Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf

anmachen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: anmachen
Bedeutungen
1
befestigen, anbringen
Verbundenheit (zu)
Augsburg A48.3668041, 10.8986971, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
Duǝ diǝ Tomatǝ an Stengǝlǝ aa(n)machǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
2
(aus Einzelteilen) zusammenbauen
FahrzeugeVerbundenheit (zu)
Bad Wörishofen MN48.0059852, 10.5921263, Graben SMÜ48.1890811, 10.8220308, Allgäu vereinzelt
„Auf das Anmachen eines Floßes wurde gewöhnlich ein Tag verwendet“, Memmingen MM47.9867696, 10.181319, Bärtle 79Bärtle, Joseph: Die Illerflößer bei der Arbeit, in: Hochvogel 9, S. 79-80, Kempten, 1932
dǝ Waage aamache Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Oberst. Wb. 168Verein Heimatmuseum Oberstdorf e.V. (Hg.): Wörterbuch der Oberstdorfer Mundart. So seit ba bn iis., Oberstdorf, 2003
Den Leiterwagen konnte man in seine Einzelteile zerlegen, einmal um ihn je nach Bedarf umbauen zu können, zum anderen um ihn platzsparend unterstellen zu können.
3
zum Brennen, Leuchten bringen
3a
anzünden
Feuer
Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Westallgäu
's Fuier a'macha Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Miller, Schwäb. Bauernbibel 24Miller, Arthur Maximilian: Schwäbische Bauernbibel. Predigten des Pfarrers Honorat Würstle von Spitzespui über die Genesis, Worterklärungen S. 79 - 83, Dillingen, 1997, Auflage 5
3b
anschalten, einschalten
HaushaltsgeräteBeginn
Schwaben vereinzelt
Mach s Liacht ãã! Leuterschach MOD47.747957, 10.5742203, Dietlein 13Ferdinand Dietlein: Von Aftrmikta bis Zibeba. Marktoberdorfer Dialektwörterbuch aus Lutterschach, Kempten, 2019
4
mischen und dadurch gebrauchsfertig machen, zubereiten, anrühren
Physikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Schwaben mehrfach
„Den Pferden wurde aus Mehl, Kleie und Wasser ǝ šlarbe ā̃gmaxd, Höchstädt DLG48.6114313, 10.5670984, Stirnweiß 243Stirnweiß, Werner R.: Sprache, Sitte und Brauch einer schwäbischen Ackerbürgerstadt des mittleren Donaugebietes um die Jahrhundertwende (Inaugural-Dissertation), Höchstädt, 1975
An doǝk aamachǝ Schwangau FÜS47.5768048, 10.7329558, Brunner 13Brunner, Margot: Phonologische Untersuchungen zur Mundart von Schwangau/Landkreis Füssen (Zulassungsarbeit in Maschinenschrift), 1973
a Farb a(n)mache Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Miller, Wortbestand 663Miller, Arthur Maximilian: Verzeichnis des wichtigsten mundartlichen Wortbestandes im Landkreis Mindelheim, in: Haisch, Andreas (Hg.), Der Landkreis Mindelheim, S. 663 - 684, Mindelheim, 1968
5
einen Reiz auf etwas verspüren
5a
gelüsten, Appetit auf etwas haben
Ernährung (Essen)
Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Allgäu vereinzelt
mi macht a Gürkle a(n) Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Miller, Wortbestand 663Miller, Arthur Maximilian: Verzeichnis des wichtigsten mundartlichen Wortbestandes im Landkreis Mindelheim, in: Haisch, Andreas (Hg.), Der Landkreis Mindelheim, S. 663 - 684, Mindelheim, 1968
Kässchpätzle tätet mi' scho' fiechtig a(n)nmache Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, Epplen 72Epplen, Hermann: Obergünzburger Mundartbuch, Obergünzburg, 1972, Auflage 1
mi wurr hiedd z' obed nommas Surs amache Westallgäu, Gruber, Z. Ma. 185Gruber, Anton: Zur Mundart- und Alemannenfrage, in: Westallgäuer Heimatblätter 6, (1936) S. 137-138, 145-146, 155-157, 164-166, 171-172, 185-186, (1937) 196-198, 201-204, 211, 217-218, 227-229, 233-235, Weiler im Allgäu, 1936/1937
5b
verlocken, reizen
Wunsch, Bitte, Dank/Undank
Gernstall MN48.0299358, 10.4929403, Hafenhofen GZ48.4554798, 10.4523443, Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Westallgäu
Dees mach(t)bǝ aa „das reizt mich, das würde ich gerne ... tun“, Oberstdorf SF47.4118318, 10.2781005, Oberst. Wb. 168Verein Heimatmuseum Oberstdorf e.V. (Hg.): Wörterbuch der Oberstdorfer Mundart. So seit ba bn iis., Oberstdorf, 2003
6
überreden (alt)
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
Augsburg A48.3668041, 10.8986971
anmachen Augsburg A48.3668041, 10.8986971, Birlinger Wb. 26Birlinger, Anton: Schwäbisch-Augsburgisches Wörterbuch, Vaduz, 1988, Auflage 3
7
foppen, necken (alt)
Scherz, Spaß
Schwangau FÜS47.5768048, 10.7329558
anmachen (einen) „einen zum Besten haben“, Schwangau FÜS47.5768048, 10.7329558, Schrank 140Schrank, Franz von Paula: Baierische Reise, S. 139-149 (über die Mundart von Hohenschwangau), München, 1786
  • Schwäb.Wb. I 238Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schmeller I 1557Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

anmachen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Wortfamilie: anmachen
Bedeutungen
1
mischend zubereiten
BäckerGelingen/Geraten/Entstehen/Werden
a Häifatäch aͦnmach „Hefeteich“, Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
den Taach anmachen Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
Den Daag o'mach'n
den Daag ōōmach Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
i'n Doack anmacha Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
äs Daagla omachn! Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
den Dach omachn Vach 49.517816, 10.961776 ↗
en Taag oomachn Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
Hiefl ooumachn Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗
Dag a'mach'n. Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
Doich amacher Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
In Tag umachn Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
Daach omachn Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Tag o machen Büchenbach RH49.264515, 11.053281 ↗
Doachamacha Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
2
jemand anderem etwas anwünschen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
Die könne Läus aͦmachn „von bestimmten Leuten in Sassanfahrt auch noch“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
dar kaͤnn Läus maͦch Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
er kann was ångemåch [Flexionsbesonderheit], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
die kan Läus a machn [Redensart], Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗
jdm. etw. anmachen Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
hom awos ogemacht „die ganz alten sagten“, Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
Läuse anmachen Brünn HAS50.120866, 10.717444 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
etwas anmachen Ahorn CO50.237271, 10.954087 ↗
Läus omachen [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
Läus ōmachn [Redensart], Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗
Läus o:moch Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
anmachen „z.B. Läuse“, Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗ Michelfeld KT49.696365, 10.177329 ↗ Neustadt a.d.Saale NES50.323034, 10.202811 ↗ Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
anmachn Ottendorf HAS50.020478, 10.370999 ↗
āmachn Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗
åmachn Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗
oamachn Seehöflein BA49.870370, 10.835818 ↗
omachen Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
oumach Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
3
Brot- oder Kuchenteig anrühren
Küche und Kücheneinrichtung/Vorrat/Küchenarbeiten
Dāch å̄må̄chå̄ Haslach AN49.096131, 10.413766 ↗
an Daag anmåchn Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
an Dāch ōmachn Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
an Taagh ôhmachn „spr. taach“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
An Taog anmacha Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
Dä̊̄ch o måche Rettersheim MSP49.800323, 9.582690 ↗
an Dach oumachn „Brot - Hefeteig“, Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
an Doach amacha Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
an Däch åmåch Todtenweisach HAS50.177726, 10.695210 ↗
in Dāg ōmachn Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
n'Dääg agemacht Zeuzleben SW49.976641, 10.076493 ↗
än Tag ōmachen Frensdorf BA49.815856, 10.866075 ↗
Dāch ōmachng Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
Doach āmacha Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
an Dach umachn Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
an Däch oumach Moos 49.674514, 9.881210 ↗
an Tāg åmach Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
dāch ōmach? Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
Dāch umachn Immeldorf AN49.275092, 10.723495 ↗
Doach amacha Beyerberg AN49.113622, 10.505385 ↗
Däͤk omachn Humprechtshausen HAS50.119869, 10.449072 ↗
Däch åmachn Bimbach KT49.861443, 10.378599 ↗
Däch åmåch Garstadt SW49.974690, 10.172324 ↗
Tāg āmachn Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗
an Däg amach
Däch oumach Volkach KT49.863990, 10.230933 ↗
Däg åmåch Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
Täg omach Oberschwarzach SW49.860317, 10.409854 ↗
å'macha Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗
åmåchn Oberköst BA49.783320, 10.750099 ↗
ou'mache Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ūmachen Alesheim WUG49.046313, 10.863747 ↗
a macha Mönchsroth AN49.019527, 10.359093 ↗
āmacha Dürrwangen AN49.108611, 10.386291 ↗ Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗ Illenschwang AN49.055582, 10.414042 ↗
āmachn Frankenhofen AN49.030935, 10.474453 ↗
oumachn Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
umach'n Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
amacha Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
omachn Meckenhausen RH49.170793, 11.288335 ↗
ōmach Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
amach [Flexionsbesonderheit], Fischbach HAS50.126406, 10.762583 ↗
4
den Teig zusammenrühren
Bäcker
aͦnmachen Eckartshausen HAS50.202122, 10.697045 ↗
ou-machen Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
a'mach'n Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
anmachen Mosenberg LAU49.651947, 11.567542 ↗ Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗ Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
o-mach'n Oberndorf LAU49.430075, 11.428062 ↗
ohmacher Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
ahmouhn Abenberg RH49.241655, 10.963526 ↗
anmacha Reichersdorf RH49.054005, 11.200979 ↗
umachng Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
amachn Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
5
mischend gebrauchsfertig machen, zubereiten, anrühren
Maurer
ich mou in Zeich armachn Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
an Kolch omachn Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
Dräck a machen Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗
6
Feuer im Ofen machen, heizen
Feuer anmachen „wurde + wird nicht gebraucht (Feuer anmachen + nachlegen“, Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Feier o mach Uettingen 49.795343, 9.727193 ↗
Fewer o mach Stangenroth KG50.286096, 9.982192 ↗
Feur omach Frauenroth KG50.263012, 10.019523 ↗
a´mach * „nåchleich (bezw. a´mach *)". "Zur Beachtung: bei strittigen od. ähnl. Lauten wurden die Zeichen der Association Phonétique Internationale verwendet.“, Neubessingen MSP50.050474, 9.972677 ↗
7
entfachen
Feuer
Feuer anmachen „wurde + wird nicht gebraucht (Feuer anmachen + nachlegen“, Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Feier o mach Uettingen 49.795343, 9.727193 ↗
Fewer o mach Stangenroth KG50.286096, 9.982192 ↗
Feur omach Frauenroth KG50.263012, 10.019523 ↗
a´mach * „nåchleich (bezw. a´mach *)". "Zur Beachtung: bei strittigen od. ähnl. Lauten wurden die Zeichen der Association Phonétique Internationale verwendet.“, Neubessingen MSP50.050474, 9.972677 ↗
8
durch Kneten zubereiten
Bäcker
Doach a macha Gerolfingen AN49.053101, 10.510756 ↗
Theg ahmachn Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Doag omachn Thalheim LAU49.459224, 11.541721 ↗
oomacher Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
9
durchkneten
Doach a macha Gerolfingen AN49.053101, 10.510756 ↗
Theg ahmachn Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Doag omachn Thalheim LAU49.459224, 11.541721 ↗
oomacher Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
10
streiten
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)Streit
sie machen anander an Oberhaid BA49.933665, 10.813163 ↗
11
Aufsatz und Fahrgestell des Wagens zusammenbauen
Wagen und Gespann
denn Wacha mueß i oomacha „unbekannt, man sagt: ... (Leitern hinauf)“, Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
o/umache Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
umachen Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
12
(herausfordernd) ansprechen und dabei unmissverständlich (sexuelles) Interesse zeigen
Ausdruck oder Geste der Zuneigung
ar mach sa nix mår u [Kasusbesonderheit], Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
13
Aufsatz des Leiterwagens anbringen
Wagen und Gespann
dan Wa'̄chan a'̄nmachan „gegensatz“, Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
da 'wa:xa a'̄:maxa Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
14
Futtermischung zubereiten
Tierhaltung, Wiese, Weide
nass anmachen „das ist das im Barren liegende Futter, wird mit Mehl Schrot oder gestopfte Rüben angemacht“, Buckenhofen FO49.731631, 11.046025 ↗
15
anhexen
Volksglaube, Aberglaube
Läus anmachen „bösen Alten hat man früher nachgesagt, die können Leuten die sie nicht mögen "Läus anmachen"; meine Vorfahren haben mir davon erzählt, sie haben es selbst erlebt“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
16
jemanden heftig schimpfen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
ogmakt Kapsdorf RH49.263940, 10.912745 ↗
17
mit anderem Aufsatz versehen
dan Wa'̄chan a'̄nmachan „gegensatz“, Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
da 'wa:xa a'̄:maxa Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
18
zaubern
Volksglaube, Aberglaube
omachen „in alter Zeit“, Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
19
Gelüste hervorrufen
Das Wollen
den machs o Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
20
Kuchenteig anrühren
Küche und Kücheneinrichtung/Vorrat/Küchenarbeiten
an Kūcha>edåch ūmâcha>e Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
21
Vorteig für Brot anrühren
Küche und Kücheneinrichtung/Vorrat/Küchenarbeiten
deă meäd den Dāsn å Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗