Bayerns Dialekte Online. Bayerische Dialekte. Dialekte in Bayern. Bayerische Mundarten. Bayerisches Wörterbuch. Fränkisches Wörterbuch. Schwäbisches Wörterbuch. Dialektologisches Informationssystem von Bayerisch-Schwaben. BDO, WBF, BWB, DIBS. Bayern, Bairisch, Bayerisch, Bayrisch, Bayerische Sprache, bayerischer Dialekt. Schwäbisch, Schwaben, Bayerisch-Schwaben, Schwäbische Sprache. Franken, Fränkisch, Fränkische Sprache, Ostfränkisch. Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Dialektwortschatz, Variationslinguistik, Sprachvarianten. Lexikografie, Lexikographie, elektronische Lexikographie, elektronische Lexikografie. Dynamisches Sprachinformationssystem, Wortschatz, Online-Wörterbücher, Onlinewörterbücher, Wörterbuch, Dialektwörterbuch, Wörterbuchportal. Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online. Bavarian Dialects. Dialects in Bavaria. Bavarian Dictionary. Franconian Dictionary. Swabian Dictionary. Dictionary of Swabia in Bavaria. Dictionary of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Bavarian Swabia. Dialectological Information System of Swabia in Bavaria. Bavaria, Bavarian, Bavarian Language, Bavarian Dialekt. Franconia, Franconian Language, Franconian Dialect Swabian, Swabia, Bavarian Swabia, Swabia in Bavaria, Swabian in Bavaria, Swabian Language, Swabian Dialect. Dialect, Dialectology, Variation, Vocabulary, Dialectal Vocabulary, Variational Linguistics, Language Variety. Lexicography, electronic Lexicography. Dynamic Language Information System, Online Dictionary, Dictionary, Dialect Dictionary. Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS). Bavarian Academy of Sciences and Humanities.
Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist.
Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht.
Die nachfolgenden Suchoptionen wirken sich beide auf die Suchfelder Stichwort, Lemma und Wortfamilie aus.

In anderen Feldern, z. B. in der Bedeutung, hat die exakte Suche keine Auswirkung, da dies erfahrungsgemäß praktikabler ist. Die Groß-/Kleinschreibung wird jedoch auch hier beachtet.

Sucheingaben aus Listen (z. B. Themengebiet oder Landkreis) werden zudem ohnehin immer exakt gesucht.
Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.

Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet.
Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.

Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet (z. B. Pfründe), oder über Kindersprache Einträge, die in denen das Wort (ebenfalls zumindest teilweise) kindersprachliche Verwendung findet, z. B. Bibi.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Mit einem Klick auf eine Sigle können Sie die Stichwortliste auf das jeweilige Wörterbuch einschränken.

Wählen Sie z. B. das Bayerische Wörterbuch über dessen Sigle aus, so werden in der Liste nur Stichwörter dieses Projekts angezeigt.

Eine aktivierte Sigle wird durch Unterstreichung markiert. Ein erneuter Klick auf sie setzt die Auswahl wieder zurück.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
Dieser Eintrag stammt aus dem Fränkischen Wörterbuch (WBF) Dieser Eintrag stammt aus dem Bayerischen Wörterbuch (BWB) Dieser Eintrag stammt aus dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 3 Ergebnisse:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )
Ergebnisse nach Quelle ausblenden: bwbdibswbf

teigig, -icht

Wörterbuch:
Link zum PDF: Band 3, Spalte 1483f.
Wortart: Adjektiv
Bedeutungen
1
teig, überreif, weich (v.a. vom Obst)
°Oberbayern vielfach, °Oberpfalz vielfach, °Oberfranken vielfach, °Niederbayern mehrfach, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°eascht wenn de Birn doage hand, kamas diachtn „dörren“ Garching 48.132957, 12.5780213
°a doachate Birn moch i niat Ursulapoppenricht AM49.496590, 11.852203
°de Birn is deuged Nagel WUN49.9790889, 11.9197818
Dei Biern is awer arch tāchi! Berthold Fürther Wb. 228Berthold, Eugen: Dei hulli alli ô. Ein amüsantes Wörterbuch der Fürther Mundart, Fürth 1975.

*1897 Fürth, †1976 ebd.; Oberinspektor
Scheele die Birn/ wann sie nicht taigicht seynd Hagger Kochb. IV,2,173Hagger, Conrad: Neues Saltzburgisches Koch-Buch, 2 Bde, Augspurg 1719.

*1666 Marbach/Schweiz, †1747 Salzburg; Koch in fürstlichen Diensten
2
teigig, aus Teig
2a
teigig, nicht durchgebacken
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern mehrfach, °Oberpfalz mehrfach, °Oberfranken vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°de Bauntzn (Dampfnudeln) san doagat woarn Wildenroth FFB48.126925, 11.161826
de Weckn, de de Leit toagögö zum Bäcker bringa, werdn mit Buchstabn gmerkt Winzer DEG48.7238833, 13.075986
hätt auf de toagige nudl einghaut nach Ströbl Malching 63Ströbl, Alex: Grundlinien einer formalistischen Syntax der Mundart von Malching, München 1970.

*1938 München, †1988 Stuttgart; Prof. für Germanistik. Mundart von Malching GRI
Mei Beiri kocht Nud’l auf dreierna Fürm … Bold doaki, bold gelsti [ranzig], bold onbrennt d’rzua ND, Ditfurth 110 Volks- u.Gesellschaftsl. 321Einhundertundzehn Volks- und Gesellschaftslieder des 16., 17. und 18. Jahrhunderts mit und ohne Singweisen: nach fliegenden Blättern, handschriftlichen Quellen und dem Volksmunde, ges. u. hg. von Franz Wilhelm Freiherr v. Ditfurth, Stuttgart 1875.
2b
aus Teig
Doagigs „Mehlspeise“ Häring Gäuboden 139[Häring, Georg]: Söizog’n, strangkitzli und stoigrante. Alte Begriffe und Ausdrücke aus dem Sprachgut der Landwirtschaft des Gäubodens, Straubing [2]1980.

*1912 Pankofen DEG, †2016 Plattling; Dr.agr., Landwirtschaftsdirektor
2c
voller Teig
Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Oberpfalz vereinzelt
s Nullbrött und d Händ hand toigö Hengersberg DEG48.7736572, 13.0515083
3
lehmig
3a
lehmig, aufgeweicht
°Oberbayern vielfach, °Niederbayern vielfach, °Schwaben vielfach, °Oberpfalz mehrfach, °Oberfranken mehrfach, °Mittelfranken vereinzelt
°heid hods wieda a doagade Läddn Dürnbach MB47.758825, 11.736650
°da Wech is doache Marching KEH48.819219, 11.7154493
°da Bon is no ganz doigi Nabburg NAB49.4509736, 12.1790102
3b
voller Lehm, feuchter Erde
°deine Schuah san ja ganz toagi Hohenpeißenberg SOG47.7941442, 11.0057418
4
feucht, welk
4a
feucht, klebrig
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°dös Hei greift si ganz toagi o Reichersbeuern TÖL47.7668618, 11.6325725
auch übel stinkend wie feuchter Kot
°der is no toagig „von einem stark riechendem Furz“ Kay LF48.047275, 12.738985
4b
welk
°toagat Peiting SOG47.795462, 10.9235088
dǫαgαd Jesenwang FFB48.1673595, 11.133622, nach SBS XII,207Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben, hg. von Werner König, 14 Bde, Heidelberg 1996-2009.
5
mit Zahnstein belegt
°der hat toagige Zähn „mit Zahnstein belegt“ Ergolding LA48.5763412, 12.1714786
6
blaß u. aufgedunsen, mollig
°Oberbayern mehrfach, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt, °Mittelfranken vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°den kannst olanga, wost mogst, der is überoi toagi Schrobenhausen SOB48.5613407, 11.2654488
°a doichis Gsicht håd er Dollnstein EIH48.8687764, 11.0739673
7
nicht ausgereift, schwächlich
7a
mit weichen Knochen
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
°der Säugling is mir no z’toagat, den mog i no net am Arm nehma Reichersbeuern TÖL47.7668618, 11.6325725
schäi tahgat sind … die Hände eines Kindes“ Singer Arzbg.Wb. 233Singer, Friedrich Wilhelm: Allgemeines und gebräuchliches … nützliches Arzberger Wörterböichl, Arzberg 1970f.

*1918 Schacht WUN, †2003 Weiden; Arzt, Heimatforscher
7b
unfertig, unreif
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Oberpfalz vereinzelt
°o, döi is no ganz doigi „von einem unreifen, unschuldigen Mädchen“ Nabburg NAB49.4509736, 12.1790102
taəggəd „noch unentwickelt an Wesen oder Geist“ Mittenwald GAP47.4429543, 11.2655684, Schmeller I,595Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

*1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
„zu jung … Zu doagat, wie der Münchner zu sagen pflegt“ Böheim-Valentin Du bleibst da 38Böheim-Valentin, Bertl: „Du bleibst da, und zwar sofort!“ Mein Vater Karl Valentin, München 21972.
7c
schwächlich, kränklich, im Wachstum zurückgeblieben
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
°dea Bua is aba toagi Halfing RO47.9500426, 12.2765095
Wenn a so a schwächliches Kind gstorbn ist … Des is ja scho glei so toage beinand gwen Roider Jackl 219Der Roider Jackl [hg. von Werner Roider], Rosenheim 1980.
auch zusammengeschrumpft
°toachi „zusammengeschrumpft“ Herrnwahlthann KEH48.8452729, 11.9862628
8
dumm, ungeschickt
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt
°packts es deat (doch) net gui so doageg o! Weildorf LF47.8621034, 12.8704606
doagad „ungeschickt, unbeholfen“ Koller östl.Jura 19Koller, Josef: Dialektwörterbuch aus dem östlichen Jura, Kallmünz 2005.

*1938 Regensburg
9
ängstlich, schüchtern, weinerlich
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, Mittelfranken vereinzelt
°doageg dreischau Weildorf LF47.8621034, 12.8704606
den hobi toigi gmacht Obereichstätt EIH48.893115, 11.134165
10
träge, lustlos, langweilig
°Oberbayern vereinzelt, °Niederbayern vereinzelt, °Schwaben vereinzelt
°is da dös a toagigs Mannsbild! Ismaning M48.2242434, 11.6715263
doagi Göttler Dachauerisch 22Dachauerisch, ges. von Norbert Göttler, Dachau 2004.

*1959 Dachau; Dr.phil., Bezirksheimatpfleger, Schriftsteller, Publizist
11
schwer verständlich
°doagat redn „schwer verständlich“ Teisendorf LF47.849038, 12.8218357
12
famos
toagi famos Aibling AIB47.864162, 12.008864
13
unsicher, zweifelhaft
°toagi „von einer unsicheren Angelegenheit“ Wollomoos AIC48.402448, 11.198194
Abl. von Teig; WBÖ IV,1372, 1375Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.. Formen mit -oi- teilw. nicht von dalkicht zu trennen.
  • Schmeller I,595Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch, bearb. von G. Karl Frommann, 2 Bde, München 21872-77 (Neudr. Aalen 1961, München 1985).

    *1785 Tirschenreuth, †1852 München; Prof. für dt. Sprache, Kustos der Bayerischen Staatsbibliothek
  • WBÖ IV,1371f., 1375-1377Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich, hg. im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien/Graz/Köln 1970ff.
verfasst von: A.S.H.
Hinweis:
Dieser Artikel wurde automatisch auf Basis redaktionell erarbeiteter Daten erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig, nicht hierarchisch geordnet und weitere Bedeutungsangaben können folgen.

teigig

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Adjektiv
Wortfamilie: Teig
Bedeutungen
1
weich, überreif von Obst
sie ham i(e)r blouß doachi Bi(e)rn gschenkd Solnhofen WUG48.897191, 10.996965 ↗
Sie houmm ihr toagige Bä(r)nn g(e)schankt [Umlaut], Stockheim NES50.459569, 10.273010 ↗
De hemme(?) dāchia Bie(=?)(r)n gschengt Rügland AN49.401026, 10.594407 ↗
Sie hebba mer tåchichă Bieră gschenkt Gerolfingen AN49.053101, 10.510756 ↗
De2i2 håmere doachiche Bi2e2n gschengd Pühlheim LAU49.410468, 11.385953 ↗
Dej hōmm era dōichiche Birn gschēngt Altdorf EI48.987114, 11.280395 ↗
Sēi hamm dāra dāchicha Bäan gschängd Berg HO50.374296, 11.779869 ↗
Sie hebba ihr toagischa Biera g'schenkt Sinbronn AN49.064229, 10.389089 ↗
Sie hōm ăn deuchīchī Bīrn gschengt Obererlbach WUG49.187176, 10.830888 ↗
Sie håbn ihr teuchiche Biern gschenkt Röttenbach RH49.152926, 11.031960 ↗
Sie håm era doachige Biern gschen>ggt Göggelsbuch RH49.223641, 11.220063 ↗
Sie hommera a tāchijă Bīan gschengd Wintersdorf 49.427052, 10.908494 ↗
Sie häm e=ära dachiger Biern gschenkt Mitteldachstetten AN49.402602, 10.464607 ↗
Dāgicha Baͤrrn hammsaͤ ma gschenkt Heinersberg KC50.375368, 11.544291 ↗
Dei hom ihrer deichiche Bern gschengt Pleinfeld WUG49.103146, 10.977057 ↗
Dia habbá déra toachia Biera gschenkt Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
Se heban éhr doíche Brían gsche´ngd „se* heb~ 'ir doixe* 'birra~ 'g∫eŋgd (o in doixe* = offenes o)“, Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
Si haba ihr toachiche Bīra gschengd Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
Sie heba ihr tōāchia Biera gschenkt Ammelbruch AN49.095424, 10.467017 ↗
Sie hebba ihr toachia Biera g'schenkt Illenschwang AN49.055582, 10.414042 ↗
Sie hewwe 're taachje Biere g'schenkt Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
Sie häbbara tāchiche Biera g'schenkt Burk AN49.133339, 10.478920 ↗
Sī håm derer tåchia Biern gschenkt Dittenheim WUG49.055224, 10.792533 ↗
De-i hommere dachiche Bern gschenghd Weißenbrunn LAU49.428293, 11.358704 ↗
Dere hob i tāachiche Biere gschenkt Lehengütingen AN49.106268, 10.305238 ↗
Dēi hemer a dachia Bi(r)n g'schengt Weinberg AN49.232526, 10.365058 ↗
Dia hawa ihr toagia Bira hergschenkt Ursheim WUG48.937325, 10.714417 ↗
Dia hebba 'ra doachia Bīrn gschenkt Ehingen AN49.087952, 10.540807 ↗
Diå hemmerå dachia Biern g'schengt Jochsberg AN49.312264, 10.389592 ↗
Diè' haba ihr tåchia Biera gschenkt Hohentrüdingen WUG48.999701, 10.701688 ↗
Däi hame̊re̊ toachie̊ Bie̊n gschenkt Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
D̄ia hēwe dera dächi Biera gschenkt Gnodstadt KT49.640548, 10.123496 ↗
Ihr hebt dera tächiga Bīra gschenkt Ippesheim NEA49.602491, 10.225098 ↗
Sie habn ihr toiche Bīera g'schenkt Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
Sie ham aͦra dachiche Birn gschengt Diepoltsdorf LAU49.608624, 11.356458 ↗
Sie ham-era daichiche Birn geschenkt Geroda KG50.280111, 9.894469 ↗
Sie hamm'era daagicha Bern g'schenkt Dürrenwaid HO50.350063, 11.561885 ↗
Sie hammera taagige Biearrn gschenkt Bislohe 49.509553, 11.005585 ↗
Sie håmm ihr dagicha Bårn gschenkt Joditz HO50.371325, 11.838269 ↗
Sie heba ihr doͦ̄chia Bira gschenkt Untermichelbach AN49.065858, 10.469255 ↗
Sie hemm ihr tachia Bia(r)n gschenkt Wolframs-Eschenbach AN49.226517, 10.726082 ↗
Sie hewa ihr toag-ia Bīra g'schengt Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗
Sie hobn ihr toichiche Birn gschenkt Arnsberg EI48.926663, 11.375199 ↗
Sie homerer daachiche Biern gschenkt Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
Sie homm ä ra tāginn Biern gschengt Penzendorf SC49.326143, 11.063199 ↗
Sie häbbe ihre tachiä Biere gschenkt Kirnberg AN49.346902, 10.236059 ↗
siä hom ühr toigige Bérn g(e)schankt [Umlaut], Urspringen NES50.456353, 10.137835 ↗
De hemm' (e)r dachia Biern gschengt Schwebheim NEA49.485109, 10.351603 ↗
Dei ham erer tachiche Birn gschengt Altenfurt N49.406374, 11.173831 ↗
Dei hom e re deuchia B̄ian gschengt Burgsalach WUG49.032767, 11.095751 ↗
Dei homera tachicha Biern g'schenkt Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
Dei hemmer? dāchia Bī?n gschengt Berolzheim NEA49.546104, 10.434272 ↗
Dej homm ihr doichige Birn gschengt „e in Dej: Laut wie sonst ansetzen, aber dann sofort Luft stoßartig ausstoßen“, Workerszell EI48.926240, 11.150002 ↗
Dia hebbera toachi2e Biere gschenkt Aufkirchen AN49.048907, 10.501071 ↗
Dia hebe'ra doachia Biera g'schenkt Dorfkemmathen AN49.083309, 10.445904 ↗
Die habn ihr tagin Biern verschenkt Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
Die ham ihr=ä dāchia Birn gschengd Göddeldorf AN49.337363, 10.855467 ↗
Die hemm ihr taachia Biern gschenkt Thann AN49.204529, 10.549106 ↗
Du haͦst ara dachia Bīrn gschenkt Wiebelsheim NEA49.500107, 10.370568 ↗
Döi ham ara dåchiche Birn gschengt Kersbach LAU49.541640, 11.358722 ↗
Es hat's era toichige Birn gschenkt Pietenfeld EI48.860703, 11.240058 ↗
Se hebbe ihr tachie Biere g'schenkt Bockenfeld AN49.329292, 10.196349 ↗
Se ho̊m mer dägische Bärn g'schenkt Burgwallbach NES50.361649, 10.178027 ↗
Si hȫweră dǟǟchi Biăré gāāwé „ă wie englisch a“, Hemmersheim NEA49.562488, 10.096429 ↗
Sie ham ihr toachier Bīrn gschenkt Degersheim WUG48.998768, 10.779527 ↗
Sie ham ihr toichichi Birn gschenkt Ohlangen RH49.083194, 11.180287 ↗
Sie ham ihr tägige Bärnen geschenkt Steinbach a.d.Haide KC50.507959, 11.419217 ↗
Sie hamm?r? dachich? Bīrn gschengt „(Dei)“, Großengsee LAU49.638392, 11.355719 ↗
Sie hammera teigiche Birne gschenkt Alexanderhütte KC50.457214, 11.266231 ↗
Sie håmmere tagicha Bern gschenkt. Rappoltengrün KC50.401521, 11.419826 ↗
Sie hebba ihr toachia Bira gschänkt Wittelshofen AN49.059873, 10.479702 ↗
Sie hebberä daachije Biere gschengt Schnelldorf AN49.420592, 11.027531 ↗
Sie hemm ?ra ta:chia bi:rn gschengt Beerbach NEA49.540560, 10.565177 ↗
Sie hemm ihr tachia Biern g'schenkt
Sie hemm' ihr dachia Birn g'schenkt Buchheim NEA49.496815, 10.335818 ↗
Sie hemmer tagia Bīrn g'scheng(k)t „ī mehr wie ie“, Merkendorf AN49.203576, 10.701859 ↗
Sie hewa ihr tächia Bira higschengt Gollhofen NEA49.569477, 10.192092 ↗
Sie hewerä daachiae Bïerä gschenkd Bettenfeld AN49.340467, 10.128075 ↗
Sie hewwe ihr dachié Biere gschenkt Schopfloch AN49.120437, 10.305409 ↗
Sie hom derer teigige Birn gschenkt Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗
Sie hom ihr taachige ´Birn gschenkt Ellenbach LAU49.489739, 11.443102 ↗
Sie homm?r? toogich? Be?n geschengt Heufurt NES50.505954, 10.167974 ↗
Sie hommara tāchiche Birn gschengd Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
Sie honn üör toagigä Bärn geschankt [Umlaut], Unterelsbach NES50.425118, 10.136768 ↗
Sie hŏm ihr dāchia Bīrn gschenkt Windsbach AN49.249137, 10.831005 ↗
Sie höwä ihr tägichi Bierä gschengt Tauberrettersheim 49.493502, 9.936694 ↗
de2i2 hom?n to2i2chi? Birn gschenkt Nennslingen WUG49.045905, 11.129521 ↗
dëi hemm mer tachicha birn gschenkt Alesheim WUG49.046313, 10.863747 ↗
Ös hotz era toichiche Birn gschengt Gungolding EI48.924581, 11.350174 ↗
De hamm ihr tachige Biern gschenkt Tennenlohe ER49.545379, 11.023558 ↗
Dei hem dera dachia Biern gschenkt Beerbach NEA49.540560, 10.565177 ↗
Dei hom ia dāchiche Bian gschenkt Altensittenbach LAU49.510933, 11.413934 ↗
Dei hom?r? da:chiche Bi?n gschengt „de*e*chiche“, Engelthal LAU49.471882, 11.398955 ↗
Dei homan daichichi Biạn gschengt Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
Dera håms tågiche Biern gschengt Alfeld LAU49.428955, 11.544055 ↗
Dē hommeri dāchia Biern gschengd Heilsbronn AN49.340057, 10.789607 ↗
Die hamm ier dagicha Bern gschengt Töpen HO50.391111, 11.873399 ↗
Die hom ihr tagicha Biirn gschenkt Gutenstetten NEA49.616649, 10.628719 ↗
Enk hats a toac̢hiche Bīrn hergem Eismannsberg LAU49.403736, 11.437324 ↗
Etz homsera tachicha Bién gschengt Schlungenhof WUG49.128048, 10.749135 ↗
Ihr hebt erra dechia Biern gsche?d Ulsenheim NEA49.558085, 10.298035 ↗
Se hemmera teckige Biera g'schenkt Reusch b.Würzburg NEA49.253308, 10.801900 ↗
Si hebårå dächi Biårå gschengt Auernhofen NEA49.523815, 10.104741 ↗
Si homm erå dachi Bīrå gschengd Leuzenbronn o.d.Tauber AN49.373812, 10.159770 ↗
Si hon dera tāgiche Birn gschenkt Oberleichtersbach KG50.273749, 9.804508 ↗
Sie habm ihr toagige Birn gschenkt Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗
Sie ham era tāgi'n Bīrn gschenkt Ermreuth FO49.640632, 11.191843 ↗
Sie hamm ihr dāgia Biern gschenkt „auch: Bern“, Uttenreuth ERH49.597219, 11.071340 ↗
Sie hamm ihr dågin Bīrn gschengd Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
Sie hamm ihr tagicha Bärn gschängt Feilitzsch HO50.362288, 11.934163 ↗
Sie håm ie dachicha Bien gschengt Weisendorf ERH49.625467, 10.818783 ↗
Sie håm ihr tachige Birn gschenkt Oberbreitenlohe RH49.160336, 10.991543 ↗
Sie heba ihr tächia Biera gschenkt Martinsheim KT49.623887, 10.149733 ↗
Sie hem era dāchia Biern gschenkt Buch a.Wald AN49.328071, 10.336170 ↗
Sie hem mir teigiga Biern gschenkt Marktbergel NEA49.440646, 10.362801 ↗ Ottenhofen NEA49.452122, 10.361177 ↗
Sie hemm era tachia Birrn gschenkt Obernzenn NEA49.449805, 10.466182 ↗
Sie hemm ihr toachia Birá gschenkt Unterschwaningen AN49.080179, 10.620036 ↗
Sie hemmera daachia Bieän gschengt Roßbach NEA49.647444, 10.562098 ↗
Sie hemmera dāchia Biern gschengt Königshofen a.d.H. AN49.147373, 10.541347 ↗ Rüdisbronn NEA49.564671, 10.435311 ↗
Sie hemmera tāchia Biern gschenkt Baudenbach NEA49.625686, 10.537836 ↗
Sie hemmere dāchia Bīrn gschenkd Sommersdorf AN49.202343, 10.586658 ↗
Sie heww're taachie Biere gschenkt Wildenholz AN49.220225, 10.202749 ↗
Sie hewwere=ö dāchie Biere gewe=ö Neustett AN49.458384, 10.132838 ↗
Sie hom ia dächiche Bean geschenkt Mellrichstadt NES50.427934, 10.302957 ↗
Sie hom ia to>agige Bi>an gschenkt Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
Sie hom ihr daachia Biern gschenkt Lichtenau AN49.276854, 10.685226 ↗
Sie homm erä tägiche Birn gschänkt Rothhausen KG50.184784, 10.334689 ↗
Sie hommerer tachia Biern gschenkt Unterasbach WUG49.091547, 10.787297 ↗
Sie hon ihr tagiche Birne gschenkt Schönderling KG50.249458, 9.848311 ↗
Sie häm ihr teigiche Birn gschenkt Pleinfeld WUG49.103146, 10.977057 ↗
Sie hämmerer tachiä Birn g'schenkt Wachstein WUG49.075616, 10.830834 ↗
Sie höwere tächiche Biere gschengd Gaurettersheim 49.594944, 9.919434 ↗
Sī hebbera tāchia bīre gschengd Dorfgütingen AN49.213989, 10.304610 ↗
Sī hemm ihr tachia Bīrn gschenkt Wattenbach AN49.257413, 10.710442 ↗
Sī häbbara toachia Bīra gschenkt Oberschwaningen AN49.093255, 10.629133 ↗
Säi hom ie tachicha Beän geschenkt Windheim KC50.427057, 11.336836 ↗
dē hemera dāchia Bīern gschengd Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
es habtz ihra doachi Bian gschenkt Irlahüll EI48.974548, 11.422859 ↗
sie hemera dāchia Bi>ern gschengd Sachsen AN49.292990, 10.661498 ↗
sie hemm ihr tachia bīrn gschenkt Stetten WUG49.083078, 10.683558 ↗
sie hémmera dāchia Bīrn gschengt Schalkhausen AN49.300381, 10.533818 ↗
De hemmera tāchia Bīrn gschenkt Wernsbach AN49.357840, 10.586615 ↗
De2i hommerer doichige Biern gebn Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
Di hem ihr tāchin Biern gschenkt „dachia“, Lenkersheim NEA49.503933, 10.455925 ↗
Dia hebba ra dachia Bira gschengd Dürrwangen AN49.108611, 10.386291 ↗
Die hammer tagiche Bern geschenkt Zedtwitz HO50.360572, 11.904383 ↗
Die hem dera dachia Birn gschenkt Geslau AN49.366340, 10.315449 ↗
Däi hom mir toachi Biern gschenkt Geislohe WUG49.145407, 10.785473 ↗
Dëi hämmera dachia Birn g'schenkt Mörsach AN49.147364, 10.675956 ↗
Döi hămara dāchi Bīrn gschickt Gustenfelden RH49.334600, 10.975342 ↗
Döi he'mera tachin Biern gschengt Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗
Ihr het era dachie Biern gschenkt Kloster Sulz AN49.261872, 10.309335 ↗
Se häm ihr tachia Biern g'schenkt Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
Se höba ihr täche Bīra g'schenkt Sonderhofen 49.593499, 10.001920 ↗
Si habera>e tāchi Biera>e gêwa>e Hechlingen a.See WUG48.976395, 10.732680 ↗
Si håm īr dåchī Birn gschenkt Zimmern WUG48.925822, 10.986575 ↗
Si hemmera dāchia Biërn gschengd Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
Si hom'er toichige Biern gschengt Landersdorf RH49.065216, 11.246250 ↗
Si homaͤre dägiche Beän gschengd Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
Sie ham ihr dachia Bīrn gschenkt Möhrendorf ERH49.639646, 11.003662 ↗
Sie ham ihr tagiga Bärrn gschenkt Gottsmannsgrün HO50.384279, 11.801382 ↗
Sie ham ihr toachi Bīrn gschenkt Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗
Sie ham ära deigiga Bärn gschenkt Bad Rodach CO50.341294, 10.778534 ↗
Sie hammara dagicha Bänn gschengt Reichenbach b.Teuschnitz KC50.398336, 11.381226 ↗
Sie hammerer dachin Birn gschenkt Riegelstein BT49.632677, 11.420744 ↗
Sie håbn dera toagiche Birn gebn Mörlach RH49.200509, 11.250052 ↗
Sie håm ihr tagiga Bern gschenkt Teuschnitz KC50.398203, 11.383151 ↗
Sie hebe ihr dechie Bire gschenkt Custenlohr NEA49.513959, 10.244968 ↗
Sie hem ihr taechia Birn gschengt Brodswinden AN49.261223, 10.611025 ↗
Sie hemara dāchia Bīrn gschengd „Sie hem ihr dāchia Bern gschengd“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
Sie hemm ier tachia Birn gschenkt Immeldorf AN49.275092, 10.723495 ↗
Sie hemmera tachia Biern gschengt Ickelheim NEA49.478857, 10.434811 ↗
Sie hemmerer teigi Biren gschenkt Iffigheim KT49.645980, 10.207699 ↗
Sie hewa ihr toagia Bira gschenkt Mönchsroth AN49.019527, 10.359093 ↗
Sie hom ihr toachi Bīrn gschengt Büttelbronn WUG48.889337, 10.898638 ↗
Sie hom ir dachicha Birn gschengd Erlangen ER49.597879, 11.004519 ↗
Sie homm ihr tagige Birn gschenkt Burgthann LAU49.349257, 11.312761 ↗
Sie hommera tāgia Bīrn gschenkt Haundorf ERH49.588257, 10.918915 ↗
Sie hommere doichi Biern gschenkt Dorsbrunn WUG49.095059, 10.908599 ↗
Sie hon ir tägiche Bärnn gschengd Mühlfeld NES50.445599, 10.347366 ↗
Sie häbe ihr tägige Bira gschenkt Geißlingen NEA49.604296, 10.107458 ↗
Sie hämma a tachia Biern gschenkt Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
Sie hömm ihr dächia Bira gschenkt Seinsheim KT49.640650, 10.221579 ↗
Sī hem era doachi Bīrn gschengt Pfofeld WUG49.104251, 10.835639 ↗
Säi homrer tōgiche Birn gschenkt Schupf LAU49.444376, 11.481309 ↗
de=ö hämmera tachia Birn gschenkt Götteldorf AN49.406676, 10.623273 ↗
dei håm ärä dāchin bīarn gēm Buch N49.496794, 11.033255 ↗
dei hom a dāchiche bern gschengt Feucht LAU49.374852, 11.229111 ↗
der habm's taghïer Birn' gschenkt „dä2ra hamms tāchije* bie*n gšängcht“, Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
die hem ihr dachia Bīr g'schenkt Stübach NEA49.609107, 10.586463 ↗
si heba-ra deechia biera gschengd Oberickelsheim NEA49.601545, 10.136245 ↗
si hom era tagin Bie(r)n gschengd „daachin“, Wendelstein RH49.351293, 11.154641 ↗
si homm i? dāchichi bi?n gsche?d Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
si hon mir degiche Bern g'schenkt Rappershausen NES50.387872, 10.408595 ↗
sie hemmera dachia Biern gschengd Seukendorf 49.487189, 10.876845 ↗
sie hom ihr taagige Birn gschenkt Behringersdorf LAU49.484153, 11.203296 ↗
De häm ihr tachia Biern gschenkt Linden NEA49.499761, 10.585547 ↗
Dei hommere tachia Bern gschenkt Burgoberbach AN49.236960, 10.592301 ↗
Dei hemmera dāchiā Bīrn gēm Kaubenheim NEA49.544037, 10.467559 ↗
Dia hebba dera toiche Biraa geba „(g'schenkt)“, Wilburgstetten AN49.028090, 10.391993 ↗
Dia hob'n>ehr tagier Birn' geb'n „hob'n ehr spr.: hommer“, Wald WUG49.132580, 10.700777 ↗
Die ham ir tachiga Bern gschenkt Bruck HO50.363444, 11.803558 ↗
Die hewe ir dachie Bire gschenkt Dombühl AN49.254224, 10.290983 ↗
Die homm iä tachin Birn gschenkt Rednitzhembach RH49.299093, 11.082914 ↗
Du hauscht ir toichie Biern gehm Reuth u.Neuhaus WUG49.087541, 11.096326 ↗
Du host ihr togia Brira gschenkt Röckingen AN49.055760, 10.560105 ↗
Du houst dera toachige Birn gem „(gegeben) oder geschenkt“, Offenhausen LAU49.448892, 11.411238 ↗
Dëi homära dāchin Biän gschengt Zirndorf 49.444555, 10.955018 ↗
S'hebera dāchiga Bīre gschengd Tauberscheckenbach AN49.438856, 10.139528 ↗
Se honn ihr täägiche Berrn gaawe Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
Si ham ihr dachia Biern gschenkt Eltersdorf ER49.548838, 10.987540 ↗
Si ham ihr tochja Biera gschenkt Wassertrüdingen AN49.042134, 10.598097 ↗
Si hāmmera tagia Biren gschenkt Hagenbüchach NEA49.535989, 10.768946 ↗
Si hånera toigiga Bern gschenkt Frankenheim NES50.409033, 9.988234 ↗
Si hebbere techie Bīre gschenkt Welbhausen NEA49.527242, 10.211321 ↗
Si hom ihr dāgige Birn gschengt Diepersdorf LAU49.460820, 11.290109 ↗
Si hom ihr tagige Biern gschenkt „(tachiche)“, Aha WUG49.097231, 10.750669 ↗
Si hom ihr toachi Biern gschenkt Bieswang WUG48.928274, 11.037177 ↗
Si hom me tachia Biern gsdchenkt Wilhermsdorf 49.482048, 10.717551 ↗
Si homm 'r tägiche Bärn gschenkt Mittelstreu NES50.392389, 10.270829 ↗
Si hommera dachia Biern gschengt Ornbau AN49.176808, 10.656870 ↗
Sie habn ihra tågige Birn geben Unterrieden LAU49.400405, 11.393351 ↗
Sie ham era tagige Birn gschenkt Rollhofen LAU49.542517, 11.336857 ↗
Sie ham ihr doachi Birn gschenkt Langenaltheim WUG48.893971, 10.929319 ↗
Sie ham ihr taagia Birn gschenkt Kirchfarrnbach 49.444941, 10.736078 ↗
Sie ham ihr tagie Birn g'schenkt Rehdorf 49.414992, 10.950690 ↗
Sie ham ihr tagiga Bern gschenkt Schlegel HO50.347340, 11.801122 ↗
Sie ham ihr tagige Birn gschenkt Theilenhofen WUG49.083101, 10.852568 ↗
Sie ham' ier tagia Bian gschenkt Absberg WUG49.144858, 10.871571 ↗
Sie hamm'r teegige Birn gschenkt Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗
Sie hemmra dachia Biern gschenkt Eyb AN49.297437, 10.600475 ↗
Sie hew? dera dāchi? Bīea gew? Unterampfrach AN49.183926, 10.222681 ↗
Sie hom a ra tágin Bi?n gschengt Plöckendorf RH49.304567, 11.067334 ↗
Sie hom ihr tachia Biän gschenkt Schwarzenbruck LAU49.357141, 11.242053 ↗
Sie hom ihr tachin Birn gschenkt Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
Sie hom ihr tagige Bern gschenkt Barnsdorf RH49.221479, 11.070654 ↗
Sie hom ihr tägige Birn gschenkt Breitensee NES50.353549, 10.542278 ↗
Sie homern toigine Birn gschenkt Grafenberg RH49.019762, 11.276320 ↗
Sie hommara tācha Birn gschenkt Neuendettelsau AN49.298002, 10.800286 ↗
Sie hommera tagin Biërn gschengt Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
Sie hämere teigige Birä gschenkt Gützingen 49.620076, 9.885364 ↗
Sie hȫwa īr dägicha Bīra gawa Allersheim 49.626456, 9.900969 ↗
Söi ham ir tagicha Bern gschengt Geroldsgrün HO50.336322, 11.595388 ↗
dee hebm #?i taachia Biirn geebm Windsbach AN49.249137, 10.831005 ↗
deī ho mä tachia Biern gschenkt Burgfarrnbach 49.490530, 10.923973 ↗
se homere tagiche Birn g'schenkt Moosbach LAU49.393466, 11.262076 ↗
si hamm īr tagin bīrn gschengt Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
sie hawerer toagi Bierä gschenkt Hüssingen WUG48.971835, 10.686075 ↗
sie hobn ihr taagin Birn schenkt Freiröttenbach LAU49.595839, 11.296493 ↗
De hammara dachia Bian gschengt
Dera habns tagia Biern gschenkt Knoblauchsland N49.489647, 11.036721 ↗
Dera hams tachia Biern gschenkt „(hems)“, Zautendorf 49.442018, 10.821829 ↗
Dia hebrā dachia Bira gschenkt Haslach AN49.096131, 10.413766 ↗
Déi homan doichi biern gschenkt Raitenbuch WUG49.013940, 11.125318 ↗
Si ham ier tagiga Bern gschenkt Gumpertsreuth HO50.339035, 11.960570 ↗
Si ham ihr tagia Biern gschenkt Wettringen AN49.258057, 10.157595 ↗
Si hamara tāchia Bian gschengt Frauenaurach ER49.569359, 10.961626 ↗
Si hawa ihr tagia Bira gschenkt Heidenheim WUG49.017108, 10.743672 ↗
Si hom ihr tachin Birn gschenkt Volkersgau RH49.312928, 10.943663 ↗
Si hom ihr toachi Birn gschenkt Übermatzhofen WUG48.916506, 10.960839 ↗
Si hom ir tagige Biern gschengt Meckenhausen RH49.170793, 11.288335 ↗
Si homere tāchie Bern gschenkt Uffenheim NEA49.544997, 10.233801 ↗
Sie ham'r dagiche Birn gschengt Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗
Sie hamara tagin Biern gschenkt Igensdorf FO49.623212, 11.231539 ↗
Sie hamir taging Biern gschengt Dachstadt FO49.631848, 11.215672 ↗
Sie hammera tagin Bian gschengt Weißenohe FO49.630234, 11.255233 ↗
Sie håm doachige Birn gschenkt Allersberg RH49.251313, 11.236585 ↗
Sie hebe rer tachige Bīre gebe Bettwar AN49.416622, 10.151476 ↗
Sie hemere dechi? Bir? gschenkt Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
Sie hemmera dacha Bian gschengt Mitteleschenbach AN49.211576, 10.797138 ↗
Sie hemra tachia Bern g'schenkt Stein 49.398902, 10.981156 ↗
Sie hom ihr tagia Birn gschenkt Großdechsendorf ER49.630986, 10.938683 ↗
Sie hom ihr tagja Birn gschenkt Wiedersbach AN49.294735, 10.441484 ↗
Sie hom iä dachin Biän gschenkt Schwabach SC49.328456, 11.024710 ↗
Sie hom ö doăchi Bian gschengd Schambach WUG48.967737, 10.951682 ↗
Sie homera tagia Bīrn gschenkt Diespeck NEA49.594492, 10.629665 ↗
Sie honn öhr tägige Bärrn gaabe Oberstreu NES50.403361, 10.288072 ↗
Sie häm ihr dacha Birn gschenkt Virnsberg AN49.423053, 10.511248 ↗
Sie hämera dachia Birn gschengt Seubersdorf AN49.419989, 10.734927 ↗
Sie höm iha tächiche biará gawe Euerhausen 49.610740, 9.948823 ↗
dei ham erä dāchiä biärn gēm Neunhof N49.523769, 11.047310 ↗
dei hom ira doichichi Bian gebm Landershofen EI48.882430, 11.232879 ↗
di: hamm>?r? dachia bi:?n g???d Münchsteinach NEA49.639896, 10.595092 ↗
dëi hom mer dāchiche Bīen gem Fischbach N49.421275, 11.188303 ↗
si ham ihr tachi Biern gschenkt Leerstetten RH49.319292, 11.127261 ↗
si hebere tǟchi Bǖre gschengd Hohlach NEA49.509505, 10.146759 ↗
si hemm ir tāgia birn gschenkt „(tāchia)“, Rockenbach NEA49.644269, 10.634898 ↗
sie ham era tagia Birn gschengt Bad Windsheim NEA49.503122, 10.414786 ↗
sie hamm ihr dage Birn gschenkt [Umschrift unsicher], Osternohe LAU49.588595, 11.369712 ↗
De hem ra tagia Biern gschenkt Weihenzell AN49.355632, 10.628237 ↗
Dei hab ihra toichige Birn gem Wolkertshofen EI48.799402, 11.261404 ↗
Dei håmra toachige Bīrn gebn Pommelsbrunn LAU49.504675, 11.509190 ↗
Die hemmern dāchia Biern gēm „(gschenkt)“, Brunn NEA49.573541, 10.709409 ↗
Dië hebbera daachia Biera geba Mosbach AN49.161576, 10.272518 ↗
Dī hemmera dāchia Bi?rn gēm „gschen>gd" nur bei ausgesprochenen Geschenken“, Birkach AN49.405724, 10.331066 ↗
Dī hábbera dóachia Bíra g´äba Geilsheim AN49.032255, 10.646747 ↗
Si heba re tagia Bira gschenkt Krapfenau AN49.134407, 10.364914 ↗
Si hemara tachia Bian gschenkt Cadolzburg 49.459471, 10.858226 ↗
Si hom ir dāgin Birn gschengd Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
Si homara dachin Bian gschengd Wallesau RH49.189939, 11.109191 ↗
Si homere tachie Birn gschenkt Wassermungenau RH49.217646, 10.884218 ↗
Sie han ihr tage Birn gschenkt [Umschrift unsicher], Hormersdorf LAU49.611755, 11.406151 ↗
Sie hemera dagja Bian gschengd Aurach AN49.246411, 10.415466 ↗
Sie hemmer tage Bērn gschenkt Ansbach AN49.300425, 10.571936 ↗
Sie hewera tächi Birä gschenkt Simmershofen NEA49.532404, 10.125327 ↗
Sie hom ihra daīchi Birn gebm Spalt RH49.175063, 10.925133 ↗
Sie hom nen daagia Birn ge(b)m Neunkirchen a.B. FO49.611575, 11.130882 ↗
Sie hom ra tagin Birn gschenkt Roßtal 49.406286, 10.856505 ↗
Sie hommera tachin Biern geb´n Pfaffenhofen RH49.267141, 11.082904 ↗
Sī hăm īr tagja Bīrn g?enk „auch: Bĕrn (e ist ε)“, Ullstadt NEA49.615251, 10.477382 ↗
sie hom ia toagi Birn gschenkt Grub LAU49.341523, 11.377868 ↗
sie hom? to>achi Bí?n gschenkt Emetzheim WUG49.015941, 10.934608 ↗
De hom eara doichige Birn gem Buxheim EI48.804212, 11.291904 ↗
Di hewe ir dāchia Bīra gewa Aichenzell AN49.155745, 10.333803 ↗
Dī hämm īr tāgia Birn gebn Oberreichenbach ERH49.587816, 10.766930 ↗
Däi hammera dāchin Biän gebm Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
Döi hom ihra toagige Bian gem Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
Si ham ir tagia Birn gschenkt Leutershausen AN49.299932, 10.413617 ↗
Si homer tägige Birn gschengt Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
Sie hemmere tägigia Bira gaba Bullenheim NEA49.624806, 10.228513 ↗
Sie homm me tagiga Benna geim Friedersdorf KC50.370815, 11.300335 ↗
sie hom se tåegichä Bän gawä [Kasusbesonderheit], Bastheim NES50.401535, 10.203689 ↗
... ihr tagia Biern gschenkt Obermichelbach 49.530121, 10.907979 ↗
Dera homs toge Birn gschenkt [Umschrift unsicher], Rasch LAU49.367202, 11.378118 ↗
Dē hemmera dachia Biern gem Unterschweinach NEA49.556738, 10.599120 ↗
Die hemera dachia Biern gǟm Burgbernheim NEA49.451419, 10.324038 ↗
Die hemme ra tagia Biern gem Gräfenbuch AN49.374890, 10.476434 ↗
Si hewere tachiĕ Bīre gewe Wörnitz AN49.256325, 10.238992 ↗
Si homm ihr tägige Bern gabe Irmelshausen NES50.364409, 10.470980 ↗
Sie ham tagige Birn gschenkt Dornhausen WUG49.087001, 10.818528 ↗
Sie hom ihr toichi Biern gem Thalmannsfeld WUG49.067992, 11.149437 ↗
Sie hommra tächige Birn geba Waltershausen NES50.338679, 10.386347 ↗
de homerer dachia Birn gēhm Bonnhof AN49.356811, 10.792282 ↗
di hame dāx?n bī?n gšen7gd Kalchreuth ERH49.540377, 11.153590 ↗
Dē hemmera dachia Bin gēm Dietersheim NEA49.558027, 10.540180 ↗
Die hammara tagja Bian gebm Dormitz FO49.596870, 11.118526 ↗
Döi hat me tachier Birn gem Dettendorf NEA49.590680, 10.674107 ↗
Sie håmara dāgin Birn gem Hiltpoltstein FO49.660624, 11.320153 ↗
Sie håmära tagia Biän gebm Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
Sie hommen doichi Bien gēm „gegeben, "schenken" nicht gebr.“, Pfraunfeld WUG49.059332, 11.093961 ↗
Dāchie Bīre hewe re gewe Rothenburg o.d.T. AN49.380195, 10.186729 ↗
De hemra tachia Biern gebn Neuhof a.d.Zenn NEA49.456726, 10.643306 ↗
Die hamara dagia Birn gebn Hetzles FO49.636067, 11.130310 ↗
Deï hom ia tachi Birn gem Cronheim WUG49.096431, 10.663651 ↗
Se hem'r tagia Biern gebn Altheim NEA49.554304, 10.510126 ↗
Si homâre doiche Biân gem [Umschrift unsicher], Sankt Veit WUG49.103716, 10.955098 ↗
toagige Birn gschenkt Reuth a.Wald WUG49.006130, 11.155010 ↗
teejie Biere Lipprichhausen NEA49.569502, 10.126265 ↗
tagige Bier Illesheim NEA49.475336, 10.384905 ↗
2
weich, überreif (Obst)
Die hä=öwwe ihr dāchichige Biern gschengd Schollbrunn MSP49.892934, 9.585955 ↗
Sie hä=öwwe ihr dāchichige Biern gschengd Schollbrunn MSP49.892934, 9.585955 ↗
Se haͦwwe īr teichische Bīrn geschenkt Kleinwallstadt MIL49.866051, 9.179639 ↗
Sie hamm ĭr aͦbr recht taagia Birn gēm Limbach BA49.753023, 10.814623 ↗
Sie hewe ihr tāschische Biėrn geschenkt Sommerau MIL49.823433, 9.252721 ↗
Die hām ih(a) ta7a7chiga Bīrn gschenkt „Die hām ih(a) ta7a7chiga Bīrn gschenkt. aber auch: Die hām ih(a) ta7a7chata Bīrn ge(i)bn“ [Umschrift unsicher], Fassoldshof LIF50.115260, 11.343874 ↗
Si hamm eͦreͦ tächichaͦ Birn gschenkt Oberlauter CO50.310302, 10.977475 ↗
Sie haͦbe ihr teichisch Biirn gschenkt Mespelbrunn AB49.917607, 9.288913 ↗
Sie haͦmmere taschische Biern gschenkt Mömlingen MIL49.854566, 9.086432 ↗
Sie hamera ihr teichia Bė'rn gschengkt [Umschrift unsicher], Kornhöfstadt NEA49.687601, 10.507493 ↗
Sie haun uns teischische Birn geschenkt Goldbach AB49.998665, 9.180241 ↗
Sie hām mér jā tächi a Biirn gschengd Wüstenfelden KT49.731768, 10.369369 ↗
Sie hewe ihr täschische Biern geschenkt Wildensee MIL49.825797, 9.355240 ↗
Sie ho̊n ihr teichische Biern g´schenkt Grünmorsbach AB49.960328, 9.212281 ↗
Sie hömm ihr täägiche Biere g(e)schenkt Roßbrunn 49.794781, 9.756201 ↗
Sie h̊awwe ihr deichiche Biern gschengd Hasselberg MSP49.805720, 9.482435 ↗
Se hon eͦreͦ dāchiche Birn gschangd Platz KG50.275100, 9.909693 ↗
Sēī ham ihr teichichă Bern gschenkt Schwarzenstein HO50.271742, 11.606482 ↗
Si hawe ihr dāschische Bīrn gschenkt Großwelzheim AB50.048884, 9.008143 ↗
Sie ham ihr taachicha Bīērn gschengt Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
Sie hönn ārā tǟchiche Birn gschenkt Windheim KG50.145453, 9.833677 ↗
se ham er tͩāchische Berne g´schenkt Waldaschaff AB49.973770, 9.299976 ↗
sie hawwerä teischische Bänn geschenkt Rottenberg AB50.038995, 9.231550 ↗
De/i hamm ihr tagicha Baͤrn gschenkt Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
Die hamm mer a tachicha Bern gschengt Gössenreuth KU50.058434, 11.630605 ↗
Die håmm ra tāgicha Bīe&n gschenkt „å nasal“, Altenkunstadt LIF50.128039, 11.239557 ↗
Die hon äre teischische Bän geschenkt Hain i.Spessart AB50.012799, 9.323911 ↗
Die hömm ihr teechiche Birn geschenkt Trappstadt NES50.319752, 10.569223 ↗
Se hom ihr taagicha Beͥrrn geschenkt Klosterlangheim LIF50.110934, 11.113363 ↗
Si haͦme ihr tagicha Biern geschenkt Enchenreuth HO50.240565, 11.621076 ↗
Sie håb'n ihr tag icha Bern gschenkt Limmersdorf KU50.009363, 11.406749 ↗
Sie håm ere taagicha Biern g´schenkt Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗
Sie hebbe ihr tāgische Bärn gschenkt Obernburg a.M. MIL49.838178, 9.132359 ↗
Sie hebbe ne daichichi Birn geschenkt Altenbuch MIL49.828204, 9.393052 ↗
Sie honn ? r? tägiche Birn g? schenkt Aura i.Sinngrund MSP50.176339, 9.574291 ↗
sī höm e& re tǟchiche birn gschenkt Seifriedsburg MSP50.075014, 9.746437 ↗
Die ham ehr däächija Bīern gschenkt Albertshofen KT49.767956, 10.163554 ↗
Si haͦmmera deichicha Birn gschengd Kirchschletten BA50.013810, 10.977731 ↗
Sie hab´n ihr tagige Berrn geschenkt Föhrenreuth HO50.285045, 11.828392 ↗
Sie ham dēra taͦchia Birn gschenkt Decheldorf ERH49.773703, 10.728522 ↗
Sie hamara taͦgische Biern gschenkt Heßlach BT49.957959, 11.726585 ↗
Sie hamm ihr tāgicha Bihen gschenkt Döhlau BT49.961284, 11.657059 ↗
Sie hamm ´era dagicha B`ärn gschenkt Haselhof BT49.996204, 11.562646 ↗
Sie hommera deichicha Biern gschenkt Lichtenfels LIF50.143294, 11.063039 ↗
Sie hounere taschische Birn gschenkt Pflaumheim MIL49.910392, 9.059743 ↗
Sie hàmmera tāchia Bī(r)n gschenkt Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
Sie h̊am ihr teichiche Birn gschenkt Dankenfeld HAS49.906620, 10.673377 ↗
die hamm ihr tāchicha Bärn gschängt Guttenberg KU50.156145, 11.564724 ↗
Dei ham?r? talgich? Bīrn gschengt „e* = z.B. engl.: a few men“, Längenau WUN50.180770, 12.188405 ↗
Die ho̊m ihr dächicha Birn gschenkt Reckertshausen HAS50.150385, 10.513643 ↗
Die hömmer re tächige Birn gschenkt Rodenbach MSP49.959601, 9.593810 ↗
Se haͦmm ihr tägicha Birn gschengt Burgpreppach HAS50.140691, 10.648148 ↗
Si honnere tachiche Biëne geschenkt Deutelbach MSP50.176339, 9.574291 ↗
Si höm ihr tägiche Bīrn´ g´schenkt Rothof 49.811589, 10.055846 ↗
Sie haͦm iha tagicha Birn gschenkt Heinersreuth KU50.078636, 11.504360 ↗
Sie haͦm īhr tāga Bern g schenkt Hutschdorf KU50.042007, 11.418397 ↗
Sie haͦmere tagicha Bīen gschenkd Haig KC50.281024, 11.276967 ↗
Sie ham era teichia Bīrn g'schenkt Breitenlohe NEA49.711281, 10.607862 ↗
Sie ham ihr teichiche Birn gschenkt Unterwinterbach ERH49.706924, 10.717332 ↗
Sie hamm iha dagicha Bīan gschenkt Seidwitz BT49.849558, 11.678838 ↗
Sie hamm ihr dagicha Bärrn gschenkt Kleinschwarzenbach HO50.247732, 11.704816 ↗
Sie hamm ihr taakicha Bern gschenkt Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
Sie hamm ihr taakicha Birn gschenkt Rehau HO50.248393, 12.035160 ↗
Sie hammara tächicha Bīrn gschenkt Neuensorg CO50.207254, 11.113689 ↗
Sie hammerâ tâchicha Biern gschengt „ué = jeder Buchstabe allein gesprochen éi = jeder Buchstabe allein gesprochen â ~ e*(a) englisch å ~ be*:l (ball) englisch“, Leutendorf KC50.219053, 11.217053 ↗
Sie håm dara dägicha Birn gschengt Wetzhausen SW50.194731, 10.412018 ↗
Sie håmm era teichia Bärn gschengt Ilmenau KT49.795058, 10.511502 ↗
Sie homm ihr daagiga Birrn gschengt Ködnitz KU50.091246, 11.528918 ↗
Sie homm ihr taagiga Biern gschenkt Neuhaus ERH49.685144, 10.876803 ↗
Sie ho̊mere tagicha Bie̊rn gschenkt Trieb LIF50.145595, 11.138477 ↗
Sie höm erra tächicha Bern gschenkt Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Sie höm erre tägiche Bern g´schenkt Sternberg NES50.262979, 10.572922 ↗
Sie hömm darra degige Birn gschenkt Burghausen KG50.248320, 10.161427 ↗
Sie hön ihr tāchiche Birn gschenkt Waizenbach KG50.146284, 9.781921 ↗
Sī hammere dāgicha Bīen gschengd „ng nasal e in Bien unbetont“, Lehenthal KU50.155114, 11.455759 ↗
deī håm ieh dagicha Bärn gschengd Rothenbürg HO50.311794, 11.771020 ↗
die hömmera däächicha Birn gschenkt Großbardorf NES50.268224, 10.368695 ↗
sie ham ihr tägicha Birna gaschengt Tambach CO50.234467, 10.869694 ↗
Die haͦmmer taagia Biern gschenkt Sterpersdorf ERH49.686174, 10.770074 ↗
Du host ia tachicha Biern gschenkt Horbach KU50.212071, 11.643114 ↗
Se ham īr dāchicha Bern gschengd Schwarzenbach a.d.Saale HO50.207021, 11.907052 ↗
Si ham ?ra tāginga Birn g'schenkt Buchau BT49.778250, 11.538324 ↗
Si håmrer tächiche Bärne gschängt Westheim KT49.744908, 10.065486 ↗
Sie haͦmmera daagia Bian gschengt Ebermannstadt FO49.781555, 11.179088 ↗
Sie haͦmmera tagin Bian g´schenkt Oberailsfeld BT49.811476, 11.351416 ↗
Sie haben īr tägige Birn gschenkt Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
Sie haben teigige Birnen geschenkt Füttersee KT49.781165, 10.497374 ↗
Sie habera taagiche Bīrn gschenkt Bischbrunn MSP49.859883, 9.510403 ↗
Sie habn iär taigiga Birn gschengd Hirschaid BA49.819054, 10.992433 ↗
Sie ham ihr tagicha Bern veschenkt Lipperts HO50.297185, 11.796112 ↗
Sie ham ihr tāgicha Bern gschengt Weidesgrün HO50.300198, 11.737952 ↗
Sie ham ihr teigiga Biern gschenkt Neustädtlein BT49.963627, 11.443239 ↗
Sie ham ihr teigige Birne gschenkt Würzburg 49.788150, 9.935335 ↗
Sie ham ihra tagign Bienn gschengt Redwitz a.d.Rodach LIF50.171996, 11.208283 ↗
Sie ham?r? tāgich? bi?n gschä*ngt Seulbitz BT49.941837, 11.639320 ↗
Sie hama ra dagicha Biean gschenkt Schnabelwaid BT49.812307, 11.583163 ↗
Sie hamm ihr dagicha Bärn gschänkt Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗
Sie hamm ihr dagiga Biern gschenkt Schimmendorf LIF50.156283, 11.358660 ↗
Sie hammara tagiche Biern gschenkt Lindenhardt BT49.829262, 11.533517 ↗
Sie hammera dachiche Birn gschengt Pegnitz BT49.751552, 11.543205 ↗
Sie hammera dächicha Bern gschenkd Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
Sie ham´ra tegicha Birn´ g´schenkt Altenstein HAS50.171754, 10.733164 ↗
Sie håm ihr tagiga Birn g'schenkt Traindorf KU50.174982, 11.601992 ↗
Sie hewe ir dägischi Birn gschengt Schmachtenberg MIL49.783235, 9.239447 ↗
Sie hom ere tagicha Biern gschengt Lettenreuth LIF50.176831, 11.158798 ↗
Sie hom ihr taagicha Biën gschengt Höferänger KU50.134256, 11.429747 ↗
Sie honere teichige Bern geschengt Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
Sie honnere deischische Birne gewe Kleinostheim AB50.004230, 9.065893 ↗
Sie häm era tägige Bärrn geschenkt Ostheim HAS50.123785, 10.534454 ↗
Sie höm ihr teigiga Birn g´schenkt Merkershausen NES50.285545, 10.444296 ↗
Sie hön ihr tågiche Birn gschenkt Feuerthal KG50.148124, 9.935053 ↗
Sie hön ihr tägiche Birn g´schenkt Wartmannsroth KG50.166251, 9.787640 ↗
Sī håm ieh dagicha Bärn gschengd Rothenbürg HO50.311794, 11.771020 ↗
sie ham ihr taͦgige Birn gschenkt Bammersdorf FO49.748469, 11.079214 ↗
sie hamm'r taachea Biern g´schenkt Dutendorf ERH49.696377, 10.657293 ↗
sie hom era tā giga Birn gschenkt Bamberg BA49.890546, 10.882837 ↗
sie hömm mr däächige Birn gschenkt Kleinbardorf NES50.276251, 10.403011 ↗
sie hö̆mmre dǟgicha biën gschenkt Schlimpfhof KG50.217930, 9.973128 ↗
Di håm uns dāchia Biän gschengt Obersteinbach NEA49.664327, 10.550298 ↗
Die hamm mer tägige Birn gschengt Burggrumbach 49.872107, 10.028744 ↗
Die håm era tachia Birn gschenkt
Die höm ihr tegicha Bian gschenkt Wermerichshausen KG50.239747, 10.272869 ↗
Si ham ihr deichige Bern gschengt Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
Si ham'era dächicha Bern gschenkd Fröhstockheim KT49.731624, 10.230585 ↗
Si hameri deichiche Birn gschenkt Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
Si hömmere tächiche Birn gschenkt Arnshausen KG50.170469, 10.085404 ↗
Sie haͦmera tachia Birn gschenkt Uehlfeld NEA49.672005, 10.718351 ↗
Sie ham era teichia Birn gschenkt Ziegenbach NEA49.698091, 10.363631 ↗
Sie ham ere tägicha Bien gschenkt Neuses a.Brand CO50.218026, 11.174030 ↗
Sie ham ihr tachiga Bärn gschänkt Förstenreuth HO50.170946, 11.690030 ↗
Sie ham ihr tagiga Biirn gschenkt Oberpreuschwitz BT49.946135, 11.519520 ↗
Sie ham ihr tagiga Birn̄ gschenkt Althaidhof BT49.831950, 11.632018 ↗
Sie ham ihr taginga Bern gschenkt Döhlau HO50.285258, 11.968321 ↗
Sie ham ihr takiga Bern g´schenkt Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Sie ham ihr teichia Bärn gschenkt Appenfelden NEA49.738256, 10.486341 ↗
Sie ham ihr teigige Birn gschenkt Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
Sie ham ihr tǟkiga Birn gschenkt
Sie ham ra teichiga Bion gschenkt Burgellern BA49.988948, 11.044117 ↗
Sie ham ra tächiche Birn gschenkt Neida CO50.310039, 10.866740 ↗
Sie hamm'era tägiga Birn gschenkt Maroldsweisach HAS50.195827, 10.658675 ↗
Sie hammerâ tǟgigâ Birn gschenkt Zedersdorf CO50.247819, 11.152514 ↗
Sie håm iä tāgäga Birn gschenkt Grasmannsdorf BA49.837970, 10.763915 ↗
Sie håm mir tagige Birn gschenkt Gößweinstein FO49.769162, 11.338382 ↗
Sie håm ra tagicha Birn gschenkt Neudorf b.Ebensfeld LIF50.074547, 10.910454 ↗
Sie håm`re dagicha Biën gschengt Seelach KC50.250043, 11.300148 ↗
Sie håmer tächicha Bern gschenkd Atzhausen KT49.788325, 10.278797 ↗
Sie hobn ihr teege Birn g´schenkt Humprechtshausen HAS50.119869, 10.449072 ↗
Sie hom ihr tagicha Birn gschenkt Burk FO49.716691, 11.040113 ↗
Sie hom ihr tāgige Birn gschenkt Körbeldorf BT49.773378, 11.496602 ↗
Sie homm ihr tagiga Bern gschenkt See KU50.105573, 11.540790 ↗
Sie homm re tagia Bi2e2n gschinkt Wallenfels KC50.268380, 11.471746 ↗
Sie hǟmära tächiga Birn gschenkt Junkersdorf HAS50.100684, 10.544627 ↗
Sie hömm derra tejgiche Birn gawa Ottelmannshausen NES50.333193, 10.479410 ↗
Sī hömmra dächichi Bira gschengt Zeubelried 49.688004, 10.085704 ↗
sie ham ihr teigiga Birn gschenkt Baunach BA49.985830, 10.849257 ↗
sie ham ihr tägicha Birn gschenkt Gemünda CO50.224173, 10.806048 ↗
sie hama ra tagicha Birn gschenkt Affalterthal FO49.708280, 11.276019 ↗
sie hamm ihr dagiga Bern gschenkt Großenau HO50.141273, 11.734903 ↗
sī hammera dāga bīern gschengt Bindlach BT49.977537, 11.616498 ↗
sëi hammara taagicha Ben gschengt Schwarzenbach a.Wald HO50.284009, 11.622855 ↗
Die ham iä tagiga Biän g'schengt Schlaifhausen FO49.707453, 11.152306 ↗
Die hom ihrer tachiga Biern gehm Neuengrün KC50.300309, 11.507433 ↗
Dī hamere tagicha Bien gschenkt Mitwitz KC50.250505, 11.208228 ↗
Ihr höt mir tägige Bire gschenkt Mädelhofen 49.783723, 9.768655 ↗
Si håmara taichia Bänn gschengd Heuchelheim BA49.761339, 10.569179 ↗
Si hom ra taagicha Biän gschengt Schneckenlohe KC50.208960, 11.196897 ↗
Sie haͦm dara dägiche Bärn gabm Happertshausen HAS50.162457, 10.466763 ↗
Sie haͦm ärä tǟgigä Bern gāwä Brendlorenzen NES50.331498, 10.214948 ↗
Sie haben ir tagier Birnen geben Engelhardsberg FO49.797080, 11.293912 ↗
Sie ham rà tägicha Birn gschenkt „„à = kurzes a““, Coburg CO50.255698, 10.955082 ↗
Sie hamera teichia Bern gschenkt Aschbach BA49.771409, 10.561536 ↗
Sie hammä a tagige Birn gschenkt Sanspareil KU49.983201, 11.313332 ↗
Sie hanara tachin Bian geschenkt Obertrubach FO49.695125, 11.346242 ↗
Sie hann ihr tagin Birn gschenkt Bieberbach FO49.729121, 11.290886 ↗
Sie håm ihr deichicha Bīrn gäm Wasserberndorf KT49.768298, 10.528559 ↗
Sie hom ihr tägiga Birn gschenkt Serrfeld NES50.213160, 10.570448 ↗
Sie hom ihä̢ tagä̢ Bian gschengd Emtmannsberg BT49.892612, 11.644767 ↗
Sie homara teigige Birn gschenkt Dorgendorf BA49.999433, 10.810961 ↗
Sie home tāgicha Biern gschenkt Willmersreuth LIF50.095855, 11.357471 ↗
Sie hommera dagichå Birn ge(b)m Weiden LIF50.029456, 11.232545 ↗
Sie hàmmera tāchia Bī(r)n gǟm Warmersdorf ERH49.723422, 10.689264 ↗
Sie höm era tägiga Birn gschenkt Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
Sie höm ihr tägiga Birn gschenkt Prappach HAS50.052394, 10.562240 ↗
Sie höm ihr tägige Birn gschenkt Leutershausen NES50.328880, 10.163434 ↗
Sie höm ihr tägige Birä gschenkt Urspringen MSP49.952078, 9.668865 ↗
sie ham ir taachia birn gschenkt Haag KT49.750488, 10.476117 ↗
sie hamera tāgiga Bien gschenkt Oberlangenstadt KC50.188089, 11.257168 ↗
Die haben tägiga Birn geschenkt Welsberg CO50.164394, 10.898041 ↗
Se hom ihr tägige Birn gschenkt Großenbrach KG50.246627, 10.069473 ↗
Si ham ir dachia Bian gschengkt Gleißenberg NEA49.735931, 10.638014 ↗
Si hamm ia taging Birn gschengd Pretzfeld FO49.755669, 11.174270 ↗
Si hammera dächia Bern gschenkt Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
Si homere tagicha Bien gschengt Azendorf KU50.029249, 11.310824 ↗
Si hömmera dächia Bern gschenkt Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
Sie ham ihr tagia Birn gschenkt Wohlmannsgesees FO49.790344, 11.263668 ↗
Sie ham ihr tagin Birn gschenkt Leutenbach FO49.709130, 11.172399 ↗ Seidmar FO49.702499, 11.201477 ↗
Sie ham ihr täga Birn g´schenkt Madenhausen SW50.135938, 10.299523 ↗
Sie ham ihr täge Benn geschenkt Fürnbach HAS49.893214, 10.632859 ↗
Sie hamara tagiga Bern gschenkt Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
Sie hamera tāgia Biän gschengt Heiligenstadt BA49.864542, 11.169224 ↗
Sie hamm ir tägia Bien gschengt Kirchahorn BT49.834841, 11.403204 ↗
Sie hamra tächia Bīrn gschenkt Marktsteft KT49.694543, 10.137595 ↗
Sie hannara tagin Bi?n gsch?ngt Morschreuth FO49.755276, 11.264969 ↗
Sie håm iä dagia Biän gschenkt Wachenroth ERH49.759836, 10.707462 ↗
Sie hom ara tagia Bian gschenkt Niedermirsberg FO49.783371, 11.146233 ↗
Sie homm ihr taagiga Biern gebn Neuhaus ERH49.685144, 10.876803 ↗
Sie hönere tägige Birn gschenkt Windheim KG50.145453, 9.833677 ↗
si hömm?r? deechiche Bian gāw? Salz NES50.308097, 10.211853 ↗
sie ham´ra tägia Biern gschenkt Mainbernheim KT49.708203, 10.218718 ↗
sie håm er tagia Bern gschenkt Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
Die hamara tagia Bian gschenkt Gottsfeld BT49.841303, 11.590873 ↗
Die homara tagia Birn gschengt Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
Se hom er tagiga Bern gschenkt Oberlangheim LIF50.097463, 11.094579 ↗
Seї ham deї dägiche Birn gawe Saal a.d.Saale NES50.315926, 10.355685 ↗
Si ham ia taagin Birn gschenkt Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
Si ham ihr tägia Bern gschenkt Etwashausen KT49.741760, 10.196391 ↗
Si hem ir dachia Birn gschenkt Uehlfeld NEA49.672005, 10.718351 ↗
Si homera tachia Birn gschengt Markt Taschendorf NEA49.700674, 10.556833 ↗
Si homere tagiga Bїen gschengd Unterrodach KC50.248395, 11.386306 ↗
Sie habera taagiche Bīrn gäwa Bischbrunn MSP49.859883, 9.510403 ↗
Sie ham dara tägiche Bärn gäbm Happertshausen HAS50.162457, 10.466763 ↗
Sie ham iä tagia Biän gschengt Reifenberg FO49.757169, 11.139624 ↗
Sie ham`er tägia Bern gschenkt Rödelsee KT49.728627, 10.245519 ↗
Sie hamara tagin Bi?n gsch?ngt Morschreuth FO49.755276, 11.264969 ↗
Sie hammere deekigȧ Bi-en gȧȧm „Für alle Fragebogen: { Jedes a, das wie ´Hȧȧs´ ausgesprochen (Hȧȧs) wird oder wie bei ´ei´ oder ´ai´, werde ich mit einem Bleistiftpunkt darüber kennzeichnen."; „Inn Vette seina Rettich (jetzt Onkel)““, Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
Sie hamra dägia Bärn g´schengt Westheim KT49.744908, 10.065486 ↗
Sie hat ia tagia Birn gschengt Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
Sie håbn tagiga Birn gschenkt Marienweiher KU50.157133, 11.633460 ↗
Sie hom ihr tagi Birn gschenkt Kirchenlaibach BT49.875998, 11.768683 ↗
Sie homara tagin Birn gschenkt Reuth FO49.720991, 11.109360 ↗
Sie homera tagia Bian gschengt Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗
Sie homera tagia Bien gschengt Wimmelbach FO49.708526, 11.007426 ↗
Sii ham ihr taga Bern gschängt Harsdorf KU50.027784, 11.569008 ↗
di hom era dagia Birn gschenkt Poxdorf FO49.663810, 11.070237 ↗
i hoo ihr tägige Bira gschenkt Güntersleben 49.868718, 9.905246 ↗
Sie habera tächichi Bira gawa Kist 49.744082, 9.841787 ↗
Sie ham era täigia Bärn gab´n Sickershausen KT49.721643, 10.183168 ↗
Sie höm ihr tägiche Birn gaba Eichenhausen NES50.324224, 10.304066 ↗
Sie hömere techiche Birn gawe Euerdorf KG50.148785, 10.023349 ↗
Sie hömmera dägicha Birn gawa Königshofen i.Gr. NES50.301348, 10.466277 ↗
Sī hån ara daging Biän gēm Kirchenbirkig BT49.742771, 11.401306 ↗
Sī hömmra dächichi Bira gawa Zeubelried 49.688004, 10.085704 ↗
se ham ir tāga birn gschenkt Pechgraben KU50.017728, 11.540925 ↗
Die hon ihr tāgin Birn gēm „„(3. Pers. Pl.) Die hon ihr tāgin Birn gēm.““, Elbersberg BT49.750894, 11.446396 ↗
Die ho̊mera tāgia Birn gēm Hausen b.Forchheim FO49.689428, 11.031822 ↗
Die hömmera tägicha Birn gam Aub NES50.248318, 10.495630 ↗
Si höm ihr tägiche Birn gabe Ochsenthal KG50.114369, 9.811950 ↗
Se hammer tachia Biern gēm Altershausen NEA49.677739, 10.597251 ↗
Se hoam re tagicha Bean gem Wolfsloch LIF50.142090, 11.181294 ↗
Se hobere täkige Birn gâben Neubrunn HAS50.035461, 10.689365 ↗
Se honere tachige Birn gäwe Niedersteinbach AB50.087588, 9.149854 ↗
Sie ham ihr tagin Birn gebn Hohenmirsberg BT49.810195, 11.439270 ↗
Sie homera tachiga Birn gem Gräfenhäusling BA50.003956, 11.134157 ↗
Sie hommera dagia Biän gehm Kauernhofen FO49.767629, 11.081687 ↗
dei ham er tägige Birn gaba Saal a.d.Saale NES50.315926, 10.355685 ↗
Ich hobera taging Birn gem Kirchehrenbach FO49.732789, 11.154300 ↗
Si ham ia taagin Birn gehm Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
Sie han ihr dagin Bian gem Pottenstein BT49.773641, 11.407715 ↗
Sie homra tagiär Birn gebn Pinzberg FO49.691240, 11.102708 ↗
Sie hamara dagin Bian gem Gosberg FO49.704572, 11.115658 ↗
Sie hamara tagia Birn gem Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗
Die homä tagea Biän gem Forchheim FO49.721306, 11.069883 ↗
tägicha Birn gschenkt Stöckach HAS50.187262, 10.547743 ↗
taachicha Birnen Hornungsreuth KU50.025604, 11.491580 ↗
a dagiea Biarn
tagige Birnen Neustädtlein BT49.963627, 11.443239 ↗
tägiche Bärn Nassach HAS50.187859, 10.459158 ↗
3
weich und saftig von Birnen
Obstbaum, FruchtbaumPhysikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/MaterialFlüssigkeit
Die Bern senn dägich. Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
die Birn is dachi Büchelberg AN49.271122, 10.394758 ↗
a tachige Birn' Nürnberg N49.383857, 11.202352 ↗
a daagia Biern Herzogenaurach ERH49.568299, 10.882858 ↗
Die is toachi „teigig v. Teig“, Göhren WUG48.950577, 11.004212 ↗
a dachia Birn „eigentlich schon verdorben“, Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗ Regelsbach RH49.367883, 10.949563 ↗
a dagige Birn
daachia Biern „teigige Birne früher begehrt von allen Leuten ohne Zähne.“, Langenzenn 49.493464, 10.794883 ↗
daachi Rehdorf 49.414992, 10.950690 ↗ Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
tachie Worzeldorf N49.374039, 11.099094 ↗
teigig Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
doage „Erst ist sie lin (weich), dann wird sie doage“, Thalheim LAU49.459224, 11.541721 ↗
tachi „teigig“, Leinburg LAU49.451285, 11.306628 ↗
4
demütig, unterwürfig
..hatn deuchi gmacht Heideck RH49.134127, 11.125674 ↗
toachi gmacht „(teigig)“, Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗
5
dünnflüssig
Einstufung (tauglich, nützlich, wichtig, persönliche Bewertung)
doachi Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
6
mürb
toachi Treuchtlingen WUG48.959516, 10.909644 ↗
7
mürb, von Obst
a märbe Biän is tachi „a märbe Biän (Birn) is tachi (teigig)“, Rohr RH49.341278, 10.888896 ↗

teiget, teigig

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Wortart: Adjektiv
Wortfamilie: Teig
Bedeutungen
1
teigig, nicht durchgebacken
Ernährung (Essen)Physikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Schwaben vereinzelt
Bäck, gschob mein Reng a, dean hosch halb toigje raus Ries, Schupp-Schied, Bd. I 103Schupp-Schied, Gerda: Werktehäs ond Sonntefloisch. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben I, Nördlingen, 1984, Auflage 2
Bloß 's Brot und d' Wegga send it so, / daß ma's b'sonders loba kennt. / Zum eada G'schmack, d'rzua au no / deigat oder gar verbrennt Türkheim MN48.0601151, 10.6394156, Schuhwerk, Wintersinna 77Schuhwerk, Luitpold: 's Wintersinna. Gedichte in schwäbischer Sprache, Weißenhorn, 1998
2
teig, überreif weich (v.a. vom Obst)
Obstbaum, FruchtbaumPhysikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Schwaben vereinzelt
Dia Bīra sen ja schó doiche Belzheim 48.9621483, 10.5285316, Ernst, Paul 27Ernst, Paul: Typisch Belzheimer Ausdrücke (Computerausdruck), 1999
3
welk
Pflanzenleben allgemeinPhysikalische, chemische Qualitäten/Vorgänge, Stoffe/Material
Holzhausen LL48.048377, 10.783267, Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Oberthingau MOD47.7538197, 10.517856
dâigǝd Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, SBS 12 K 67König, Werner (Hg.): Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Bearbeitet von Manfred Renn. Band 12: Wortgeographie V, Heidelberg, 2006
4
von Menschen
4a
einem Druck nicht länger standhaltend, mürb
beharren/aufgeben, hindern/anstiften (Gewohnheiten, Entschlüsse)
Iatz isch s toige woara „von einem Mädchen, das sich endlich zum Heiraten entschlossen hat“, Ries, Schupp-Schied, Bd. VI 194Schupp-Schied, Gerda: Zwetschgagreat ond Biramichel. Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben VI, Nördlingen, 2001
4b
träge, lustlos, langweilig
geistige Beweglichkeit/Unbeweglichkeit, Einstellung/EinschätzungAdj. auf Wollen bezogen (faul, träge, fleißig)
Ettringen MN48.1040879, 10.6535987, Marktoberdorf MOD47.7750654, 10.6170847, Mindelheim MN48.0464164, 10.4882504, Wittislingen DLG48.618268, 10.4155609
doigig „Mensch ... fad“, Wittislingen DLG48.618268, 10.4155609, HitzlerHitzler, Alois: Dialektsammlung (Wittislingen) (handschriftliche Wortliste), 1934
6
hitzig, mit Leidenschaft geführt (Diskussion)
Menge/Wiederholung/Intensivierung/Mangel/Abschwächung
Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911
„Wenn es bei einer Aussprache kritisch und hitzig wurde ... Ietz weards doiget, Obergünzburg MOD47.8458763, 10.4192911, Epplen 99Epplen, Hermann: Obergünzburger Mundartbuch, Obergünzburg, 1972, Auflage 1
  • BWB III 1483f.Kommission für Mundartforschung (Hg.): Bayerisches Wörterbuch, München, 2013ff.
  • Schmeller I 595Schmeller, Johann Andreas: Bayerisches Wörterbuch (1827 - 1837). Bearbeitet von Frommann, Georg Karl (1872 - 1877). 2. bearbeitete Ausgabe. 2 Bände, München (Nachdruck), 1985
verfasst von: EF