334396 ↗
ogatan Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗
3
aus Trauer weinen
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
die hom sich oarg ogeta Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
Dī hod sich ōgetā „eingeklammert“, Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
di hom sich abgetan Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
sich ōtō&a „sich ōtō&a abtun !“, Emskirchen NEA49.553232, 10.709660 ↗
sich otou Reichelsdorf N49.381196, 11.031690 ↗
4
eilig von einem Geschäft zum anderen laufen
ohdouh Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
ōdou Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
ōdō Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
odun Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
odo Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
oto Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
5
jammern, klagen
aoudō Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗
ohdouh Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
odou „odou (abtun)“, Schnaittach LAU49.557463, 11.338220 ↗
Odo Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
6
weinen
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
sich obtō Biengarten HO50.164503, 11.749977 ↗
7
sich sehr anstrengen, bei großer Anstrengung stöhnen
Verwirklichung (Problem, Schwierigkeit, Leichtigkeit)
recht odönr Vogtsreichenbach 49.429758, 10.824047 ↗
ōtou Affalterthal FO49.708280, 11.276019 ↗
8
aus Kummer weinen
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
ohtou Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
9
pflücken, Obst ernten
ō'tu'rn „oder“, Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
ōjŭ Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
10
still weinen oder schluchzen
Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
die doud si a̢=ō! „(~ sich härmen)“, Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
11
Kalb der Kuh abgewöhnen
Rind
otŭa „´otŭa´ (von der Mŭtter Kŭh forttŭn“ [schlecht lesbar], Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗
12
Kalb der Kuh entwöhnen
otua „´otua´ (von der Mŭtter Kŭh forttun“ [schlecht lesbar], Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗
13
jemand beugen, erniedrigen
den hans recht ahtou Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
14
jemandem Geld beim Spiel abgewinnen
etwas odu Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
15
sich sehr anstrengen
sēa å̄gedo „abgetan“, Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.