Die Stichwortsuche durchsucht die gesamte Datenbank nach Lemmata, Bedeutungen und Belegen.
Voreingestellt sucht das Programm in allen Beständen. Sollten Sie ausschließlich in einem Wörterbuch bzw. Projekt suchen wollen, wählen Sie es bitte oben aus bei Suche in.

Für feinere Suchabfragen können Sie die nachfolgende erweiterte Suche verwenden sowie die Optionen rechts.
Eine exakte Suche liefert Ergebnisse, in denen die exakte Reihenfolge der gesuchten Buchstaben oder Wörter zu finden ist. Voreingestellt ist eine unscharfe Suche, die in die Ergebnisse auch leichte Abweichungen der gesuchten Zeichenkette einbezieht. Der Fachbegriff Lemma steht für das laiensprachliche Stichwort.
Es ist das Wort, das die größere Einheit in einem Wörterbuch darstellt und alle dazu gehörigen Informationen auflistet. Wörterbücher sind i.d.R. nach Lemmata sortiert.
Durchsucht die Bedeutungsangaben nach einer eingegebenen Zeichenfolge, z. B. Korb. Durchsucht Belegtexte und liefert Ergebnisse aus den Äußerungen von Gewährspersonen und aus literarischen Mundartquellen.
Da Belege unterschiedlich verschriftlicht sind, liefert die Suche hier u. U. nicht die erwarteten Ergebnisse. So ist z. B. das Wort Himmelsbraut als Himösbraut belegt und eine etwaige Suche nach Himmelsbraut im Belegfeld ergäbe hier kein Ergebnis.
Wörter, die sich auf einen gemeinsamen Stamm oder ein gemeinsames Wort zurückführen lassen.
So sind z. B. abends, abendlich, Sylvesterabend und Abendbrot der Wortfamilie Abend zugeordnet.
Wählen Sie hier bei Bedarf eine oder mehrere Grammatikangaben aus. Wählen Sie hier bei Bedarf bitte Untersuchungsgebiete und/oder Regierungsbezirke aus.
Wählen Sie hier bei Bedarf bitte einen oder mehrere Landkreis(e) aus. Es handelt sich dabei jedoch mit Ausnahme derer des Fränkischen Wörterbuchs um Altlandkreise vor der Gebietsreform der 1970er Jahre. Dies ist ein Ordnungsschema des Wortschatzes nach der Bedeutung. Es basiert auf dem System, das Post (1998) auf der Grundlage von Hallig/v. Wartburg (1952) erweitert und entwickelt hat. Mittels vierstelliger Nummern werden themen- bzw. sachverwandte Wörter einander zugeordnet. Herkunft und Geschichte eines Wortes. Über diese Liste können Sie auswählen, aus welchen Herkunftssprachen die gesuchten Einträge stammen sollen.
Wenn Sie also z. B. Arabisch angeben, erhalten Sie alle Artikel, die in der Wortgeschichte einen Hinweis auf einen arabischen Ursprung enthalten.
Bei der Wahl mehrerer Sprachen muss mindestens eine von ihnen vorhanden sein.
Über diese Liste können Sie auswählen, ob ein besonderer Sprachgebrauch gegeben sein soll.
So finden Sie z. B. über ältere Sprache Einträge, die das Wort zumindest zum Teil in alten Ausdrücken verwendet.
Die Suche bezieht sich auf (kommentierte) Lautungen, d.h. auf die Aussprache von Mundartformen.
Dieses Feld berücksichtigt die Suchoptionen bez. Groß-/Kleinschreibung sowie exakter Suche nicht.
Das Symbol rechts öffnet eine Karte, in der automatisch Ortsmarkierungen der Belege dargestellt werden. belegt nach 1958 bedeutet, dass dieser Beleg (bzw. dieses Stichwort oder diese Bedeutung) nach 1958 belegt ist und somit xzy Hiermit können Sie innerhalb der Lemmaliste suchen, auch - jedoch nicht zwingend - mit regulären Ausdrücken.
Beachten Sie dabei allerdings bitte die hierfür üblichen Beschränkungen hinsichtlich des deutschen Alphabets:
in den einfachen Klassen (z. B. \w oder \b) sind üblicherweise Umlaute und ß nicht enthalten.
Diese Suche ist dauerhaft in der Datenbank gespeichert.
Sie können sie daher in Publikationen verwenden und sich verlässlich auf die unveränderlichen Suchergebnisse beziehen.
Auch das Ausblenden bzw. Löschen von Stichwörtern auf dieser Seite hat keine Auswirkungen auf die Speicherung.

Die zugehörigen Suchparameter sind in der Suchmaske eingetragen, sodass Sie die gleiche Suche schnell erneut ausführen können, um zu sehen, ob sich ggfs. durch neue Datensätze etwas am Suchergebnis geändert hat.
Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, das gesamte Suchergebnis anzuzeigen, sollte es sich beim persistierten nur um ein Teilergebnis handeln.
Womöglich sind das zu viele Suchergebnisse für eine flüssige Darstellung in Ihrem Browser.
Schränken Sie zur Verbesserung des Nutzung ggfs. die Suche weiter ein oder entfernen Sie (ohnehin) nicht benötigte/interessante Suchergebnisse.
Dies ist die Lizenz des Artikels. Weitere Informationen finden Sie hier. Dieses Stichwort ist noch nicht erarbeitet.
Nähere Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.
Die automatisch erstellten Artikel im WBF werden auf Basis der Belegdatenbank angefertigt.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Sie können hier an einer Umfrage über BDO teilnehmen.
Wir würden uns sehr darüber freuen, von Ihren Eindrücken über BDO zu erfahren.
 
Daten werden geladen...bitte warten Sie einen Moment. Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
 
Lade Ortsliste... Ihre Suche wird ausgeführt - in wenigen Sekunden erscheint hier Ihr Suchergebnis.
Bei sehr großen Ergebnissen, z. B. bei häufig vorkommenden Stichwörtern sowie bei Artikeln, Affixen oder Präpositionen, kann es jedoch auch bis zu ca. einer Minute dauern oder sogar zum Absturz kommen.

Sollte Ihr Browser Probleme mit der Darstellung vieler Ergebnisse haben, wird eine Einschränkung durch zusätzliche Sucheingaben/-optionen helfen.
Hinweis:
Sie scheinen Internet Explorer als Browser zu verwenden. Dieser Browser ist veraltet, erhält keine Sicherheitsupdates mehr und unterstützt zudem moderne Webseiten nicht in vollem Maße.
Die Nutzung von Bayerns Dialekte Online kann daher stark beeinträchtigt sein. Größere Suchergebnisse könnten den Browser z. B. einfrieren.
Insbesondere das Laden der Suchergebnisse wird deutlich länger benötigen, als bei einem modernen Browser.

Unter über BDO finden Sie weitere Informationen dazu sowie Links, um einen aktuellen Browser zu installieren.
Ihre Suche ergab 1 Ergebnis:
Vermissen Sie hier Ergebnisse? Die BDO wird kontinuierlich um Artikel erweitert.
Vielleicht ist Ihr Stichwort schon bald verfügbar. Siehe hierzu auch diese Seite.
 (davon sind 0 ausgeblendet )

tragen

Wörterbuch:
Link zur Arbeitsdatenbank ↗
Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Die vorgestellten Bedeutungen sind vorläufig,
nicht hierarchisiert und weitere Bedeutungsangaben können folgen.
Wortart: Verb (stark)
Bedeutungen
1
trächtig sein (Kuh)
Rind
Die Kuh trecht dess Jåhr nett „die Gu“
Die Kuh träicht dås Johr nīt Neustadt a.M. MSP49.930843, 9.570681 ↗
di Kū dreïcht dås Jå̄r nīt Altfeld MSP49.827378, 9.544390 ↗
Di Kuh trächt a heia wida nit Cadolzburg 49.459471, 10.858226 ↗
Di Kuh träischd des Johr nedd Bürgstadt MIL49.713382, 9.269549 ↗
Die Kuh hat heur net getrocha Dittelbrunn SW50.072425, 10.219232 ↗
de Kuh träic&h&t& haüer nit Rohrbach MSP49.969040, 9.696929 ↗
di Kua trägt heuer noch nich Frankenhofen AN49.030935, 10.474453 ↗
die Kuh träicht niet des Johr Hasselberg MSP49.805720, 9.482435 ↗
Die Kuh träicht deß Johr net Johannesberg AB50.025949, 9.134513 ↗
dei Kou träggt heier nie(r)t Hartmannshof LAU49.500187, 11.553957 ↗
dĕi& Kouh trecht heier net Wassermungenau RH49.217646, 10.884218 ↗
di Kū träïcht des' Johä net Rückersbach AB50.041680, 9.108183 ↗
die kū träicht haüa nias Seifriedsburg MSP50.075014, 9.746437 ↗
Di Kuah dräichd heuer niet! Mainstockheim KT49.771527, 10.147974 ↗
Die Kuh dröücht haüer niĕt Reichenbach KG50.261952, 10.154432 ↗
Die Kuh trächt des Jahr nit Grünmorsbach AB49.960328, 9.212281 ↗
Die treischt des Jåer net. Eichelsbach MIL49.847873, 9.237556 ↗
dei Kouh dre(i)gt nett heia Altdorf LAU49.385662, 11.356483 ↗
die Kuh träöcht heuer nijeß Albertshausen KG50.207245, 9.991422 ↗
Die Kuh trecht heuer nett. Schwarzenberg NEA49.672454, 10.475613 ↗
Die Kuh träicht haüer nies Rodenbach MSP49.959601, 9.593810 ↗
di Kuh trecht heue(r) nett Melkendorf BA49.898859, 11.029945 ↗
di Kuh tut heuo net trougn Ketschenbach CO50.332037, 11.101355 ↗
di kuäh träicht haier nihd Hundsbach MSP50.016455, 9.878595 ↗
die kue tröͤrt heuör niët Oberelsbach NES50.440962, 10.117906 ↗
die kuh trächt heuer nicht Untersteinbach HAS49.890287, 10.548691 ↗
D' Kou trå̄gt hēīa net Altdorf EI48.987114, 11.280395 ↗
Deï Kou dregt heiå neåt Lorenzreuth WUN50.019484, 12.107718 ↗
Di Kou treecht heuer niad Mittelstreu NES50.392389, 10.270829 ↗
Di Ku tröigt näss heiͧer Burkardroth KG50.267865, 9.993347 ↗
Di Kua treicht haüer niet Eibelstadt 49.725561, 10.001436 ↗
Di Kua träicht heuer nit. Kist 49.744082, 9.841787 ↗
Di Kuh träicht hä̊üe nieß Fuchsstadt KG50.106785, 9.933344 ↗
Die Ku? tr?icht heua nid. Dipbach 49.898652, 10.124385 ↗
Die Kuh trēcht heuer net Breitensee NES50.353549, 10.542278 ↗
Die Kuh trächt heuer net. Pautzfeld FO49.764920, 11.029263 ↗
Die Kuh tröht hewer niet. Sondernau NES50.422437, 10.092886 ↗
Die Kuh tröicht heuer net Euerdorf KG50.148785, 10.023349 ↗
Die Kūh trächt heuer nit Elpersdorf AN49.277589, 10.516896 ↗
di Kouh treggt heier niet Helmbrechts HO50.235887, 11.719024 ↗
di Kuh dre=ächt heuer ned Höchheim NES50.363447, 10.449853 ↗
dia Kua trecht heier nett Oberschwaningen AN49.093255, 10.629133 ↗
die Kuh tröiht heuer net Bahra NES50.382414, 10.327774 ↗
D' Kua trächt heier nett Weiltingen AN49.023077, 10.455783 ↗
Dei Kua drecht heier nit Weinberg AN49.232526, 10.365058 ↗
Di Kouh trächt heir nett Sack 49.502944, 11.016163 ↗
Di Kuh dreicht haüer nit Massenbuch MSP50.035812, 9.704135 ↗
Di Kuh trëichd heuer nit Fellen MSP50.153144, 9.590112 ↗
Die Ko>uh trogt heia net Hagenhausen LAU49.381473, 11.402661 ↗
Die Kuh drechd heuä nied
Die Kuh trächt heuer net Schönbrunn HAS49.998362, 10.714964 ↗
Die Kuh trägt heier net. Melkendorf KU50.089871, 11.414569 ↗ Ottensoos LAU49.508576, 11.340206 ↗
Die Kuh tröücht häwr nit Oehrberg KG50.249549, 9.923157 ↗
di Kuh drechd heuer nied Sulzheim SW49.947427, 10.338719 ↗
di Kuh treggt heier neet Witzleshofen BT50.111485, 11.726709 ↗
di Kuh treggt heier niet Edlendorf HO50.251600, 11.755243 ↗
di Kuh träckt heier nett Köditz HO50.331891, 11.847334 ↗
di Kuh träggt hāier net Effeltrich FO49.659347, 11.094076 ↗
di Kuh träicht heuer nit Rettersheim MSP49.800323, 9.582690 ↗
die Kou trecht heier net Dettenheim WUG48.985492, 10.946100 ↗
die Kua trejcht heuê nit Bühler MSP50.010591, 9.863865 ↗
die Kuh drächt heuer net Scheinfeld NEA49.667177, 10.466767 ↗
die Kuh dröcht heuer net Eichenhausen NES50.324224, 10.304066 ↗
die Kuh trecht heuer net Reichenbach KU50.243277, 11.500022 ↗
die Kuh träicht heur nit Stadelhofen MSP49.931614, 9.707873 ↗
die Kuh träigt heier nit Großwallstadt MIL49.874680, 9.136015 ↗
Di Kū treckt haia nett Mistelbach BT49.912221, 11.513022 ↗
Die Kuh trecht heuä net Prappach HAS50.052394, 10.562240 ↗ Viereth BA49.923016, 10.775385 ↗
Die Kuh tregt heuer net Römershofen HAS50.074356, 10.520925 ↗
Die tracht net des Johr Trossenfurt HAS49.924019, 10.660396 ↗
de Kuh trēgt heier net „heier (heuer)“, Hof HO50.313539, 11.912781 ↗
di Kou drächt heier net Göddeldorf AN49.337363, 10.855467 ↗
di Kou treggt haïe nedd Dorsbrunn WUG49.095059, 10.908599 ↗
di Kou tregt haiä ne/it Neubau BT50.012954, 11.849389 ↗
di Kou tregt heier nett Winkelhaid LAU49.383333, 11.300000 ↗
di Ku dreckt heier nedd Walpenreuth HO50.114510, 11.798920 ↗
di Kuh trecht heuer net Junkersdorf HAS50.100684, 10.544627 ↗ Tiefenellern BA49.918536, 11.074701 ↗
di Kuh treckt heier net Joditz HO50.371325, 11.838269 ↗
di Kuh treggd heier net Feilitzsch HO50.362288, 11.934163 ↗
di Kuh trächd heie nĭt Veitsbronn 49.512014, 10.884572 ↗
di Kuä drächd haier nid Zandt AN49.240459, 10.658766 ↗
di Kū trecht heuä niet Bojendorf BA50.043702, 11.176427 ↗ Wattendorf BA50.025123, 11.133553 ↗
di kue trecht hair nett Dittenheim WUG49.055224, 10.792533 ↗
die Kou trägt heier net Hainbronn BT49.744916, 11.560771 ↗
die Kou trägt heier nit Bärenbrunn HO50.234347, 11.658218 ↗
die Kua drechd heua nid Ulsenheim NEA49.558085, 10.298035 ↗
die Kuh treggt heir net Eschen BT49.943760, 11.442680 ↗
Di Kou trecht heiä net Kornburg N49.355233, 11.100939 ↗
Di Kuh trecht heuä niä Trieb LIF50.145595, 11.138477 ↗
Die Kuh tegt heuer net [GP hat sich eventuell verschrieben], Würgau BA49.979151, 11.091920 ↗
di Kou trecht hajä net Kammerstein RH49.292567, 10.971218 ↗
di Kou trecht heuä nē Effelter KC50.355958, 11.417758 ↗
di Kou tregt heir nīt Unterweißenbach HO50.228062, 11.707677 ↗
di Kua tréicht hör nit Dipbach 49.898652, 10.124385 ↗
di Kuh drechd heuä ned Ebing BA50.008667, 10.905596 ↗
di Kuh drecht heue nie Friesen KC50.267688, 11.362760 ↗
di Kuh trecht heiä net Schönbach HAS50.007038, 10.663493 ↗
di Kuh trägt heuer net Tüchersfeld BT49.785318, 11.360570 ↗
di Kuh tröcht heur net Althausen NES50.266151, 10.471399 ↗
di Kuh tröht heuer nit Großenbrach KG50.246627, 10.069473 ↗
di Kū tregt heier net Oberkotzau HO50.262748, 11.927091 ↗ Unternschreez BT49.887911, 11.582101 ↗
di ku trȫt häüer niet
di kū trekt hoiär net Neuhaus b.Hollfeld BT49.910018, 11.225855 ↗
die Kuh trägt heua net Hornungsreuth KU50.025604, 11.491580 ↗
D Kuh trägt heuer net Pinzberg FO49.691240, 11.102708 ↗
di Ku drägt heier nit Obermichelbach 49.530121, 10.907979 ↗
di Ku trecht heue net Neundorf CO50.225202, 10.843600 ↗
di Kuh dregt heie ned Lösten HO50.150091, 11.782458 ↗
di kou dregd hai? ned Engelthal LAU49.471882, 11.398955 ↗
die Kuh hot net drong [Flexionsbesonderheit], Franken WUN50.089723, 11.919001 ↗
die tregt heia' nia't Faßmannsreuth HO50.275798, 12.124484 ↗
D' Kou traggd heuija Workerszell EI48.926240, 11.150002 ↗
Die Kuh trāgt nicht Gauerstadt CO50.307244, 10.802844 ↗
Die Kuh trächt heuer Kirchaich HAS49.918122, 10.682048 ↗
Die Kuh träicht nit. Röttbach MSP49.803778, 9.525509 ↗
di Ku tr?kt hei? net Weißenhaid WUN50.084308, 11.851792 ↗
Di Kou drēschd net Kälberau AB50.090696, 9.094131 ↗
Di tröcht heūr net Katzenbach KG50.241920, 9.966388 ↗
Die Kua tre-igt net Windischbuchen MIL49.657569, 9.340539 ↗
Die Kuah trächt net „neuere Ausdrucksweise“, Großlellenfeld AN49.114683, 10.632263 ↗
Die Kuh treicht nit Preunschen MIL49.585957, 9.184088 ↗
Die Kuh träicht net Marktsteinach SW50.069388, 10.346551 ↗
Die Kuh tröicht net Holzhausen SW50.118770, 10.185801 ↗
di Kou dräichd nied Euerfeld KT49.822753, 10.105348 ↗
di Kuh trächt nicht Humprechtshausen HAS50.119869, 10.449072 ↗
die Kuh träigt nett Rügheim HAS50.110928, 10.511613 ↗
die Kuh trêicht nit Schönderling KG50.249458, 9.848311 ↗
Die Kuh trecht net Heiligenstadt BA49.864542, 11.169224 ↗
Die Kuh trächt net Hofstädten AB50.108177, 9.216777 ↗
Die Kuh trägt net. Füttersee KT49.781165, 10.497374 ↗
de Kou träicht nit Hilpertshausen 49.895838, 10.012387 ↗
di Kou treckt niat Kaiserhammer WUN50.127324, 12.082964 ↗
di Kouh tregt haiä Tröstau WUN50.028529, 11.928259 ↗
di Kuh träicht net Wenschdorf MIL49.678894, 9.287692 ↗
di Kuh träicht nit Schwemmelsbach SW50.060859, 10.032300 ↗
di dregt haia net „die trägt heuer nicht“, Bobengrün HO50.346768, 11.652840 ↗
dia Kou trecht net Lauf a.d.Pegnitz LAU49.512379, 11.277996 ↗
die Kuh trecht net Burghaslach NEA49.733623, 10.600532 ↗
die Kuh treckt net Hutschdorf KU50.042007, 11.418397 ↗
die Kuh trächt net Wurlitz HO50.252782, 11.985214 ↗
die drägt hoia ned Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
die tregt heuä net Wildensorg BA49.879549, 10.858633 ↗
Die Kuh trächt ne Niedersteinbach AB50.087588, 9.149854 ↗
di Kou tröt nijet Roth NES50.489504, 10.117231 ↗
di Ku? trecht nit Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
di Kuh traegt nit Diebach KG50.126828, 9.838964 ↗
di Kuh treckt net Dressendorf BT49.994360, 11.659566 ↗
di Kuh tröigt net Thundorf KG50.198593, 10.319851 ↗
die Ku trecht net Krombach AB50.081424, 9.206235 ↗
si tregt heue net Seidmannsdorf CO50.249431, 11.000298 ↗
d Kua trécht net Steinhart DON48.960725, 10.668564 ↗
d' Kou dregd net Selingstadt RH49.130332, 11.149466 ↗
di Ku dregt nije Unterrodach KC50.248395, 11.386306 ↗
si tre=äicht net Mainbullau MIL49.690509, 9.187038 ↗
trecht heuer net Kösten LIF50.149202, 11.040313 ↗
Di Ku dregt niä Horbach KU50.212071, 11.643114 ↗
Die Kuh treicht Waldfenster KG50.261014, 9.956182 ↗
di Ku dregt net Weickenreuth HO50.166815, 11.663335 ↗
di Ku tregt net Neufang KU50.121186, 11.600739 ↗
di Ku trägt net Gollmuthhausen NES50.357699, 10.424872 ↗
sie trächt niet Holzkirchhausen 49.760976, 9.667599 ↗
sie träicht net Schippach MIL49.670502, 9.315906 ↗
trächt heier ne Alesheim WUG49.046313, 10.863747 ↗
Di trächt net. Appenfelden NEA49.738256, 10.486341 ↗
Die trecht net Schneppenbach AB50.094991, 9.235841 ↗
Sie tröht niëd Ostheim v.d.Rhön NES50.460806, 10.230505 ↗
die Kouh tregt Gräfenberg FO49.644683, 11.246705 ↗
die Kuh tröcht Maßbach KG50.183312, 10.276084 ↗
die trächt nit Rügland AN49.401026, 10.594407 ↗
döi tregt heia Eschenbach LAU49.530021, 11.491311 ↗
di Kuh trächt Modschiedel LIF50.032256, 11.267001 ↗
di trächt net Bertholdsdorf AN49.284889, 10.877805 ↗
die tragt net Walting WUG49.102349, 11.058956 ↗
sie tröt nit
Trägt nett Friedmannsdorf HO50.137371, 11.763481 ↗
trecht net Straßgiech BA49.958211, 10.999258 ↗
trecht nii Rechtenbach MSP49.982689, 9.510362 ↗
trächt net Baunach BA49.985830, 10.849257 ↗
die trägt Volsbach BT49.866271, 11.419530 ↗
tregt nit Eschenau ERH49.572316, 11.197753 ↗
2
tragen (in Redensart)
FeldarbeitStrassen und Verkehr/Transport (auch körperlich)Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
Hast gwiß dei Mülch gleih aff Nämbergh troogn ? Buchschwabach 49.406286, 10.856505 ↗
sie träicht ihr'n Mo nein Himmel Thulba KG50.179029, 9.919318 ↗
Bittla trong [Redensart], Oberhochstatt WUG49.030472, 11.049030 ↗
Bodn troochn „Boden tragen“ [Redensart], Königsberg HAS50.080869, 10.566448 ↗
Bouda trog'n [Redensart], Sulzfeld KT49.707409, 10.130096 ↗
Boudn troch [Redensart], Repperndorf KT49.750336, 10.121243 ↗
Kåut drong [Redensart], Oberkrumbach LAU49.545914, 11.396810 ↗
bōdn tragn „im Weinberg“ [Redensart], Zell a.Ebersberg HAS49.965517, 10.561807 ↗
Kouttragn „gibt es heute nicht mehr, wurde getragen mit der Kouttragn“ [Redensart], Raitenberg LAU49.602877, 11.472418 ↗
Kouttrogn [Redensart], Alfeld LAU49.428955, 11.544055 ↗
3
trächtig sein
Säugetier
Nei di Seitn gedrückt ob sa· trecht [schlecht lesbar], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
nåuchschau ob di Kuh treggt „nåuchschau ob di Kuh treggt. Für die Handbewegung des Drückens an den Leib ist kein Ausdruck bekannt.“, Döllnitz KU50.046179, 11.392754 ↗
untersucht obsie drōng Limbach BA49.753023, 10.814623 ↗
undäsǖng ob sa dreggt Kupferberg KU50.139009, 11.578501 ↗
deā sicht obs trecht Medlitz BA50.048282, 10.884962 ↗
undrsouchå obs trägt Zell RH49.139831, 11.186506 ↗
Untesūch öbs trecht [schlecht lesbar], Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
die Sau trekt niht Ermreuth FO49.640632, 11.191843 ↗
mo sä ob sa trächt Breitensee NES50.353549, 10.542278 ↗
schaŭn obs drecht Unterreichenbach SC49.328704, 10.996655 ↗
schaua obs drägd Hetzelsdorf FO49.726912, 11.204640 ↗
di Kouh dreggt Schönwald WUN50.200412, 12.088146 ↗
di trekt Cottenau KU50.129472, 11.626697 ↗
4
sich kleiden mit, aufhaben
tregt an falschen Zopf Hürbel a.Wald AN49.349607, 10.348762 ↗
die trägt a Perrück´n Altendorf BA49.799373, 11.012122 ↗
die treggt a Perückn Weißenbrunn KC50.200461, 11.346432 ↗
Dar trägt e Perücke Detter KG50.234995, 9.758357 ↗
ar trögt a Perückn Roßfeld CO50.348114, 10.742475 ↗
5
tragen
körperlich arbeiten, schaffen, sich mühenKleidung/Textilien/Gewebe und Ähnliches (Watte)Christl. Glaube, Bibel
Wenn die Zeii näs mer nog'n, die Bee näs mer trog'n und die Röck stink'n nach Säch'n, dos sen die 3 letzta Zäch'n „Meine Mutter, aus Gaibach b. Volkach stammend, hatte öfter den Spruch geprägt“ [Redensart]
Hot mi a alda Sau rausgraba, hot mi a Bettlma gfunda, hot mi bis of Lellafeld drācha, zo da kathollischa Lumba. „Anlass: Die Lellenfelder kath. haben im 1. Weltkrieg eine Glocke vergraben, um sie nicht abliefern zu müssen; ein wühlendes Schwein soll die Glocke ausgegraben haben.“ [Flexionsbesonderheit; Kasusbesonderheit; Redensart], Lentersheim AN49.079855, 10.580801 ↗
d? Kä?w?hann?s trägt di Köiz? mit Strohbund (oder Pupp?) Begleiter mit weißer Schürz? und Ba?dl? Öpflwai „ist Bartl“, Reistenhausen MIL49.771448, 9.321749 ↗
der hot, wenn die Arbet begroh worrn ist, ein Fohn getrö „(Fahne getragen)“, Hendungen NES50.394188, 10.353323 ↗
stinkerde Hefn trogn Serrfeld NES50.213160, 10.570448 ↗
6
als Haartracht haben
Er trägt g´schaiteltes Haar Mönchstockheim SW49.932828, 10.365655 ↗
er trägt en Schädel Detter KG50.234995, 9.758357 ↗
7
einen Körperteil in einer bestimmten Stellung halten
Bewegung, Wechsel, Veränderung/Stillstand
Dar drägt die nosa hoch der Spritzer Retzstadt MSP49.911049, 9.882893 ↗
di drächd di Nōsn hoch. [Redensart], Neustadt a.d.Aisch NEA49.579544, 10.613944 ↗
8
Früchte hervorbringen
Gelingen/Geraten/Entstehen/Werden
die jüngere Ackerwiese trä-igt s örschmoal Steinmark MSP49.863273, 9.524076 ↗
9
anhaben (Kleidung)
wenns Moudi is trecht mer en Kuaschwanz um en Hols rum [Redensart], Rüdenhausen KT49.764890, 10.341270 ↗
10
aufs Feld bringen, eine Mahlzeit
Strassen und Verkehr/Transport (auch körperlich)
Änkebrūd trogn „Brotzeit“, Pittersdorf BT49.894200, 11.506715 ↗
11
bei sich haben
dea treggt an Tutn-Schein in da Taschn [Redensart], Weidenberg BT49.941315, 11.722884 ↗
12
bringen
na/>u drongm?s in s Spidal Schirnding WUN50.078095, 12.228463 ↗
13
das erste Mal nach der Ernte den Acker pflügen
Acker-, Getreidebau
das Korn trag „immer noch: as Korn-fell das Korn trag“, Thiersheim WUN50.075868, 12.125707 ↗
14
ein Kind auf den Schultern umhertragen
i trōch di Weigenheim NEA49.575966, 10.264009 ↗
15
ein Kleidungsstück anhaben
Kopfbedeckungen
de Zilinde wed kaum noch getrouchng und häßt spaasig di Angströͤn Gestungshausen CO50.237527, 11.177952 ↗
16
sammeln
Haufen trage Dorfprozelten MIL49.780235, 9.382045 ↗
17
schwanger sein
ah Stute on e Hos trön zomme e Johr „eine Stute und ein Hase tragen zusammen ein Jahr“ [Umlaut], Sondheim i.Grabfeld NES50.418959, 10.382280 ↗
18
tragen, mitnehmen
wos mehr wērt is wi a Laus, des muß mer trōng ins Haus [Redensart], Flachslanden AN49.399593, 10.512698 ↗
19
tragen, transportieren (in Redensart)
der nimmt mit was er trag ka Zeil a.M. HAS50.011546, 10.592212 ↗
20
tragen, zuführen
ausstatten (versehen mit, übergeben, aufbewahren, erhalten, befreien von, wegnehmen)
Wasser nein Mee getroche „oder“, Wolkshausen 49.624864, 9.978911 ↗
21
zutragen, zuflüstern
de'i troung sa ans „es wird schlecht über einen geredet“ [Umschrift unsicher], Naila HO50.329425, 11.702182 ↗
Bayerns Dialekte Online.
Bayern, Bairisch, Bayerisch, Schwäbisch, Schwaben, Franken, Fränkisch, Dialekt, Mundart, Mundartforschung, Dialektologie, Lexikographie, BDO, WBF, BWB, DIBS.
Bayerische Akademie der Wissenschaften.
Bavaria's Dialects Online.
Bavarian, Bavaria, Franconian, Swabian, Swabia, Dialect, Dialectology, German, Dictionary, Lexicography.
Bavaria's Dialects Online provides information about the dialectal vocabulary in Bavaria and presents the research results of the Bavarian Dictionary (BWB), the Franconian Dictionary (WBF) and the Dialectological Information System of Bavarian Swabia (DIBS).
Bavarian Academy of Sciences and Humanities.