Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

ansamen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Wortfamilie: anSame
Bedeutungen
1
aufgehen von Pflanzen aus ungesätem Samen
Pflanzenleben allgemeinWald, WaldbaumFeldarbeitForst, Jagd
di Saͣmbam dün den Hieb aͣn&saͦm(a) „Samenbäume“, Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
des is ōgsamd „im Wald“, Geusfeld HAS49.886994, 10.499807 ↗ Wustviel HAS49.887366, 10.527590 ↗
ā gsamt „ein Holzplatz-Kahlhieb hat sich selbst angesamt“, Penzendorf SC49.326143, 11.063199 ↗
„Wald od. Wiesen, die ohne Pflege von selbst entstehen durch Samenverbreitung“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Pegnitz BT49.751552, 11.543205 ↗
„in Forstkulturen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Burgwindheim BA49.827241, 10.598173 ↗
„Feld od. Gartenfläche“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Pettstadt BA49.829469, 10.930021 ↗
ōsōma „wenn aus alten Nadelbäumen der Same durch Anfliegen junge Pfl. entstehen läßt“, Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗ Haselhof BT49.996204, 11.562646 ↗
„f. jede Art v. Samenverbreitung“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Ködnitz KU50.091246, 11.528918 ↗
ansama „die Samenföhre muß den Fleck ansamen mit ihren Samen zum Anpflanzen bringen“, Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
ansamen „f. d. Bewachsen v. Sträuchern, Pflanzen die selbst wachsen“, Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
āgsamt Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
ōsāma „v. niedern Pflanzen“, Köditz HO50.331891, 11.847334 ↗ Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
ōsōma „Waldpflanzen sammeln sich an, auch Unkraut“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
2
säen, ansäen
Acker-, GetreidebauTierhaltung, Wiese, WeideGartenbauForst, JagdOrdnung/Unordnung (auch Äußeres, Zahlen, Ruhe)
wenn dar Somma neikünnt, wird oa gsommt Gambach MSP50.002038, 9.751304 ↗ Sachsenheim MSP50.022868, 9.761526 ↗ Wernfeld MSP50.024657, 9.728881 ↗
den Acka hobi mit Kle'i ågsamt Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗ Unterrieden LAU49.400405, 11.393351 ↗
a Wiesn ōsāma mit Heigsämi „Same von Wiesengräsern“, Leutenbach FO49.709130, 11.172399 ↗
„beim Säen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Stammbach HO50.145201, 11.690033 ↗
Wiese osama Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
a Wiesn ousama Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗
dan Acker ho i ougsamt Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
den Garten osama Würgau BA49.979151, 11.091920 ↗
di Wies wird ōgesāmt Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗
dos Bäid werd ōgsāmd „Beet“, Sennfeld SW50.037717, 10.254565 ↗
n Ackr åsāma Happertshausen HAS50.162457, 10.466763 ↗ Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
3
säen, aussäen
Acker-, GetreidebauTierhaltung, Wiese, Weide
an schdrichn ōsāma „einen Ackerteil besäen“, Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗ Tennenlohe ER49.545379, 11.023558 ↗
ansama „hier ansäen“, Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
osama „der Bauer kann Hafer mit Klee....“, Pressig KC50.352649, 11.310419 ↗
„Klee und Gras“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Rudendorf HAS50.001529, 10.743599 ↗
„im Frühjahr beim Säen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Obervolkach KT49.872532, 10.258603 ↗
„b. Samen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗ Heuchelheim BA49.761339, 10.569179 ↗
osoma „ansäen“, Neudorf HO50.276892, 11.764610 ↗ Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
4
ansäen, säen
Acker-, GetreidebauTierhaltung, Wiese, Weide
ich habe ein Beet ohgsaamt „ansät“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
i mauß asamma „wenn Getreide gesät wird spricht der Bauer....“, Hüttenbach LAU49.604483, 11.336364 ↗
gsaamt „das Getreide wird...“, Breitenbrunn WUN50.022586, 11.988370 ↗
„für Feldbestellung“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
„für ansäen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
„es wird gesät“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Sambach BA49.784053, 10.842003 ↗
5
sich vermehren, bevölkern
Fortpflanzung, SexualitätFamilienleben/Verwandtschaft
die soman as ganza Doaf o mit ihra Raß Brunn BA49.893737, 11.166765 ↗
dea såmt as ganza Dorf å „wenn einer viele Kinder hat“, Haag BT49.869807, 11.561230 ↗ Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗
de såmt di ganz Gegnd å „wenn jmd. seine größere Verwandtschaft in unsere Gegend von woanders herholt“, Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗
ansamen „stark vermehren, viel verbreitet“, Triebenreuth KU50.182931, 11.555456 ↗
die sāma es Dōf ā „wenn einer zu viel Kinder zeugt“, Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗
osama „Kinderreichtum“, Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗ Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
6
ansäen
Acker-, GetreidebauTierhaltung, Wiese, WeideGartenbau
de Nochbe hat is ganz Feld ongsomt Kleinhül KU49.973436, 11.336621 ↗
ich wil mein Gadn ōsama „ich will m Garten mit Gras aussäen“, Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗ Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
ein Beet a sama Römershofen HAS50.074356, 10.520925 ↗
osamma „ist hier die Bez. für Getreide an#setzen“ [schlecht lesbar], Kirchenlamitz WUN50.156759, 11.948234 ↗
ón&gsōmt „ein Acker der besät ist, ist...“, Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
7
übersäen, infizieren
Pflanzenleben allgemeinUnkrautkleines Tier in der Umgebung des MenschenDreck, Kehricht
ōgsāmt „ähnlich b. Läusen, Flöhen sonst. Ungeziefer, auch Ausschlag od. sonst. Krankheiten anstecken“, Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
ōsōma „verbreiten“, Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
„jemandem etwas aufhängenz.B. Ungeziefer“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
„Ratten, Mäuse“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Roth LIF50.110697, 11.142703 ↗
„mit Unkraut od. Ungeziefer“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Fischbach KC50.216746, 11.379893 ↗
8
übersäen, zumüllen
Ordnung/Unordnung (auch Äußeres, Zahlen, Ruhe)
dea hot den ganzn Plotz mit sein Grümpl oagsåmt „wenn jmd. jede Ecke mit seinen Sachen ankramt“, Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
die Stube mit Schulsachen ōsāma Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
den Hof mit Gerümpel ansamen Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
„b. Unordnung in Haus u. Hof., wenn viele Gegenstände ungeordnet herumliegen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
9
ansäen, anpflanzen von Jungwald
Forst, Jagd
de Wald werd aogsåmt Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
de Wald werd oagsåmt Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
di Waldbaim usama „Waldbäume ansamen“, Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
10
bepflanzen, ansäen eines Waldstücks
Wald, Waldbaum
ougsamt „das Waldstück muss neu ... werden“, Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗ Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
ousāma „im Wald ansäen“, Schauerheim NEA49.572815, 10.560922 ↗
o'soma „ein Wald tut die kl. Bäumchen ansamen“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
11
sich vermehren von Unkraut oder Ungeziefer
Unkraut
ansamen „für alles was rasch u. viel Nachwuchs hat“, Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
ōsōma „vermehren, verbreiten“, Brandholz BT50.015741, 11.708207 ↗ Goldkronach BT50.009734, 11.685783 ↗
oasoma „vermehren“, Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
12
säen, anäen einer neuen Wiese
Tierhaltung, Wiese, Weide
angsämt „Gras wird...“, Leutershausen NES50.328880, 10.163434 ↗
„für eine Wiese neu anlegen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Landersdorf RH49.065216, 11.246250 ↗
„Gras“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Neuses a.Brand CO50.218026, 11.174030 ↗
13
übersäen, überschwemmen mit einer Ware
Handel, Finanz
ea hot mit dem Zeich di ganz Gengd ōgsōmt „Handelsware“, Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
ansamen „ein Händler hat im Dorf viel verkauft“, Weickenreuth HO50.166815, 11.663335 ↗
ōsouma „ōgsoumd, eine best. Gegend mit einer best. Handelsware abgrasen“, Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
14
letztes Getreide einbringen
Acker-, Getreidebau
„letztes Getreide einbringen“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
15
sich vermehren
Fortpflanzung, Sexualität
die mit ihrn Hauf'n Kinnä tun äs ganz Dorf ōsōma Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
ansamen „für zahlreiche Vermehrg. v. Menschen“, Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗
16
sich vermehren von Unkraut, Ungeziefer und sozial schwachen Familien
Unkraut
á=ōsá=oma „b. Unkraut, auch wenn früher Dorfarme viele Kinder hatten“, Ehrl BA49.998428, 11.056923 ↗
ansamen „mit Ungeziefer, kinderreiche verlotterte Fam. Unkraut auf Feldern (Disteln)“, Stadtsteinach KU50.163984, 11.505760 ↗
17
übersäen, verschmutzen
Ordnung/Unordnung (auch Äußeres, Zahlen, Ruhe)
dea hot den ganzn Plotz mit sein Grümpl oagsåmt „wenn jmd. jede Ecke mit seinen Sachen ankramt“, Eggolsheim FO49.770304, 11.055809 ↗ Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗ Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
18
Fische im Teich aussetzen
Süßwasserfisch
den Teich håu ëich mit Schleia ōgsōmt Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
19
Getreidereste als Saatgut ausbringen
Acker-, Getreidebau
„Rest vom Getreide“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗
20
Gras auf dem Ackerrain ansäen
Acker-, Getreidebau
īch hobb den Rā ågsamd „ich habe den Rain angesät“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
21
Kühe künstlich befruchten
Tierhaltung, Wiese, Weide
ōsāma „künstl. Befruchtung von Vieh“, Frensdorf BA49.815856, 10.866075 ↗ Reundorf BA49.824372, 10.887585 ↗
22
Saatgut mit Unkrautsamen infizieren
Unkraut
die ham uns ågsåmt „wenn im gekauften Saatgut recht viel Unkraut vorkommt“, Nemmersdorf BT49.994304, 11.685679 ↗
23
Samen zur Vermehrung abnehmen, von Pflanze oder Tier
Tierhaltung, Wiese, Weide
ōsōma „Samen abnehmen“, Marlesreuth HO50.298588, 11.692844 ↗
24
ansamen
Tierhaltung, Wiese, Weide
a Wisn werd ogsamt Mittelberg CO50.332196, 11.031777 ↗ Weißenbrunn v.W. CO50.355761, 11.010664 ↗
25
aufgehen von Pflanzen aus gesätem Samen
Acker-, Getreidebau
„wenn Gesätes grün wird“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Haag BT49.869807, 11.561230 ↗ Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗
26
aufgehen von Unkraut
Weinbau
„Weinberg“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Gambach MSP50.002038, 9.751304 ↗ Sachsenheim MSP50.022868, 9.761526 ↗ Wernfeld MSP50.024657, 9.728881 ↗
27
aufgehen von gesäten Pflanzen
Tierhaltung, Wiese, Weide
di Wisn tut asamâ „aufgehen“, Kirchahorn BT49.834841, 11.403204 ↗
28
ausfallen von Unkrautsamen bei der Getreideernte
Unkraut
osoma „wenn bei der Ernte viel Unkraut ausfällt“, Danndorf LIF50.143172, 11.369406 ↗
29
außerehelich ein Kind zeugen
Fortpflanzung, Sexualität
dä hot sa schö å̄gführt auch å̄gså̄mt „ein Mädchen zur Mutter gemacht“, Elbersreuth KU50.247568, 11.561335 ↗
30
decken von Haustieren
Haustier
es ist ongsomt worn „oder“, Feulersdorf KU50.010653, 11.258696 ↗
31
düngen
Acker-, Getreidebau
den hab i gnug g'ōsāmat „genug Jauche oder Kunstdünger hingestreut“ [Umschrift unsicher], Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗
32
ein Tier besamen
Tierhaltung, Wiese, Weide
ansamen „vgl. 35“, Feulersdorf KU50.010653, 11.258696 ↗
33
einheiraten, zuziehen
Siedlung, Besiedlung, Gegend
„wenn Auswärtige im Dorf einheiraten“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗
34
infizieren mit Ungeziefer
kleines Tier in der Umgebung des Menschen
ä hod di Läus be uns ōgsomd „b. Verbreitung von Ungeziefer“, Azendorf KU50.029249, 11.310824 ↗
35
junge Bäume säen
Wald, Waldbaum
Såmabamä sollen osoma „alleinstehende auf Kahlschlag“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
36
keimen von gesäten Pflanzen im Frühbeet
Gartenbau
ōsāma „für vorkeimen Mais Bohnen Gurken“, Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
37
mit Unkrautsamen infizieren
Unkraut
dä hot sein Agge ogsomt „mit Unkrautsamen, früher auch Ungeziefer, Läuse“, Förtschendorf KC50.388101, 11.347228 ↗ Marienroth KC50.363831, 11.344761 ↗
38
sich bei jemandem breit machen,. jemand immer wieder besuchen
soz. Stellung, Gruppe, Beziehung
di så̄ma sich å̄ „sagte man, wenn best. Leute auch aus derselben Fam. immer wieder zu den gleichen Leuten hutzen gingen. Sie machten diese Besuche zur Regel, sie richteten sich ein“, Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
39
sich vermehren von Ungeziefer
kleines Tier in der Umgebung des Menschen
ansamen „mit Ratten od. Mäusen“, Neustädtlein BT49.963627, 11.443239 ↗
40
sich vermehren von Unkraut
Unkraut
denn hott aner ōgsāmt „jmd. wird..., wenn in dem Feld viel Unkraut kommt“, Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
41
sich vermehren von Unkraut oder Ungziefer
kleines Tier in der Umgebung des Menschen
„etwas verbreiten“ [Angaben zur Wortbedeutung in Standard], Hegnabrunn KU50.089133, 11.577998 ↗ Neuenmarkt KU50.094180, 11.583728 ↗
42
sich vermehren von Unkraut, Ungeziefer
Unkraut
o:sōma „f. schlechte Ausbreitung, mit Läusen“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗