Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

angsen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Bedeutungen
1
bei großer Antrengung stöhnen
der hout g'āngst Meilenhofen EI48.802993, 11.186075 ↗ Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
ån>gxn Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
der āngst Altdorf EI48.987114, 11.280395 ↗
angsn Adelschlag EI48.839599, 11.218576 ↗ Meckenhausen RH49.170793, 11.288335 ↗ Workerszell EI48.926240, 11.150002 ↗
anksn Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗
anxn Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
ăngksn Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
er anxt Biburg WUG49.038939, 11.181938 ↗
Ängsn Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
2
Hochatmen des Viehs, wenn es sich überfressen hat
Tierhaltung, Wiese, Weide
die Viecher angsn Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
di Kuah angst Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
dij aegsn Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗ Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
angsa Beyerberg AN49.113622, 10.505385 ↗ Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗ Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
angsn Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
ănxn Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗
änxa Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗
3
jammern, klagen
Angsn [Umschrift unsicher], Workerszell EI48.926240, 11.150002 ↗
anxn [Umschrift unsicher], Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗

ansgen, anzgen, azgen, ausgen, angsen, ängsen, agsen, einsgen, enschgen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: ach
Bedeutungen
1
ächzen, vor Schmerz oder bei einer körperlichen Anstrengung schwer ausatmen
Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Frankenhofen KF47.8874443, 10.75177, Grosselfingen 48.836986, 10.560737, Günzburg GZ48.4539028, 10.2785509, Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Lauterbach WER48.623431, 10.7434133, Oberelchingen NU48.449808, 10.0801168, Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654
Dǝr Groosvatǝr ou(n)zggǝt ǝ jeedsmaul, wen ǝr oufstaut Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz 65 Schwarz, Brigitte: Muaters Moul ond Vaters Riasl, Edelstetten, 1995
2
jammern
2a
über Schmerzen klagen
Sprechwerkzeuge, Kauwerkzeuge (z.B. lallen, sprechen u.a.)Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
Anhausen A48.342151, 10.774279, Gabelbach A48.3813404, 10.568498, Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, Rennertshofen ILL48.2451727, 10.2307524, Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654, KRU vereinzelt, MN vereinzelt
aosgǝ Rennertshofen ILL48.2451727, 10.2307524, Schrapp 124 Schrapp, Fritz: Phonologische Untersuchungen zur Mundart von Rennertshofen Kreis Illertissen (Zulassungsarbeit in Maschinenschrift), 1973
2b
seinem Kummer, seiner Unzufriedenheit Ausdruck geben
Sprechwerkzeuge, Kauwerkzeuge (z.B. lallen, sprechen u.a.)Empfindung: negativ (Schmerz, Verdruss)
Günzburg GZ48.4539028, 10.2785509, Kempten KE47.7267063, 10.3168835, Thannhausen KRU48.2829292, 10.4682347, Ustersbach A48.315498, 10.6405752, Wittislingen DLG48.618268, 10.4155609
doch auzgat dia en oi Loch nei / Ihar Bautr sei kaputt Thannhausen KRU48.2829292, 10.4682347, Thoma, Bd. I 17 Thoma, Karl Borromäus: Kerbla ond Greza. Mundartverse aus dem Mittelschwäbischen, Burgau, 1986, Auflage 2
3
(vom Rind) Laute von sich geben
3a
Schmerzlaute von sich geben
Rind
Durach KE47.6969085, 10.3441368, Görisried MOD47.7071157, 10.5088462, Mittelschwaben mehrfach, Nordschwaben mehrfach
Ietz holat nor g'schwend da Trokar beim Nochber, dr kloi Moggl agst asoo! Grosselfingen 48.836986, 10.560737, H. Steger Steger, Hartmut: Nachfrage meist zu Dialektausdrücken im Wörterbuch, Grosselfingen
aŋgsǝ Dornstadt 49.0032124, 10.5832068, SBS 11 K 14 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Lars Löber. Band 11: Wortgeographie IV, Heidelberg, 2001
3b
einen zufriedenen Laut von sich geben
Rind
Deffingen GZ48.4354222, 10.2967104, Gablingen A48.4564554, 10.8207702, Graben SMÜ48.1890811, 10.8220308, Lengenwang MOD47.7007804, 10.6043502, Martinszell KE47.6257358, 10.2803949
ō̜̃ũsgǝ „wenn die Kuh sich wohlfühlt“, Deffingen GZ48.4354222, 10.2967104, SBS 11 K 14 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Lars Löber. Band 11: Wortgeographie IV, Heidelberg, 2001
4
(vom Hund) winseln, heulen
Hund
Breitenbrunn MN48.1357577, 10.4018695, Riedhausen GZ48.5096263, 10.2540749
ō̃ũtʃkǝ „winseln“, Breitenbrunn MN48.1357577, 10.4018695, SBS 11 K 136 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Lars Löber. Band 11: Wortgeographie IV, Heidelberg, 2001
[er]: ō̜̃ũsgǝd „heulen“, Riedhausen GZ48.5096263, 10.2540749, SBS 11 K 135 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Lars Löber. Band 11: Wortgeographie IV, Heidelberg, 2001
5
ein Geräusch von sich geben
5a
(von Holz, von neuen Schuhen) knarren
Physikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Ichenhausen GZ48.3712746, 10.3071082, Unterbechingen DLG48.617299, 10.360369, Wittislingen DLG48.618268, 10.4155609, Wullenstetten NU48.3164069, 10.0688595
[die Türe]: ã̜õsgǝd Wullenstetten NU48.3164069, 10.0688595, SBS 8 K 31 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 8: Wortgeographie II, Heidelberg, 2000
5b
quietschen
Physikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Ichenhausen GZ48.3712746, 10.3071082, Illertissen ILL48.221764, 10.1058969, Mickhausen SMÜ48.2409342, 10.639933
ō̜̃ũskǝ Türe, wenn sie nicht geölt ist, Mickhausen SMÜ48.2409342, 10.639933, SBS 8 K 31 König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 8: Wortgeographie II, Heidelberg, 2000
wohl zu fnhd. anchzen ‘ächzen‘, abgeleitet von der Interjektion mhd. ach, anch 'ach'. Das Wort wird mit Hilfe einer bereits im Ahd. belegten, sich wiederholende Vorgänge bezeichnenden Endung -az(z)en, -ez(z)en gebildet. Zusätzlich findet noch eine weitere Ableitung mit der ebenfalls schon im Ahd. belegten Endung -agôn, -igôn statt, deren Relikt das -g- ist. Die Endung besitzt iterative oder intensivierende Bedeutung. In der Variante angsen erfolgte eine Umstellung: -sg- wurde zu -gs-; vgl. Schweizerisches Idiotikon I,348
ā̃gsǝ Landkreis mehrfach, Weilheim DON48.8865053, 10.8292744, Itzing DON48.817093, 10.828042; ā̃gskǝ Daxberg MM48.0586171, 10.3196798; aogsǝ Kaisheim DON48.7678768, 10.7981234; ăgsǝ Marktoffingen 48.9270866, 10.4748818, Megesheim 48.9381449, 10.6525267, Wallerstein 48.8870756, 10.476036; āgsǝ Schopflohe 48.9803891, 10.4840973; aŋgsǝ Dornstadt 49.0032124, 10.5832068, Wemding DON48.8745463, 10.7240157, Königsbrunn SMÜ48.264157, 10.885290; ạŋgsn Daiting DON48.7932862, 10.9026589, Tagmersheim DON48.8224541, 10.9726967; āŋgsn Marxheim DON48.7405104, 10.9444427; ā̃sgǝ Unterringingen DLG48.7271041, 10.5358654, Tapfheim DLG48.6722686, 10.6815677, Mertingen DON48.6578692, 10.8046256, Landkreis WER mehrfach, Landkreis A mehrfach, Landkreis SMÜ mehrfach, Holzhausen LL48.048377, 10.783267, Osterzell KF47.8786152, 10.7446832, Frankenhofen KF47.8874443, 10.75177, Ronsberg MOD47.8965316, 10.4144412, Landkreis KE vereinzelt; ā̃dskǝ Schwabegg SMÜ48.1839819, 10.6891239, Asch KF47.946812, 10.844470, Görisried MOD47.7071157, 10.5088462; ō̃sgǝ/ō̜̃ʃkǝ Gabelbachergreut A, Lengenwang MOD47.7007804, 10.6043502; õũsgǝ Wörleschwang WER48.4362541, 10.598096, Landkreis DLG mehrfach, Landkreis NU vereinzelt, Landkreis ILL mehrfach, Landkreis GZ vielfach, Landkreis A mehrfach, Landkreis KRU vielfach, Mickhausen SMÜ48.2409342, 10.639933, Landkreis MN mehrfach, Niederrieden MM48.0578993, 10.1839587; õũšgǝ Obenhausen ILL48.234626, 10.318070; õũdsgǝ Unterbechingen DLG48.617299, 10.360369, Wittislingen DLG48.618268, 10.4155609, Landkreis NU mehrfach, Thannhausen KRU48.2829292, 10.4682347, Hasberg KRU48.1836921, 10.4234609, Landkreis MN mehrfdach, Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911; eǝšgǝ Bergheim DLG48.6356396, 10.4603218; ẽĩsgǝ Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911.
  • Schwäb.Wb. I 95f. (achzen), VI,1499 (achzen) Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • BWB I 428 (ängsten2, angsen) Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 1995ff.
  • WBF 41 (angsten, angsen) Wagner, Eberhard/Klepsch, Alfred: Handwörterbuch von Bayerisch-Franken, Bamberg, 2007
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

angsen

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 1, Spalte 428