Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.

Ihr Download wird vorbereitet und in wenigen Augenblicken gestartet.
Sie können diesen Hinweis schließen. Er wird sich in wenigen Augenblicken auch von selbst schließen.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

nur aus:
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar.
Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

einbilden

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 2, Spalte 813f.
Wortart: Verb
Kompositum zu: bilden
Bedeutungen
1
sich vorstellen, sich einreden
reflexiv  
1a
sich vorstellen, der Meinung sein
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern vielfach, °Oberpfalz vielfach, °Mittelfranken mehrfach, °Schwaben mehrfach
°i buid mas ei’, daß’ auf Martini gwen is Starnberg STA48.0001038, 11.3508972
°i kan mir den Votern no guat eibuidn Kirchberg PAN48.285957, 13.016266
°dös kon a ma niat eibildn „begreife ich nicht“ Waldmünchen WÜM49.3775728, 12.7062127
Amal hat ma … an Schinderhannes gspuit, i ko ma’s no guat ei’bildn Bauer Oldinger Jahr 48 Bauer, Therese: Das Oldinger Jahr. Brauch und Sitte im Bauernstand, Erfurt 1944.

*1893 München, †1968 Mittenwald GAP; Schriftstellerin. Mundart von Peißenberg WM
I bild’ mir ein, Die [Vögel] da, dös wern halt junge sein! Stieler Ged. 84 Stieler, Karl: Gesammelte Gedichte in oberbayerischer Mundart, Stuttgart 1907.

*1842 München, †1885 ebd.; Dr.jur., Archivar, Schriftsteller
souill ich mir einbilte wurde es auf 60 in 70 fl gehen Hohenaschau RO47.7654148, 12.3233588, 1646 Jahn Handwerkskunst 387 Jahn, Maud: Handwerkskunst in der ehemaligen Herrschaft Hohenaschau, Aschau 2000.

Hohenaschau RO
1b
sich einreden, irrtümlich annehmen
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°der bild se boid de und boid jene Krankheit ei Kronberg WS48.192581, 12.241266
dös haost da eibult „irrtümlich geglaubt“ Oberwildenau NEW49.5996702, 12.1234046
Geh … wos da du ei’bejdst! Haller Frauenauer Sagen 120 Haller, Reinhard: Frauenauer Sagen. Erzählen im Bayerischen Wald, Münster/New York/Berlin 2002.

Frauenau REG, *1937 Bodenmais REG; Dr.phil., Sonderschuldirektor, Kreisheimatpfleger
die Flammen … [haben] den nechst daransteenden Thurn unversehens wider der Menschen Einbilden entzünte 1642 Piendl St.Emmeram 128 Piendl, Max: Quellen und Forschungen zur Geschichte des ehemaligen Reichsstiftes St.Emmeram in Regensburg, Kallmünz 1961.
Redensart(en):
dea buid eahm ei, er war an groussn Hund sei Göd [Pate] „ein Eingebildeter“ Ottendichl M48.1289701, 11.7399127, ähnlich R
auch
der bild’ sich ein, Graf Teufl ist sein Voda Obermiethnach R48.973624, 12.522298
2
in Meynung den Leuten einzubilden als sollten sie [die Staufer] ihres angefangenen Krieges von Uns geursachet worden seyn Regensburg R49.013904, 12.100040, 1492 BLH X,517 Baierische Landtags-Handlungen in den Jahren 1429 bis 1513, 18 Bde, München 1803-05.
sie ermahnen vnd jnen einbilden/ wie der Allmechtig Gott … so groͤßlich belaidigt … werde Landr.1616 700 Landrecht, Policey- Gerichts- Malefitz- und andere Ordnungen Der Fürstenthumben Obern und Nidern Bayrn, München 1616.
3
eine Vorstellung von etwas geben, darstellen
einBilden/ ihm vorBilden „imaginari“ Schönsleder Prompt. F7r Schönsleder, Wolfgang: Promptuarium Germanico-Latinum, Augsburg 1618.

*1570 München, †1651 Hall/Tirol; Jesuit, Gymnasialprof.
4
unbedingt haben wollen, in der
reflexiv  
Fügung:
sich etwas einbilden unbedingt haben wollen °Oberbayern mehrfach, °Niederbayern mehrfach, °Oberpfalz vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt:
wos sö dö amoi eibeidt, dös muaß gschehng Metten DEG48.855117, 12.913475
der büld eahm grod des ä Unterrappendorf CHA49.2877751, 12.8607566
Do hand d Buaschn zo dö Deandla ganga, dö wos as sö eibuidd hejdnd Kerscher Waldlerleben 106 Kerscher, Otto: Waldlerleben, wie es die Alten erzählten, Grafenau 1983.

*1927 Neurandsberg BOG

Er bᴉld·t si ə Brá’l ei~. Si bᴉld·t si ə~n Schal ei~ Schmeller I,236 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

*1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek

Reim:
Hàn I’ ə~ schö~s Weibə’l, g·hört mei~, und bᴉld·eəm s·kaən andərər ei~! Schmeller I,236 Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

*1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
5
stolz sein, einen Dünkel haben, in der
reflexiv  
Fügung:
sich etwas einbilden u.ä. stolz sein, einen Dünkel haben °Oberbayern vielfach, °Niederbayern mehrfach, °Oberpfalz mehrfach, °Mittelfranken mehrfach, °Oberfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt:

dö büd eahm an Heiwong vö [sehr viel] ei Gartelsried AIC48.432926, 11.324926
dös hät sö der Ösl denka kinna, warum hat a sö so vei eibeid Hengersberg DEG48.7736572, 13.0515083
wos si döi eibildt! Maiersreuth TIR49.9876882, 12.409859
Deà bejdd se àn Hauffà ẽi Kaps Welt d.Bauern 80 Kaps, Peter: Die Welt des Bauern im Sprichwort, Passau 1987.

*1917 Rabenbrunn EG, †1997 Simbach EG; Steuerberater, Rechtsbeistand

Bildt’s Enk [euch] soviel nit ein Und redts nit gar so stolz Stieler Ged. 204 Stieler, Karl: Gesammelte Gedichte in oberbayerischer Mundart, Stuttgart 1907.

*1842 München, †1885 ebd.; Dr.jur., Archivar, Schriftsteller

Redensart(en):
°döi bld se mäihara aa wöi a Sau mit a Plaschn [kahlem Kopf] Waldsassen TIR50.0053222, 12.3041123

Vers:
s Deandal is schö, sie bid se wos ei, kant aba warhafde no schena sei Haimhausen DAH48.315762, 11.554494
auch berechtigten Stolz haben, zeigen
Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
a Wundn [Kriegsverletzung], af dö deafa eam [sich] wos aibüidn Haidmühle WOS48.8249464, 13.7759515
6
stolz, hochmütig
Partizip Präteritum  
°Oberpfalz mehrfach, Mittelfranken mehrfach, Oberfranken mehrfach, Oberbayern vereinzelt, Niederbayern vereinzelt, Schwaben vereinzelt
°koa so a eibülda Groshupfa Schnaittenbach AM49.542650, 11.997632
der is eigabild Bronn PEG49.726197, 11.467068
suara aabüldts Frauenzimmer Singer Arzbg.Wb. 13 Singer, Friedrich Wilhelm: Allgemeines und gebräuchliches … nützliches Arzberger Wörterböichl, Arzberg 1970f.

*1918 Schacht WUN, †2003 Weiden; Arzt, Heimatforscher
  • Schmeller I,235f. Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • WBÖ III,169 Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
  • Schwäb.Wb. II,590f. Schwäbisches Wörterbuch, bearb. von Hermann Fischer (Bd 6 von Wilhelm Pfleiderer), 6 Bde, Tübingen 1904-36.
  • Schw.Id. IV,1199f. Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache, Frauenfeld 1881ff.
  • Suddt.Wb. III,565, 584 Sudetendeutsches Wörterbuch, hg. von Heinz Engels, München 1988ff.
  • 2DWB VII,521-523, 672 Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung, Leipzig 1965ff.
  • Lexer HWb. I,1429 (subst.) Lexer, Matthias [v.]: Mittelhochdeutsches Handwörterbuch, 3 Bde, Leipzig 1872-78 (Neudr. Leipzig 1965).
  • Christl Aichacher Wb. 249 Christl, Karl: Aichacher Mundartlexikon, Aichach 1988.

    *1922 Pfaffenberg MAL
  • Rasp Bgdn.Mda. 49 Rasp, Franz: Berchtesgadener Mundart, Berchtesgaden 1985.

    *1940 Maria Gern BGD, †1988 Watzmann; Landwirt
  • Singer Arzbg.Wb. 13 Singer, Friedrich Wilhelm: Allgemeines und gebräuchliches … nützliches Arzberger Wörterböichl, Arzberg 1970f.

    *1918 Schacht WUN, †2003 Weiden; Arzt, Heimatforscher
  • Fragebögen:
  • M-168/7-11, 196/12, W-25/40
verfasst von: J.D.
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

einbilden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Wortfamilie: Bildein
Bedeutungen
1
irrtümlich annehmen, sich einreden
Phantasiegeistige Beweglichkeit/Unbeweglichkeit, Einstellung/Einschätzung
Er bildt si ei, daß er an jeda Finger onna haba kennt. Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗ Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
a Sonderling der bild si ei, er is ebbes besser Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
deä bild si ei, äs mooch na a jeda Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗ Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
2
unbedingt haben wollen
Das Wollen
bildet sich döi aa Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
bild sich döi aa „ein!“, Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
3
angeben, sich rühmen, großtun
Die Moral/Sittlichkeit
Eigebilt Geldersheim SW50.043654, 10.156587 ↗
4
sich wichtigmachen
Verrücktheit, Überspanntheit
der bild si wos ei Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
5
unberechtigterweise stolz sein, einen Dünkel haben
Erwartung, Versprechen, Projekte (Pläne, Verzicht u.a.)
die bild sich was ein Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
6
etwas haben wollen, sich etwas wünschen
Wunsch, Bitte, Dank/Undank
aibildn Schlüsselfeld BA49.757513, 10.622893 ↗ Thüngfeld BA49.753081, 10.626862 ↗
7
stolz sein auf
charakterliche Einstellung (eingebildet usw.)
Do konnst da wos eibilden [Redensart], Mittelehrenbach FO49.689070, 11.171909 ↗
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

einbilden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗