Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

ein

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Artikel
Wortfamilie: einen
Bedeutungen
1
ein
Formwörter, grammatische Wörtergramm. WortPronomina
̆3 Schneider, ̆4 Mugge, git e gueti Nudlsuppe! is dr Schneider noch so grooß, kieft-er an en Muggeoersch! is dr Schneider noch so klaa, kieft-er an en Muggebaa [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der Busn idd scho a Fänomen, weil er bei der eena weid nei der Landschoft statzt und bei der onnera üwerhaubd goer nid zu sann id. Komisch „nicht alle komischerweise“ [außersprachlich], Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
bame Baue ä Gerüst lächtsennich aufstellt dos net än Vorschrifte entsprecht, söt me, dar baut so ä Mäusfall [Umlaut], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
der Frosch quak quak des is' ein lustiger Chor, der braucht sich nicht zu kämmen, der hat schon so ka Haar [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
die Fröschla die Fröschla des is a lustigs Chor, die braucht me nije zu kemma, die ham ja kenna Hoh „Die Frösche, die Frösche, das ist ein lustiger Chor, die braucht man nicht zu kämmen, die haben ja keine Haare!“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
bist du mit dein Schnecketempo ämol hiefällst, is ä anerer scho dreimol aufgestiche „bist du mit dein Schneckentempo einmal hinfällst, ist ein andrer schon dreimal aufgestanden“ [Redensart], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
ä schwarze Katz bringt Unglück, wenn sie von rechts nach links die Straße überquert [Redensart], Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
du bisd? gut o̢ld Kiehsch?, du weasd ni v?kaafd du we>asd ?m Schdall v?r?gg? loss? [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
es wäre schön, wenn die Arbeit ein Frosch wäre, dann würde sie immer davon hüpfen [Redensart], Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
a Guus is a komischer Vuugl, fier ̆ Mann is er zvüül und fier 2 Mann is er zweng [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
setz eine Frosch auf einen weißen Stuhl, er hüpft doch wieder in seinen Pfuhl [Redensart], Bubenreuth ERH49.626994, 11.016704 ↗
an willn Hoosn kost leicht derwischn, wennsd na Solz undern Schwonz streist Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
du bist so langsam wie ä Schnecke, mä könnt dir gehelf bam mer dir zuguckt „du bist so langsam wie eine Schnecke, dir könnte man helfen, wenn man dir zuschaut“ [Redensart], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
a Laus wua nein Belz schlubfd däubd ärcher wia die wu dinn aufgwachsa ied [Umlaut], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
dan wen i schoa sach un mei üwris Gald fahle mir 99zich Pfenni uf a Mark [Redensart], Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
du hast e grooßi Gnad beim Herrgott, du bist e Rindviech und waaßt's ni! Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
setzt en Frosch aufn weißn Stuehl ar hupft immer wieder in seinem Pfuhl [Redensart], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
auf derä ihra Trümmä Kättela koost da glott an Blummakastn drauf stell [Umschrift unsicher], Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
a Möüsfolln id woß, wu merr leicht nei und schlacht widder aussikünnd Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
sou hats bei unserer Katz a ougfange und dann is anes Toochs verreckt „allmähliches Verschlechtern und dann das unausweichliche Ende“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
etz bleim sie halt nu an Tooch do etz is doch des Bett scho̊ eigsäut „Pfarrhaushälterin zum Erzbischof“, Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
den houds nugh̊aud weü an Hietsch un is hietschabreit lechad bliem Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
Ä Schtêggêlä su grê-uß wê-i ä Laus, mê-uß mê hammdroogn ins Haus „galt für Holzsammler“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
gell ihr habt an Dachhoosn gschlacht und habt Hoosnbrüh gämacht „Hoosenbrüh ist ein Mittagessen wie Sauerbraten; macht man aus Stallhasen und Feldhasen“ [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
a giftia Muckn legt ihre Eier aufs Fleisch, dann wachsen Maden „Schmeißflige“ [Umlaut], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
dei Maul ged wi gschmierd, du hasd gwiß an Gens̊arsch gfressn „du sprichst in einem fort“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
Oa soue Weißkraut. Di Motter howelts eu. Ess wächst em Goete Gailbach AB49.945909, 9.206702 ↗
daß mer in a Sackgaß grodn is, aus der mer nemmer raus kummd Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
en Sack foll Flo̊ah kannst leichter hüat wie a junges Mäldla „Floh“, Goßmannsdorf 49.677776, 10.028210 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
man braucht einer fetten Gans nicht noch den Bauch schmieren [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
wenn d'Sau än gu-êtn Drunk hê-ut, brauchts net su vül Brogga „ein starker Trinker, der wenig ißt“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
dou könnst ä Fruusch warn, bis däi Bedienung es Bier bringt „Wenn man ungeduldig auf etwas wartet“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
Glücklier Toogh, streckt sia faula Haut und reißt net oo." [Redensart], Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
an Schnäck über Warzen lafn lossn, des verträbt die Warzen „heilt“ [außersprachlich], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
bei dem Frauendooch wo a gegwacker wie auf am Fruuschweihe „bei diesem Frauentag war eine rege laute Unterhaltung wie auf einem Froschteich“ [Redensart], Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
döj sen ausenanner gerennt wöj a Hauf'n aufgscheichda Gäns [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
ez hört sich où wia s'Gschnatter von ra' Herd' jungr Gens' „eine Unterhaltung mehrerer junger Mädchen“ [Umlaut], Fuchsstadt 49.699045, 9.970215 ↗
ich habe einen Dieb erwischt, der is nei die Falln gäloffn Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
Nochn Bode söt mä zum kläne Kend, du bist ä nacke Fro-sch „nach dem Baden sagt man bei uns zum Kleinkind, du bist ein Nacktfrosch“ [Redensart], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
an denn Sauerboadafläsch is ä haufa harräffis Zeuch drou „am Sauerbratenfreisch ist sehr viel flechsiges Fleisch dran“ [Umschrift unsicher], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
ar it wiä ä Muckä, aa wennsd nä fortjäichst künntr widder „er ist wie eine Fliege auch wenn du ihn fortjagst kommt er wieder“ [Umlaut], Maidbronn 49.845854, 9.973882 ↗ Rimpar 49.853917, 9.959956 ↗
der is ja langsam wier a Schneck, kümmt kaum vo der Stell „kriecht am Boden entlang und läßt sich Zeit mit dem Weiterkommen“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der klaane Fritzla plantscht im Wasser rum wie a Fröschla „der kleine Fritz erfreut sich (nackt) durch das Herumspritzen im Wasser(Bad)“
des scheint du bist e blindà Kuh- wenn enàr wos übersieht Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
a Frousch - woß idd nocher der Underschiäd zuraa Gröüdd? Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
en Frosch bläst sein Krobb oft größer uff wie sein Kobb „Hals mehr aufblasen als der Kopf = Angeber“, Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
mid'n Auto a Henna iewerfohen - die wo braad wie a Mugg [Umlaut], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
di hottr vielleicht e Gegirr unne Gegatz un e Gekicher Lohr a.M. MSP49.989221, 9.572231 ↗
die Fraa redt wie wenn die Gaas aufra Brettla loarbert [Umschrift unsicher], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
die hot ja scho ball a klana Molkerei under der Blus'n Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
i hau dr ani roo daß d' doeliegst wie e verreckti Katz „Drohung“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
is der Schneider noch se klaa, kiefder ou en Muggenbaa „ein armer Mann, der noch an einem Fliegenbein kaut“ [Umlaut], Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
Mach a mol den an Zuckerlutschä, daß er sei Mei hold. „Ja, nur die Alten.“ [Kasusbesonderheit], Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗
die is wie a Gons, wenn sa Wassa sicht, will sa saufn „wenn jemand genau das will, was sie bei einer anderen Person sieht“ [Redensart], Cottenbach BT49.971037, 11.552847 ↗
dieà stiebm äusàränanner wia aufg'scheichtà Herd Gäns „sie rennen auseinander wie eine verscheuchte Herde Gänse“ [Umlaut], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
die hockt im Sessel prietsch und braad wie a Hietsch „Falls auch die Kröte gemeint ist: Kröte = Hietsch; die sitzt sehr breit ausladend und faul im Sessel“ [Umschrift unsicher]
e Kerl wi e Schmaasmugge, der frist si iewerol durch [Umlaut], Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
As werd Rachenwatte, die frösch machn heit an Krach „am Abend, oft hört man sie kilometerweit“ [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
de hom an Knaller nu gworfa, des hot an Krachr gebn „der hat einen Blitzer hingeworfen, der ist explodiert“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
der Eber hot an Schnorchl ower a Spiroaln a Spinndl Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
der is in a Mausfalln neitabt und kummt nemmer raus „der hat sich verheddert und kommt nicht mehr raus, nicht mehr zurecht“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
man ist älter als 'ne Kuh und lernt immer noch dazu [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
die Fra is so domm, dos is so ä richtig Schnäegans „die Frau ist so eine dumme Schneegans“ [Redensart], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
dèr licht doa wi a prällter Fròsch (pritschabroad) „er ist hingefallen“ [Umlaut], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
mit Gualt heïbt mer e Gaaß rum, mit Vortl en Bouck „Köpfchen muß man haben“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
zwai mol acht is siebezeh fehlt mir noch oin Plotz Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
5 alti Weiwer u. 6 Gens mache en ganze Joehrmarkt [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Schau na nu, des is a Ploch mit den Schwitzkasten [Kasusbesonderheit], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
dao kriecht ja ä Schneck' schneller wie du läufst „da kriecht ja eine Schnecke schneller wie du läufst“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
des is soviel als wie a Kuah nei'n Houra gepfatzt „Houra Horn; gepfatzt gepfetzt; wenn etwas aussichtslos ist“ [Umschrift unsicher], Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
strei nern ae Salz affs Schwänzlae dau erwischidn [Umschrift unsicher], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
wamme o Fliesche erschlägt komme 7 zur Beerdigung [Umlaut], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
wenn ee Gans schnattert, schnattern die annera aa [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
So a Kraut ! Dōs möcht n' Krautstücht baoll vul Alsleben NES50.294435, 10.561261 ↗
der verkrieacht sich, wia Schneck'n in ihrm Haus [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
die hout enn Busen do wie a' behmischä Kinds-amm [Umlaut], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
dou machst ja gleich aus aner Muckn en Elefanten [Umlaut], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
du lafst ja wia a Schneck, langsamä gehts nimmer [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
an Gasbuk wenst olangst stingst 3 km gegan Wied [Redensart], Hinterkleebach BT49.839801, 11.476919 ↗
der denkt wie a Hoos vo an Krautskupf zan annan „er denkt nicht weiter“ [Redensart], Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
dess wea jo ennere fädde Gons de Oaschgeschmiad [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
dos flodinger Züchle fährt mit en Schnecketempo „das Fladunger Züglein (Dampfbahn) fährt mit einem Schneckentempo“ [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
a Fra oder Kinner die steh'n z'am und ratsch'n „Fra=Frau; Kinner=Kinder; z'am= zusammen; ratsch'n= reden“, Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
dej haoud a paar Bids wej a frischmelgada Kouh Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
der hat a Goschen wie a Frusch - Fruschgoschen „Ähnlichkeit der Maul-; Mundpartie des Frosches“, Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
wennst en Hund trätzt mußt rachn dass er beißt „gew. Straßenhund“, Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
Schneckla, Schneckla such der schnell a Eckla [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
daou hosda fei wejder amall enn Bock g'schoon „Fehler, Unsinniges gemacht“ [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
der hüpfd der Schlanga neis Maul wi a Fruusch „z.B. ein unbeholfener Mensch, der sich aus einer misslichen Lage nicht herausreden kann: er ergibt sich“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der red wie wenn er an Gensoäsch gfressn hett [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
die hout enn Vorbau wie a' frischmelkädä Kouh Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
diä verkriecht sich wi ä Schneck in sein Haus [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
dëi schaut wäi a Goons, wenns dunnert, blitzt „sie blickt völlig überrascht und verdattert“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
e Schnecke unn enn Worm, die mache kann Storm „man ist zu langsam“ [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
in dein Zimmer sichd's aus wie in an Saustall „unaufgeräumt und schmutzig“ [Umlaut], Büchenbach ER49.593435, 10.965976 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
isch haach d?r ?ns Gnick wie enn? Schdallho̢s „du bekommst gleich eine ins Genick gehauen“ [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
merr will assera Muck kaan Elaafand'n mach'ng [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
än su än Saustall hob i mei Lebn nonnät gsegn „Unordung auch im sittlichen Sinn“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
de Schnecken sen a Ploch, de fressen alles o „die Schnecken sind eine Plage, die fressen alles an“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
des is wiea grindigen Sau den Buckel kratz'n „vergebliche Müh“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
er streckt seine Fühler wie ein Schnecke aus [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
mach nerr weider, dou krejchsd wej a Schnegg „für langsames, gemächliches Laufen“ [Redensart], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
ä Laus im Gwand is besser wie gar kä Fleisch „Kleinvieh macht auch Mist“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
A su a langsamer Frusch, der hockt bous don „Ein Frosch kann nicht schnell laufen“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
I hab a Fuhr durch mein Nachbern sein Acker „Bezeichnet das Recht des Fahrens“, Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
dem zieng sa is Fell iewen Kupf wie an Hoos „jemand stark übervorteilen“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
etzt mach doch aus aaner Muck kann Elefantn [Umlaut], Brunn HO50.328912, 11.797477 ↗
Bei uns sacht mer dozou "a Hollerpfeifla". Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
Mir machn uns in ann Summer merra Gorgn ei Meilschnitz CO50.358321, 11.099651 ↗
a ganz klans fröschla is a ganz klans ding [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
an sótts Wéißgraud (a ' sots ' waisgraud) Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
dem is heid ? Laus iww? die Läww?n g?laaf? „der ist heute nicht gut drauf“ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
den könnt i gleich ana nei die Fressn haua Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der leßd sich bahandln wie a Stickla Viech [Umlaut], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
der mecht aus jedn Muggeschiss en Elefante [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
die hod veleichd a bor Tellermina drohenga [Umlaut], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
dè hupft nei wäi a Fruusch (so blatscherd) „der springt ins Wasser (so platschend) wie ein Frosch“ [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
krumm wie ai Sau wanns in Boch nei brunnst [Redensart], Oberhaidelbach LAU49.450225, 11.348444 ↗
man denkt er hat einen Gänsearsch gfressen „wenn jemand viel spricht“ [Redensart]
dem ist eine Laus über die Leber gelaufen Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
den̄ friert's wie an nackete Schuelmaster [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der siecht en jede Muggeschiss ou dr Wend [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
des is mer zwider wie a verschimmlts Brot Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
die Katz mecht en Stäcke, doe kummt ebber „Katze sitzt Hinterbein nach vorne hochgestreckt um es abzulecken = En Stecke mache; die Stellung bed. daß heute noch Besuch zu erwarten ist“ [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
du bisch uffdringlisch wie ? Abeefliesch? „du bist penetrant aufdringlich“ [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
ere fette Sau schmiert mer noch in Oersch „Neid“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
ich kumm mer vor, wie a gebrellter Frusch [Redensart], Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
mit dann will ich net onder eh Deck steck Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
zwaa Böck vodroache sich ned en oam Stall [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
a sötts Weißkraut (evtl. auch nur Kraut) Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗
ar is auf mer losg'schossn wie a Gansert „merͫich“ [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
der ist gestopft wie eine Weihnachtsgans „der ist gestopft wie eine Weihnachtsgans“ [Redensart], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
dir is wul e Laus iber die Leber geloffn „du bist wohl beleidigt“ [Umlaut], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
du mechst wiedr a richtia Mäusfalla zamm „wenn jemadn etwas gefährliches macht“ [Umlaut], Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
dar hat ihn dann zu re Schnecke gemacht [Redensart], Fuchsstadt 49.699045, 9.970215 ↗
den kann i riegn wie a stinkede Wurschd [Redensart], Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
die fährt auf wie a Goas, wenn sa britt „die ist angriffslustig wie eine brütende Gans“ [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
die leecht si hie wie a brellter Frusch „inaktive Frau beim Geschlechtsverkehr“ [Redensart], Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
dou gehits zou wėi aff an lausign Kupf „viele Menschen, Menschenauflauf“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
dê-i homm ä Gschnaddê wê-i ä Hedd Gens „wenn viele durcheinander reden“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
hê-ut Augn wê-i a Fruusch - Fruuschaugn „vorgewölbt“, Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
in den Sulodkopf hänn a häffer Schneckn Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
langsamer oder su langsam wie a Schneck [Redensart], Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
wecher so am Muggerschiss sovill Gschra [Umlaut], Brodswinden AN49.261223, 10.611025 ↗
zweng su an Muggnschiss recht der si af „wenn jemand sich wegen einer Kleinigkeit aufregt“ [Umlaut], Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
àr iss e schlaue Kopf un kennt sich aus „der iss kee heurigàr Hoas mehr“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
Muggifuk nennt mä an ganz dünna Kaffee Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
Sie hawwe ihm e schö Zech uffgebrummt. Edelbach AB50.109870, 9.292660 ↗
Sie hommera a tāchijă Bīan gschengd Wintersdorf 49.427052, 10.908494 ↗
Wos für a Stah-Plz? Wos fir? Štah-plts Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
a Laus iss a Viech dess an beinich kou Dörfles b.Kronach KC50.259574, 11.346758 ↗
a fescha Katz brauch an feschen Kooder [Redensart], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
da geht es zu wie auf an lausigen Kupf „wenn irgendwo ein rechter Betrieb ist“ [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
de hat scheinbor an Gensorsch gfress'n „wenn jemand ständig viel, schnell und lange redet, d.h. wenn einer in anerdur schlabbert“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
dem ist ne Laus über die Lebern gelafe [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
der Hundling hot ma an Schobarack o to „für einen der Leute ausschmiert, der einen Schabernack antut“, Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
der hot a quèkada Schtimm wie a Frosch [Umlaut], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
der nistet sich dou ai wie a Filz-Laus „er ist sehr aufdringlich“, Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
der werd behandelt wie a Stiggla Viech „respektlos, schlecht behandeln“ [Umlaut], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
die hebbe e Goschel wie enn Gänseorsch „reden viel“ [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
du mußd jo gegroche sen wie e Schnäggä [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
döi hom a Gschnatter wöi a haffer Gens „mehrere Frauen miteinander in reger Unterhaltung“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
kalte Händ oder kalte Füß wie a Frosch Haßfurt HAS50.034381, 10.516975 ↗
Ar hat sich zamgeringlt wie a Schnack [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
Mir ham a Fröschla gfunna in der Hüll „A Fröschchen gefunden im Weiher/Dorfweiher“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
dar id sou viel waad wie e Harbstkatz „taugt nichts“ [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
dem trebts die Ang raus wie an Frusch [Kasusbesonderheit], Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
den hou isch g?fräss? wie ? pund Salz [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
der / die is so langsam wie a Schneck [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
der is gschtopft wie a Weihnachtsgons „er ist reich“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
der lichtd dou wäi á brellder Fruusch „der liegt total ko da“ [Flexionsbesonderheit], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der macht aus einer Muck an Elefanten „wenn einer eine Nichtigkeit groß aufpauscht“ [Umlaut], Kühlenfels BT49.734415, 11.420263 ↗
der macht aus jedera Muckn an Elefant „der übertreibt“ [Umlaut], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
der schwimmt wie ein Frosch im Wasser „er ist ein guter Schwimmer“ [Redensart], Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
dera ihrer Goschn gäid wia Gänsoarsch [Redensart], Hersbruck LAU49.509062, 11.433491 ↗
des is sä glo̢ wie ? Schnoog?bibb?sj? „so winzig wie ein der Penis einer Mücke“ [Umschrift unsicher], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
du bist a richticher Mäusfallnskramer „Händler“ [Umlaut], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
du kummst der her wie a. grupfti Gans „wenn jemand eine dumme oder blöde Frisur hat“ [Redensart], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
döj hat en Busen wöj a Paar Kouheiter Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
is dir e Laus iwer die Läwern gelaafe „traurig sein“ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
licht doat wia brellter Frosch / Kröt „liegt ausgestreckt am Boden“, Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
ana fettn Sau den Arsch noch schmier „jd. der schon alles hat noch mehr geben“, Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
dem is a Laus über die Leber gloffen „der ist beleidigt“ [Redensart], Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
den freüerts weü an n̊ackadn Froosch „den friert wie einen nackt. Frosch“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
der dreht die Aagn raus wie a Frusch „wenn jemand außergewöhnlich große, hervortretende Augen hat“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der hat der vielleicht an Gensgroong „fürchterlich langer, dünner Hals“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der liegt da wie a geprellter Frusch „wenn jemand matt und kraftlos am Boden liegt“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der liegt dou wie a 'prellter Frusch „der liegt völlig erschöpft (flach) am Boden“ [Redensart]
der liggt durt wöi a pröhlta Fruusch „erschöpft und bewegungslos herumliegen“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
des is der vielleicht a bleeda Henna [Umlaut], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
deä is gschtopft wi a Weihnachtsgans [Redensart], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
die hatt an Haufn Holz vor dör Hittn [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
die schaddern wie a ganz Herdla Gens „die (Mädchen) schnattern wie eine ganze Herde von Gänsen“ [Redensart], Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
doͣrt, wou da Waach a Gre=öuz mechd Aub 49.546675, 10.041994 ↗
dou gäids zou wäi aff am lausin Kupf „starkes Verkehrsaufkommen“ [Redensart], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
döi hat wull aen Goonsaorsch gfressn „wenn jemand nicht mehr mit Reden aufhört“ [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
er liegt dao wie a geprellter Frusch „er ist fix und fertig (körperlich)“, Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
er liegt daou wöi a prellter Fruasch „prellter Fruasch auch prellter Prötsch; er kann sich nicht mehr rühren (ist erschöpft, überfressen ...)“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
er liegt daou wöi a prellter Prötsch „prellter Fruasch auch prellter Prötsch; er kann sich nicht mehr rühren (ist erschöpft, überfressen ...)“ [Redensart], Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
er macht aus anner Laus an Elefanten [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
hüten sich leichter wie a Herd' Gäns [Redensart], Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
ich hob ma widdä ana gem ô Ellabuäng [Redensart], Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗
Hoscht du an Ro>a&sakohl ohpflanzt? Neunstetten AN49.261116, 10.458978 ↗
Su a Weißkraut hoste noch nett gsen Gabolshausen NES50.271815, 10.505780 ↗
a sëds Weißgraud hommer widder baud Bonnhof AN49.356811, 10.792282 ↗
ah Stute on e Hos trön zomme e Johr „eine Stute und ein Hase tragen zusammen ein Jahr“ [Umlaut], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
bläst seine Backen auf wie e Frosch [Redensart], Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗
da hot a Tempo drauf, wie a Schnack „er läuft langsam“ [Redensart], Dörfles CO50.282751, 10.997756 ↗
der hat a Tembo druf wia a Schnacke „läuft langsam“ [Redensart], Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
der hot a Tempo drauf wie a Schneck „er läuft langsam“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
der licht da wäi a prellter Fruusch „der liegt da wie ein geprellter Frosch, also ganz erledigt, matt, schlapp, regungslos“ [Flexionsbesonderheit], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
der liggd dat wie a prellter Hidsch „die Buben prellten mittels eines Holzes und einer Rolle die Frösche, wer den Frosch am weitesten prellte war Sieger“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
der macht aus ana Muggn an Elefantn „übertreibt“ [Umlaut], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
der macht aus aner Laus an Elefnatn „er übertreibt unverhältnismäßig stark“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der mechd as anner Laus an Elefandn [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
der schnabbd nach Luft wi a Fruusch „Z. B. Person nach großer körperlicher Anstrengung“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
die hat vielleicht n Busa beinanner „spöttisch ordinär“, Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
die hot en Haufe Holz vor der Hüttn [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
do gieht da Schnobl wie beiara Gons „meist Frauen, die ununterbrochen reden“ [Redensart], Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
do schauts aus wie innaran Saustall Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
du hast gwiss an Gäns̊arsch gfressn „wenn jemand ununterbrochen spricht“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
du mechsd aus ara Mugga enn Elefand [Umlaut], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
dänn is wuel wi an Fruesch im Wasse „dem geht es gut wie einem Frosch in Wasser“ [Redensart], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
dös is a süße kläne Solod-Schneck'n
ei ein Haufen aufgescheuchter Gänse „zielloses herumrennen“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
ene Sau is es enn Dreck oam wohlste „jd. fühlt sich in seinem Bereich wohl“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
er dräht die Aang raus wej a Frusch „er dreht die Augen heraus wie ein Frosch (Glotzaugen)“ [Redensart], Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
er hat sich verkochen wia a Froosch „nicht mehr auffindbar“, Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
er mecht aus e re Laus en Elefanten [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
hat heute einen Gänsearsch gegessen „redegeläufig“ [Redensart], Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
is jo blouß a glois / gloins Gansla „unbedeutende, junge Person“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
mich frierts wia an nackadn Froosch „wörtl zu nehmen“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
umma Muggerbeidela hat's nit glangd „um eine Winzigkeit hat es nicht gereicht“ [Umlaut]
wos hostn dou fe a Mäusfalln gebaut „nichts gescheites gemacht“ [Umlaut], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
A su a Weißkraut meïst'r gsegn hom Oberbreitenlohe RH49.160336, 10.991543 ↗
Do fellt scha widdr a Zoh im Haad! „(für ´Rechenhaupt´ sagt man hier ´Haad´ bzw. ´Rechnhaad´) (´Do fellt scha widdr a Zoh im Haad!´ sagt man, wenn ein Rechenzahn oder -zinken ausgefallen ist.)“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
Enk hats a toac̢hiche Bīrn hergem Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
a Hitzablitz der werd glei narret. Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
a bläst die Backn auf wie a Frusch „er bläst die Backen sehr auf“ [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
aaner fettn Sau in Årsch schmiern „jd. zu etwas verhelfen, der es gar nicht nötig hat“, Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
as ana Mückn wird leicht a Elefant „wenn was hochgestapelt wird“ [Redensart], Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
aus einer Laus an Elefanten machen „Kleinigkeiten aufpauschen“ [Redensart], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
åus ara Muggn an Ölefåndn måcha „übertreiben aufbauschen“ [Umlaut], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
da Genserich is bissich wie a Hund [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
dei homa Gschdodder wäi a Gänsherd „alle quasseln, reden durcheinander“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der bloochd si wie a Stiggla Viech „sehr große Plage, schwere Arbeit“ [Umlaut], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der drehd di Ang raus wie a Frosch „die Augen rollen“ [Redensart], Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
der hout Schdüülaugn wej a Schneck [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der liegt do wie a prellter Frusch [Flexionsbesonderheit], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der mecht aus a Muckn an Elefanten „eine Kleinigkeit als großes Problem hinstellen“ [Umlaut], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
der sieht aus wiä pröllt'r Fruosch „er sieht aus wie ein geprellter Frosch“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
des hodn an 'haufa 'g?e:ld gkoschd Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
des is der vielleicht a Mausfall'n „auf einem nicht vorschriftsmäßigen Gerüst bewegt oder auf einer lumpigen Leiter arbeitet und dabei große Unfallgefahr besteht“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
des schtinkt wie in an Gensschtall [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
deä schnadderd weiä ae Naggefrosch „der schnattert wie ein nackter Frosch“, Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
do gedd's zu wie bo aner Herd Gens „wenn in einer Gruppe laut durcheinander geredet wird“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
du bist sou schleimi wi a Schneckn [Redensart], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
du hast gwieß en Gensoersch gesse? „Wenn einer sehr viel redet“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
du liegst da wie a prellter Frusch „jemand liegt völlig ermattet (z.B. von der Hitze) da (regungslos)“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
du siehst aus wie e gerobbt Gansje „böses Aussehen“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
dèr is gsattlt wi a Weihnachtsgàns „aufgepackt“ [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
er liegt da, wie a prellter Frosch „ausgestreckt liegen“ [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
er macht aus aner Muggn an Elefant [Umlaut], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
er quakt so ummananna wie a Frosch „krankheitsbedingtes lamentieren“, Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
er schnabbd wie a Frusch nach Lufd [Redensart], Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
lous dich ni'e wie a Viech behandl Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
mach net aus ana Muckn an Elefantn „übertreibe nicht“ [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
muß sein Kopf für'n annàrn håhalt „Sündenbock“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
wås fara Stäpfiffa sän die ältsta Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
Rindviech noch blöder als a Viech Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
Sie hämma a tachia Biern gschenkt Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
a houpferte Gangart wen a Frousch [Umlaut], Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
a sottr Krautskoupf oda Häther #? Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
ar mecht aus die Muggn en Elefant „er bauscht etwas auf“ [Umlaut], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
ass auer Laus aen Elefant'n machn „übertreiben“ [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
aus einer Muckn an Elefant machen „wenn jemand eine unbedeutende Sache recht aufbauscht“ [Umlaut], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
dar hoat a Gschit wie ein Frousch „er hat einen übergroßen Mund“ [Umschrift unsicher], Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
dar ihr Maul gett wie a Gänsarsch „sie redet pausenlos“ [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
der führt sich auf wie a Gangerer [Redensart]
der hot an Hals wöi a Gänskroog'n „der hat einen Hals wie ein Gänsehals“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der hout an Gensorsch verschluckt „er hört nicht mehr auf zu reden“ [Redensart], Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
der is su glitschad wie a Schneck „glitschig“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
der ist in eine Falle reingetappt „wenn man jemand reingelegt hat“ [Redensart]
der mecht aus ara Laus an Elefant „der übertreibt“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
der schaut aus wie a grupfta Gons „für einen zerzausten Schopf“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
des is der vielleicht a doofa Nuß Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
des is dä vielleicht a Mäusfall'a „wenn man was leichtsinnig aufstellt oder ganz unfachmännisch plaziert“ [Umlaut], Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
des woä dä vijlleicht a Viecherei [Umlaut], Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
dia had ä mods Gwärch vorra drouu [Flexionsbesonderheit; Umlaut], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
dia hot / habba an Gänsasch gessa „wenn über die Maßen geschwätzt wird“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
die benimmt sich wie a dumme Gans „blödes Getue“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die hot e Eiter wie a tragata Kuh [Redensart], Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗
die schaut aus wie a grupfta Gons „für einen zerzausten Schopf“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
du host jo a Schneckn-tempo drauf [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
du schaust aus wie a grupfta Gons „schlechte Haarfrisur“ [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
där Kärl is langsamär wi ä Schnak [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
där Kärl is langsamär wi ä Schnak [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
dös wår eina richdicha viecherei [Umlaut], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
er behandelt sie wie a Stück Vieh Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
er kriecht langsam wie a Schnecke „er kommt nicht voran“ [Redensart], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
es geht zu wie auf annä Hoosäjagd „wird in die Enge getrieben“ [Umlaut], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
hör auf mit so en Schnick-schnack „hör auf mit solchem Unsinn“ [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
ich kennt mich mit ara Laus beißn [Umschrift unsicher], Gundlitz HO50.134976, 11.659166 ↗
licht dê-u wê-i a brölldê Hietsch „ziemlich platt“, Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
wie a olds Viech kommt der derher „wie ein Vieh kommt der daher“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
ä klä Stäschleuder aus ä Ostgowel [Umlaut], Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
A Wetterfrosch zeigt des Weedern [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
A sötts Haadla Graud (Weißgraud) Erlach BA49.808350, 10.953992 ↗
Håust du an Ros(e)nkohl abauat? Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
So viel Rindviecher auf an Haufn „viele, die man nicht mag“, Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
as anner Laus an Elefanten machn „etwas Großes aus einer Kleinigkeit machen“ [Redensart], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
aufgeblasen wie ein Ochsenfrosch „eingebildet und stolz“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
dees is villeicht a Viech-Doktor „grober Arzt“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
dei Gonsa is schärfer wie a Hund „er kann schon mal beißen“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
dej sicht aus wej a grupfte Guus „die ist ungepflegt“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der / die schwimmt wie a Fruusch „der / die schwimmt unter Wasser wie ein Frosch“ [Redensart], Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der haust sich ein wie a Schneck „ein Einzelgänger“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
der hot an Goonsoarsch g'fressen „wenn jemand sehr viel plaudert“ [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
der is so schnell wie e Schnecke „langsam“ [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
der is sä langsam wie e Schnägge „sehr langsam“ [Redensart], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
der liegt da wöi a pröida Hetsch „Frosch auf Brett legen mit Prügel auf das Brett schlagen“, Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
der mecht aus a Muggn an Elefant „er übertreibt alles“ [Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der schaut wie a brellter Frosch „erschrockener Ausdruck“ [Flexionsbesonderheit], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
des Auto is gre wie a Laubfrosch „Farbe“, Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
die hat ower a Molkerei beinande Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
die hot Tutn wie a Streischrenzn
die schnaddern weia ae Herd Gens „sie schnattern wie eine Herde Gänse“ [Redensart], Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
dou gehts zu wie in an Gensstall [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
du hast ja a Schnackatempo drauf „wer sehr langsam läuft“ [Redensart], Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
du host ower ah Mäusfalln gebaut „etwas was leicht einfällt“ [Umlaut], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
dä iss schlüpfrich wie a Frousch „aalglatter Mensch“, Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
ein Mitglied der Vereinsburschen „ein Mitglied der Vereinsburschen“, Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
er hat a bräts Maul wie a Frosch „er redet unklar, verschwommen“ [Redensart], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
er läfft langsam wöi a Schnegg'n [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
er schleicht doher wie a Schneck „sehr langsam“ [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
es schneit jå wie a Rūbnputzer [Umlaut], Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗
hat a Tempo drauf wäi a Schneckn „bewegt sich extrem langsam vorwärts, bzw. braucht zu allem fürchterlich lang“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
lauffen und watscheln wie a Gans „Leute die nicht normal laufen können ist oftmals ein watscheln zu sehen“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
macht aus der Muckn an Elefanten „übertreiben“ [Umlaut], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
å Strä- odde Futtegråtz zen Föhn Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
A klans Häfala läfft glei über! Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Aus 'rer Migge en Elefant mache [Umlaut], Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Bettelarm wei a nacketer Frusch „keinerlei Habe“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
Heut hob i an dolla Dram ghobt. Burgellern BA49.988948, 11.044117 ↗
a Nackedei hupft rum wia Frusch „Kindern macht es Spaß, nackt wie ein Frosch rumzuhüpfen“ [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
ae Goans die goldene Eier lechd [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
aner feddn Sau in Orsch schmier „jd. der begütert ist etwas schenken“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
daou haout er an Buack geschoßn „groben Fehler gemacht“ [Redensart], Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
dar ied mir zowieder wia Groupf [Redensart], Randersacker 49.759560, 9.980892 ↗
das ist vielleicht ein Sau-Hund „einer der selbst schwierige und gefährliche Arbeiten und Situationen beherrscht“, Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
de löft su langsam wie a Schnäk „langsam laufen“, Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
dej is für mi wej a raots Touch [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
den frierts wie an nagertn Hund [Redensart], Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
der / die schnadded wie a Goons „der / die spricht so schnell, wie eine Gans schnattert“ [Redensart], Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der / döj kröicht wöj a Schneck „wenn jemand sehr langsam geht“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der blässt si ääf wej a Fruusch „der gibt mächtig an“, Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der hat än Gäns-Arsch g'fress'n „der aht einen Gänse-Arsch gegessen, einer schnattert ohne Ende, einer pappeld ohne aufzuhören“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
der hot sich a Mausfalln gebaut „einer, der eine Leiter z.B. auf einen Stuhl gestellt hat um höher hinauf zu kommen“, Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der hout an Gânzoorsch g'fressn „jemand redet viel und schnell“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der hōt die Ruh wie en Schneck [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
der is su langsam wie a Schneck [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
der kummt daher wie a Schneck'n „der ist sehr langsam“ [Redensart]
der muss en Andebörzel gesse ho „redet ununterbrochen“, Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
der quackt ständig wie a Frosch „Vielredner“, Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
der raißt s Maul af wi a Frusch Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
der schind die Laus um ein Balg „alles ausnützend“ [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
des isdä vielleicht a Viecherei [Umlaut], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
deä is a echtä Mausfallnhändler „abwertend“ [Umlaut], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
die schnattern wie e Haard Gens „Mädchengruppe“ [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
die schn̊addarn wie a Herd Gens „die reden wie eine Herde Gänse durcheinander“ [Redensart], Neubrunn HAS50.035461, 10.689365 ↗
dou bist a Viech mit zwaa Hax'n „Belobigung“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
dua bist su lahm wieu a Schneck „jemand der zu langsam ist“ [Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
döj hat a tolle Schneckenfrisur „Frauenfrisur“, Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
einen Gänsarsch gefressen haben „es wäre vielleicht überlegenswert ob die Verbindungen von Tieren mit negativen Attributen nicht hauptsächl. von Städtern kommen; dumme Gans hat bei uns im Dorf niemand gesagt, zuviel reden“ [Redensart], Rothenbühl FO49.788571, 11.203303 ↗
er hat ein Schneckentempo drauf [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
er ist aufgeblasen wie a Frosch „er gibt an“ [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
er macht en Elefont aus a Mugge [Umlaut], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
hot sich auf ran Strichn gsappt Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
i ham mer an Blūk gschdeicherd Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
is dös a süßes Nackert-Fröschla „Ausruf des Entzückens über ein süßes, nackt badendes Kleinkind“ [Redensart]
lahm und langsam wie e Schnecke „besonders langsam“ [Redensart], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
mach ner a rachta Mäusfolln zam „wenn jemand etwas Waghalsiges baut“ [Umlaut], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
schleicht derhie wäi a Schneckn „bewegt sich extrem langsam vorwärts, bzw. braucht zu allem fürchterlich lang“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
sicht aus wie a g'rupfda Gonser „wilder Haarschnitt“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
stellt sein Gràcha wia a Ganser „sehr stolz und hochmütig“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
Ar bläht sich auf wie a Frusch „überheblich im Mittelpunkt sein“ [Redensart], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Wißt ihr wos, dees is a Frosch Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
an Bam naufklettern wie a Katz [Redensart], Weidenhüll BT49.711046, 11.386491 ↗
dar läfft rüm wie a Gänshenker „großer, hagerer, schlampig angezogener Mann“ [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
dei Goschn get wie a Gensoasch „ununterbrochen und schnell reden“ [Redensart], Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Walberngrün KU50.228690, 11.638462 ↗
deiä hod an richdien Gensgrogn „sie hat einen sehr langen, meist auch dürren Hals“ [Redensart], Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
der fierd sich auf wie a Viech Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
der had widder a Schneggatempo „langsam“ [Redensart], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
der hot a Schneckentempo drauf „ist ziemlich langsam bei der Arbeit“ [Redensart], Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
der hout an Gänsorsch gfressen [Redensart], Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
der is langsam wie a Schneck'n „sehr langsame Fortbewegen oder auch sehr langsames Arbeiten“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der werd ja gstopft wie a Gans „wenn einem Kind übermäßig viel Essen verabreicht wird“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der/die gwaggert wie a Fruusch „der/die spricht viel, wie ein quakender Frosch“, Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der/die hietscht wie a Fruusch „der/die läuft schlecht, hüpfend wie ein Frosch“, Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der/die ist kold wie a Fruusch „der/die ist kalt wie ein Frosch“, Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
die schaddern wia a Herrd Genz „die schwätzen“ [Redensart], Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
die schneppern wie a Herd Gens [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
dr hout an Haufn blächng missn [Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
du bist en richtige Oangsthoas Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
er blabbert wie a Froschweiher „der redet sehr viel“, Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗
er blest sich auf wie a Frosch „Angeber“ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
er haout sich a Mausfalln baut „ein wackliges Gerüst“, Selb WUN50.171311, 12.133932 ↗
er hat eine Frosch verschluckt [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
eä bläßt sich auf wie a Frosch „er ist ein Großmaul“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
graina au Rutz wie a Stuhlbaa. [schlecht lesbar], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
greina bis ann der Buuk stießt „solange bis ein trockenes Schluchzen zu hören ist“ [Redensart], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
hat vielleicht an Trumm Busen Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
hingd oa mäe wie äe Klarerlaus [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
mach ka Muck'n zu an Elefanten [Umlaut], Tauperlitz HO50.299894, 11.959612 ↗
senn da-os e baar lange Zö-ipf Lohr a.M. MSP49.989221, 9.572231 ↗
Ar hat ein Dembo wi a Schnack [Redensart], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
Döi Daum hadn obrochna Fliegl [schlecht lesbar], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Haͧst du'n Rousnkoͧl obaud? Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗
Haust du an Rosnkohl pflanzt? Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Werd a A=ochaholz versteigert Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
a (hell #? sötts Krautskopfla Stadelschwarzach KT49.836404, 10.329925 ↗
a fettn Sau an Arsch schmiern „einen Wohlhabenden unterstützen“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
a sötts Weiskraut hommer baut Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
aafreegn weng an Flöingschies „sich aufregen wegen einer Kleinigkeit“ [Umlaut], Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
ah schnauft wie a Laabfruesch „Laabfruesch (Laubfrosch); wenn jemand außer Atem ist“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
an Krache o zündn und wegwöfn Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
ar streggt'n Hals wie a Gaans „er streckt den Hals wie eine Gans“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
dem pressierts weü an Schneck „wenn einer extra lansam reagiert“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
den hams ausgnumma wie a Gons „übers Ohr gehauen“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
den hau ma a Wal a Kerbm äih! „(dähn hau me* e* wahl e* gchärm äih)“ [Kasusbesonderheit], Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
der glotzt mi an wie a Frusch „der blickt mich mit großen, hervortretenden, starren Augen an“
der hat an Gansorsch gfressen „vielredner“ [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
der hot a Schneckntempo drauf „läuft langsam“ [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
der hot a Schneckntempo drauf „läuft langsam“ [Redensart], Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
der hot en Haufe bleche müsse Schippach MIL49.670502, 9.315906 ↗
der hout dou a Fuuj&a raus „Fahrrecht“, Eichstätt EI48.878456, 11.171781 ↗
der houd Glotzer wie a Frusch „der hat große hervortretende und starre Augen“
der is e ruts Touch für mejch [Redensart], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
der is langsam wie a Schnacka „lahmer Kerl langsam“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
der is ma zwieder wie a Orsch [Redensart], Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
der ist langsam wie a Schneck „der ist langsam wie eine Schnecke“ [Redensart], Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der legt a Schneckentempo vor [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
des is e Rindviech e gselchts [Umschrift unsicher], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
des is e ausgmachts Rindviech Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
des is e hundshoerie Gschicht Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
deä väkriechd si wia Schneckn „er zieht sich zurück“ [Redensart], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
deä wärd von a Häx gedrosselt Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
die Gens machn widde an Krach „schnattern“ [Redensart], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
die plappert wie a Gäns-Orsch „sie redet viel“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die schnaddern wi a Herd Gens [Redensart], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
die schnattern wie a Hät Gens [Redensart], Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
die schnodern wie a Herd Gäns „wenn ein paar Frauen heftig und wichtigtuerisch miteinander reden“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
die werd behandelt wie a Vieh Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
du läffst rüm wi a Genschenke „du läufst schlampig herum“ [Umschrift unsicher], Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Walberngrün KU50.228690, 11.638462 ↗
dä frießt sich anne Laus soat „Geizkragen, der sich selber nichts gönnt“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
dè glotzt widde wäi a Fruusch „der blickt so starr wie ein Frosch“ [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
e Schnecke hould kann Hoas ei „man ist zu langsam“ [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
ein Geschnatter wie eine Gans [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
er hat a Schnecka-Tempo drauf „kommt lahm, langsam daher“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
er ist so kalt wie ein Frosch [Redensart]
is su schlecht wi a Gänsdreck „Gänsekot vernichtet alles Gras, Übertragen: sehr vive, trick- und listenreich aufgeweckt, übervorteilend sein“ [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
langsam / lahm wäi a Schneggn [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
sich aufblasen wie ein Frosch [Redensart], Bubenreuth ERH49.626994, 11.016704 ↗
sou ächasinnisch wia enn Boug „muß alles nach seinem Kopf gehen“ [Umlaut], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
stregst den Grogn wie a Gouns „stehst erhaben und mit geradenem Kopf da“ [Redensart], Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗
wie a doode Muggn licht er do „völlig erschöpft daliegen“ [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Dea hot an Schluchzera getan Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
Dös it a echt kalter Frousch „vermutlich fühlt sich ein Frosch auch wirklich kalt an; gefühlloser und kalter Mensch“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
E soufers Kraut (=Weißkraut) Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Er wird von aner Drut drückt Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
Hundsgrippel, so e damischer [Umlaut], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Mirabella: da geits an Haufa Martinsheim KT49.623887, 10.149733 ↗
a Brust wie a ̢er Laab Bruet Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
a Fuhr Schdroh, a Fuhr Drād „a Fuhr Schdroh, a Fuhr Drād = eine Ladung, a Fuhr = ein Feldweg, auf dem ein Wagen fahren kann“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
a kloana Fuhr, a grossa Fuhr „1) a kloana Fuhr, a grossa Fuhr Heu, Stroh. (Bezeichnet die Menge, die auf einen Wagen geladen wird) 2) I hab a Fuhr durch mein Nachbern sein Acker (Bezeichnet das Recht des Fahrens)“, Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
an Hols wie an Gensprogn hom [Umlaut], Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
an Tropfn auf ran haaßn Staa [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
bleest sich auf wie a Frusch „bläst“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
dar hoat Achä wie en Frousch „er hat nach vorne gewölbte Augen (Basedow-Augen)“, Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
dej hot a Schneckntempo draf „sie ist langsam“ [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
dej is sur dumm wej a Goarns „sie ist nicht intelligent“ [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
dem wird ä Mausfalln gstellt „gefährlich im Geschäftsleben“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der / die hod an Gensgroong „der / die hat einen langen Hals“ [Redensart], Heubsch KU50.041643, 11.369634 ↗ Kasendorf KU50.037052, 11.353011 ↗
der hockt dort wej a Fruusch „der hat seine Beine im Sitzen weit auseinander gestellt“, Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der hot an Groong wie a Gons „er hat einen langen Hals“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
der hout Augn wööi a Fruusch „hervorstehende Augen haben“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der hout a Hirn woi a Frusch Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der is langsam wej a Schneck „er hat nicht viel Talent und braucht deshalb sehr lange“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der is langsam wej e Schneck [Redensart], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
der is su lohm wie a Schneck „lahm“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
des is a elenda Viechtreiber „ein Mensch, der andere zu Aktivität treibt z.B. Firmenchef“, Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
des is a richtiger Schleimer „sich besonders unangenehm anbiedernder Mensch“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
des wor a richtia Viechmarkt „da waren viele Menschen, ein Gedränge“, Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
die laufen wie a Herd' Gäns' „wenn Leute quer durcheinander laufen“ [Redensart]
dies is ä richti-ä Mausfalln „ein Holzstoß, Bretterstapel, der einzufallen droht“ [Umlaut], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
du bischt a Viech mit Hörner Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
du bist so kalt wi a Fruesch „eiskalt“, Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
eͦ hillzeͦnneͦ Haͤrechng Isaar HO50.375674, 11.859570 ↗
er blesd si auf wie a Frosch „er gibt an“ [Umlaut], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
er hot Schenkl wej a Frursch „er hat lange, dünne Oberschenkel“, Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er hot àn Gänsorsch gfressen „er redet ohne Unterbrechung“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
er wutschelt daher wiea Gans „läuft komisch oder tolles Laufwerk“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
es geht dich an Hundsfotzn a „es geht dich nichts an“ [Redensart], Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
gstobft wie a polnische Gans „rausgefressen, prall wie eine Mastgans“ [Redensart], Brodswinden AN49.261223, 10.611025 ↗
houschd an Froosch im Hoüds? „hast einen Fr. im Hals; wenn man heiser ist oder sich eben verschluckt hat“ [Redensart], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
in a bo̊sa Gsellschaft landn [Umlaut], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
schnattern wei a Haufen Gens „Gemeinschaft von F / M die zu laut u. zuviel reden“ [Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
sie schnatten wie a Had Gens „sie reden viel und immerzu wie eine Herde Gänse“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
sie schnattert wie eine Gans [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗ Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
so langsam weiä ae Schneggn [Redensart], Großgründlach N49.530345, 11.005738 ↗ Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
so langsam wie eine Schnecke [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
steht do wie a gerupfte Gans [Redensart], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
um den mache ich einen Bogen Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
wie a Frosch sich aufblasen „aufblasen, drohen“, Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
Dae gätt e Fuhr durchs Holz „Fuhr Hei (Heu) Dae gätt e Fuhr durchs Holz (Schlechter Weg)“, Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
Die Hō?r in ?m Maispoppela Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
Hundskrüppel, ein elendiger „ein unfolgsamer Hund“, Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
Iech zitte wie a Labfruäsch „mir ist kalt oder ich zittere vor Angst“, Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
Kalt wie ä Fruësch / Frosch „Frosch/Fruesch beides in Weitmannsdorf zu hören“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
Nass wie ä Fruësch / Frosch „Frosch/Fruesch beides in Weitmannsdorf zu hören“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
a Haus wie a Schnecknhäusla „schönes aber kleines Wohnhaus“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
a prīgl von aran mannsbl2d [Kasusbesonderheit], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
an Haufn Hulz vor der Hüttn [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
ar schafft wie a Stück Vieh Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
auf den hab ich einen Brass [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
bläst sich auf wie a Frosch „Angeber“, Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
da musst schaffn wi a Viech Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
dass is derr a Hundsfregger „kein guter Mensch“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
de is longsom wie a Schneck „ein Mensch der träge ist“ [Redensart], Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
dej schnattert wej a Goarns „wenn z.B. eine Frau ohne Unterlaß belangloses Zeug redet“ [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
der / die is dumm wi a Gans „ungebildet sein“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
der bewegd si wie a Schneck „langsam“ [Redensart], Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
der houd Angsd wäi a Frusch „er fürchtet sich ziemlich schnell“ [Redensart], Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗
der schleimd wej a Schneckn „der will sich überall schönschauen“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der schleimt wie a Schneckn „Schönredner, Schleimer“ [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
des gieht wie a Gaensoarsch „ununterbrochen reden“ [Redensart], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
des is a richtiga Mausfalln „leichtsinnige Anrichtung zu einer bestimmten Arbeit“, Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
des wor a richtia Viecherei Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
dia schnauft wia fetti Gans „wenn sich jemand abhetzt und dann recht schnauft“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
die hat ower eh mords Euter [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
die hot a Goschn wie a Goos [Redensart], Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
do hob i a Mausfalln gabaut „handwerklich ungeschickt“, Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗
du bist lahm wie a Schneckn [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
du bist wie ein Viehtreiber Lützelsdorf FO49.750762, 11.198784 ↗
du gackerst fort wie a Gons „für einen Menschen, der dauernd hineinredet, hineingackert“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
du hasd an Gänsasch gfressn „sehr gesprächig sein“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
du houst Händ woi a Fruasch „kalte Hände“, Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
du hüpfst ja rum wia Frosch Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
dèi hat Händ' wäi a Fruusch „die hat (immer) eiskalte Hände wie ein Frosch“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
e Schneckla macht no nichts „ein (kleiner) Schaden ist noch kein Übel“ [Redensart], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
einen Frosch im Halse haben „erkältet sein“ [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
er hat einen Frosch im Hals [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
er is eiskald wöi a Fruusch [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
er ist eiskalt wie a Frosch „ist gefühllos“, Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
er stinkt wie eine Brutgans „ist gleich durchdringend“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
heid gibts a Fruuschkonzert [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
hod sich ogsuffa wia a Laus „betrunken sein“ [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
ihr macht e Gensgeschnattär [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
kriecht daher wöi a Schnäck „langsam gehen“ [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
kumma derher wi a Herd Gens „ungeordnete und laute Menge Menschen“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
mir steckt a Frosch im Hols „Sprachstörung“ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
schnattern wie a Haard Gäns „wenn Frauen (mehrere) durcheinanderpapeln“ [Redensart], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
sie ist sou dumm wia Go'uns [Redensart], Fuchsstadt 49.699045, 9.970215 ↗
sie watschelt wie eine Gans [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
so ein aufgeblasener Frosch [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
su a gaschtiche Krüetenhund „Bezeichnung für einen unausstehlichen Mann“, Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
was für a Staipils sin dös Lohndorf BA49.916365, 11.046757 ↗
wer a Vejch houd, houd Hejd „Häut“ [Umlaut], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
ärbern tout der wie a Viech [Umlaut], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
A söttas (sötts) Weißkraut Wohnsgehaig BT49.890674, 11.395821 ↗
A sötts Trumm Happ (Kraut) Etzelskirchen ERH49.715870, 10.819357 ↗
Ar hot a Maul wie a Frosch „breiter Mund“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
Brauch er di an Gänsflüg'l „einen Feger, Gänseflügel als Besen“ [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
Hast du an Rosnkohl obaut? Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
Is dēs a Drumm Graudskopf Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
a Brust wie a Kröpfedäubet „einen Busen wie der luftgefüllte Kropf einer Taube“ [Umschrift unsicher], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
a Wechala gäit duachs Hoiz Landershofen EI48.882430, 11.232879 ↗
a haffa Hulz vor der Hüttn [Redensart], Hersbruck LAU49.509062, 11.433491 ↗
a zwā Pfersfouder M(e)ist „A Fuhr = eine Wagenladung, jedoch gebräuchlicher: a Fouder, z.B. a Pfersfouder Hei, a zwā Pfersfouder M(e)ist“, Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
ah so' a schüans Weiskraut Rodenbach MSP49.959601, 9.593810 ↗
an Haufm Hulz vuä dä Hittn [Redensart; Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
an Haufn Hulz vor da Hüttn [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
ar schüdld sie wia a Gaans „er schüttelt sich wie eine Gans“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
dann frisst an Hundsfotzen [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
de hockt dou wäi a Hietsch „der sitzt da wie eine Kröte“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
dees is vielleicht a Viech „jemand der sehr lustig ist“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
den hams grupft wie a Gons „die Haare kurz geschnitten“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
der arbeitet wie ein Viech Roth RH49.245634, 11.091161 ↗
der graweld wie e Schnägge [Redensart], Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
der griecht wie a Schneckn „er fährt langsam“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
der hat Aug'n wie a Frosch „Froschaugen = herausstehende Augen“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
der hat Händ' wie a Frosch „kalte Hände“, Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
der hat e Mäusfalle gebaut „es ist nicht stabil und kann jederzeit kaputt gehen, z.B. Kisten stapeln, die sehr wackelig aufeinander sitzen“, Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
der hat än Gonsorsch gessn „spricht viel“ [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
des is a richtia Mausfalln „für eine leichtsinnige Anrichtung zu einer bestimmten Arbeit“, Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
des is a wiederlier Mensch Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
des it a zuwiederer Mensch Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
die / der hot an Gänskrong „hat einen langen dünnen Hals“ [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
die Katz macht an Schdeggn „stellt beim sich putzen das Hinterbein auf; es bedeutet schönes Wetter“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
die hot a paar Kitzn droah [Umschrift unsicher], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
die hot valeicht an Vorbau Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
die schoaddert wie a Gaans „schnattert wie eine Gans“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
du bischt ä Nagget-Fruusch „nennt man meist Kinder, die völlig nackt herumhüpfen“ [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
du bist kalt wie a Fruäsch „du bist kaltherzig“ [Umlaut], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
du hasd a Mäusfalla gebaud „wenn ein Holzstapel einfällt“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
däi schnadderd wäi a Goons „sie redet in einem fort“ [Redensart], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
däii schnadderd aäi a Gons „sie redet schnell und viel“ [Redensart], Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗
däs fe?rt a Schneckngtempo [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
dëi schnattert wäi a Goons „die redet so viel, oberflächlich und unüberlegt“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
döi schnaddert wöi a Goads „redet viel u. schnell“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
döi schnattert wöi a Goons „sie redet unentwegt“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗ Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
einen Frosch im Hals haben [Redensart], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
er is gamper wia a Fruusch „jemand der gut zu Fuss ist“, Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
er is in a Mausfalln dabbt „er hat sich hereinlegen lassen“, Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
er iss kalt wöi ae Fruusch „kalt wie ein Frosch“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
er ist kalt wie ein Frosch „er geht über Leichen“, Lützelsdorf FO49.750762, 11.198784 ↗
er sieht aus, wiea Frousch „wenn jemand lauter grüne Bekleidungsstücke trägt“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
hast du an Gänsorsch gessn „wenn jemand ununterbrochen spricht“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
kriechen wie eine Schnecke [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
mich frierts wie an Frosch „Kälte“ [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
schnoddern wia a Herd Gäns „Mädchen reden durchernand“ [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
sie is nackat wie a Frosch „sie hat nicht viel an, sie bringt nicht viel mit“, Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
sie ist dumm wie eine Gans [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
su a Viecherein machen die „schlechter Scherz“, Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
su a klas nackets Fröschla „Bezeichung für ein Baby“ [Redensart], Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
vielleicht a mords Bruscht Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
Ä hot a Mall wie a Fruësch „er hat einen Mund wie ein Frosch“, Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Walberngrün KU50.228690, 11.638462 ↗
öich ha en Dorst wöi a Sau Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
A setts Weißkraut (Kraut) Kaiserhammer WUN50.127324, 12.082964 ↗
A sotts Graud (Weißgraud) Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
A sötts (setts) Weißkraut Kautendorf HO50.279381, 11.980803 ↗
Ar quaggd wia enn Frousch „Ein Mensch in betrunkenem Zustand“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
Glubschang, wie a Fruesch „herausgedrehte Augen, wie ein Frosch“, Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗
Haust an Rosenkohl bauet? Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
Mir läßd's a Reisi mach'n Affalterbach FO49.607124, 11.212790 ↗
No, sou ä schö Happ Kraut Dorfprozelten MIL49.780235, 9.382045 ↗
Schleimich wie a Schnack „wenn jemand alles versucht um in irgend einer Sache Geltung zu gewinnen“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
a setts schenns Weißkraut Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
a soa bleder Granatendepp [Umlaut], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
an Busn wij so a Kouheutä Nordhalben KC50.363615, 11.508220 ↗
ar it kaald wie a Frousch „er ist kalt wie ein Frosch“, Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
ar säuft wie a Stück Vieh [Umlaut], Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
blast si auf wöi a Frusch „Angeber“ [Umlaut], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
daherkummer wöi a Schneck „sehr langsam sein“ [Redensart], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
dej hod'der a paar Herner [Umlaut], Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
dej krejcht wej a Schnegg [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
den hob i a Falln gstellt [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der griecht wie a Schneck „kommt nur langsam voran“ [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
der hat Fiaß wi a Frousch „kalte Füße“ [Umlaut], Gastenfelden AN49.315254, 10.296086 ↗
der hat an Frosch im Hals „heiser sprechen“ [Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
der hoggd do wie a Frosch „wenn jemand recht gedrückt (geduckt) dasitzt“ [Redensart], Cottenbach BT49.971037, 11.552847 ↗
der hot an Frosch im Häls „wenn er nicht reden kann“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
der is a Mordstrumm Viech Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
der is kalt wie a Fruusch Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
der moggelt wie a Schnäck „sehr langsam“ [Redensart], Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
der ploggt si wie a Viech Rothenbühl FO49.788571, 11.203303 ↗
der plougt se wöi a Vöich [Umlaut], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der schnattert wej a Guus „der redet sehr viel“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
der schnattert wie a Gans „jemand der viel und schnell redet“ [Redensart], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der tutts mer zerenn Tatt „der tutts mer zerenn (zu einem) Tatt (Tort)“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
der zappelt wie a Frousch [Redensart], Linden b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.400563, 10.261669 ↗ Nordenberg b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.412457, 10.259625 ↗
des is a Wassergoarnserer „ein Mann, der keine Kinder zeugen kann“ [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
des is a alta Schnegnbega „eine alte Schneckenbäckerin, ihr ist nichts gut genug“ [Redensart], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
des is a hundsgemeina Lüg „gemeine Lüge“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
des is a nackertr Froosch „Kleinkind nach dem baden“, Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
des is a olta Giftspritzn Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
des is a rechda Mausfalla „eine recht wackelige Angelegenheit“, Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
des is a rechte Viecherei Dombühl AN49.254224, 10.290983 ↗
des is nur en Muckeschiss „Kleinigkeit“ [Umlaut], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
deä schleimd wia Schneckn „er biedert sich an“ [Redensart], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
di Hoor in e Maisbobberli Iffigheim KT49.645980, 10.207699 ↗
dia schnattert wi ä Gouns „wortreiches Frauenzimmer“ [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
die haoud derr enn Vorbau Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
die hot drä ä poa Wöascht Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
die is kolt wie a Fruesch „sie ist sehr kalt“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
die läfft wie a Schneck'n „langsam“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die mache a Froschkonzert „reden alle durcheinander“ [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
die schnattert wie a Goas [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
die schnattert wie a Gons „die redet und plappert sehr viel“ [Redensart], Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗
dies is obber a Mausfalln „unsichere Vorrichtung die als Leiterersatz dient, z.B. 2 Stühle aufeinander stellen um raufzusteigen“, Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
dos wor ower eh Viecherei „das war aber eine Gaudi“, Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
du bist a klans Schneckla „Kosename“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
du kriegst an Hundsfots'n „du bekommst nichts“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
du kriegst an Hundsfotz'n „gar nichts“, Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
du kriegst an Hundsfotz'n „gar nichts“ [Redensart], Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
du schnorrst jo bi e Katz [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
däa speit se wia Kerwasau „Ein Betrunkener, der sich erbricht“, Aichig BT49.933391, 11.620147 ↗
dèi is kalt wäi a Fruusch „die ist so kühl/gefühlsarm wie ein Frosch“, Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
döi watsch'lt wöi a Goons „die geht schwerfällig, ungeschickt“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
döi watschelt wöi a Goons [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
döj is su fedd wöj a Goos „wenn jemand kurz und dick ist“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
döj schnaddert wöj a Goos „Schwatzhafte Frau, Mädchen“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
einen Gänsearsch erwischt „redet ununterbrochen“ [Redensart], Lützelsdorf FO49.750762, 11.198784 ↗
einen Katzenbuckel machen „gekrümmter Rücken“ [Redensart], Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
er / sie hat an Gensorsch „spitzer Steiß“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
er bläst si auf w. a. Fr. „macht sich wichtig“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
er hot Aachn wie a Frusch „er hat große Augen“ [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
er hot Augn wej a Frursch „er hat hervortretende Augen“ [Redensart], Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er is glatt wie a Frousch „unnahbar“ [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
er schleimt wie a Schneck „er schmeichelt sich ein“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
hejer is a Schnecknjouher [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
ich hob an Frosch im Hals [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
ich hou a Fruesch im Hals „ich bin heiser“ [Redensart], Dörfles CO50.282751, 10.997756 ↗
is dōs a gröss Krautshäd Eichenhausen NES50.324224, 10.304066 ↗
ober a por Seck dra henga „Übersetzung: die hat aber a paar Säcke dran hängen“ [Umlaut], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
schleimich wie a Schneckn „jemand, der andere mit schönen Worten einlullt“ [Redensart], Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
schnattern, wie eine Gans „viel, pausenlos reden“ [Redensart], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
so stur wiej a alter bouk „unnachgiebig“ [Redensart], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
su a schleimicher Schneck „die Schnecke braucht Schleim um kriechen zu können“ [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
su langsam wie e Schàck'n [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
von n Gschbenst gēdrǟmd [schlecht lesbar], Schlimpfhof KG50.217930, 9.973128 ↗
wedawendisch wie a Frosch „Wetterbedingt“, Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
zittert wie a Laabfruosch „er zittert vor Kälte“, Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
A setts schäes Weißkraut Aichenzell AN49.155745, 10.333803 ↗
A setts schöis Weißkraut Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
Ar gröicht wia a Schegga „er kriecht wie eine Schnecke“ [Redensart], Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
Ar hobfd wia enn Frousch „Er hat eine wippende Gangart“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
E soue Haapche Weißkraut Wörth a.M. MIL49.795558, 9.154730 ↗
Ein leichtsinniger Tropf Allersheim 49.626456, 9.900969 ↗
Er ist kolt wie a Frosch „kalte Hände“, Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
Mia leßts a Reisi machen Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
Nochbere hoste nit a Ä ü „Nachbarin hast du nicht ein Ei übrig“, Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
Schdåbilz, wōs fir å? Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
a Prügl von an Mannsbild [Kasusbesonderheit], Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
a fūr hai, a fūr strō „a fūr hai, a fūr strō“, Rockenbach NEA49.644269, 10.634898 ↗
a grouße Milchwirtschaft Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
a richtiger baasier Kerl Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
a setts Haadla Weisgraud Treppendorf BA49.802203, 10.731388 ↗
a sua Weißkraut, su gruß „Bewunderung [im Gegensatz zu 'ein söttes, das der Artbezeichnung diene]“, Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
ar hat a schöni Kohlrabi Margetshöchheim 49.835114, 9.864053 ↗
da is a Hieb gmacht worn Burgfarrnbach 49.490530, 10.923973 ↗
da is låm wie a Schnagg „er ist langsam wie eine Schnecke“ [Redensart], Neubrunn HAS50.035461, 10.689365 ↗
daa is mer ä Braschmittl [Umlaut], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
daa is mir ä Kotzbrockng [Umlaut], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
dar id falsch wie e Katz „unaufrichtiger Mensch“ [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
dea läfft wie a Schneckn „zu langsam laufen“ [Redensart], Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗
der Hans, des is a Viech „ein Original, ein Talent“, Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
der arbeitet wie a Viech „sehr fleißig“
der frißt woi a Schneck' „allesfressender Mensch“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
der hupft weü an Hietsch „Hietsch gilt für beide Tierarten Frosch/Kröte; der hüpft wein ein Frosch/Kröte“ [Umlaut], Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
der is dabbet wie e Ente „unbeholfen“, Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der is kalt wej e Frosch „der hat kein Gefühl“, Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
der is kalt wie a Frosch „z.B. kalte Hände oder Füße“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
der lafft wie a Schnäggn „er ist langsam“ [Redensart], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
der lääfd aäi a Schneggn „er geht sehr langsam“ [Redensart], Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗
des is a klaans Fröschla „es ist ein kleines Kind“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
des is vielleicht a Hund „der traut sich was“, Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
deä kriechd wia Schneckn „er bewegt sich sehr langsam“ [Redensart], Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
die hat ah arch Mammwerk Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
die hot a fatzn Molkerei Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
die schnattert wie a Gos „sie redet in einem fort“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
die schnattert wià Goans „sie redet wie eine Gans schnattert“ [Redensart], Raumetengrün WUN50.137363, 11.965393 ↗
die schnattet wie a Goas „jemand, der immezu redet tut“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
die schnattät wie a Gäns „redet viel, unüberlegt“ [Redensart], Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
die waatschelt wie a Ant „die hat einen schaukelnden Gang“, Dörfles CO50.282751, 10.997756 ↗
du bist kald wia Frausch „kalt wie ein Frosch“, Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
du bist me so a Fröschla „Angsthase“ [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
du bist ober a Rindviech Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
du host Hend wi a Frosch „kalte Hände“ [Umlaut], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
du läufst wie en Schneck [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
dä quacket wie a Frousch „jemand der lange über eine Sache spricht, sich wiederholt“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
dä schwimmt wi a Fruesch „guter Schwimmer“, Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
döi watschelt wöi a Endn Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
döj watschelt wöj a Goos „wacklig gehen“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
eh is fett wie a Schnack „wenn jemand dich u, rund ist“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
er hat Aung wej a Frusch „Knopfaugen“ [Redensart], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
er hat eine Froschnatur? „ist kühl?“, Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗
er is kalt wie a Frousch „er ist unnahbar“, Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
er ist kalt wie a Frusch „sehr kaltherzig“
er kriegt eine Gänsehaut „er hat Angst oder er friert“ [Redensart], Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
er scheißt wie a Brutgâs „Durchfall haben“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
er schwimmt wöi a Frosch „Brustschwimmen“, Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
es is na su a fladewusch „wen ein Kind oder eine Frau sehr dünn u. leicht ist wie ein federbesetzter Gänseflügel“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
hausn wej in en Saustall „sehr dreckig“ [Kasusbesonderheit], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
ich hob an Kluuß g'essen „Thurnau“, Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
is scho a bissela a Bazi „ka heirier Hoos“, Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
kalte Hände wie a Frosch Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
mir überläuft a Gänshaut „wenn mich kalter Schauer überläuft“ [Redensart]
schleimig wie a Schnecke „unklare Äußerungen, sich hin- und her winden“ [Redensart], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
sie schnaddat wie a Gaas „redselig“ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
so a blöd's, dumms Viech Haßfurt HAS50.034381, 10.516975 ↗
so langsam wie a Schneck [Redensart], Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
sou koold wia en Frousch „ein Mensch, den nichts erschüttert“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
vogricht si wia Schneckn „lebt zurückgezogen“ [Redensart], Büchenbach ER49.593435, 10.965976 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
wie a Schneck im Heisler „zurückgezogener Mensch“ [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
wie a langsamer Schnaock „langsamer Arbeiter“ [Redensart], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
(eis) kald wie ä Frosch „gefühllos sein“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Dummpfaff it wia Finkla Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
Er is kolt wie a Frosch Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
E̊ sötts Krautshaedlå̄ Prex HO50.308404, 12.087602 ↗
Mei liebä, aain Busento „Gedicht über die Goten Nächtlich am Busento ...“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
Puddelnaß wie a Frousch Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
Wōs fera Schtā(n)plz? Wernsbach AN49.357840, 10.586615 ↗
a Brust wie a Kuh-Eiter Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
a Laus nein Pelz gsetzt „etwas angetan“ [Redensart], Eßleben SW49.944953, 10.076055 ↗
a su a lansamer Schneck Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
a sua g'scherter Hammel Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
aufgeregt wie eine Gans [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
da halsd rüm wie a G̊as „er stolziert herum, hält seinen Kopf hoch wie eine Gans“ [Redensart], Neubrunn HAS50.035461, 10.689365 ↗
da klotzt wie a fruesch „starrt“, Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
dar id flink wie e Katz „flinker Mensch“ [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
dar schnattert bi e Gas „der schnattert wie eine Gans“ [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
das rennt wie a Schno̊k [Redensart], Goßmannsdorf 49.677776, 10.028210 ↗ Kleinochsenfurt 49.669858, 10.061141 ↗
de'i zwoi, de'i hom ån [Umschrift unsicher], Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
dej watschlt wej e Gans „sie hat einen schlechten Gang“ [Redensart], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
den hobi a Falln stellt „vielleicht duch eine hinterlistige Frage“ [Flexionsbesonderheit], Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
der glotzt wie a Frosch „er macht große (erstaunte) Augen“, Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
der hat en Gensekrooche „ein Mensch mit langem Hals“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der hibbd wie 'n Frosch „Kleinstkinder krabbeln oft nicht sondern hüpfen wie ein Frosch“ [Umlaut], Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
der höckt do wie a Kröt „der ist zu faul aufzustehen“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
der is a Viech mit Haxn „er macht jeden Unfug mit“, Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
der is en echter Lauser Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
der plöcht si wi a Ochs [Umlaut], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
der quaagd wi a Fruusch „z.B. Musikschüler beim üben - Saxophon u.s.w.“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der schlitzt wie e Has' „er rennt schnell davon“ [Umschrift unsicher], Veitshöchheim 49.831270, 9.880367 ↗
der schnattert wie e G. „der stottert“ [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
des is a lausis Gschenk „ein lumpiges Geschenk“, Beutelsdorf ERH49.592130, 10.895202 ↗
des is a lustiges Viech „lustige Frau“, Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
des is erechter Lausbue „er ist recht vorlaut und macht allerhand Streiche“, Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
des is ja e Katzejammer [Redensart], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
deä quäckt wie a Frosch „undeutliche Laute“ [Umlaut], Mönchherrnsdorf BA49.821399, 10.650196 ↗
di schnattört wi a Gàns „schwatzhafte Frau“ [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
dia schnattert wia Gans „sie redet zu schnell“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
dir hengt a Schneck roa „du hast eine Rotznase“ [Redensart], Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Walberngrün KU50.228690, 11.638462 ↗
du arwest bi e Schnecke [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
du bist a Nackäfröschla „liebevoll: Kind du hast ja nichts oder nicht viel an“ [Redensart], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
du bist a rechts Gensla „du bist noch naiv, noch nicht erwachsen“ [Redensart], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
dunkel wie in oaner Kuh Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
dä glotzt wie a Frousch „große, hervorquellende Augen“, Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
ein mordsdrumm Herzwerk Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
empfindli wi a Schnäggn „zieht sich bei geringster Widerrede zurück“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
er glotzt wei en Frosch Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
er glotzt wie a Fruesch „er stiert“, Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
er is gröi wie a Frusch „grün wie ein Frosch“ [Umlaut], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
er läfft wei en Froosch „er läuft wie ein Frosch“, Wiesen AB50.111556, 9.363442 ↗
er quakt wie ein Frosch [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
er quakt wie ein Frosch „redet viel“, Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗
er schnattert weja Goos „er redet laufend und schnell“ [Redensart], Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
er schreit wie a Frosch „redet laut und überzeugt, dann schweigt er weil er nichts mehr weiß“, Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
er schwimmd wia Frousch „lange seitliche Bewegungen mit Armen und Beinen“, Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
glitschig wöi a Schnäck [Redensart], Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
kimmd doher wia Schneck „langsam“ [Redensart], Bischofsgrün BT50.052440, 11.796904 ↗
langsam wie ein Schneck „sehr langsam, zögerlich“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
langsam wöi ae Schneckn [Redensart], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
marschiere wia Viehhard „durcheinander“, Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
miä läßts a Reisi machn Wintersdorf 49.427052, 10.908494 ↗
schiebt an wie ein Vieh „Arbeit“, Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
schleima wäi a Schneggn [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
schleimst wie a Schneck „sehr umhergehend mit Nachbarn“ [Redensart], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
schnell wie a Schneck'n „langsam denkend laufend“ [Redensart], Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
sie is a recht's Gänsle „hohlköpfig, einfältig“ [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
so schleimi wi ä Schnak [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
so schleimi wi ä Schnak [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
soo en naggeder Frousch „wenn jemand dürftig bekleidet ist“ [Flexionsbesonderheit; Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
stingd wie en Härdebock [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
watschelt wie eine Gans [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Lützelsdorf FO49.750762, 11.198784 ↗
wechä su an Muggnschiss „wegen nichts!“ [Umlaut], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
wi a geprellter Fruusch „fühlt sich z.B. verunglückter Patient“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
wie a stolzer Gäuserich „stolzer Mann“ [Redensart], Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
wos fera Stee(n)pölster Untersteinbach HAS49.890287, 10.548691 ↗
A solch's schees Kraut Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
A su a nacketer Frusch „Wenn ein Kind nackt rumläuft“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
A sötts Weißkrauthadla Wirsberg KU50.104629, 11.604210 ↗
Döi hout a Fruuschmaul „Frau mit großem, breitem Mund“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
Ein schëines Weißkraut Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
Hei, sou ä Kraudshädla Dittelbrunn SW50.072425, 10.219232 ↗
Mensch bist du a Viech „Anerkennung f. Mut“, Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
Schmi-eri wi a Schnegg „schmierig“ [Redensart], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
Wā=os for a Staͦpilz Pflaumheim MIL49.910392, 9.059743 ↗
Wås faͦrä Staapiffer Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
Wås fier oi Pfifferli Reuth u.Neuhaus WUG49.087541, 11.096326 ↗
Wås fir a Schtåbils? „Was für ein Steinpilz?“, Dittenheim WUG49.055224, 10.792533 ↗
Wås für=ä Schdābilz? Göddeldorf AN49.337363, 10.855467 ↗
Wos fir äi Schtāpilz? Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
a Fua Hei, a Fua Drād „a Fua Hei, a Fua Drād“
a Mån mit aner Glatzn Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
a Schdiggl föra Bammla Dietersheim NEA49.558027, 10.540180 ↗
a gleich Aufgebrochter Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗
a richtis Gensgschattr „wenn mehrere Leute durcheinander reden“ [Redensart], Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
a setts Weißkrauthadla Zedtwitz HO50.360572, 11.904383 ↗
ah quagt wie a Fruesch „Wenn jemand mit tiefer Stimme spricht“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
ah richticha Viecherei „wenn großer Blödsinn gemacht wird“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
an Gnallfrosch anzündn „Silvesterkracher“, Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
an ganz schönn Balkong „Balkong = Balkon“ [Gallizismus], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
ar hăt en Blăttkoupf Dittelbrunn SW50.072425, 10.219232 ↗
ar schmeist n Böllerer Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
arbeitet wie ein Viech Lützelsdorf FO49.750762, 11.198784 ↗
ausgenomme wie ae Gans „fühlt man sich z.B. vom Finanzamt“ [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
ān Schbān raushack'n Oberreichenbach ERH49.587816, 10.766930 ↗
ån Tier wos beibringn [Kasusbesonderheit], Mittelberg CO50.332196, 11.031777 ↗
bist a Nackertfröschla „Liebkosungsworte für nackte kleine Kinder“ [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
bsufm2 wei a Kärwasau „nur noch in der Redensart“, Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
das ist eine Viecherei Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗
deis kald wie a Frosch „deis (Die's); empfindet zu einem Partner keine Zuneigung, ist nicht partnerfähig“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
der arwert wej a Vejch Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
der erbert wie a Viech „arbeitet sehr viel“, Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗
der gschaad wi a Gensa „verdreht den Kopf“, Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
der hout an Gänzkroogn „jemand mit langem, dünnen Hals“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der hupft wie a Frusch „Ähnlichkeit mit dem Froschhupfen beim Hoch- und Weitsprung.“ [Umlaut], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der schdingd wi a Betz Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
der watschelt wie e G. „der schwankt“ [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
der ärbert wie a Viech [Umlaut], Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗ Rothenbühl FO49.788571, 11.203303 ↗
des is a Hintervozzier Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗
des is a Näggäfröschla „er ist nackt (bei Kindern)“ [Redensart], Neubrunn HAS50.035461, 10.689365 ↗
des is a richtige Gans „wenn jemand hochnäsig ist“ [Redensart], Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
des is abbera Freschla „sehr kleines Kind“ [Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
des is en falsche Hund „ein hinterlistiger Mensch“, Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
dess iss ä dummi Gouns „naive Frau“ [Redensart], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
die gackert wie a Gans [Redensart], Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
die hot Eute wie a Kuh [Redensart], Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
die is dumm wie a Gaas „sie ist sehr dumm (stimmt aber nicht)“ [Redensart], Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
die red wi a Gansorsch „redet schnell“ [Redensart], Roßdorf a.Forst BA49.866507, 10.995714 ↗
die wadschld wi a Gans „wackelnd gehen“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
du bist a Nackerfrusch „du bist unbekleidet“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
du bist e falschà Katz „nicht aufrichtig“ [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
du führst a Hundsleben Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
du gwagst wi a Frausch „du redest dummes Zeug“, Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
du hupfst wie a Frosch „kleine Sprünge im Leben“ [Umlaut], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
du quakst wie a Frosch „sprichst einsilbig“, Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
du watschelst bi e Gas „du läufst wie eine Gans“ [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
dä hopet wie a Fruesch „hupft wie ein Frosch“, Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
dös is a Groußdudderte Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
er heppt wei en Frosch „hüpft wie ein Frosch“ [Umlaut], Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
er hibbt wie en Frosch „nervös umher von einem auf das andere Bein springen“ [Umlaut], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
er hopft wie a Frousch „schlechte Haltung beim Weitsprung“ [Umlaut], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
er hupft wie a Frousch „unregelmäßiges Hüpfen“ [Vorlage unterstrichen], Hirschfeld SW49.946163, 10.187343 ↗
er hüpft wie en Frosch „wenn Kinder herumhüpfen“, Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
er is a lāma Schneggn „langsam, schwerfällig“, Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
er läuft wie a Schneck „wenn jemand sehr langsam geht“ [Redensart]
er quakt wie en Frosch „er spricht undeutlich“, Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
er schaut wie a Frosch „runde, vorgewölbte Augen; sein Blick ist starr, mit wenig Lidschlag“, Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
er schaut wie a Frusch Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
glitsched wia a Frosch „glitschig“, Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
ich erberd wie a Viech Fürth 49.477117, 10.988667 ↗ Unterfarrnbach 49.487100, 10.959903 ↗
ich hob a Klöß g'essen „Bayreuth“, Thurnau KU50.024992, 11.392850 ↗
kriechd wie a Schneckn „langweilig“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
lahm wie eine Schnecke [Redensart], Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗
langsam wie a Schnacka [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
langsam wie a Schnacka [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
langsam wie a Schneckn [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
langsam wie e Schnägge [Redensart], Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
langsam wäi a Schneggn „nicht flink sein“ [Redensart], Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
langsam wê-i á Schnêgg [Redensart], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
langsam wöi a Schneggn „jemand ist sehr langsam“ [Redensart], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
schleimt wie a Schneck „unterwürfiger Schleimer“ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
schnaddärn wie ä Goons „viel und belangloses daherreden“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
schnattern wie a Goans „reden wie ..“ [Redensart], Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
schnattert wie ae Gans „redet laut, ohne auf seinen Gesprächspartner einzugehen“ [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
schnattert wäi ä Goons „der oder die“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
schnell wie a Schneckn „langsam“ [Redensart], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗ Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
schneppert wäi ä Goons „der oder die“ [Redensart], Fürth 49.477117, 10.988667 ↗
sie wadschld wi a Goos „sie hat einen komischen Gang“ [Redensart], Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
so winzig kla wia Laus „fast keine Bedeutung“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
wie a prellter Frousch „geschlagen, getroffen, benommen“ [Flexionsbesonderheit], Gastenfelden AN49.315254, 10.296086 ↗
Är hobfd wi ä Frauusch „hüpfendes Kind“ [Umlaut], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
A sulgs Bumbers-kraut Feucht LAU49.374852, 11.229111 ↗
A sötz Weißkrauthadla Reichenbach KU50.243277, 11.500022 ↗
Aa Viech kennts ander Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
Å sechårs Weißgraud Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
Å sōlches Weißkraut Daxberg AB50.046267, 9.164690 ↗
Gans hat an Genskròng „langem Hals“ [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
Tutn wie a Laab Brout
Wås e schö Weißkraut Omersbach AB50.108864, 9.191919 ↗
Wås ferr a Sta(n)plz Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗
Wåsfera Schtapfiffer Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
Woas fere Steepilzter Vögnitz SW49.930327, 10.389789 ↗
Wos fi? ane Stoapilz? Emetzheim WUG49.015941, 10.934608 ↗
Wos fie(r) a Stahbilz Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
Wos fīerå Stoåplzn Lorenzreuth WUN50.019484, 12.107718 ↗
Wosfĕ=ära Schdābils Ebing BA50.008667, 10.905596 ↗
a Laus nein Pelz setz „verrückt machen“ [Redensart], Oberschleichach HAS49.949351, 10.596638 ↗
a einbilderische Guus „sehr hochmütig“ [Flexionsbesonderheit], Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
a ganz a schnecklicha „geziertes Mädchen / Frau“ [Redensart], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
a klans Fackötfruosch „nacktes Kleinkind“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
a langwaadliche Muckn „eine langbeinige Mücke, Schnake“ [Umlaut], Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
a leichtsinniga Tropf Baiersdorf ERH49.661089, 11.034583 ↗
a su a lausichs Weddä [Redensart], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
ah is dumm wie a Gaas „wenn ein Mensch nicht sehr gescheit ist“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
ah schreit wie a Gaas „wenn jemand stets laut redet“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
an Frosch verschluckt „wenn man nicht flüssig sprechen kann“ [Redensart], Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
an Horchl rōschneida Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
an Hundsfotzn griegst „nichts!“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
ar bläkt en annern ou Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
ar hopft wie a Frosch [Umlaut], Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
āne Kuh es Zänn lǟn [Kasusbesonderheit], Steinwiesen KC50.311750, 11.451699 ↗
der arbet wej a Viech Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
der awert wöi a Vöich [Umlaut], Ittelshofen LAU49.435124, 11.394863 ↗
der gafert wöj a Hund „gafert = geifert“ [Redensart], Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
der hopft wia Frousch „der hüpft wie ein Frosch“ [Umlaut], Dombühl AN49.254224, 10.290983 ↗
der hupft wi a Frusch [Umlaut], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
der is a hoch's Viech „Minister“, Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
der ärbat wie a Viech [Umlaut], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
der ärbet wie a Viech [Umlaut], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
des is a Knallfrousch „toll gstailts Mädchen, dessen Aussehen einem in die Augen sticht - knallt“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
des is a Schneckerich [Genus sicher], Michelau SW49.905535, 10.429871 ↗
des is a bleeder Hund [Umlaut], Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
des is a bleeder Ochs [Umlaut], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
des is a olbers Viech Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
di macht a Gschnattör [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
die hat an Gäns-Krong „einen langen Hals“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
die hot der en Vorbau Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
du bischd a Rindviech Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
du bist a Genswörcher „fahriges Auftreten“ [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
du bist a Nackafrosch „nackt sein“ [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
du bist a Nackäfrosch „ein nackter Mensch“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
du bist eine Schnecke Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
du stinkst wie e Gaas [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
dèr hupft wi a Fròsch „er hüpft wie ein Frosch“ [Umlaut], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
döss is a gross Viech „hohe Persönlichkeit“ [Umlaut], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
e aufbloesier Frousch „Wichtigtuer“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
e dumm eingebild Gans „eine eitle, unnahbare, junge Frau“ [Redensart], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
eiskalt wie a Fruusch „gefühllos“, Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
eiskoalt wie a Frusch „Körper- oder Gefühlskälte“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
er frisst wie a Viech Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
er glotzt wi a Frosch „stieren“, Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
er hat a Fröischnatur „Mann, der bei Wind und Wetter draußen rumwerkt“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
er hupft wie a Frosch „hoch und weniger weit“ [Umlaut], Wiesthal MSP50.030105, 9.430341 ↗ Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
er hüpft wöi a Frosch „breitbeinig hüpfen“, Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
er ist ein dumm Viech Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
er laft wie a Schneck „sehr langsam laufender Mensch“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
er quakt wi a Frousch „quäkelnde Aussprache“, Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
er quakt wie a Frosch „wenn einer nicht deutlich spricht“, Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗ Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
er quakt wie a Frusch „er singt schlecht“, Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
er wackelt wie a Gans „wenn jemand beim Gehen hin und her wankt“ [Redensart]
ha is nos bi e Frosch „er ist naß wie ein Frosch“ [Redensart], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
had dia eine Molkärei [Umlaut], Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
hot eena auf dä Seitn [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
in Kaffēē aischittn Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
in anerdur schlabbert „wenn jemand ständig viel, schnell und lange redet, d.h. wenn einer in anerdur schlabbert“, Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
is des a süß Fröschla „ein kleines Kind,“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
is kalt wie a Frūsch „Gefühlskalt“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
langsam wej a Schneck „sich langsam fortbewegen“ [Redensart], Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
langsam wi a Schnecka [Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
langsam wie a Schnack „langsam wie eine Schnecke, wenn jemand nicht sehr von der Stelle kommt“ [Redensart], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
langsam wie a Schneck [außersprachlich], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
langsam wie a Schneck „langsamer Mensch, im Laufen oder Reden“ [Redensart], Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗ Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗ Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗ Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗ Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗ Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗
langsam wöi a Schneck [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
leichd wie a Fröschla „ein kleines, zartes, leichtes Kind“ [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
loahm wie àe Schnegge [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
mit ana longa Schnaum Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
on Kaffe ein-schengkn Berg HO50.374296, 11.779869 ↗
schlottert wie a Gons „frieren“ [Redensart], Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗
schmieri wi a Schnägg „aufdringliche Person, bestechliche Person, sexuell zudringliche Person“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
schnattera wia a Gaan „wenn jemand sehr viel redet“ [Redensart], Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
schnattern wie a Gans „viel reden“ [Redensart], Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗ Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
schnattern wie a Gons „sehr viel sprechen“ [Redensart], Heroldsberg ERH49.532351, 11.154055 ↗
schnattern woi a Goas „Mensch, der schnell und viel redet“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
schnattert wie a Gans „redet viel“ [Redensart], Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
schnattert wie a Gons „viel reden“ [Redensart], Auerbach AN49.334066, 10.417723 ↗ Colmberg AN49.356808, 10.408768 ↗ Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗ Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
schnattert wie a Goos „typisches Geschnatter“ [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
schnell wie a Schneck [Redensart], Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
schnottert wie a Gans „redet immerzu“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
schwimmt wie a Frosch „schnelle Ruderbewegung beim Schwimmen“, Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
sei net so a Schnecke „beeil dich“ [Redensart], Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
soue e Hǟd Weißkraut Premich KG50.306243, 10.020133 ↗
su a klans Fruschgala Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
von jedm Dorf an Hund „Kartenspiel alle Farben haben“ [außersprachlich; Redensart], Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
wie a Schleimscheißer „jemand, der sich überall durchwurstelt“, Münchberg HO50.190575, 11.789879 ↗
wie a Schneg im Salad „wenn jemand nicht in die Gesellschaft passt ist er wie a Schneg im Salad“, Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
wie a prellter Frusch „sehr müde, schlapp“ [Flexionsbesonderheit], Tuchenbach 49.528133, 10.862757 ↗
zittert wie a Fruosch „er zittert vor Angst“, Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
zure Wiese ougle-icht Rinderfeld TBB49.419414, 9.988617 ↗
ä höpft wie ä Fro-sch „er hüpft wie ein Frosch“, Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
A sechas (Weiß)Kraut Zell RH49.139831, 11.186506 ↗
A sechtas Weiißgraud Kirchenpingarten BT49.921090, 11.784051 ↗
A setts (Weiß-)kraut Neuhof a.d.Zenn NEA49.456726, 10.643306 ↗
A su a Kraut (Graut) Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
A sua Weißkrauthadla Wirsberg KU50.104629, 11.604210 ↗
A söͤtts Weißkraut Ullstadt NEA49.615251, 10.477382 ↗
A sötts scheas Kraut Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
A sȫchers Wēißkrat Altdorf EI48.987114, 11.280395 ↗
Å solchs Weißkräeut Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
Åbe a soa Weißkraud Stetten LIF50.149924, 11.009021 ↗
Bleed wi a Rindviech [Umlaut], Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
E solsches Weißkraut Kleinwallstadt MIL49.866051, 9.179639 ↗
Er hat en Plattkopp. Edelbach AB50.109870, 9.292660 ↗
Namm än Fruësch däzu „Frosch/Fruesch beides in Weitmannsdorf zu hören. Frosch: auf Knopfdruck hochspringendes Schotterbefestigungsgerät beim Wegebau 1950/60“, Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
So a alta Schlanga ! „Eine Schlange ist z.B. eine sehr gehässige, bissige Fraŭ. Man sagt bei ŭns: ´So a alta Schlanga !´“, Jochsberg AN49.312264, 10.389592 ↗
Waͦ̄s fiä̆ Stābilz Wintersdorf 49.427052, 10.908494 ↗
Was fir a Schta-bilz Ornbau AN49.176808, 10.656870 ↗
Was für ēn Steepilz Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
Wås fer a Schdabilz Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Wås füa ai Stāpilz Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
Wås für a Stahbilzn Zautendorf 49.442018, 10.821829 ↗
Weffärä Schdābfiffä Kirchschletten BA50.013810, 10.977731 ↗
Woͣfere Stapilz=(s) Freienfels BT49.962211, 11.256158 ↗
Wos fer a Stāpilz`? Wald WUG49.132580, 10.700777 ↗
Wos fir a Schdabilz?
Wos för a Schdaapilz Burgebrach BA49.826456, 10.741594 ↗
Wos fö̆rä schdäbilz „wie in frz. neuf (neu) + das eigenartig klingende ´Rhöner´ ö !““, Schlimpfhof KG50.217930, 9.973128 ↗
Wos füa oi Stābülzn Grub LAU49.341523, 11.377868 ↗
Wos für a Schtapilz! Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
Wos füra Staapölster Kirchaich HAS49.918122, 10.682048 ↗
a Bfloggn in de Wisn Dietersheim NEA49.558027, 10.540180 ↗
a Ding wi a Fröschla „ein zierliches Mädchen/Kind“ [Redensart], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
a Maeuisfalla gebaut „wackliges Gerüst, wackliger Nagel“, Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
a Molkerei dru henga [Umlaut], Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
a aufgäbråchtä Gökä „(Gögä)“, Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
a dumme / dumma Gons „häufig dumma also singular, ein Mädchen mit bescheidenen Geistesgaben“ [Redensart], Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
a eingebildete Goons „ein junges eingebildetes Mädchen“ [Redensart], Rückersdorf LAU49.497677, 11.242914 ↗
a sechers weisskraut Forth ERH49.593265, 11.227507 ↗
a setts graudshādla Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
a setts' Weißg=kraud Wachenroth ERH49.759836, 10.707462 ↗
a sotts Habbla Kraut Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
a so̢igs wāisgrāod Kalchreuth ERH49.540377, 11.153590 ↗
a su a Fruschkonzert „ein solches Konzert von den Fröschen“ [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
a sutts Krautshādla Bayreuth BT49.846712, 11.622812 ↗
a suu a bläida Goons „eine ausnehmend unsympathische eingebildete Frau“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
a söttes#? Weißkraut Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
albern wie eine Gans „voreilich“ [Redensart], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
an Hundsfotz kriegst „jemand einen Wunsch verweigern“ [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
an mords Balkon dran [Gallizismus], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
aner mit aner Glatzn Schlungenhof WUG49.128048, 10.749135 ↗
arbeiten wie a Viech „schwer, viel arbeiten“, Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
å Trumm von em Käll Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
å sōlchs weißkraut Euerhausen 49.610740, 9.948823 ↗
d?? arw?d wei ? Feix Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
dar is a Brachmittel Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
der erbet wi a Viech Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
der hat an Gänskrong „er hat einen langen Hals“ [Redensart], Tuchenbach 49.528133, 10.862757 ↗
der hot an Gänskrogn [Redensart], Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
der hot an Hupfer to „für einen, der einen Sprung oder Satz macht“ [Redensart], Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
der ärwert wia Viech „der arbeitet wie ein Tier“ [Umlaut], Büchenbach ER49.593435, 10.965976 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
des is a dolls Viech Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
des wärd a Mausfalln „eine fragwürdige Konstruktion; zum Scheitern verurteilt“ [Umlaut], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
di a it a dummi Gans Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
die hot an Gensgrong „Mädchen mit langem Hals“ [Redensart], Büchenbach ER49.593435, 10.965976 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
die söfft wie a Gaas „die trinkt wie eine Gans“ [Redensart], Dörfles CO50.282751, 10.997756 ↗
du baust a Mäusfalln „etwas bauen, aufstellen was gleich umfallen wird“ [Umlaut], Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
du bist a Schneagans „meist eine einfältige weibliche Person“ [Redensart], Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
du bist a dumme Gans „dummes Mädchen“ [Redensart], Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
dä iss wie a Schneck „ein Mensch, der sehr langsam ist im Reden, Denken Laufen“ [Redensart], Nedensdorf LIF50.116417, 10.971597 ↗
dä säuft wie a Viech [Umlaut], Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
dä ärbäd wäi a Viech „er arbeitet sehr hart“ [Umlaut], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
dä? frißd wi ? Mugg? „wenig“ [Umlaut], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
e Trumm von eme Mann Wörth a.M. MIL49.795558, 9.154730 ↗
eibildt wie a Ganter „geltungsbedürftig“ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
ein Gänserich heicht „stoßweises ausatmen“ [Umschrift unsicher], Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
en / men Nacktfrosch „sagt die Mutter zu ihrem Kind, wenn sie es anzieht“ [Redensart], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
en Katzebuggel mache „krummer Rücken“ [Redensart], Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
en Kärl von em Månn Eschau MIL49.821969, 9.255192 ↗
enn ächdr Läushammel Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
er hopft wia Frousch „wenn jemand daherhopselt“ [Umlaut], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
er hot a Frurschmaul „er hat einen breiten, schmalen Mund“, Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗
er hout a Fruschmeil „Mund wie ein Frosch - breit“, Fischbrunn LAU49.542320, 11.510090 ↗
er hubfd wia Frousch „Sprünge machen“ [Umlaut], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
ha höpft bi e Frosch „er hüpft wie ein Frosch, Froschhüpfen beim Sport“, Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
hupft wê-i a Fruusch „in weiten Sprüngen“ [Umlaut], Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
in Kaffee aischengng „einschenken“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
in Kåffee aischenk? Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
lahm wie a Schnack'n „für jedes menschliche oder tierische Wesen, das sich langsam bewegt“ [Redensart], Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
lahm wie ä Schnaggng „besonders langsam“ [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
langsam wi a Schneck [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
langsam wi a Schneck [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
na Kaffee eischenkng Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
quakt wie ein Frosch Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
schadderd wie a Gans „geschwätzig“ [Redensart], Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
schleicht wia a Sch. „ist sehr langsam“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
schnadderd wi a Gans „Klatschbase“ [Redensart], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
schnadern wie a Gans „redefreudige Person“ [Redensart], Lindach AN49.387549, 10.579668 ↗
schnattert wi a Gons „Leeres Geplauder“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
schnattert wia Gouns [Redensart], Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
schnattet wie a Goos „redet immerzu, redet unüberlegtes Zeug, nicht durchdachtes“ [Redensart], Kronach KC50.235990, 11.331048 ↗
so eine lama Schnekn „langsames Mädchen“ [Redensart], Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
so(u) ä Krautshäddla Etwashausen KT49.741760, 10.196391 ↗
su a alta Goaskroong „total unmöglicher Mann, der sich unheimlich wichtig macht“ [Redensart], Erkersreuth WUN50.186854, 12.140253 ↗
su kalt wie e Frosch „eiskalt von Kopf bis Fuß“ [Redensart], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
trinkt wie eine Gans „trinken während des essens“ [Redensart], Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
vielleicht an Vorbau Saugendorf BT49.829348, 11.314745 ↗
waͦ̄ fr ā Stāpils Poxdorf FO49.935652, 11.122395 ↗
watscheln wie a Gans [Redensart], Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
woffera Schtåp=bilz Melkendorf BA49.898859, 11.029945 ↗
wos fer a Schtāpilz „Wälla Schtāpilz / wos fer a Schtāpilz“, Weismain LIF50.086376, 11.242007 ↗
wos füra Stēschwämm Wetzhausen SW50.194731, 10.412018 ↗
wäi a brällda Frusch „wenn man nach großer körperlicher Anstrengung sehr ausgelaugt und ko ist liegt man auf dem Sofa wie ...“ [Flexionsbesonderheit], Vach 49.517816, 10.961776 ↗
wöi ae Fruuschdümpfl „schmutziges Wasser“ [Umschrift unsicher], Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
Ä solsches Weißkraut Großwallstadt MIL49.874680, 9.136015 ↗
Ä(h) sûara Weißkraut Breitenbrunn WUN50.022586, 11.988370 ↗
Äe solches Weißkraut Wartmannsroth KG50.166251, 9.787640 ↗
A setts Grautheibla Hüttstadl BT49.979314, 11.835065 ↗
A setts Krauthādla Stockau BT49.918518, 11.664328 ↗
A setts Weißk=graut Kloster Sulz AN49.261872, 10.309335 ↗
A solches Weißkraut Sachsenheim MSP50.022868, 9.761526 ↗
A sollchs Weißkraut Gaurettersheim 49.594944, 9.919434 ↗
A solligs Weißkraut Frauendorf LIF50.070745, 11.061478 ↗
A sotts Krautshäbbl Aub 49.546675, 10.041994 ↗
A sōlchs Weiskraud Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
A sutts (Weiß)Kraut Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
A sutts Kraudshadla Feulersdorf KU50.010653, 11.258696 ↗
A sutts Krautshadla Lanzendorf KU50.050986, 11.601337 ↗
A söchats Weißkraut Dörndorf EI48.942146, 11.478631 ↗
A söchers Weißgraud „jüngere Generation [im Gegensatz zu <södders>]]“, Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗
A söchers Weißkraut Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗ Leutenbach FO49.709130, 11.172399 ↗
A södders Weißgraud Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗
A sött?s Weisskraut Buchau BT49.778250, 11.538324 ↗
A sötts H a d l a ! Höfen BA49.845942, 10.895578 ↗
A' set's Krautshätt Westheim KT49.744908, 10.065486 ↗
A' solchs Weißkraut Destuben BT49.907601, 11.579882 ↗
A=e setts Weißgraud Breitenfurt EI48.873384, 11.103956 ↗
An Korb zum trouhng Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Å settes Weißkraut Landersdorf RH49.065216, 11.246250 ↗
Å solchs Weißkraut Höchberg 49.784673, 9.881350 ↗
E solches Weisgraud Binsfeld MSP49.950389, 9.886426 ↗
E' sölchs Weiskraud Obervolkach KT49.872532, 10.258603 ↗
E' sölles Weißkraut „Der unbestimmte Artikel lautet hier wie ein aus dem Rachen gesprochenes e, das sich eher wie ein ch anhört“, Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
Hauscht a Kerbn nei Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
Host nuch an Barräs „Host nuch an Barräs (Brot) (in der Kaserne)“, Straßgiech BA49.958211, 10.999258 ↗
Hubfd wie a Fruusch [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Maul wie ein Frosch „breiter Mund“, Roth RH49.245634, 11.091161 ↗
So a dumms Gepläuda „als Redewendung [meint: 'so ein' wird nur in dieser Redewendung, nicht aber in dem vorgegebenen Satz verwendet]“, Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
So(u) - e Weïsgraud Deutelbach MSP50.176339, 9.574291 ↗
Su a Weißkrauthadla Reichenbach KU50.243277, 11.500022 ↗
Waͦs fera Stābilz Veitlahm LIF50.119080, 11.389137 ↗
Waͦs für a Polster Trossenfurt HAS49.924019, 10.660396 ↗
Waͦs füra Steepilz Egenhausen SW50.030262, 10.085692 ↗ Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
Was fo·r a Stāpilz Stetten WUG49.083078, 10.683558 ↗
Was fürn Ståinpilz Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗
Wås fera Stāpilz Rockenbach NEA49.644269, 10.634898 ↗
Wås ferra Stābitz Weichenwasserlos BA50.017306, 11.083393 ↗
Wåsfara Schdeebilz „Plural!“, Aub 49.546675, 10.041994 ↗
Wåsfärra Schtabilz Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
Woͣs fürre Stäpilz
Woas fera Staapilz Limbach BA49.753023, 10.814623 ↗
Wos f?ra Schta:pils Beerbach NEA49.540560, 10.565177 ↗
Wos f`r a Schtapilz Heilbronn AN49.167519, 10.362631 ↗
Wos fera Schdeebilz Euerfeld KT49.822753, 10.105348 ↗
Wos fera Schtābilz Aichenzell AN49.155745, 10.333803 ↗
Wos fere Schdeepilz Reiterswiesen KG50.184884, 10.091470 ↗
Wos ferä Ståepilz? Bastheim NES50.401535, 10.203689 ↗
Wos fier a Staabilz Beerbach NEA49.540560, 10.565177 ↗
Wos fir an Stanpilz Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
Wos für ā Stoabilz Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗
Wos für ä Steepilz? Iffigheim KT49.645980, 10.207699 ↗
Wos füä a Schtapilz Friesen BA49.840696, 11.035251 ↗ Kleinsendelbach FO49.594065, 11.157432 ↗
Wosvera Schteinpilz „Wosvera (Pfiffer) Schteinpilz“, Erlach 49.706222, 10.080104 ↗
Wōs ferā Stābilz Wasserberndorf KT49.768298, 10.528559 ↗
Wósfü̆(ä̆) Staapilz Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗
a Hulz vor da Hüddn [Redensart], Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
a Mausfalln-Händler „handelt mit allem“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
a Woocha vull Zeuch Iffigheim KT49.645980, 10.207699 ↗
a ausgnummenen Gons „ausgenutzter Mensch“ [Redensart], Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
a ganz frecher Hund „ungezogener Mensch“, Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
a gefräßige Schneck Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
a h.´lzänä Re(ä)chn „a h.´lzänä Re(ä)chn ö = .´ stumm“, Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗
a kapitale Molkerei Seußen WUN50.032463, 12.157345 ↗
a klans Gschlamperi Obernzenn NEA49.449805, 10.466182 ↗
a langsama Schneckn Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
a langsame Schneckn „sehr viel Zeit nehmen“, Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
a nackets Fröischla „wenn ein Kind ohne Bekleidung im Freien spielt“ [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
a schwazza Schneggn „Lakritz im Tante Emma Laden“, Ezelsdorf LAU49.327903, 11.346839 ↗
a sechas Weiß-Graud Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
a selches Weißkraut Pommer FO49.653169, 11.172505 ↗
a solch's Weißkraut Pfaffenhofen RH49.267141, 11.082904 ↗
a sou a schäs Kraut Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
a sutts (Weiß)kraut Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
a suttz Krautshadla Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
a suu a Schnëigoons „unsympathische Frau“ [Redensart], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
a sū a waiskrāu&d Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
a söchers Weißkraut Ermreuth FO49.640632, 11.191843 ↗
a sötts Weißkraud ! Trabelsdorf BA49.896398, 10.727516 ↗
a veïareckets Brout „ja u. nein, das eckiglange Brot, wie es heute meist als Vollkornbrot gebacken wird, ist die Nachahmung der Barrasform; trotzdem nennt man nie diese Form Barras. Wenn es die Frauen bezeichnen wollen, sagen sie (#?ur) a veïareckets Brout“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
a zwiezänkerte Gabl Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
an Kaffee eischenkn Zips BT49.779729, 11.578246 ↗
an Katzabuckl machn [Redensart], Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
an Zwerl neibringer „etwas durcheinander bringen“ [Umschrift unsicher], Alfershausen RH49.107779, 11.187165 ↗
an drugg?a ba̢rra̢s Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
an mordsdrum Vorbau Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
aufbläht wia Frusch „dicken Leib haben; sich sehr großtun“ [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
å solchs Weißkraut Sternberg NES50.262979, 10.572922 ↗
å sulchs Weißkraut Heinersreuth KU50.078636, 11.504360 ↗
dadschd wia a Gouns „sie läuft schweren Schrittes“ [Redensart], Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
das gibt e Mäusfall „etwas bauen, das bei Berührung in sich zerfällt“ [Umlaut], Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
dees is a dumma Gns „dumme Gans, wenn wer nicht weiß wohin, oder nichts begreift“ [Redensart], Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
der hota Froschmaul „er macht seinen Mund zu weit auf“ [Redensart], Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
der saufd wie a Kuh [Umlaut], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
des is a Hundselend „wenn nichts klappt, alles geht daneben“, Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
des is a Viehdoktor „grober Arzt“, Großenseebach ERH49.630892, 10.878057 ↗
des is a dabs Viech „jemand spielt verrückt“, Kümmersreuth LIF50.045377, 11.095432 ↗
des iss a Duttensau Großhabersdorf 49.404121, 10.788236 ↗
des it e' Hundskelt „hohe Temperaturen im Winter“ [Umlaut], Fuchsstadt 49.699045, 9.970215 ↗
des wor a Viecherei „lustiges“, Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
die hot da a Dudd'n Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
du bist a Rindviech „wenn jemand einen für dumm u. geradezu hält“, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
du bist a dumma Gos „eine dumme Frau“ [Redensart], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
durch an Bach durch Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
dös is a dumma Gons „für eine dumme Frauensperson“ [Redensart], Cottenbach BT49.971037, 11.552847 ↗
dös is ein Ur-Viech Eichelsdorf HAS50.161743, 10.531653 ↗
döss is a Viecherei „Gaudi, schwere Arbeit“, Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
e söttz Weißkraut ! Heilbronn AN49.167519, 10.362631 ↗
ea hot en Plattkopf Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗
eine drumm Molkerei Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
enn glenner Lausbua Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
er håt n Plattkopp Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
er hot an Plattkopp Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
es ist ein Sauviech Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
eä hot en Blattkopp Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
eä quakt wia Frosch „er redet endlos“, Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
friärts wie an Hund Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
grün wie ein Frosch „Farbe“ [Redensart], Roth RH49.245634, 11.091161 ↗
hat a Schwein ghabt Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
host a blöds Gelaaf [Flexionsbesonderheit], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
ich hab' a Gänshaut „ich friere“ [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
in Kafe: 'aische?kn Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
in Kaffee eihgöiß'n Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
is a richtige Kouh „großer Busen und füllig“, Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
is des a alta Krüet „Bezeichung für eine hinterlistige Frau“, Küps KC50.188518, 11.278623 ↗
is kalt wi a Frosch „Hände“, Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
kalt wie ein Frosch „Gefühlskalt“, Roth RH49.245634, 11.091161 ↗
kalt wie enn Frosch [Redensart], Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
loam wie a Schnēel „lahm, langsam“ [Redensart], Mömbris AB50.068571, 9.157075 ↗
lohm wie a Schneckn „langsam wie eine Schnecke“ [Redensart], Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
platt wöi a Frūsch „etwas plattgedrücktes“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
platt wöi ae Frusch „erschöpft“, Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
prellt wie a Frosch „übervorteilt werden“ [Flexionsbesonderheit], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
schnaddät wi a Gans „redet viel, überflüssig“ [Redensart], Höchstadt a.d.Aisch ERH49.709569, 10.812836 ↗
schnattern wia Gans [Redensart], Dombühl AN49.254224, 10.290983 ↗
schnattern wia Gons „dauernd reden“ [Redensart], Büchenbach ER49.593435, 10.965976 ↗ Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
schnattert wia a G. „redet unaufhörlich“ [Redensart], Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
schnäweis wi a Gans „ein sehr helles Weiß“ [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
so stur wie a Viech Arberg AN49.144595, 10.617264 ↗
waͦs fera Staapilz Sterpersdorf ERH49.686174, 10.770074 ↗
watschld wie a Gons „schleppender, wackliger Gang“ [Redensart], Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗
watschlt wie a Goos „typischer Gang“ [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
wie a Schneckenpost „wenn ein Vorgang sehr langsam vorankommt“ [Redensart]
wofara Schdāpfiffä „„wofara Schdābilz (Schdāpfiffä)““, Hausen b.Forchheim FO49.689428, 11.031822 ↗
woffära Schdābölzä Erlach BA49.808350, 10.953992 ↗
wos fera Stoåpilzn „„Wälla Stoå-pilzn oder wos fera Stoåpilzn.““, Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗
wos fü? Stoapü(l)zn Thierstein WUN50.107239, 12.101226 ↗
wos füa ån Stapilz Pretzfeld FO49.755669, 11.174270 ↗
wosfera Stāgnagger „wellera(wosfera) Stāgnagger“, Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
wosfäran Stanpilz „„Woffan Stanpilz (auch wosfäran) auch woffära (früher)““, Rüssenbach FO49.769884, 11.161852 ↗
woss fora Schdabilz „meist“, Unterneuses LIF50.081107, 10.977102 ↗
Ä solch's Weißkraut Ochsenthal KG50.114369, 9.811950 ↗
Ä solches Wäisgraud Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
Ä sulches Wäiskraut Rothhausen KG50.184784, 10.334689 ↗
ä solches Weißkröüt Bastheim NES50.401535, 10.203689 ↗
ärberdn wëi a Vëich [Umlaut], Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
ärr ' hadd ä Bladdn Obereisenheim 49.892485, 10.179619 ↗
? sech?s Weißgraut Nennslingen WUG49.045905, 11.129521 ↗
? seds Weißkraut ? Straßdorf HO50.295259, 11.629048 ↗
? solches Weikraüt Heufurt NES50.505954, 10.167974 ↗
? solchs Weißgraud Stadtschwarzach KT49.799521, 10.229298 ↗
? sulchs Waißgraut Eibach N49.401632, 11.032984 ↗
A holzir Heurecha. Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
A schäaß Weißkraut Waldsachsen SW50.055412, 10.372056 ↗
A se=äds Weißgraud Mitteldachstetten AN49.402602, 10.464607 ↗
A sechas Weißgraud Kirchenpingarten BT49.921090, 11.784051 ↗
A sechas Weißkraut Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗
A seches Weißkraut Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗ Burgsalach WUG49.032767, 11.095751 ↗ Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗ Hüttenbach LAU49.604483, 11.336364 ↗
A sechts Weißkraut Wunsiedel WUN50.039909, 12.003931 ↗
A sedds Weiß-Graud Wasserberndorf KT49.768298, 10.528559 ↗
A sets (Weis)Kraut Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
A sett's Weißkraat Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
A settas Weißgraud Kirchenpingarten BT49.921090, 11.784051 ↗
A setts Weißkrāut Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
A sochas Weißkraut Wolkertshofen EI48.799402, 11.261404 ↗
A soichs Weißkraut Schwarzenbruck LAU49.357141, 11.242053 ↗
A solchs Weisgraud Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
A solchs Weisgraut Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
A solchs Weiskraud Oberwerrn SW50.070742, 10.156384 ↗
A solchs Weißgraut Weidesgrün HO50.300198, 11.737952 ↗
A solchs Weißkraud Feilitzsch HO50.362288, 11.934163 ↗ Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
A solchs Weißkraut Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗ Altenfurt N49.406374, 11.173831 ↗ Bayreuth BT49.846712, 11.622812 ↗ Breitensee NES50.353549, 10.542278 ↗ Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗ Haundorf ERH49.588257, 10.918915 ↗ Höfles KC50.233589, 11.364534 ↗ Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗ Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗ Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗ Neustadt b.Coburg CO50.327216, 11.119032 ↗ Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗ Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗ Schlegel HO50.347340, 11.801122 ↗ Stetten MSP49.943002, 9.829090 ↗ Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗ Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗ Weißenbrunn LAU49.428293, 11.358704 ↗
A soots Weisskraut Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
A sott's Weißkraut Margetshöchheim 49.835114, 9.864053 ↗
A sott?s Weißkraut Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗
A sottes Weißgraut Haßlach b.T. KC50.430031, 11.399494 ↗ Marienroth KC50.363831, 11.344761 ↗ Rappoltengrün KC50.401521, 11.419826 ↗
A sottes Weißkraut Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗ Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗ Wilhelmsthal KC50.311064, 11.373617 ↗
A sōtts Weißkraut Krapfenau AN49.134407, 10.364914 ↗
A sulchs Weißkraut Busbach BT49.941249, 11.402680 ↗ Krögelstein BT49.976727, 11.273513 ↗ See KU50.105573, 11.540790 ↗ Wermerichshausen KG50.239747, 10.272869 ↗
A söchas Waaißgrad Gungolding EI48.924581, 11.350174 ↗
A söchas Weisgraud Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
A söchas Weißkraut Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗
A söchäs Weißgraud „Der Laut "ä" wird sehr kurz gesprochen“, Göggelsbuch RH49.223641, 11.220063 ↗ Kirchenbirkig BT49.742771, 11.401306 ↗
A söddas Weißkraut Kersbach LAU49.541640, 11.358722 ↗
A söichs Weißkraut Neuhaus a.d.Eger WUN50.103511, 12.168398 ↗
A sölchs Weißgraud Alitzheim SW49.936228, 10.327852 ↗
A sölchs Weißkraud Atzhausen KT49.788325, 10.278797 ↗
A sölchs Weißkraut Pettstadt BA49.829469, 10.930021 ↗
A sölers Weißkraut Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
A söters Weiskraut Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
A sött's Weißkraut Ammelbruch AN49.095424, 10.467017 ↗ Klosterlangheim LIF50.110934, 11.113363 ↗ Priegendorf BA50.003374, 10.793185 ↗
A söttes Weißkraut Beerbach LAU49.555925, 11.200561 ↗ Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗ Hirschfeld KC50.412724, 11.336247 ↗ Joditz HO50.371325, 11.838269 ↗ Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗ Tauberfeld EI48.824632, 11.276561 ↗ Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗ Windheim KC50.427057, 11.336836 ↗
A sötts Weisskraut Burk FO49.716691, 11.040113 ↗ Unteroberndorf BA49.978038, 10.891628 ↗
Ā sotts Weißkraut Poxdorf FO49.935652, 11.122395 ↗
Ā sötts Weißkraut Unfinden HAS50.092059, 10.568710 ↗
Ă setts Weißgraud Obererlbach WUG49.187176, 10.830888 ↗
Ă solgs Weißgraud Bayreuth BT49.846712, 11.622812 ↗
Å sötts Weißgraut Reinersreuth HO50.146536, 11.842362 ↗
Å sötts Weißkraut Hassenberg CO50.256027, 11.188873 ↗ Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗ Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗
Bofferä Schdeebilz Strahlungen NES50.283173, 10.231248 ↗
Du hoßt a Sauglick „z.B. Du hoßt a Sauglick (Sauglück)“, Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
E eisersch Rachala Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
E solchs Weißkraut Dipbach 49.898652, 10.124385 ↗ Leutendorf WUN49.990480, 12.052535 ↗ Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗ Westheim KT49.744908, 10.065486 ↗
E soufer Weißgraut Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
Ee sötts Weiskraud Bimbach KT49.861443, 10.378599 ↗
Er sötts Wá̄skraut Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗
O wås e Waisgraut Rechtenbach MSP49.982689, 9.510362 ↗
Soͣ e=ä Weißkraut Richelbach MIL49.689190, 9.398707 ↗
Sou>e Weißgraud ! Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Was ferra Steepilz Hellingen HAS50.085093, 10.545519 ↗
Was fier a Stapilz Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
Was fir`a Stāpilz Absberg WUG49.144858, 10.871571 ↗
Was für aa Stapilz Rednitzhembach RH49.299093, 11.082914 ↗
Was füra Steinpilz Welsberg CO50.164394, 10.898041 ↗
Was füre Schtäbilz Schaippach MSP50.079114, 9.666934 ↗
Waserā Schdāpilz „Waserā (a=nasal) Schdāpilz (a=nasal)“, Königshofen a.d.H. AN49.147373, 10.541347 ↗
Wås fia Stäpilzn? Schnaittach LAU49.557463, 11.338220 ↗
Wås füra Stehpilz Altenstein HAS50.171754, 10.733164 ↗
Wo fö ra Steinpilz Straßgiech BA49.958211, 10.999258 ↗
Wo für a Stoipilz? Walting WUG49.102349, 11.058956 ↗
Woffara Staanpilz? Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
Woffera Sta(n)pilz Weiden LIF50.029456, 11.232545 ↗
Woffära Stāpolstä Grasmannsdorf BA49.837970, 10.763915 ↗
Wos fa· a Stapilzn Großenbuch FO49.617681, 11.159163 ↗
Wos ferā Stābilz Sachsen AN49.292990, 10.661498 ↗
Wos fära Schdabilz Burggrub BA49.875321, 11.136168 ↗
Wos für a Staapilz Neuhaus ERH49.685144, 10.876803 ↗
Wos für a Stapilz? Rehdorf 49.414992, 10.950690 ↗
Wos für a Stapilzn Burk FO49.716691, 11.040113 ↗
Wos füra Stāpilz! Igensdorf FO49.623212, 11.231539 ↗
Wos füra Steinpilz Wittershausen KG50.180058, 9.990187 ↗
Wosf?rra Stāpilz?