Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf

allein

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortfamilie: allein
Bedeutungen
I
1
ohne die Anwesenheit, Gegenwart eines anderen oder anderer, getrennt von anderen, ohne Gesellschaft, für sich
Qualitäten und Zustände
Schwaben vielfach
Dees schaff i allẽu Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, Dietlein 15 Ferdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
Däar liǝgt, wannǝr ǝloeng got Er lügt immer, Oberthürheim WER48.5939421, 10.6958428, Schindlmayr L. 82 A50 Schindlmayr L. (Sammler): Schwäbisches Wortmaterial vom Bayerischen Wörterbuch, Oberthürheim

Alloi isch it selbander Mittelschwaben, Schindlmayr 82 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936

Alloi drescha ischt wiea alloi tanzt Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654, Unterr. Ws. 3 Unterringinger Wortschatz (handschriftliches Manuskript in deutscher Schrift, 3 Teile, ca. 1900 geschrieben, Autor nicht ganz sicher, bei der Handschrift handelt es sich jedoch sicher um die des Michel Eberhardt, gleichnamiger Vater des Heimatdichters), Unterringingen, o.J.

Ui Uglück kutt sealte allui, aß kutt mea Oberstaufen SF47.5538309, 10.0206483, Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Reiser III 590 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

A O'glück kommt selta alloi, hot dessell Mädle g'sait, wia Zwilling komma send Mittelschwaben, Schindlmayr 74 Schindlmayr, Hans: Mittelschwäbischer Volksspiegel. 2000 Sprichwörter und Redensarten in schwäbischer Mundart, Augsburg, 1936

Allui dresche und allui hold sing išt glii viil Beides ist schlecht: alleine dreschen zu müssen und eine einseitige Zuneigung, Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Reiser III 611 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

Allui dresche und allui tanze ischt glii lankwiilig Akams SF47.595277, 10.2127467, Reiser III 634 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902

Allui singe ischt wie allui tanze Weitnau KE47.6416917, 10.1257368, Reiser III 660 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902
I bee(n) ganz ǝloi(n) dǝhoi(n) Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz 79 Schwarz, Brigitte: Muaters Moul ond Vaters Riasl, Edelstetten, 1995
2
ohne fremde Hilfe, Unterstützung, ohne fremdes Zutun
Qualitäten und Zustände
Schwaben vielfach
a Mädale treibt ganz alloi / a Duutzat freche Meckl [Jungrinder] hoi Thannhausen KRU48.2829292, 10.4682347, Thoma, Bd. II 74 Thoma, Karl Borromäus: Schtaudablätt'r. Mundartgedichte aus dem Mittelschwäbischen und aus den Stauden, Ziemetshausen, 1987, Auflage 2
Ma hot s net eilada braucha, sia sen vo alloi komma Ries, Schupp-Schied, Bd. VII 114 Schupp-Schied, Gerda: Hoagsatgucker. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben VII, Nördlingen, 2007, Auflage 1
Dǝr Keezǝstendǝr isch doch it vo ǝloi(n) raagfloochǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz 188 Schwarz, Brigitte: Muaters Moul ond Vaters Riasl, Edelstetten, 1995
dũ biš ja ǝlõĩ kho̜mǝ Ich habe dich nicht gebeten zu kommen. [Bei einer Hochzeit musste der Bräutigam die Braut von ihrem Elternhaus abholen, sonst hätte er ihr später diesen Vorwurf machen können.], Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 153 Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975
II
1
nur, ausschließlich
Adverbien u. ä.Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
Allgäu, Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Mittelschwaben
Verflackt hand 's it bloß Kend alloi Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Schuhwerk, denkt 89 Schuhwerk, Luitpold: Des hau mer denkt. Gedichte in schwäbischer Mundart, Weißenhorn, 1986
Dees kãã allẽu dear und sooscht neamad Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, Dietlein 15 Ferdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
Dees isch doch oize ond alloi deam sei(n) Dommheit! Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Steger, Wb. 123 Steger Hartmut: Wörterbuch der Rieser Mundarten. So hot ma sooscht gsagt. Fünf Grosselfinger erinnern sich an die Sprache ihrer Kinderzeit, Nördlingen, 1999, Auflage 1

Mit 'm guete Wille allui išt it g'holffe Allgäu, Reiser III 643 Reiser, Karl: Sagen, Gebräuche, Sprichwörter des Allgäus. Aus dem Munde des Volkes gesammelt, Kempten, 1902
2
von allem anderen abgesehen, anderes nicht gerechnet, schon
Adverbien u. ä.Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
Günzburg GZ48.4539028, 10.2785509
Wenn ear alloi' sein Säbl ziagt, / Nau seah ma' allz verspringa! Günzburg GZ48.4539028, 10.2785509, Paul 11 Paul, Adolf: Ebbes Luschdig's! Schwäbische Gedichte., Günzburg, o.J., Auflage 11
III
jedoch, aber (alt)
Konjunktion 
gramm. WortTrennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
Ries
alloẽ Ries, Schmidt, Syntax 263 Schmidt, Friedrich G. G.: Syntax der Rieser Mundart, in: Americana Germanica 3, S. 229-264, New York, 1899
mhd. alein, aleine. Verstärkung von ahd. ein; Kluge-Seebold 32.Kluge, Friedrich/Seebold, Elmar: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Berlin/Boston, 2011, Auflage 25
Das -ei- in allein wird mit -oi- realisiert in Nordschwaben (vielfach), Mittelschwaben, Allgäu (vielfach); mit -ui- in Landkreis KE (mehrfach), Görisried MOD47.7071157, 10.5088462, Gunzesried SF47.5229165, 10.2284546, Landkreis LI (mehrfach); mit -o̜ǝ-/- u̜ǝ in Dornstadt 49.0032124, 10.5832068, Oettingen 48.9524578, 10.6036824, Landkreis DON (mehrfach), Ellighofen LL, Asch KF47.946812, 10.844470, Denklingen LL, Landkreis SOG, Landkreis FÜS (mehrfach).
Die Konjunktion scheint nicht häufig zu sein.
  • Schwäb.Wb. I 135f. Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller I 57 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

allein

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Adverb
Bedeutungen
1
isoliert, ohne Partner
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
er wur allee am Wirtshaustǖsch g'sitzt und hat kee bißla Å?språch Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
wen me2r sou allee it, söcht me2r garn a weng an Ouschbrå̄ch Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
m'r håd hald ke Åspråch, wenn mr ald un allee is Königshofen i.Gr. NES50.301348, 10.466277 ↗
Wemmer sou ellā is, no had mer ka Ouschbroch mär Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
alàa Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
da labbt ganz fe siich allää [Umlaut], Sonnefeld CO50.222052, 11.132915 ↗
dar labd ĕllee Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
der is für sich allaa Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der lebbt ganz fir sich allah [Umlaut], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
der lääbd gens vo̢ sisch eló̢ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
der träumt ala vor sich no Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
do is ma an ganzn Tog ala und hot goa ka Ansproch Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
dä hausd allaa Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
er bleibt für sie allee Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
er is alla u. hat ka Ansprach mehr Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
er lebt für sich alla Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
er lebt für sich allein Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
i will alle bleib Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
labt fe siech aleh Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗ Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
lebt füe sich allaa Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
2
ohne Hilfe, selbstständig
Qualitäten und Zustände
Die Arwet gäht wi vo ellä Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
die Ärbät giät wie Allaa Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
geht wie allaa Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗ Rügland AN49.401026, 10.594407 ↗
vo allee Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
von allaa Velden LAU49.613563, 11.510813 ↗
von allee Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗ Untersiemau CO50.194701, 10.970294 ↗
wie von allaa „(allein)“, Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
3
ohne Ehepartner
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
Du bist jo allå „in der Anrede“, Rothenbuch AB49.966079, 9.398668 ↗
der is allā Altheim NEA49.554304, 10.510126 ↗
it jez älee Hilpertshausen 49.895838, 10.012387 ↗
allee Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗ Rothhausen KG50.184784, 10.334689 ↗
ganz allā Reicholdsgrün WUN50.121485, 11.951964 ↗
ä is allā „kein eigentliches Wort bekannt“, Altenkunstadt LIF50.128039, 11.239557 ↗
4
allein, abgesondert von anderen
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
wann er elloa uff die Wält wöa Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗
wenn er allaa auf de Welt wear Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
des Kind is allfodd allaa Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
Dos it ümma allee „allein“
gädd ela Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
5
separat
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
Zuletzt kummt die Hos allee daher Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
bei dem kommen die Hosen allein Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
is allā. „nēmdras, is allā.“, Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
alloi „alloi (= allein)“, Meilenhofen EI48.802993, 11.186075 ↗ Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
allé Neuses a.Berg KT49.826862, 10.175986 ↗ Sommerach KT49.828921, 10.204542 ↗
6
isoliert, ohne Gesprächspartner
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
Der schennd tauernd fer sich allee Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗ Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
soddert vor si ålaans hi Dachstadt FO49.631848, 11.215672 ↗
deä brummt für sich alla Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
dea plaadat a loai „dea plaadat a ´loai allein“ [schlecht lesbar], Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
7
ohne Unterstützung
Warum läßt du mir alla Reisig mach´n Memmelsdorf b.Untermerzbach HAS50.128484, 10.851233 ↗
Miea läßt si alaa as Reisĭ machn Limbach BA49.753023, 10.814623 ↗ Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
Mīä läßt si allā holzn Weichenwasserlos BA50.017306, 11.083393 ↗
mich läßt si allā holzn Weichenwasserlos BA50.017306, 11.083393 ↗
8
ohne Hilfe
Qualitäten und Zustände
mi(e)r lößts d'Wälln ganz alloa macha „(Wellen, allein)“, Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
sei Fraa muß di Fellä allaa bäärwän. Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
dĭ frĕßn schou alloĭ&´ [schlecht lesbar], Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
9
auf sich gestellt, ohne Unterstützung
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
es gehat n nit guat, er it allee un muaß si blos ärcher Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
a `Fraa `muß sich alla plagen Konradsreuth HO50.272319, 11.850767 ↗
10
einzeln
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
Etz hot der nerr allaa su bläkt etz wenns erst alli zwaa plärrt hätten [schlecht lesbar], Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Do is anner alla a Banda Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
11
nur
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
Der braucht kann andern dös is alla a Viech Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
grood alla weils em net anderscht is Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
12
ohne Hilfe, selbständig
mei Zolood had soufiel Läus, dass ar allee nei die Kücha laffa kann [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
alles muß isch allāns mach?, då hilfd ?o&n ka Sau Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
13
nur, ausschließlich
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
das Kreuz allein wär nicht so schwer wenn nur das böse Weib nicht wär Rannungen KG50.165393, 10.203627 ↗
14
ohne Begleitung
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
dea is nemma allá Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
15
ohne Begleitung (in Redensart)
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
2 stimmig allein [Redensart], Schwand AN49.288107, 10.334396 ↗
16
ohne Zuhörer, ohne Mitwisser ?
allaa berieden gell Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
17
ohne Zutun anderer, ohne Absprache
Sprache (Mitteilung, Information)/Stillschweigen
er hat's ganz alee gemacht Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗