Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

hoch

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Adjektiv
Bedeutungen
1
hoch (in Redensart)
Höhe/TiefeEinstufung (tauglich, nützlich, wichtig, persönliche Bewertung)Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
geschtern isses widder housch hergange [Flexionsbesonderheit; Redensart], Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗
Da is wjeder emal huch herganga. [Flexionsbesonderheit; Redensart], Steinbach HO50.352110, 11.593503 ↗
gerstern is widde houch herganga [Flexionsbesonderheit; Redensart], Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Gestern is widder hoch herganga [Flexionsbesonderheit; Redensart], Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
etz werds owwer häichster Zeit! [Redensart], Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
Gestern gings wieder hoch her. [Redensart], Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
eine Unterhaltung in' "hoha C" „oder hoacha“, Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
gestern aomd iss hoch heaganga [Redensart], Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
Gestern gings widda hoch haa! [Redensart], Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
na Laidn an hůŋ Dōch måchŋ [Redensart], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
Gesder ids hoach hargaͦnga [Redensart], Randersacker 49.759560, 9.980892 ↗
Gestern is houch herganga! [Redensart], Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
jetzt wird as höchsta Zeit [Redensart], Kleingesee FO49.727314, 11.338680 ↗
Gestan is huuch herganga. [Redensart], Laineck BT49.959166, 11.615373 ↗
is wieder hauchher ganga [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
sing in den höchsten Tön [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
er hatt ten Kragen hoch Teuchatz BA49.872736, 11.092593 ↗
Do isses hoch herganga [Redensart], Waldzell MSP49.942369, 9.629803 ↗
der is glei houch dom̄ Hochholz WUG48.901836, 11.030524 ↗
der is glei houch drom Bergen WUG49.073800, 11.113855 ↗
er ist glei hoach drom Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
singt die höchsten Tön [Redensart], Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
glei recht houch drom Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗
es ging huch her! [Redensart], Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
hoher Wasserfall „für ein großgewachsenes Mädchen“ [Redensart]
is hoch herganga [Flexionsbesonderheit; Redensart], Bruckberg AN49.358094, 10.698024 ↗
2
hochrangig (Feiertag)
Wert/Maß (wirtschaftl. Bewertung, Verlust, Schaden, Mängel, Fehler)
na Laidn an hůŋ Dōch måchŋ Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
des sen hechera Festtech Mitteldachstetten AN49.402602, 10.464607 ↗
die höchstn Feiëto̯u&ch Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗
an die hocha Feiertoag Fürnheim AN49.021421, 10.526012 ↗
die houchn Feschddeech
die houchn Feierdeech
heer(e) (Feier)dǟsch Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
vo di huchn Feiadooch „hohen“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
di hochn Feiertooch Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
die hacha Feiertog Enheim KT49.632874, 10.137485 ↗
haouche Feiertaach Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
hōchstā Feiertog „die“, Euerbach SW50.062105, 10.136726 ↗
höchsten Feiertoog Obernbreit KT49.659022, 10.164453 ↗
håche Feierdooch Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
he/ere Feierdäsch Stockstadt AB49.970116, 9.071630 ↗
hoeche Feiertōch Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
håcha Feierdoch Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
huächa Feiatouch Burgkunstadt LIF50.140541, 11.250311 ↗
höche Feierteech Rödles NES50.378484, 10.162677 ↗
höchsti Feiertog Linden b.Rothenburg o.d.Tauber AN49.400563, 10.261669 ↗
hoacha Feierdog Eckartshausen SW50.010983, 10.083812 ↗
hoacha Feiertog Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
hochheilin Doch „die“, Steinfeld BA49.978202, 11.155351 ↗
hoeche Feiertäg „die“, Wiesentheid KT49.793574, 10.341334 ↗
hohe Feierdäsch „die“, Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗
hoher Feierdoch Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗
håche Feierde Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
hoacha Feierdi „di“, Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
hoaha Feiertog „die“, Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
hochn Feiertag Schnaid FO49.769963, 10.946194 ↗
hoha Feiedouch Presseck KU50.199331, 11.650564 ↗
hohe Feiertage Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
hohi Feiertäch Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
heer(e) Däsch Großostheim AB49.922561, 9.075326 ↗
hohe Feiertog Altdrossenfeld KU50.011202, 11.492585 ↗
hohe Festtage Großheubach MIL49.727252, 9.221989 ↗
houche Dääsch Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗
huung Dooch „di“, Bärnreuth BT50.042513, 11.688056 ↗
3
hoch
Höhe/Tiefe
dia könna nou sou hoach ro gfall, dia kumma immer wieder auf die Bee [Flexionsbesonderheit], Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
Haͦlwech is en schmaͦle Wech zwische zwa höcheri Beschinge Eichenbühl MIL49.701789, 9.333380 ↗
a Schdā de? in Wech za hůch is muß ōkobbd wä?n „ō kobbm bedeŭtet z.B. a Schdā, dee* in Wech za hu°ch is, muß ōkobbd wäe*n.“ [Kasusbesonderheit], Weißenstadt WUN50.101514, 11.885509 ↗
Kalb legt sich hoch Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
an Schtockwerk hoch Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
das Kalb liegt hoch Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
Da Durm is houch Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
dr höchste Gipfl
in hoͣcha Houlz Aub 49.546675, 10.041994 ↗
mit hohen Birken [außersprachlich], Neudrossenfeld KU50.015321, 11.496893 ↗
saumäßi hoch Greßthal SW50.077067, 10.039823 ↗
hohe Maien „Am Altar stehen hohe Maien Birken“ [außersprachlich], Schney LIF50.162391, 11.072392 ↗
4
zu viel
ah hoat a bißla hoach kood Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
der haout a weng haouch Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
dea hout a weng houch [Redensart], Hüttstadl BT49.979314, 11.835065 ↗
er hat hoechg'loode Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
der hat a weng hoch Mechlenreuth HO50.171366, 11.800699 ↗
der hod aweng hūch Lösten HO50.150091, 11.782458 ↗
ea håt a weng hoch Müdesheim MSP49.968377, 9.918093 ↗
ä hot a bißla hūch Neufang KU50.121186, 11.600739 ↗
5
bis zum Rand, übermäßig
Höhe/Tiefe
es is houchvoul Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
hoach full Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
houch vull Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
houchvu2ll Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
houchvull Wald WUG49.132580, 10.700777 ↗
hoúchfūl Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
hoachvoi Sankt Veit WUG49.103716, 10.955098 ↗
6
nach oben
Richtung
Dar drägt die nosa hoch der Spritzer Retzstadt MSP49.911049, 9.882893 ↗
hēm ä dēm geht dä Dåmm huch „Huelgoss - hü_m ä drü_m (hēm ä dēm) geht dä Dåmm huch.“, Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
Dea möchd gearn huech naus Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
den stäit da kroug houch Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
der will recht hach naus Oberntief NEA49.535771, 10.385054 ↗
di drächd di Nōsn hoch. [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
di Hemmärmled hoch Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
7
nach oben (in Redensart)
äå drecht die Nosn gaå sähå hoch Scheuerfeld CO50.254310, 10.928538 ↗
dar trēigt di Noͧ&se hoͣch Binsfeld MSP49.950389, 9.886426 ↗
dan stäet di Nåsn hoach Zell a.Ebersberg HAS49.965517, 10.561807 ↗
de drächt die Naose hoch [Redensart], Großblankenbach AB50.066957, 9.228183 ↗
8
hoch, attributiver Bestandteil einer Gebäckbezeichnung
fertig zubereitete Speisen, Gerichte (z.B. Dampfnudel)KirchweihBäcker
houchä keigli „innen hohl, mit šdāb-dsukär bestreut“ [Bild, Zeichnung], Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
9
weit nach oben
Qualitäten und Zustände
I kann doch höacher g'säch wia du „Bewohner von Prosselsheim heißen Hochsäch'r, Als ein Bezirksamtmann das Dorf besuchte, soll jemand, der von einer Haustreppe herab urinierte, zu dem Besuch gesagt haben: I kann doch höcher (höacher) g'säch wia du“
I kann doch höcher g'säch wia du „Bewohner von Prosselsheim heißen Hochsäch'r, Als ein Bezirksamtmann das Dorf besuchte, soll jemand, der von einer Haustreppe herab urinierte, zu dem Besuch gesagt haben: I kann doch höcher (höacher) g'säch wia du“
du steigst aber houch nauf [Redensart], Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
10
hochgestellt
der is a hoch's Viech „Minister“, Schillingsfürst AN49.286248, 10.262250 ↗
a hochs Viech Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
11
viel getrunken (Ellipse)
r houd dsimli houch [Redensart], Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
ea hott hoch Franken WUN50.089723, 11.919001 ↗
12
hoch, teuer
Entgelt, Lohn
Der Preis is mir zu houch Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
13
hochgewachsen, lang (Gras)
a suä Schbratzl staigt wöi dä Gigä im hong Gros Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
14
in der Vertikale
A Stär it a Meter hoach u a Meter brät Untereisenheim 49.884051, 10.157952 ↗
15
in die Höhe
Höhe/Tiefe
Bei den haßd's aa: hoch die Erwerd, daß kaanä hiekumnad! Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

hoch

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗