Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

finden

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Verb (stark)
Bedeutungen
1
finden
TodScherz, SpaßGlaube und Religion
Hot mi a alda Sau rausgraba, hot mi a Bettlma gfunda, hot mi bis of Lellafeld drācha, zo da kathollischa Lumba. „Anlass: Die Lellenfelder kath. haben im 1. Weltkrieg eine Glocke vergraben, um sie nicht abliefern zu müssen; ein wühlendes Schwein soll die Glocke ausgegraben haben.“ [Flexionsbesonderheit; Kasusbesonderheit; Redensart], Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗
di findt mer wie di Schnaocken im Salat „leicht zu erkennen“, Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
Mir ham a Fröschla gfunna in der Hüll „A Fröschchen gefunden im Weiher/Dorfweiher“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
der hat a Haar in der Suppa gfunda [Redensart], Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
hast dei Oustergärtla scho gfundn Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
hast dei Hosagärtla scho gfundn Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
ka Laus is do mehr za finna „für total leer“ [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
jede Kouh find ihran Stoll „wenn jd. fortgegangen ist hofft man das er bald wieder heimkommt“, Thalheim LAU49.459224, 11.541721 ↗
der is nit z? finna Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
2
entdecken (in Redensart)
Phantasie
Der hat in der Arbeit ein Haar gefunden Ullstadt NEA49.615251, 10.477382 ↗
Där hat a Håår in där Ärbet gfunna Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Der hot a Hoar in da Ärwert gfundn. Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Där had a Hoor in der Subbn gfundn [Redensart], Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
Där had a Hoor in der Ärbet gfundn [Redensart; Umlaut], Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
der hat a Haar in der arwet gfunna Oberntief NEA49.535771, 10.385054 ↗
der hot in der Ärbät a Hoor gfunna [Redensart; Umlaut], Hallstadt BA49.926970, 10.881009 ↗
Er hat a Haar in der Suppm gfunna [Redensart], Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Dea find in jedera Arwerd a Hoer [Redensart], Lonnerstadt ERH49.700414, 10.766628 ↗
Hout a Hoahr in da Ärbat gfunna [Umlaut], Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
3
finden, bekommen
Suchen/Kontakt aufnehmen/Kommunikation/Finden
bei dem howi goor ka Åschprach g'funne „gleichbedeutend mit Anhören“, Wertheim MTK49.758603, 9.512851 ↗
er hod ka rechde Āschbrach g'funda Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
bei dam find mer ken Oklang Leutershausen NES50.328880, 10.163434 ↗
d? hat ka Ansprach gfunna „gefunden“, Offenhausen LAU49.448892, 11.411238 ↗
dǟr find kē O=ūsprōch „Gelegenheit z. Unterhaltung, Kontaktmöglichkeit“, Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
eä find ka Ansproch daham Frensdorf BA49.815856, 10.866075 ↗
er find ka Āsprāch Decheldorf ERH49.773703, 10.728522 ↗
ä find ka ōsbrouch „ja“, Azendorf KU50.029249, 11.310824 ↗
4
finden (in Redensart)
Aufgabe, Pflicht (deren Erfüllung oder nicht)
die find haid aa widda ihre Schuh nedd [Redensart], Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
er hat in der Arbeit ein Haar gefunden Leutershausen AN49.299932, 10.413617 ↗
der hat in der Ärwert a Hôar gfunna ! Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Der hat an Hakn in der Arbet gfundn Diespeck NEA49.594492, 10.629665 ↗
in der Arbet a Hoar gfundn Gunzenhausen WUG49.120080, 10.731886 ↗
5
der Meinung sein
Empfindung/Ausdruck der Empfindung
dos finni guat [Redensart], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
6
finden (eine Heiratskandidatin)
der is überall rumgeschnacht, bis er ana Gfunna hat Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
7
sich entschließen
du findst hait wider kann Obruch „nein; wenn einer über Feierabend arbeitet“, Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.