Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

anbläken

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Verb
Wortfamilie: anbläken
Bedeutungen
1
jemanden anschreien
Lautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)
Der hott den vielleicht onpläkt Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
unnEr ChEf bläkt aan jEdn ah „bläkt unnEr ChEf bläkt aan jEd´n ah“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Der hat den ober angebläckt Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
der hout mi schëi abläkt Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
bläk mich n&a& net su o [schlecht lesbar], Cottenau KU50.129472, 11.626697 ↗
Der bläckt an gleich o Boxau AN49.425301, 10.516497 ↗
Dar håt n ougebläckt Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
ar bläkt en annern ou Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
Dä bläkt an annen å
bläg mich nit su o̊ [schlecht lesbar], Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
bläk mi ned so å̄! Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
bläk mich nett so a Großheirath CO50.176046, 10.951030 ↗
dea håtn ågeblägt Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
dē̢r blē̢kt na ō Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
À hottnà aageblääkt Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
bläk mer net so an Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
der hatn ågebläkt Uehlfeld NEA49.672005, 10.718351 ↗
der werd ōgebläkt Frankenhaag BT49.909541, 11.426249 ↗
der hotna oobläkt Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
de hotn ogebläkt Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
der bläkt ans å Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
ar pläckt en oo Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
der bläkt na ō Modschiedel LIF50.032256, 11.267001 ↗
deä blegd na å „deä schreid blegd na å“, Unterneuses LIF50.081107, 10.977102 ↗
me blääkt ná aa „neu“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Er blääkt`n ou Bettenfeld AN49.340467, 10.128075 ↗
d? bläkt an ō Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗
der blägt na o „der brillt oder blägt na õ“, Gottsmannsgrün HO50.384279, 11.801382 ↗
die bläkt na a Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
ea blägt' n ō Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
er bleckt n ō [schlecht lesbar], Waltershausen NES50.338679, 10.386347 ↗
er blägt na å Limbach HAS49.982441, 10.631435 ↗
er is åbläkn Destuben BT49.907601, 11.579882 ↗
bläkt en ōh Rettern FO49.755083, 11.101103 ↗
bläkt ihn an Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
dä blägdn o: Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
å̄-blǟgng Neustadt b.Coburg CO50.327216, 11.119032 ↗
dä plägna o Pödeldorf BA49.909773, 10.990464 ↗
å gäbläkt Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗
ågebleckt Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗
å̢̄blǟgŋ Buch N49.496794, 11.033255 ↗
blägd na o Pressig KC50.352649, 11.310419 ↗
bläkn̄ ōn Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
ō=u-bleck Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
u.>bläk n Neuhof a.d.Zenn NEA49.456726, 10.643306 ↗
ūblǟegng Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
ageblǟkt Weißenbrunn v.W. CO50.355761, 11.010664 ↗
angebläkt Allertshausen HAS50.205220, 10.670673 ↗
ånbläken Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
å̄ blägŋ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
å̄blägng „á = helles a wie in ´fahren´ å = dumpfes a wie in engl. ´saw´ ë = Murmellaut e wie in engl. ´a´“, Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗
å̄blǟkn Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
blägtn ō Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
bläkn̄ ō Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
bläktn ou Gochsheim SW50.021871, 10.277437 ↗
ōgeblägt [schlecht lesbar], Marienroth KC50.363831, 11.344761 ↗
ōnblǟgn Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
anbläken Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗ Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗ Haundorf ERH49.588257, 10.918915 ↗ Kleukheim LIF50.034240, 11.005172 ↗ Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗ Martinsheim KT49.623887, 10.149733 ↗ Mittelehrenbach FO49.689070, 11.171909 ↗ Neida CO50.310039, 10.866740 ↗ Neu- und Neershof CO50.268109, 11.045237 ↗ Neuhaus ERH49.685144, 10.876803 ↗ Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗ Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗ Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗ Steinach a.St. KC50.245560, 11.195884 ↗ Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗
anbläkng Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
anpläken Würgau BA49.979151, 11.091920 ↗
åblägng Dachstadt FO49.631848, 11.215672 ↗
å̄blägd [Flexionsbesonderheit], Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
å̄blägn Berolzheim NEA49.546104, 10.434272 ↗ Hegnabrunn KU50.089133, 11.577998 ↗
å̄bläkŋ Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗
å̄bläng Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
ohbläikn Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
oublǟge Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
oublæ:gŋ Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
ōhblägn Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
ŏupläkə Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
o̊bläken Pettstadt BA49.829469, 10.930021 ↗
ug?blekt Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
abläken Waldsachsen CO50.277824, 11.030636 ↗
anbläkn Emskirchen NEA49.553232, 10.709660 ↗ Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗ Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗ Treppendorf BA49.802203, 10.731388 ↗
anplägn Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
aobläkn Seußling BA49.941837, 11.639320 ↗
ābläkn Ködnitz KU50.091246, 11.528918 ↗ Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
åblekn Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
åblägn Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗ Nemmersdorf BT49.994304, 11.685679 ↗
åbläkn Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗ Poxdorf FO49.663810, 11.070237 ↗ Weismain LIF50.086376, 11.242007 ↗
o'bläkn Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
obleikn Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
obläken Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
oblǟkn Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
oubläck Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
oublägn Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
oubläka „ouschreia od oubläka“, Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
oubläke Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ōblägn Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
abläkn Döhlau HO50.285258, 11.968321 ↗ Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗ Markersreuth HO50.217894, 11.820921 ↗ Neu- und Neershof CO50.268109, 11.045237 ↗
ābläk [Flexionsbesonderheit], Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
oblägn [schlecht lesbar], Willmersreuth LIF50.095855, 11.357471 ↗
obläke Bettwar AN49.416622, 10.151476 ↗
obläkn Bruck HO50.363444, 11.803558 ↗ Dambach 49.462902, 10.970742 ↗ Seulbitz HO50.211967, 11.872050 ↗
oplägn Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗
oubläk Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
ôblägn Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
2
jemanden heftig schimpfen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
oahgeblägt Windischletten BA49.996382, 10.993672 ↗
ouhgabläkt Obergräfenthal BT50.006064, 11.553479 ↗
ogebläckt Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
a blägt
ōbläkt Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
abläkt „oder“, Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
3
sich über größere Entfernungen etwas laut, aber verständlich zurufen
Lautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)
ōblǟkn Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
obläken Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
4
lautes Schreien ohne Verständigungsabsicht
Lautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)
ōblǟegng Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
5
aus Schrecken oder Schmerz aufschreien
Lautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)
an Bläge Plösen BT49.897505, 11.431476 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.