Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse ausblenden nach Quelle: bwbdibswbf

an

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Präposition
Wortfamilie: am
Bedeutungen
1
an
Das WollenRelation (Präpositionen)Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)RichtungLage
̆3 Schneider, ̆4 Mugge, git e gueti Nudlsuppe! is dr Schneider noch so grooß, kieft-er an en Muggeoersch! is dr Schneider noch so klaa, kieft-er an en Muggebaa [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
dou giehst mer nit über mei Äckerla, dou giehst mer nit über mein Ra, dou langst mer nit an meine Kätterla und dou langst mer a nit an mei dicks Baah [Umschrift unsicher], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
dar Frousch had mi gscheit derschreckn mit sein Sprung aus n grüna Moas in die Höha! Wenn ma nam dro steht, und a nix denkt „sicherlich ist die grüne Tarnfarbe vom Frosch schuld, daß er kaum wahrgenommen wird und plötzlich hochhüpft“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
dreize Schneider vierze Mugga gitt a guade Melzelsuppa, is der Schneider no so kloa kieft er an an Muggaboa [Umschrift unsicher], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
a gueter Nachber an der Hand it mähr wart wi zehn Verwandte über Land [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
hüad de vor Hödde, gäh ou Raddersche vorbei un in Bödderd nedd nei „Hüte dich vor Höttingen, laufe an Gaurettersheim vorbei und in bütthard nicht hinein“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
grood oh deß Küppäla ouh main Ellabucha hoh äich mäich gschöäßa Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
an denn Sauerboadafläsch is ä haufa harräffis Zeuch drou „am Sauerbratenfreisch ist sehr viel flechsiges Fleisch dran“ [Umschrift unsicher], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
is der Schneider noch se klaa, kiefder ou en Muggenbaa „ein armer Mann, der noch an einem Fliegenbein kaut“ [Umlaut], Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
wer den Bock oan den Hörnern hält, dem folgen de Gaaße [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
Dar hot zwää linka Händ un an jeder Hand fünf Damma! Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
bei dem seiner Kuh kann me de Kapp an de Rippe hänge „armer Haushalt“, Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
e Sau wenns an Trouch kummt frißt wos derwischt [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der siecht en jede Muggeschiss ou dr Wend [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
etz hobmi ans unsinni Knerla higschtoußn [Redensart], Stetten WUG49.083078, 10.683558 ↗
gnauch an där šdōd, gnauch å̄nän geld „alte Redensart“ [Kasusbesonderheit], Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
an mei elektrisierkneppala hīgschtoußn „fast jeder hat einen anderen Ausdruck dafür“ [Redensart], Stetten WUG49.083078, 10.683558 ↗
ich ho mich ans Ellaekrellāe schstossn [Redensart], Ahlstadt CO50.371299, 10.857263 ↗
den stört heint die Muggn on der Wänd „kann sich über jede Kleinigkeit aufregen“ [Umlaut]
dich ärcherd heud a Mugga ou dr Wound [Umlaut], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
etz bin i ån Musigantn-Gnochng kumma [Redensart], Creez BT49.882013, 11.502114 ↗
ich hab mich an den Ellbogen gestoßen „angeblich nur:“, Kleinbrach KG50.237779, 10.073952 ↗
Döi sicht wöi a Schåb'n an der Wand „(Schabe)“, Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
ich hob ma widdä ana gem ô Ellabuäng Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
Seustadt an der Naale (Kirwerstube) Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
ans Knōbberla, wos am weista tuet [Redensart], Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
den schtērt die Muckn on der Wänd [Umlaut], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
Dös kannst ou dei Finger ougeleck [Kasusbesonderheit], Burgsinn MSP50.146915, 9.647883 ↗
den ärchert die Muckn an der Wend [Umlaut], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
er säut wieder an freme Acker röm Kothen KG50.371916, 9.766784 ↗
dan ärcherd die Muck o der Woond „den ärgert alles“ [Umlaut], Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
dan ärgert die Mugge an der Wand [Umlaut], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
dann ärcherd die Mugg on dr Wond „den ärgert die Fliege an der Wand“ [Umlaut], Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
den stört die Mugg'n on der Wend „der regt sich über jede Kleinigkeit auf“ [Umlaut]
den ärgert di Mugg'n an der Wend „ist schlecht gelaunt“ [Umlaut], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
den ärgert die Mugg'n oo dä Wend [Umlaut], Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
es Kalbla säüft übber au dr Khua „nicht die Eltern, die Kinder müssen immer unterstützt werden“ [Redensart], Randersacker 49.759560, 9.980892 ↗
Brautleute werfen an Kinder aus „das Aufhalten kennt man nicht mehr: Brautleute werfen an Kinder aus.“, Eichenbühl MIL49.701789, 9.333380 ↗
Mer hungd de Moache on de Knie! Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
denn ärchäd die Muggn ö dä Wend „ihn stört alles“ [Umlaut], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
ich ho mich on Ellboge gschösse Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
å da Nåcht gema a wenig onni Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
dan ärgert di Mucke an di Wand „leicht verärgert, schlechte Laune“ [Umlaut], Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗
den errt die Muggn an der Wend „den stört alles“ [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
den irrt die Muckn an der Wend „hat an allem was auszusetzen“ [Umlaut], Lockenmühle AN49.399593, 10.512698 ↗
den stört die Muggn on da Wend „regt sich über alles auf“ [Umlaut], Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
den ärrt die Muggn å der Wend [Umlaut], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
denn erd die Muggn an der Wend „ihn stört heute die geringste Kleinigkeit“ [Umlaut], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
denn ärd die Muggn an der Wend „den stört die Mücke an der Wand“ [Umlaut]
hingd oa mäe wie äe Klarerlaus [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
An soviel hab ich net gedacht Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
den ehrt die Mugg on der Wend „den stört jede Kleinigkeit“ [Umlaut], Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗
den ärt die Muggn oa dä Wand „überempfindlich“ [Umlaut], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
denn engtd' Mucka an dör Wand [Umschrift unsicher], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
der hot nah ans Wasser gebaut Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
di Drauarända eun Finganirgln Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
dä frießt sich anne Laus soat „Geizkragen, der sich selber nichts gönnt“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
an die štell is ausg'wint?t Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
den eäd die Muggn o dä Wend [Umlaut], Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗
di Hå̄r an die Maisdoggali [Kasusbesonderheit], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
hou i mi ans Maisl gstoussn [Redensart], Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
Wos Bäis an Hools wünsch'n [Redensart; Umlaut], Rosenbach FO49.607973, 11.093022 ↗
di Hauå an di Maisdoggeli [Kasusbesonderheit], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
an den Gaul is ka Udädela „makellos“ [Umschrift unsicher], Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
denn ät die Müg o de Wend „ärgerlicher Mensch“ [Umlaut], Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗
on Musikantnknochn stūsn [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
ko̊mmd oans Katzedischje „kl. Tisch f. die Kinder gedeckt“ [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
an Öllabogn oschdoußn Wolkertshofen EI48.799402, 11.261404 ↗
hengs å die Schtange Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
ons Mäusle geschdusse [Redensart], Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
aon damm wor nies me Lohr a.M. MSP49.989221, 9.572231 ↗
on n Edlbö geschtußa Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
ans Maisla gschtusn [Redensart], Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
an die wirtschaftn Zell a.Ebersberg HAS49.965517, 10.561807 ↗
åns Mäusle gstuse [Redensart], Sondheim v.d.Rhön NES50.464187, 10.158139 ↗
on der Winterseitn Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗
ons Meisl gschtusn [Redensart], Haag BT49.869807, 11.561230 ↗
on Ölbö gschtossä Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗
har glaid on nes Frauenroth KG50.263012, 10.019523 ↗
on dä Windäseitn Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
An der Kraizung Geislohe WUG49.145407, 10.785473 ↗
die glaam a nix [Umschrift unsicher], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
an de Greizung Eichstätt EI48.878456, 11.171781 ↗
2
an (in Redensart)
Relation (Präpositionen)Verbundenheit (zu)Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)Lage
der hat sie an der Nosn rumführen lassen Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
Er hat kann truckna Foudn ana gelousen
der houtn schön an der Nosn rumgfüert [Redensart], Reuth u.Neuhaus WUG49.087541, 11.096326 ↗
den hab i an dä Nasa rumgfiehrt [Redensart], Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
Di kanns ihm an de Acha ablesn „Augen“ [Kasusbesonderheit], Umpfenbach MIL49.690041, 9.372485 ↗
di fiaht na on da Nosn rim Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
voll bis an die Halsbinde Omersbach AB50.108864, 9.191919 ↗
an der Nase herumgeführt [Redensart], Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
hat an jedem Finger eine Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
ke guats Håår ån gelåssn Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
an der Nase herumführen [Redensart], Burglesau BA49.996189, 11.080168 ↗ Eltmann HAS49.972083, 10.652273 ↗ Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗ Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
an der Nase herumführen [Redensart; Vorlage unterstrichen], Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗ Altentrüdingen AN49.061035, 10.618586 ↗ Dietersheim NEA49.558027, 10.540180 ↗ Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗ Ergersheim NEA49.510737, 10.327960 ↗ Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗ Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗ Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Ochsenfurt 49.664003, 10.070901 ↗ Pappenheim WUG48.934887, 10.974538 ↗ Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗ Röllfeld MIL49.768832, 9.185865 ↗ Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗ Schweinfurt SW50.060168, 10.180463 ↗ Waldbrunn 49.465704, 9.080790 ↗
An der Nase rümgeführt [Redensart], Röttbach MSP49.803778, 9.525509 ↗
O dr Naͦsa rüm gführt [Redensart], Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
an der Nase rumgeführt [Redensart], Sulzthal KG50.133735, 10.034474 ↗
an der Noosa rumfiahra [Redensart], Crailsheim SHA49.133735, 10.063357 ↗
an der Nosn rumfüihren [Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
an der Nōse rümführen [Redensart; Umlaut], Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
an derr Noese rumführe [Redensart], Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
an der Nosn rumführen [Redensart], Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
an der Nosn rumgführt [Redensart], Kolmsdorf BA49.881952, 10.760817 ↗
an der Nōsn rümführn [Redensart; Umlaut], Maroldsweisach HAS50.195827, 10.658675 ↗
an dr Naͦsn rumführn „kein besonderer Ausdruck“ [Redensart], Euerfeld KT49.822753, 10.105348 ↗
an da Nasn rumgfihrd [Redensart], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
an der Nase rumführn [Redensart], Wampen WUN50.060749, 12.108556 ↗
an der Nosn rumfiern [Redensart], Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
an der Nosn rumfihrn [Redensart], Engelhardsberg FO49.797080, 11.293912 ↗ Knoblauchsland N49.489647, 11.036721 ↗
an der Nosn rumführn [Redensart], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗ Hainbronn BT49.744916, 11.560771 ↗ Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗ Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
an der Nōsn rumfürn [Redensart], Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
an die Noos rümführn [Kasusbesonderheit; Redensart; Umlaut], Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
an die Nosn rumführn [Redensart], Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗
an də Naͦs rümmfüən [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
an dər Nōsə rumfirə [Redensart], Wörnitz AN49.256325, 10.238992 ↗
an da Nosn rumföian [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
o dr Nosa rümgführt [Redensart], Stetten MSP49.943002, 9.829090 ↗
oa där Nosn rümführ [Redensart], Brünnstadt SW49.903570, 10.302214 ↗
an d Nosa rumfihra [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
o de Nosn rumführn [Redensart], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
o die Nosa römführ [Redensart; Umlaut]
ó die Nosn rümfüän [Genus sicher; Redensart], Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
an der Nosn führn [Redensart], Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
3
an (lok)
Relation (Präpositionen)Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)
der Regn oder Reng haut ober gschei ens Fenschter her Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
də Rēschə odə di Kissl fladschə an di Fenstə Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
də Ra:chn tutt na:ploin an die Scheiben [Umschrift unsicher], Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
Ou ålla Eckali städd si und waaft. Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
der Regn pratzelt an die Fenster na Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
dər Hāchl klabbert an d'Fenschtər „Hagel“, Wörnitz AN49.256325, 10.238992 ↗
dər Rēchə platscht an d'Fenschtər „Regen“, Wörnitz AN49.256325, 10.238992 ↗
d'r Hagl schleigt wier die Scheum
da Regn tummelt o da Fensascheim Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
dea Hoogl haut an die Scheim hie „Scheiben“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der Regen drascht an die Scheibe Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
deə Reengn blatscht an de Scheim Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
die Kisl prasseln an die Fanster Obervolkach KT49.872532, 10.258603 ↗
es bretzelt a. d. Fensterscheibe Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
es regnet an die Fensterscheiben Meeder CO50.320954, 10.907428 ↗
der Hagel schlecht an de Scheim [Umlaut], Bonnhof AN49.356811, 10.792282 ↗
der Regen blatscht an de Scheim Bonnhof AN49.356811, 10.792282 ↗
deə Hagel schlecht an de Scheim Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
eß schmetz ower oh die Scheuwe „es schmitzt aber an die Scheibe“, Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
der Hagel heit an die Scheibn Bronn BT49.727471, 11.463904 ↗
ess schläischd an die Scheiwe „d.h. es brasselt herunter, der Hagel, Regen“, Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
de Reng pratzlt o die Scheim Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
as haut ôh die Fentster her Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
di Kīsl haua an di Schǟm Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
er schmitzt an die Scheibn Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗
es trommelt an die Fenster Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
der Regen haut ons Fensta Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
des haud an di šeim hēr& Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
s' schmitzt an die Scheum Meeder CO50.320954, 10.907428 ↗
ёs schmitzt ån di Fánstё Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗
schlächt an die Scheiben Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
patscht an die Scheiben „der Regen“, Ahorn CO50.237271, 10.954087 ↗
prasselt an die Scheibn Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
schlächt on die Scheibn Almoshof N49.491475, 11.061712 ↗
schmatzt an die Fenster Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
schmitzt an die Scheibe Elsendorf BA49.741834, 10.664884 ↗
der hait on die Scheim „haut“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
es geht an die Fenster Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
heint hauts on Scheiba Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
na die Scheibe pratzlt Adelshofen AN49.438941, 10.174164 ↗
prasselt an die Scheim Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
schlegt an die Scheibn Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
schlächt an die Scheim Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
trummält an die Scheim Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
hauts an die Scheiben Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗
es haud an di Fensta Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗
es heit o die Scheim Untersteinach KU50.132811, 11.525837 ↗
es heit o: di Fensta „haut“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
des haud ans fensda Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
er haut ans Fenster Mörlbach NEA49.481918, 10.258336 ↗
haut an die Fenster Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
an die Scheim haua Kreuth AN49.359477, 10.335298 ↗
ån Rånd nō voll Gerlachshausen KT49.810375, 10.230739 ↗
haut ons Fensta Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
4
an (temp)
Zeit
å de Nåcht Creez BT49.882013, 11.502114 ↗
å die Nacht „der Abend ist eigentlich i.d. Mundart fremd“ [Kasusbesonderheit], Treunitz FO49.965040, 11.200554 ↗
ā da Nocht Lohndorf BA49.916365, 11.046757 ↗
å da Nocht Siegritz BA49.852377, 11.212127 ↗
o der Nocht Frankenhaag BT49.909541, 11.426249 ↗
an dan Omd [Kasusbesonderheit], Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
o da Nocht Brunn BA49.893737, 11.166765 ↗
5
an, hinan
Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)
der hodd nah ans Wasser gebaut „jemand weint leicht:“, Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
Er hat nahe ans Wasser gebaut Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗
Er hat nah ans Wasser genaut Wertheim MTK49.758603, 9.512851 ↗
is noh ans Wasser gebaut Gochsheim SW50.021871, 10.277437 ↗
nah ans Wasser „heulen wie ein Schloßhund ist auch hier sehr geläufig oder nah´ ans ´Wasser´ gebaut“, Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
6
am
des kanschd'r an Āsch āfingera „das ist sonnenklar“, Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
7
an der (in Redensart)
Relation (Präpositionen)
jemand an der No:sn rümführen [Redensart; Umlaut], Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
8
in
an dem Summer macha mir uns mehr Kümmerli ei Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
9
nach, auf
Relation (Präpositionen)
es gelusstet mich an etwas Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗

Hinweis: Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

an

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 1, Spalte 379–385

Hinweis: Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

an

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.