Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse ausblenden nach Quelle: dibswbf

angeben

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: angeben
Bedeutungen
1
sich äußern
1a
sich wichtig machen, prahlen
Lautäußerungen (Lachen, Rufen usw.)charakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
Allgäu vereinzelt, Mittelschwaben vielfach, Nordschwaben vielfach
[er]: gi̜bd grō̜ǝs ā̃ er macht sich sehr wichtig, Ichenhausen GZ48.3712746, 10.3071082, SBS 2 K 63König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Christine Feik. Band 2: Wortgeographie I, Heidelberg, 1996
Mim nuie Karrǝ geit r gscheit ãã Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, DietleinFerdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
ā̃gē̃ǝ wī̜ǝ ǝ hā̃dvōl lêis sich sehr wichtig machen, Offingen GZ48.4837454, 10.3672851, SBS 2 K 63König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Christine Feik. Band 2: Wortgeographie I, Heidelberg, 1996
1b
antworten, auf einen Zuruf/eine Äußerung reagieren
Sprechwerkzeuge, Kauwerkzeuge (z.B. lallen, sprechen u.a.)Suchen/Kontakt aufnehmen/Kommunikation/FindenUnterhaltung, Gespräch (Plaudern u.a.)
Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Nördlingen 48.8516578, 10.4885873, Willmatshofen A48.279196, 10.6548358, Ostallgäu, SF vereinzelt
niemed git ana a' Hindelang SF47.506114, 10.372303, LawineI dr Lä. Ein Lawinenerlebnis vor 55 Jahren. in: Oberallgäuer Erzähler, Nr. 5, S. 19 (Erzählung in Mundart, Ersterscheinen Januar 1939 im "Allgäuer Anzeiger"), Immenstadt, 1988
D' Litt händ woll all aageabe "Und das ewige Licht", abr hindanoche hot alls glachet Altstädten SF47.486197, 10.2845713, KöberleKöberle, Joseph: Die Altstädter Mundart, in: Zirkel, Heinrich (Hrsg.), Heimatkunde für den Landkreis Sonthofen, Heft 16/17, S. 1-17, Sonthofen, 1952
I hau gruafǝ, abr ear håt it ããgea Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, DietleinFerdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
1c
mitteilen, Auskunft über etwas geben
Suchen/Kontakt aufnehmen/Kommunikation/FindenSprache (Mitteilung, Information)/Stillschweigen
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
Beim Finanzamt muǝscht ǝ jeeds Femfǝrlǝ aa(n)geǝ(n) Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten KRU, Ettringen MN
1d
anordnen, bestimmen
Wunsch, Bitte, Dank/Undank
Nördlingen 48.8516578, 10.4885873
ā̃gebǝ Nördlingen 48.8516578, 10.4885873, GoschenhoferGoschenhofer, Eugen: Wörter der Nördlinger und der Rieser Sprache, wie ich sie gelernt und gebraucht und wie ich sie von anderen Leuten gehört habe (Wortliste in Maschinenschrift), 1999
2
dem Mitspieler eine Spielkarte überlassen
Kartenspiel
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
Du muǝscht aa(n)geǝ(n), wenn d koi(n) Trumpf hausch Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten KRU, Ettringen MN
I gib dǝr dǝ Oichloobr aa(n) Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten KRU, Ettringen MN
  • Schwäb.Wb. I 202f., VI,1512Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller I 83, 865Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS

angeben

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Verb (stark)
Wortfamilie: angeben
Bedeutungen
1
jemandem eine Arbeit anweisen
Tat, Motiv, Intention (Forderung, Zwang u.a.)
ich hoen ohgawe bos ä söll mach Mellrichstadt NES50.427934, 10.302957 ↗
deä git ō wå gemåcht wäd Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
ma tuat die Ärwet agewa Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
die Arbet wird ōgabn Gerlachshausen KT49.810375, 10.230739 ↗
er gibt di Ärbert ō Penzendorf SC49.326143, 11.063199 ↗
des mußt nö aogebm Sambach BA49.784053, 10.842003 ↗
di Arbet aagăbă Rieden 49.938872, 10.049358 ↗
di Ǟrbet ōgēib Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
e Eawett oͣgewwe Sommerau MIL49.823433, 9.252721 ↗
sū hobisn ōgebm [Flexionsbesonderheit], Großdechsendorf ER49.630986, 10.938683 ↗
āna muß å̄gēm „einer muss die Arbeit anweisen, angeben“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
o-gebm könna döi Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
a arwed aogabn Happertshausen HAS50.162457, 10.466763 ↗
di Arwed ougam
di arbet ougab Kitzingen KT49.734080, 10.147378 ↗
die Arwed ogaa Stetten MSP49.943002, 9.829090 ↗
Arwed å̄gām Dittelbrunn SW50.072425, 10.219232 ↗
a Erwed ogēm Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
a arwet ougam Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗
ärbäd ōgēm Buch N49.496794, 11.033255 ↗
a Ärbäd ogem „e halblang“, Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
ar gaid ou Schlimpfhof KG50.217930, 9.973128 ↗
Ärwat ōgebn Sack 49.502944, 11.016163 ↗
a Arwt åga Brünnstadt SW49.903570, 10.302214 ↗
Ärbat o'gem Brunn BA49.893737, 11.166765 ↗
Ärwäd agäwe „Arbeit“, Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
ärbet ågem Stadtsteinach KU50.163984, 11.505760 ↗
arwet ogah Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
er gitt oh „angeben“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der git u Krapfenau AN49.134407, 10.364914 ↗
ougeibe Dorfgütingen AN49.213989, 10.304610 ↗
o̯angeb'n Wernfeld MSP50.024657, 9.728881 ↗
ūgē(b)n Geislohe WUG49.145407, 10.785473 ↗
à gibt ā Großheirath CO50.176046, 10.951030 ↗
aͣn&gem Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
ar git o Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗ Westheim KG50.127752, 9.934160 ↗
å̄geww? Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
o' geb'm Haundorf ERH49.588257, 10.918915 ↗
oge(bn)m Altenkunstadt LIF50.128039, 11.239557 ↗
ou'gēwe Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ougēwĕ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ō'gaber Kleinrinderfeld 49.700555, 9.844683 ↗
ō'geibn Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗
á=ōgǟm Ehrl BA49.998428, 11.056923 ↗
aagääba Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
angeben Leidersbach MIL49.894386, 9.235335 ↗ Mönchsroth AN49.019527, 10.359093 ↗ Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗ Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗ Wasserberndorf KT49.768298, 10.528559 ↗ Würzburg 49.788150, 9.935335 ↗ Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
āgebā Haslach AN49.096131, 10.413766 ↗
å gaab Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗
å-gehm Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
ågeb'n Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗
ågewwa Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗
ågēbn Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
å̄gēm Haag BT49.869807, 11.561230 ↗ Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗ Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
o geb'n Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
o(n)geb Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
o2gäww? Schweinheim AB49.957969, 9.166610 ↗
o>agabe Sachsenheim MSP50.022868, 9.761526 ↗
ohgeben Kairlindach ERH49.638816, 10.851556 ↗
ongebn Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
ougāb? Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗ Lindflur 49.711177, 9.930570 ↗
ougēw? Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
ō'gebm Rattelsdorf BA50.014659, 10.890204 ↗
ōgāwe Platz KG50.275100, 9.909693 ↗ Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
o̊gēbn Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
u'geb'n Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
ó̄ngaba Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗
öūgäb? Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
a gebn
angeba Breitendiel MIL49.691980, 9.220958 ↗
angebn Herreth CO50.127080, 10.931331 ↗ Untereßfeld NES50.272941, 10.525565 ↗
aogebn Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
aogehm Lahm LIF50.079281, 11.134910 ↗
aogäwe Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
āgabb Neuses a.Berg KT49.826862, 10.175986 ↗
āgebm Kersbach LAU49.541640, 11.358722 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗ Wallesau RH49.189939, 11.109191 ↗
āgebn Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
āgēm Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
å'gā Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗
ågabe Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
åge'm Stein 49.398902, 10.981156 ↗
ågebm Pommersfelden BA49.769936, 10.820324 ↗ Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
ågebn Gleismuthhausen CO50.239916, 10.742206 ↗ Landersdorf RH49.065216, 11.246250 ↗
ågehm Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗ Triebenreuth KU50.182931, 11.555456 ↗
ågēm Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
ågǟm Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
o gawe Frauenroth KG50.263012, 10.019523 ↗
o-gebn Schnaid FO49.769963, 10.946194 ↗
o-gehm Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗
o-gēm Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
o/gawa Neubrunn 49.730955, 9.672196 ↗
oͣgäb Dorgendorf BA49.999433, 10.810961 ↗
oͧgah Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
oagebm Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
oagebn Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
oagäbn Schlüsselfeld BA49.757513, 10.622893 ↗
ohgeem Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
on'gem Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
oogehm Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
ougabb [Flexionsbesonderheit], Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
ougāb Moos 49.674514, 9.881210 ↗
ougăb Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
ouge:m Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
ougebe Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
ougebm Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗
ougebn Füttersee KT49.781165, 10.497374 ↗ Illesheim NEA49.475336, 10.384905 ↗
ougewa Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
ougewe Bettenfeld AN49.340467, 10.128075 ↗ Bettwar AN49.416622, 10.151476 ↗
ougēm Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗ Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗ Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗ Schauerheim NEA49.572815, 10.560922 ↗
ougäwe Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
ō'gem Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
ōagah Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗
ōgawe Böttigheim 49.704063, 9.654624 ↗
ōgebm Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
ōgebn Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗ Gleißenberg NEA49.735931, 10.638014 ↗ Sterpersdorf ERH49.686174, 10.770074 ↗ Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
ōgehm Melkendorf BA49.898859, 11.029945 ↗
ōgeim Seelach KC50.250043, 11.300148 ↗
ōgejm Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗
ōgewe Glasofen MSP49.851564, 9.571851 ↗
ōgēm Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
ōgäbn Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗ Michelfeld KT49.696365, 10.177329 ↗
ōgäim „angeben“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
o̊géwe Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗
o̯ugam Martinsheim KT49.623887, 10.149733 ↗
ūgēm Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
ó̄gehm Schupf LAU49.444376, 11.481309 ↗
a'gab Römershofen HAS50.074356, 10.520925 ↗
agebm Breitenbrunn WUN50.022586, 11.988370 ↗
agebn Großvichtach KC50.243159, 11.402937 ↗ Kolmsdorf BA49.881952, 10.760817 ↗
agehm Ebneth LIF50.160873, 11.245726 ↗
agäba Beyerberg AN49.113622, 10.505385 ↗
ahgem Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
ågah Wollbach KG50.275110, 10.003832 ↗
ågā Rudendorf HAS50.001529, 10.743599 ↗
ågem Breitenbach FO49.780981, 11.183561 ↗ Treunitz FO49.965040, 11.200554 ↗
ågäm Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗ Unterneuses LIF50.081107, 10.977102 ↗
o:gem Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
o:gem Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
oa ga Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
oagem
oagäm
ogaba Lengfeld 49.807951, 9.986417 ↗
ogabe Unterleinach 50.228604, 10.407956 ↗ Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗ Wolfsmünster MSP50.092913, 9.734119 ↗
ogabn Atzhausen KT49.788325, 10.278797 ↗
ogeba „angeben“, Hasselberg MSP49.805720, 9.482435 ↗
ogebe Schippach MIL49.670502, 9.315906 ↗
ogebm Reizendorf BT49.851704, 11.429108 ↗
ogebn Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗ Kirchfarrnbach 49.444941, 10.736078 ↗ Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗ Treppendorf BA49.802203, 10.731388 ↗ Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗ Zettmannsdorf BA49.866557, 10.655082 ↗
ogehm Pödeldorf BA49.909773, 10.990464 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
ogewê Schneeberg i.Odenwald MIL49.641099, 9.250801 ↗
ogeîm Fischbach KC50.216746, 11.379893 ↗
ogēm
ogäim Neuhaus HO50.342819, 11.759073 ↗
ogäwe Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
ogêwe Niedersteinbach AB50.087588, 9.149854 ↗
oogaa „angeben“, Kleinbardorf NES50.276251, 10.403011 ↗
ougaa Buchbrunn KT49.759867, 10.137845 ↗
ougab Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗ Eibelstadt 49.725561, 10.001436 ↗ Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗ Garitz KG50.194502, 10.055775 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗ Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗
ougam Handthal SW49.870932, 10.438131 ↗ Knetzgau HAS49.992743, 10.546238 ↗
ougā Kleinlangheim KT49.774521, 10.283049 ↗
ougem Berolzheim NEA49.546104, 10.434272 ↗ Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗
ōgah Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
ōgā Gochsheim SW50.021871, 10.277437 ↗ Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗ Stettbach SW50.000826, 10.066597 ↗ Wonfurt HAS50.012566, 10.469183 ↗
ōgem Grub LAU49.341523, 11.377868 ↗ Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Weismain LIF50.086376, 11.242007 ↗
ōgäm Heuchelheim BA49.761339, 10.569179 ↗
ugebm Theilenhofen WUG49.083101, 10.852568 ↗
ugebn Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗ Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
ugöbn Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
á̊gem Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
âgāb Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
ögebn Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
agab
agam Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
agem Dambach 49.462902, 10.970742 ↗ Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
o'ga Euerdorf KG50.148785, 10.023349 ↗ Waltershausen NES50.338679, 10.386347 ↗
o-ga Burkardroth KG50.267865, 9.993347 ↗
ogab Waldbrunn 49.465704, 9.080790 ↗
ogah Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
ogan Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗
ogā Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗ Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
ogeb Röttbach MSP49.803778, 9.525509 ↗
ogem Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗ Azendorf KU50.029249, 11.310824 ↗ Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗ Büchenbach RH49.264515, 11.053281 ↗
ogáb Kleineibstadt NES50.294669, 10.372093 ↗
ohga „angeben“, Bahra NES50.382414, 10.327774 ↗
ouga Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
ōga „angeben, wie es gem. werden soll“, Euerfeld KT49.822753, 10.105348 ↗
ugäm Immeldorf AN49.275092, 10.723495 ↗
ògem Buckenhofen FO49.731631, 11.046025 ↗
oga Halsbach MSP50.011765, 9.655004 ↗ Wülflingen HAS50.031439, 10.479129 ↗
2
jemanden denunzieren
Sprache (Mitteilung, Information)/Stillschweigen
äbbern oogeem Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
āns å̄gēm Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
angeben Bad Kissingen KG50.200734, 10.080392 ↗ Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
o - gab Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
ōgābm Niederfüllbach CO50.219663, 10.989560 ↗
ōge̢im Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
angäbe Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
ågehm Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
o?ge´m Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
ogewwe Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗
ohgehm Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
oogehm Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
agabm Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
oogem Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
ougab Großenbrach KG50.246627, 10.069473 ↗
ógem Wohlmuthshüll FO49.775002, 11.223140 ↗
3
prahlen
Erwartung, Versprechen, Projekte (Pläne, Verzicht u.a.)Die Moral/SittlichkeitUnterhaltung, Gespräch (Plaudern u.a.)
der gibt oar wii wänn dä Pfalzgraf sei ärmster Vedda wär „Prahler, der meist über seine Verhältnisse lebt“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
groß ogem werd und wenn die Laus am Strick gführt werd „für Prahlerei“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
gibt an, wie dem Pfalzgraf sein ärmster Vetter! Destuben BT49.907601, 11.579882 ↗
Ärger konnst gwiß nemmer oogem „Ärger konnst gwiß nemmer oogem ? angeben“, Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
wei? d? wied? ōgid „amtieren bei uns nicht bekannt“, Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
er will angeben Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
geb nich sou ou Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
ar gait å Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
der gibt o Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
ä gibbd ō Neufang KU50.121186, 11.600739 ↗
ä gibt o>a Neundorf CO50.225202, 10.843600 ↗
ar gait o Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
da gibt o Reinersreuth HO50.146536, 11.842362 ↗
angeben Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
gibd å Großschloppen WUN50.132946, 11.935799 ↗
gibt o Weidesgrün HO50.300198, 11.737952 ↗
ogejm „angeben“, Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
4
verpetzen, denunzieren
Betrug/Arglist/Tücke
angeben Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Gottsmannsgrün HO50.384279, 11.801382 ↗
oͣgebn Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
ougeewa Crailsheim SHA49.133735, 10.063357 ↗
angebn Engelhardsberg FO49.797080, 11.293912 ↗
å̄gem Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
oagebn Welkendorf BT49.909603, 11.309376 ↗
ongebn Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
ōgēm Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
u gehm Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
5
Franke, der bayerische Tracht trägt
der gibt ā [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
6
angeben, sich rühmen
Die Moral/Sittlichkeit
angeben Thüngersheim 49.880196, 9.844319 ↗
7
aufbegehren gegen jemand
Zustimmung, Ablehnung, Leugnen
der gibt ā Sambach BA49.784053, 10.842003 ↗
8
sich vergnügen
Fest und Spiel/Kurzweil u. Unterhaltung (Jahrmarkt, Zirkus etc.)
ugem Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
9
anfangen, tun, sich die Zeit vertreiben
die wissn net, wos o gebm solln [Redensart], Wellerstadt ERH49.661959, 11.032722 ↗
10
etwas haben wollen, sich etwas wünschen
Wunsch, Bitte, Dank/Undank
u'geb'n Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
11
jemanden aufhetzen
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
ōgēm Bobengrün HO50.346768, 11.652840 ↗
12
prahlen, großtun
der gibt recht u Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.