Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

aufbinden

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 2, Spalte 856f.
Wortart: Verb
Kompositum zu: binden
Bedeutungen
1
(Zusammengebundenes, Zugeschnürtes) lösen, öffnen
Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt
d’Schouch afbintn Stadlern OVI49.5073704, 12.6145307
ich bindt dich vnnd bint dich nimer auf Roßarznei (Deinhardt ) 79Ein „Ross Artzney Büech“ aus dem Jahre 1598, hg. von Uta Deinhardt, München 1968.
2
(Umwickeltes) aufwickeln
Oberbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt
aafbindn „z.B. wenn man ein kleines Kind trocken legt“ Eckenhaid LAU49.574097, 11.219116
3
nach oben binden, hochbinden
Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
an Schnuabodt afbindn Hengersberg DEG48.7736572, 13.0515083
„[Hopfentriebe] aufbintn … aufbuntn Meister Hallertauer Hopfenbauern 44Meister, Marie Isabel: Die Fachsprache der Hallertauer Hopfenbauern, Ex.masch. München 2001.

*1973 Landshut
Pind das Ros auf in die höche mit den maul und gies in alles untereinander ein Höfler Sindelsdf.Hausmittelb. 60Höfler, Max: Ein Sindelsdorfer Hausmittelbuch für Tierkrankheiten, Harlem 1910.

Sindelsdorf WM, um 1800, *1848 Tölz, †1914 ebd.; Arzt
paurn … mit aufpunden henden, daz sie mit dem leib swebten 1449/50 Chron.dt.St. II,267Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert, Göttingen 1862ff.
.24. stundt aufgebunden, daß es sich nicht legen oder essen und trinckhen kan Roßarznei (König ) 19König, Josef: Eine anonyme Roßarzneihandschrift aus dem Kloster Reichenbach bei Regensburg, Diss. masch. München 1993.

Nordbayern 2.H.17.Jh.
übertr. überflüssige Triebe des Hopfens entfernen
aufbintn „Wird manchmal auch synonym mit ausputzen [alle Hopfentriebe bis auf vier abschneiden] verwendet“ Meister Hallertauer Hopfenbauern 44Meister, Marie Isabel: Die Fachsprache der Hallertauer Hopfenbauern, Ex.masch. München 2001.

*1973 Landshut
zürnen
auffBinden/ zuͤrnen „extollere indignationem“ Schönsleder Prompt. F8v Schönsleder, Wolfgang: Promptuarium Germanico-Latinum, Augsburg 1618.

*1570 München, †1651 Hall/Tirol; Jesuit, Gymnasialprof.
4
festbinden, befestigen
4a
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
°an Wieschbaam aufbindn Mitterfels BOG48.9726499, 12.6772388
wia Deandl s’ Kopfdiache hom aufbundn Schweiger Hopfazupfa 111Schweiger, Albert: Hopfazupfa. Hopfenzupfen in der Holledau, Mainburg o.J.

*1939 Ebenhausen IN; Viehhändler, Immobilienmakler. Gambach PAF
den Ros oben ybergeschlagen, vnd mit einen duch föst aufgebunden Höfler Sindelsdf.Hausmittelb. 84Höfler, Max: Ein Sindelsdorfer Hausmittelbuch für Tierkrankheiten, Harlem 1910.

Sindelsdorf WM, um 1800, *1848 Tölz, †1914 ebd.; Arzt
leg es [das Pflaster] dem vich auf, und las es also .3. täg aufgebundten Bihler tierärztliche Rezepte Straubing 31Bihler, Reinhold: Tierseuchenbekämpfung und tierärztliche Rezepte in der Handschrift des Christoph Sigmund Huber aus Straubing (1. Hälfte des 18. Jh.), Diss.masch. München 1972.
In festen Fügungen:
jmdm einen Bären ( Bär1 )aufbinden jmdn anschwindeln
jmdm was / einen / eine aufbinden u.ä. jmdn anschwindeln °Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Oberfranken vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt:
mögst e’hm was aufbindn? Wolfratshausen WOR47.9104632, 11.4266377
dea had da widar oan afbundn Aicha PA48.671978, 13.289834
Dös möcht i g’hört hamm, was eahr da Tretter all’s aufbund’n hat! Thoma Werke VI,355 (Wittiber)Thoma, Ludwig: Gesammelte Werke, 8 Bde, München 1956.

*1867 Oberammergau GAP, †1921 Rottach MB; Rechtsanwalt, Redakteur, Schriftsteller

so pinden sie [die Pfaffen] ez auf eyne(n) aynfaltigen sam si gerecht sein vnd unstrsefleich Gesta Rom. 8Gesta Romanorum, das ist der Roemer Tat, hg. von Adelbert Keller, Quedlinburg/Leipzig 1841.

Augsburg (?), 14.Jh.
4b
übertr. aufbürden
meist reflexiv  
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°da host da aba vui Arbat aufbundn Landshut LA48.545368, 12.145157
da hams nan wos Oags aufbundn Kallmünz BUL49.160556, 11.958586
Drey besondere Fasttaͤg hat er ihm [sich] alle Wochen aufgebunden Selhamer Tuba Rustica I,397Selhamer, Christoph: Tuba Rustica. Das ist: Neue Gei-Predigen, 2 Bde, Augsburg 1701.

*um 1640 Burghausen AÖ, †1708 Salzburg; Dr.theol., Geistlicher
5
(zu Garben / Garben) binden
5a
zu Garben binden
Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt
Geaschtn afbindn Mengkofen DGF48.7198958, 12.4406271
5b
°Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt
da Andal muß heit Garm aufbindn „binden“ Valley MB47.8945169, 11.7784633
„[beim] Aufbinden … wurden fünf bis sechs Bündel zu einer Garbe zusammengetragen und mit einem Garbband umwickelt“ Altb.Heimatp. 52 (2000)27,4Altbayerische Heimatpost. Wochenzeitung für die bayerische Familie, 1948ff.
6
Oberbayern mehrfach, Schwaben mehrfach, Niederbayern vereinzelt
d’Roos aufbindn Freising FS48.402335, 11.741887
in Grisbām aufbindn Rohrbach ND48.778962, 11.031486
„[der] Weihnachtsbaum … wurde … gemeinsam von der ganzen Familie aufgebunden Funk Irgertshm 15Funk, Petronilla: Irgertsheim. Geschichtlich-volkskundlicher Überblick und Untersuchung mundartlichen Lautbestandes, Diss.masch. München 1957.

*1923 Irgertsheim IN
  • Schmeller I,249Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • WBÖ III,181f.Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
  • Schwäb.Wb. I,365f., VI,1537Schwäbisches Wörterbuch, bearb. von Hermann Fischer (Bd 6 von Wilhelm Pfleiderer), 6 Bde, Tübingen 1904-36.
  • Schw.Id. IV,1347f.Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache, Frauenfeld 1881ff.
  • Suddt.Wb. I,495Sudetendeutsches Wörterbuch, hg. von Heinz Engels, München 1988ff.
  • 2DWB III,435-437Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, Leipzig 1965ff.
  • Frühnhd.Wb. II,338-340Frühneuhochdeutsches Wörterbuch, hg. von Ulrich Goebel und Oskar Reichmann, Berlin/New York 1989ff.
  • Lexer HWb. II,1688Lexer, Matthias [v.]: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch, 3 Bde, Leipzig 1872-78 (Neudr. Leipzig 1965).
  • Fragebögen:
  • S-66C25, 82A50, W-26/55
verfasst von: J.D.

aufbinden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: aufbinden
Bedeutungen
1
(Zusammengebundenes, Zusammengeschnürtes) lösen, öffnen
Trennung/Ablösung/Kontrast (ab, weg)
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987
en Saak oufbendǝ Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
's Benggǝlǝ [Bündel] oufbendǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
2
(Herunterhängendes) hochbinden, nach oben binden
Raum /Richtung/Stelle (auch Demonstrativa da, dort)
Edelstetten KRU48.296984, 10.394822, Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Frauenzell KE47.783224, 10.0864567, Oberstaufen SF47.5538309, 10.0206483
I muǝs meinǝ Daalien oufbendǝ Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Schwarz Br.Schwarz, Brigitte: eigene Kompetenz, Edelstetten, Ettringen
„Man hilft dem ab, indem man die Schwänze aufbindet..., an einer Stange befestigt, die quer zu den Kühen an der Stalldecke entlangläuft“, Allgäu vereinzelt, König, Fachsprache 122König, Werner: Untersuchungen zu Phonologie und Fachsprache im Schwäbisch-Alemannischen Mundartraum (Inaugural-Dissertation), Erlangen, 1970
3
(das Stroh) von der Dreschmaschine wegnehmen und zu Bündeln binden
Acker-, Getreidebau
Deffingen GZ48.4354222, 10.2967104, Ichenhausen GZ48.3712746, 10.3071082, KRU mehrfach, MN vereinzelt
[man tut]: ôuvbendǝ Breitenthal KRU48.2372286, 10.2949774, SBS 12 K 131König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
štrō̜ǝ ôuvbendǝ Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, SBS 12 K 131König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
4
(den Christbaum) schmücken, mit Schmuck behängen
Feste im JahreslaufReligiöses Volksbrauchtum
Schwaben vereinzelt
aufbinda Buchdorf DON48.7833688, 10.8277857, MG 81, 2Mundartgeografische Fragebögen (aus dem Materialbestand des Bayerischen Wörterbuchs), 1927-1941
  • Schwäb.Wb. I 365f.Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • Schwäb.Wb. V i,1537Fischer, Hermann: Schwäbisches Wörterbuch. 6 Bände, Tübingen, 1904-1936
  • BWB II 856f.Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 2003ff.
  • Schmeller I 249Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: BS
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

aufbinden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb
Wortfamilie: aufbindenein
Bedeutungen
1
jemanden beschwindeln, zum Narren halten
Wahrheit/Unwahrheit (lügen, Lügner usw.)
den håm si ana aufgebundn Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
dam hō ich en aufgebundn [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
dan hob i een aufg?bunn? [Redensart], Lindflur 49.711177, 9.930570 ↗
dem bind ma an Bärn auf [Redensart], Reinersreuth HO50.146536, 11.842362 ↗
den hab i oan naufbundn [Redensart], Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
den how i oan aufbund'n [Redensart], Nassenfels EI48.798869, 11.227767 ↗
ăn Bëăn ăăfbindn [Redensart], Möckenlohe EI48.823105, 11.227494 ↗
an Bärn aufgabundn „aufk#?“ [Redensart], Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗
an Bärn aufgäbundn [Redensart], Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
an Bǟrn aufbindn [Redensart]
ann Bärn aufbindn [Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
an Bära aufbinda [Redensart], Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
an Bärn aufbindn [Redensart], Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗ Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗ Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
en Bärn aufbindn [Redensart], Dampfach HAS49.990359, 10.426708 ↗
n Bär aufgebunne [Redensart], Euerdorf KG50.148785, 10.023349 ↗
n Bäre ufgebunne [Redensart], Böttigheim 49.704063, 9.654624 ↗
an Bean aufbind [Redensart], Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗
an Bärn aufbind [Redensart], Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
Bäere uffbenne [Redensart], Rettersheim MSP49.800323, 9.582690 ↗
a Bära aufbind [Redensart], Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
Bär'n afbinda [Redensart], Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗
Bärn aufbindn [Redensart], Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗
n Bär aufbind [Redensart], Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
ana aufbindn [Redensart], Neufang KC50.313716, 11.425359 ↗
ana aufbindn Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
an aufbundn [Flexionsbesonderheit; Redensart], Unterrieden LAU49.400405, 11.393351 ↗
aufgebundn Gerolzhofen SW49.898304, 10.324856 ↗
aufbinden Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗ Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗
aú̄fbindn Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗
aufbinda Niederlauer NES50.293630, 10.176861 ↗
aufbindn Ebneth LIF50.160873, 11.245726 ↗ Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗ Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
aufbund? Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
uffbenne „aufbinden“, Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
2
aufbinden (in Redensart)
Verbundenheit (zu)
dem hob i wos aufgäbundn [Redensart]
den ho ich ens aufgebudn [Kasusbesonderheit; Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
den hob i ana aufbundn [Kasusbesonderheit; Redensart], Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗
einen Bären aufbinden [Redensart], Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
an Beeärn aufgäbundn [Redensart], Bammersdorf FO49.748469, 11.079214 ↗
einen Bärn aufbindn [Redensart], Ergersheim NEA49.510737, 10.327960 ↗
An Bärn aufbindn [Redensart], Feucht LAU49.374852, 11.229111 ↗
an Bärn aufbindn „einen Bären aufbinden“ [Redensart], Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗ Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
an Bärn aufbind [Redensart], Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
an aufgebunden [Redensart], Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
Bärn afbindn [Redensart], Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
aufbinden [Redensart], Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗
3
Kalb der Kuh entwöhnen
aufbinden „abbinden un bekannt aufbinden = aufstellen, im Stall behalten.“, Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
4
jemand anderem etwas anwünschen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
uffbinne Großwallstadt MIL49.874680, 9.136015 ↗
5
jemandem etwas aufdrängen, z.B. Speise
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
aufbindn Ahlstadt CO50.371299, 10.857263 ↗ Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
6
Haarknoten in Frisur befestigen
Toilette (Waschen, Kämmen, Haartracht) und Gegenteil
döi had söi Zopf aufbundn Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
7
anbinden
ä Kälble aufgebunde [Redensart], Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
8
sich erbrechen (in Fügung)
ä Kälble aufgebunde [Redensart], Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗