Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 2 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: dibswbf
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

holen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Verb (schwach)
Bedeutungen
1
einbringen, einfahren
Feldarbeit
Futterrage zum Feïdern ghulld Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
grōs huln dsom eifoudärn Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
geh naus u hol Grüafoater Volkach KT49.863990, 10.230933 ↗
mer hollt es Gros rei̯i Feuchtwangen AN49.168091, 10.329798 ↗
Klei vun de Beck houle Leidersbach MIL49.894386, 9.235335 ↗
Mir houla die Kleeböck Waldbüttelbrunn 49.787150, 9.838575 ↗
W#? holen Bock - klee [schlecht lesbar], Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
Klia oder Grōs huln Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
di Böck wärra ghullt Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
Foudaraschi ghūlld Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
ich muaß Fotter hol Frankenheim NES50.409033, 9.988234 ↗
Futterāsche holen Bieswang WUG48.928274, 11.037177 ↗
Fudrāschi hôllae Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
Futterasche holla Beyerberg AN49.113622, 10.505385 ↗
Futteraschi holen Gundelsheim WUG49.060255, 10.827819 ↗ Rieshofen EI48.934783, 11.306300 ↗
Futteraschi holln Stein 49.398902, 10.981156 ↗
Futterraschi holn
as Fouder hu(h)ln Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
di Kläaböck hulln Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
die Kleeböck hole Westheim KG50.127752, 9.934160 ↗
Fudaraschi holla Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
Futteraschi holn Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
Futteraschi huln Kairlindach ERH49.638816, 10.851556 ↗ Trettendorf 49.399441, 10.871785 ↗
Futterraschholen Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗
Grünfutter holen Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗ Obernau AB49.938765, 9.133364 ↗ Wittelshofen AN49.059873, 10.479702 ↗
Grüüfutter holen Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗
Küeh-Groos-holle [Umlaut], Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
foudaraschi huln Weißenburg WUG49.027209, 10.971024 ↗
futteraschi huln Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗
gröfuătr hōlĕ Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
Fudraschi holla Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗
Futterage holen Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗ Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗ Wilhelmsdorf NEA49.562940, 10.738135 ↗
Gräifoud? hulln Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
Grüafutterholen Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Grünfutterholen Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
das Futterholen Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
dürre Kläa houl Thüngen MSP49.940733, 9.857475 ↗
futtörasch holn Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
z'füttera holla Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
Futtaragi huln Volkersgau RH49.312928, 10.943663 ↗
Futterage holn Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
Futterage huln Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
as Futter huln Arzberg WUN50.057773, 12.189365 ↗
hoult Gröafodr Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
mi hole Kleähö [Kasusbesonderheit], Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗
Gleebegg holn Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
er holt Grü?s Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
Fouddä houln Röthlein SW49.985073, 10.218169 ↗
Fuater holla Oberschwaningen AN49.093255, 10.629133 ↗
Futter holen Heinersreuth BT49.966644, 11.530720 ↗ Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗ Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗ Röttbach MSP49.803778, 9.525509 ↗ Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗ Wasserlos AB50.072337, 9.072329 ↗
Futter holln Stöckach HAS50.187262, 10.547743 ↗
foutt? hualn Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
fudd? huulln Mechlenreuth HO50.171366, 11.800699 ↗
Faouta huln Betzenstein BT49.681095, 11.417901 ↗
Foudda hoin Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
Fudd? houl? „Gras Klee Mais“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Fudde houle Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗
Fudde hulln Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
Fuetrhoule Rohrbach MSP49.969040, 9.696929 ↗
Futte hulln Willmersreuth LIF50.095855, 11.357471 ↗
Futter holn Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
Futter huln Röthenbach WUN50.057718, 12.164881 ↗ Straas HO50.178396, 11.770331 ↗
Futterholen Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗ Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗ Grafenreuth WUN50.056124, 12.118416 ↗ Heßlar MSP49.971761, 9.848478 ↗ Issigau HO50.377101, 11.720801 ↗ Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗ Nankendorf BT49.864391, 11.337176 ↗ Oberspiesheim SW49.944990, 10.273377 ↗
Futterhoule Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗
Groos holle Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
Grōs halln Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
Grōs holln Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗ Hellmitzheim KT49.668965, 10.325463 ↗ Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
Grünnes hol Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
fodder holl Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
fouda hulln Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
groos hulln Döbra HO50.282532, 11.657968 ↗
Foddr holn Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
Fudderhuln Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
Futterholn Knetzgau HAS49.992743, 10.546238 ↗
Futtähulln Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
Glëi hulln „es gibt kein bes. Wort dafür, man sagt ein fach: Glëi hulln“, Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
Gras holen Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
Gras holla Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
Gråshoule Bergrothenfels MSP49.894404, 9.584849 ↗
Gros holle Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
Klee houle Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
Fuddrhola Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗
Gras hole Ammelbruch AN49.095424, 10.467017 ↗
Grasholen Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
Gros holl Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗
Gros holn Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗ Virnsberg AN49.423053, 10.511248 ↗
Gros huln Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
Groshole Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
Grosholen Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗
Grosholln Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗
Klä hål? Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
Fudrhōl Singenrain KG50.254280, 9.886989 ↗
Grosholn Jochsberg AN49.312264, 10.389592 ↗
2
ergattern, gewinnen
ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
wu nix it, da hat der Kaiser as Racht verlorn, da gibt's nix zu houln Segnitz KT49.673908, 10.142370 ↗
wo nichts zu holen ist, hat der Kaiser das Recht verloren Gunzenhausen WUG49.120080, 10.731886 ↗
Da is nix zu hulln, da hat der Kaiser is Recht verloarn Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
Wo nix zu holen is, hout der Kaiser sein Recht verlorn Röthenbach b.St.W. RH49.366520, 11.169798 ↗
da is nix zu holn, da hat a da Kaisa s' Recht verlorn Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗
wämmä vo denna wos huul weil odä wos brauchd Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
einem Nackten etwas aus der Tasche holen Kleingesee FO49.727314, 11.338680 ↗
der will wos holn, wo nix zu finna is Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗
holl amall woss, wu nix zu holla iss Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
öbbes hole, wo wo niggs zu houle is Aschaffenburg AB49.949214, 9.202458 ↗
Da ist beim Teufel nichts zu holen Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Wo nichts ist, ist nichts zu holen Ahorn CO50.237271, 10.954087 ↗
do hullna, wenn's nix zähulln gibt Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗
dort hol'n - wu nix zä hol'n iss Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
gie nu hie un huel wos wu nex is Oeslau CO50.292356, 11.035533 ↗
do is abselůt nexmehr zu hůaln Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
eppes hol, bu nist zu holen es Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
Eier aus leeren Nestern holen Krombach AB50.081424, 9.206235 ↗
Houl amol wos, wenn nix då is Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
Vo dänn iss nix meh zan Huuln Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
bei dara ist nix mehr zu holn Mainsondheim KT49.793597, 10.172310 ↗
wos hulln, wu nix za hulln is Zedtwitz HO50.360572, 11.904383 ↗
öbbes hol, wua nix zu holn it Reupelsdorf KT49.812626, 10.292389 ↗
Wau nix is, kuscht nix hulln Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
wou nicks is, kannst nix hol Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗
Hol öbs wua nix zu holla is Höttingen 49.606606, 9.907297 ↗
dou is ja doch nex ze huoln „(da ist doch nichts mehr zu holen)“, Wallenfels KC50.268380, 11.471746 ↗
wo nix is - is nix zu houla Geldersheim SW50.043654, 10.156587 ↗
öbs houl wo nes zu houla is Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
do es sowieso nist ze hole Rüdenschwinden NES50.519592, 10.113113 ↗
was hol, wu nix zu erbn is Trossenfurt HAS49.924019, 10.660396 ↗
Bei dan is nies zu hollä Ramsthal KG50.138794, 10.068292 ↗
Dou hol wous, wou nix is Binzwangen AN49.384598, 10.369639 ↗
wos hulln, wous nix gibt Absberg WUG49.144858, 10.871571 ↗
Doa is nix mer zou holn Königshofen a.d.H. AN49.147373, 10.541347 ↗
do is emahl nix zu huln Rudelsdorf CO50.337365, 10.735296 ↗
Bei dem is nix za holn Laineck BT49.959166, 11.615373 ↗
Da it kee Deut zu holn Dettelbach KT49.803783, 10.165725 ↗
bei dem is nix zu hole Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗
dea holts va die Toten Allersdorf FO49.738800, 11.346789 ↗
er holt was, wo nex is Großlangheim KT49.755795, 10.237907 ↗
wos will mer dou hulln Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Do is nix meä zu huln Zeckendorf BA49.960460, 11.056930 ↗
hul na wos, wu nex is Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
wos hulln, wåu nix is Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
da is nichts zu hole Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
doa it nies zu houla Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
wos hulln, wounex is Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
Da iss nix zu holla Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
Dou is nex zë hueln Einberg CO50.284949, 11.044758 ↗
dou is nex ze hulln Premeusel KU50.214192, 11.562334 ↗
Da is nix ze holle Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
Dou is nex ze huln Steinberg KC50.281655, 11.366723 ↗
da it neas zu hola Bergtheim 49.898002, 10.070129 ↗
do ejs nes sä huln Kehlbach KC50.445795, 11.315968 ↗
do is nix zu houle Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
dou is nix zu huln Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
da is nix zu huln Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
des kost nit huln Fesselsdorf LIF50.017908, 11.244324 ↗
holen wo nix is Amorbach MIL49.644291, 9.219108 ↗
nix z'huln Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗
3
mitnehmen
hot der Teilf die Gaas ghult, ko̊o̊ er ner Buuk a go̊r hulln [Redensart], Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
wenn dr Teifl die Gaas holt söller a gleij in Bouck mitnehme „wenn schon das eine verlustig geht, kann auch das andere dazukommen“ [Redensart], Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
eetz is di Gas gfreckt, ka dä Teifl in Bouk a nuch ghuel „es ist alles verloren, ich gebe auf“ [Redensart], Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
hot der Deifl die Gaas ghult, solle in Buug a gor hulln „wenn Pech, dann richtig“ [Redensart], Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
den konn meinetweeng der Teifl grammweis hulln Kulmbach KU50.103928, 11.444818 ↗
der Teifel soll mi houl´n, wenn´s net wouhr is „Su g´wies i doŭ steh oder der Teifel soll mi houl´n, wenn´s net wouhr is“ [Redensart; schlecht lesbar], Dietfurt WUG48.944463, 10.935089 ↗
mich soll d? Deif(e)l hūln wenn ... Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
den soll der Teif'l hull'n Penzenhofen LAU49.379600, 11.304916 ↗
des hat die Katz gehoult „wenn etwas verschwunden ist“ [Redensart], Unterpleichfeld 49.868020, 10.044823 ↗
der Teifl soll na holn Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
soll mi de Toifl holn [schlecht lesbar], Marktschorgast KU50.093813, 11.657457 ↗
4
mitnehmen, entführen
di bē̢r?ta hŭlt dich we̢nsta nit brāf bist Bad Steben HO50.355733, 11.638561 ↗
dih hult ower der Putzermärtl „dih hult ower der Putzermärtl (spr. Putzamärrl)“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
däi Noachtöuil ho(u)ld däich „a) Gäh hemm, drr Rooz, drr Schloadfaachärr, däi Noachtöuil ho(u)ld däich !“ [schlecht lesbar], Wülfershausen NES50.332070, 10.341511 ↗
holt dich der schwarze Mann Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
´der´ Nå̄chdgigä hullt di „´der´ Nå_chdgigä hullt di (wenn Kinder am Abend nicht heim wollen)“, Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
´der´ Buzämäddl hullt di „´der´ Buzämäddl hullt di (um Pelzmärtelzeit)“, Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
Zigeinr kuma u. huln di Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗
holt dich der böse Mann Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
di Noochtölla houla di Reichenberg 49.733144, 9.908188 ↗
hölt dich der Teŭfel Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
dr Rootz hult dich Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
dr Teifl hoult di Gambach MSP50.002038, 9.751304 ↗
5
bringen
holl mer fer a Fimpferla Muggafett in der Apothekn „Aprilscherz“ [Umlaut], Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗ Külsheim NEA49.514648, 10.422967 ↗
hul a wäng Schbreissl zun a(n)schirn Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗
gah naus holl a Handvoll Grieseli „die Grieseli, nie Einzahl, auch für kl. Schnipsel“, Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
ich hol gleich den Mugg'n-Badscha „gleich werde ich mich wehren“ [Umschrift unsicher], Eckenhaid ERH49.572870, 11.218454 ↗
hol amol Grieseli für die Suppen „Grieseli ist populär in Unterfrk.“, Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
hull fier a Funferla Owidumm „Aufforderung an Kinder“ [Redensart], Plankenfels BT49.886031, 11.336044 ↗
ich hol dei Zeug Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
hohl Gückärläß „hol Bohnenkraut“, Eichenhausen NES50.324224, 10.304066 ↗
hol Grieseli Gernach SW49.944593, 10.234222 ↗
6
holen
Strassen und Verkehr/Transport (auch körperlich)ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
in …. Senn sa eigabroch´ng, jessesnaa, daou senn sa dorch a Loch gakroch´ng, jessesnaa daou hamm sa Gold und Silber g´schulln, derr Teif´l sell sa hull´n! „kleines Lied“, Selbitz HO50.315917, 11.748653 ↗
Dou hot der Teif'l nix zu hul'n g'habd Forth ERH49.593265, 11.227507 ↗
wäre gut zum Tod holn Pfalzpaint EI48.933051, 11.326996 ↗
hol mr emå a wossr „im Zusammenhang“, Bobengrün HO50.346768, 11.652840 ↗
Huhl „NB. Auf den Bau sagt man, wenn einer Bierflaschen holen soll: Huhl 5 Stück 28er Stäube (Länge der norm. Flasche!)“, Weißenbrunn KC50.200461, 11.346432 ↗
7
herbeitragen
Schlagraam hole Streit a.M. MIL49.808431, 9.214606 ↗
Reisich hulln Wüstenselbitz HO50.217520, 11.693848 ↗
d?? halt Gwak „Krähennest“, Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
Reisig holen Bad Berneck BT50.041826, 11.663995 ↗
8
holen (in Redensart)
Strassen und Verkehr/Transport (auch körperlich)Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
dem hamm'sas gsogt, wu da Bartl sein Most hult [Redensart], Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
hat na gsocht, wua dar Bartl an Moust hält Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
a hatn zeigt wů de Bartl in Moust holt Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
denn die Katz ball hoult „(bald holt)“, Schauenstein HO50.278229, 11.741362 ↗
9
mitnehmen (in Redensart)
Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
hoffentlich holtn de`r Taifel bal Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
Dich soll gleich der Teifl holn! Neuses a.d.Regnitz FO49.772396, 11.032219 ↗
Wenns nä däi Teifl hulet Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
den soll der Deufl holn Peulendorf BA49.949829, 11.035936 ↗
10
bringen, herbeitragen
Ernährung (Essen)ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
Mia leßt sie Reisi huln Franken WUN50.089723, 11.919001 ↗
Hull as Backns Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
11
einkaufen
Handel, Finanz
Hol beim Kaufmann für a Fünferla Hau-mich-blau „Scherz mit Kindern“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
für die ganz Woch huuln Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
mir holn si ? boazi „Portion“, Röthenbach a.d.Pegnitz LAU49.481549, 11.241875 ↗
12
sich einen Holzsplitter einstechen
Gesundheit und Krankheit
en Schliffern hole Großwallstadt MIL49.874680, 9.136015 ↗
Schliffer houle Sommerau MIL49.823433, 9.252721 ↗
13
herbeibringen
Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
Die ko jo net geseng, die muss erst än Spürhond hol, wu die Tön sücht „(Spürhund)“, Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
huͤl ostn es Bruͤd „ostn, ollzig, ostich - verschieden, soll allsogleich bedeuten“
14
jemand anderem etwas anwünschen
Ausdruck oder Geste der Abneigung (Meinung sagen, Kritik)
den soll der Teufel holen Massenbuch MSP50.035812, 9.704135 ↗
dän soll der Teifl hulln! Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
15
kassieren
?rschd kümmd Ållerheilichn, nåchher Ållersäeln, nåchher kümmd Ållerdeufl, wu se ?s Geld houln „den älteren Leuten nur in dieser Redensart bekannt, sonst nicht gebräuchlich“ [Redensart], Kerbfeld HAS50.139024, 10.463532 ↗
Allerheiling, Allerseeln und aller Teifl kimmt und will Geld hūln Mistelbach BT49.912221, 11.513022 ↗
16
mitbringen
gieh olln hie ze Webera und hul a Pfound Zucker Steinbach a.Wald KC50.440830, 11.378968 ↗
Ostich gista fott ŭn hŭllst mä wås „Gleich gehst du fort und holst mir was (siehe Blöckchen)“, Maineck LIF50.116421, 11.300688 ↗
17
sich zuziehen
Gesundheit und Krankheit
do host der an schenn Platz ghullt ! Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
isch hoab me en Bladde geholt Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗
18
zapfen
vom Faß holla [schlecht lesbar], Mönchsroth AN49.019527, 10.359093 ↗
Bier houle Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
19
erben, ergattern
da (dia) wäs worüm doaiswos za houla [Umschrift unsicher], Retzstadt MSP49.911049, 9.882893 ↗
20
erwerben, ergattern
nix worr za hulln wie Lumpn und Läus [Redensart], Röthelbach BT49.977537, 11.616498 ↗
21
herbeiholen
Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
er darf en Ball hol, daß ersch lernt Himmelstadt MSP49.925386, 9.800325 ↗
22
herunterziehen (in Redensart)
vom Stengla holen „Stange, Gerte“, Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
23
mitnehmen, abholen (in Redensart)
dann houle ball die Grågga [Redensart], Eußenheim MSP49.985612, 9.809134 ↗
24
nehmen
Handel, Finanz
houlds vo dr Lewändia [Kasusbesonderheit; Redensart], Oberaltertheim 49.728411, 9.763140 ↗
25
nehmen, zulegen
ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
Die Stodterli, die Stodterli die genna su verzwickt. Drum hul i mir a Bauernmad die hat an festn Schritt „Kirchenweihlied“ [Redensart], Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Platzhalter für dieses Stichwort, da es sich noch in Bearbeitung befindet und künftig in die BDO eingespeist wird.

holen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗