Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

einer

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Pronomen
Wortfamilie: ein
Bedeutungen
1
Rausch
Der hatt heit wiederamâl ahn sitzn [Redensart], Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
dar hott e-in in der Kro-ine sitze [Redensart], Lohr a.M. MSP49.989221, 9.572231 ↗
är håt sich en zomgeleiert „für "sich betrinken“, Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
dēa hod an hāmgschlāft Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
dar hat o̊wer enn setze „der hat aber sitzen“, Bahra NES50.382414, 10.327774 ↗
dēa hod an dsammglēsn Streitberg FO49.811207, 11.219214 ↗
Ea hot si an å̄gsuffn Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
ar håt en in dr Kronä Neustadt a.M. MSP49.930843, 9.570681 ↗
er hot an sitzn ghabt [Redensart], Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
Er hat widr an sitzn Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
D(e)r håt en sitze [Redensart], Thüngen MSP49.940733, 9.857475 ↗
de(a) dreggd an ham „trägt heim“, Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
der hatt wieder ahn Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
dr håt an s^ätza>e Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
er håut oin glådn Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗
ä hot an aufgepackt Triebenreuth KU50.182931, 11.555456 ↗
Der hott ann glodn Döberschütz BT49.911112, 11.714689 ↗
Der hout ān sitzn Funkendorf BT49.811761, 11.690296 ↗
a hott en geloudn Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
ar håt een geloda Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
da hot een geloodn Priegendorf BA50.003374, 10.793185 ↗
dä(a) had an glodn Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗
er håut oin sitzn Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗
eä hat ån gelåre [Redensart], Straßbessenbach AB49.962770, 9.246397 ↗
ä håt an ogsūffn Tschirn KC50.395818, 11.449242 ↗
? håt å̄n hénke Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Der hout an sitzn [Redensart], Kersbach LAU49.541640, 11.358722 ↗
dea had an glōdn Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
der hot an sitzen Schwarzenbach a.d.Saale HO50.207021, 11.907052 ↗ Zell HO50.134653, 11.819697 ↗
der hott an sitzn Wölbattendorf HO50.310582, 11.856480 ↗
dä trecht an ham! „Er trägt heim.“, Staffelstein LIF50.103921, 10.992918 ↗
där hot ann sitzn Kleinschwarzenbach HO50.247732, 11.704816 ↗
ea hout ein sitzn Kaiserhammer WUN50.127324, 12.082964 ↗
er had an g'lāda Wildensee MIL49.825797, 9.355240 ↗
er hat an glåden Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
er hat en geladen Untereßfeld NES50.272941, 10.525565 ↗
ä håt an glå̄dn „wie nebenan“ [Vorlage unterstrichen], Ottersdorf RH49.294529, 11.035092 ↗
äa håt ēn sidzä Aura a.d.Saale KG50.162273, 10.008279 ↗
ör håt en glōda Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
De håt an hockn Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
Er hot en sitzen Kimmelsbach HAS50.202197, 10.516036 ↗
a hott ān sitzn Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗
a hott ēn sitzn Ebersdorf CO50.220837, 11.071386 ↗
ar hott än sitze Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗
ā hat enn hokke Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
dea hod an sitzn Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
dea hot an sitzn Neuenmarkt KU50.094180, 11.583728 ↗
der hat an glodn Volkersgau RH49.312928, 10.943663 ↗
der hot an gloda Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
deä hot an sitzn Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
dä hot ån sitzä
dä hott an sitzn Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
dä? hot an sitzn Schödlas HO50.184358, 11.711724 ↗
däa hot an sitzn [Redensart], Schönfeld BT49.934637, 11.351528 ↗
er hat an sitzen [Redensart], Kremmeldorf BA49.937717, 11.010080 ↗
er hat een sitzn Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
er hot aan sitze Schöllkrippen AB50.086214, 9.244760 ↗
er hott an sitzn Köditz HO50.331891, 11.847334 ↗
eä hot an höck'n [Redensart], Oberhaid BA49.933665, 10.813163 ↗
o* hot en gelodn „der in der Coburger Gegend eigentümlich klingende Laut zwischen a und ä ist speziell dargestellt (wie im Wort a)“, Neu- und Neershof CO50.268109, 11.045237 ↗
äa hot an gälohn Lisberg BA49.882753, 10.729491 ↗
äe hoat än sitze Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
äe ho̊t an hockn Mörsach AN49.147364, 10.675956 ↗
är håt än sitzn Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
Ar hat en sitzn Gaibach KT49.889669, 10.225960 ↗
Dä hot an sidzn
Ea tregt an ham Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
de hot an sitzn
der hod an sizn Kirchschletten BA50.013810, 10.977731 ↗
ea hot an sitzn Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗
een in dr Krona [Redensart], Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
er hat an hocka Walting WUG49.102349, 11.058956 ↗
er hat an hogge [Redensart], Bettenfeld AN49.340467, 10.128075 ↗
er hat an sitzn [Redensart], Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗
er hat än sitze Rottenberg AB50.038995, 9.231550 ↗
er hot an glodn Geislohe WUG49.145407, 10.785473 ↗
er hot an sitzn [Redensart], Unterwaiz BT49.979007, 11.518800 ↗ Waischenfeld BT49.847784, 11.346914 ↗
er hot an sitzn Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗ Lipperts HO50.297185, 11.796112 ↗
eä hot an sitzn Birkach LIF50.066131, 10.902270 ↗ Vorbach HAS50.101210, 10.733085 ↗
håut a̢n sitsn Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
ä håt an sitzn Marienroth KC50.363831, 11.344761 ↗ Richelbach MIL49.689190, 9.398707 ↗ Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗ Tschirn KC50.395818, 11.449242 ↗
ä hot an gelare
ä hŏt an sitzn Herrnsdorf BA49.794192, 10.885208 ↗
a hot än sitze Schondra KG50.269722, 9.859854 ↗
ä hot an sitzn Buckenhofen FO49.731631, 11.046025 ↗ Leupoldsdorf WUN50.028984, 11.933272 ↗ Wolfsloch LIF50.142090, 11.181294 ↗ Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
ä hot wiede an Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
Er hot an nay [schlecht lesbar], Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
där hot eenen Wenschdorf MIL49.678894, 9.287692 ↗
er hat sitzen Kleinbardorf NES50.276251, 10.403011 ↗
hott an sitzn Reckendorf BA50.019850, 10.825997 ↗
no dä hot an! Staffelstein LIF50.103921, 10.992918 ↗
der hout eun „eun (einen)“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
er hott aan! Wörth a.M. MIL49.795558, 9.154730 ↗
hat an sitzn Kösten LIF50.149202, 11.040313 ↗
hot an glodn Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
hot an sitzn Bobengrün HO50.346768, 11.652840 ↗
der hat an Geslau AN49.366340, 10.315449 ↗
2
jemand
O ūgepraßt häßt aùf enn sù lang eiriͤd bis se naūch gibt ùnd vekäft wos wù re niͤ vekääf wollt. Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
etz kunni mit ahn aushalten där nu 3 Tog nix gessen hat [Redensart], Neuhöflein AN49.339075, 10.791975 ↗
da eï frisst gann Schmiäkaas da anner Schmiersäff'n [Umlaut], Weitramsdorf CO50.256223, 10.879630 ↗
man kann auch oinentreten, ohne daß ers merkt
awatsam und spoasam wij oina haüd sej soü Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
dia prassn en an leztn Pfeni raŭs „dia prassn en an leztn Pfeni raŭs oder dara mŭassta jedes Wort oprass“, Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
dr macht ān alles zen Fleiß Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
er rennt von ehm zum annern Eckarts KG50.288086, 9.726428 ↗
frag ane den Grazer Pfarrer „Marktgraitz“, Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
Es wird einer "ōgschallt" Gaukönigshofen 49.633288, 10.002287 ↗
eum a Pflöckl schnitzen „etwas gegen seine Absicht, Vorhaben tun“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
oam uff de Fouß dabbe Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
einem ăne schmierh [schlecht lesbar], Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
an aana neiknalln Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
an ona schmīēra Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
åm åne knalle Grünmorsbach AB49.960328, 9.212281 ↗
euin ō/schälln „euin ō/schälln, auch o/korwatschn“, Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
an oschelln Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗
an wātscha Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
3
Schluck Schnaps
dar kippt a gann enn Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗
äe hebt einen=än „Schluckimpfung nein“, Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
einen heben Herbolzheim NEA49.560076, 10.347453 ↗
nemma̢ a̢n Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
4
Mann, jemand
dös a su anner Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
5
ein Sexualpartner
Pronomina
Dai is mit ohn au nicht zfrien [Kasusbesonderheit], Happurg LAU49.493736, 11.471946 ↗
6
einer
Pronomina
Stößt an der Bock Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

einer

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗